Vorschlag zum Thema Crowdsurfing

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2011<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von sarc, 10. August 2010.

  1. Alkoholger

    Alkoholger Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Au ja, mittig vor die Bühnen ein langes (selbstverständlich kostenpflichtiges) Fliessband, auf dem sich alle Crowdsurfer gefahrlos für alle anderen und sich selbst nach vorne transportieren lassen können.
    Kein Gedrängel, kein Stress, geringer Securitybedarf, keine Gefahr und Spass machts auch nicht mehr.
    Am besten nur auf Brusthöhe, dass sie auch bloss keinem die Sicht behindern.
    ;)

    Vielleicht wäre ein Metalkonzert in einen Konzertsaal zu verlegen ja mal ne echte Marktlücke, wenn tatsächlich so viele Metaller die Musik einfach nur ungestört geniessen möchten.
    Quasi nen bestuhltes Indoor-Wacken.
    Mit schallisolierten Hotelzimmern und Klofrau, damits auch nichts mehr zu nörgeln gibt.

    P.S. ich hab das alles noch nie gemacht und mir wars dieses Jahr auch etwas zuviel mit CS.
    Eventuell kann man das ja auch durch schlichtes erlauben von CP und WoD ja reduzieren, wer im Kreis rumrennt kann schliesslich nicht surfen.
    Unterbunden kriegt man den Bewegungsdrang einiger aber sicher nicht, schon gar nicht durch verbote.

    Ich fands immer gut, wenn die sich vor der Bühne ordentlich austoben konnten, dann müssen sie's nicht am Campground als Zerstörungswut ausleben.
     
  2. Cargath

    Cargath W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Was ist eigentlich so verdammt schwer daran zu kapieren, dass man ein Konzert durchaus mit vielen Menschen die zusammen abgehen erleben möchte, und das man dabei durchaus trotzdem noch was vom Konzert mitbekommen kann? Es geht nicht darum das Konzert "ungestört" zu erleben, es geht darum das Konzert überhaupt zu erleben, nicht nur 90min fremde Ärsche anzugrabbeln und besoffene Kiddies auf Händen zu sehen.
     
  3. Cargath

    Cargath W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde übrigens, dass sich einige Leute hier mal ins Gedächtnis rufen sollten, dass Crowdsurfer diejenigen sind, die etwas auf Kosten anderer tun wollen, dankbar dafür sein sollten, dass die Leute mitmachen und damit diejenigen sind die auch einfach mal Rücksicht auf ihre Mitmenschen nehmen könnten.
     
  4. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.592
    Zustimmungen:
    2.040
    Wenn man das ganze Mimimi und die latente Homophobie ignoriert, bleibt die Frage, wieso du anderen Geldgier vorwirfst, obwohl du scheinbar selbst ganz versesssen, nach selbigem bist?

    Das Problem an der Sache ist, das Surfer fallen lassen nunmal keinem nützt, das einzige was effektiv nützen würde, wäre wirklich ein Verbot, dies ist aber nicht gegeben.
    Das fallen lassen nutzt keinem...das ist auch eigentlich meine Hauptaussage...

    Oh Ja! :o:cool::D

    Nein, du bekommst etwas ganz anderes! Und zwar von mir persönlich unsere Schleuder (Dieses Ding hier: http://www.pearl.de/a-PE8174-5924.shtml;jsessionid=hjlDvmz6FRjXz-jSFLaQs), mit der bitte sie so weit es geht, in Richtung Boden zu spannen und im richtigen Moment -ich nehme an du weisst welchen Moment ich meine! ;) - wieder los zu lassen! :D:D:D
     
  5. Da_Wishmaster

    Da_Wishmaster W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, du weisst, dass Mittelweg nicht wörtlich gemeint ist ;)

    Ich bin übrigens auch gegen die Circlepit und Wall of Death Verbote, nur mal so nebenbei :rolleyes:
     
  6. Cargath

    Cargath W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, es hilft einem selbst und allen die noch weiter vorne stehen und sich nicht mehr um den Surfer kümmern müssen.

    Übrigens: 2008 bei Children Of Bodom haben die Leute ein Loch gebildet, damit die Surfer da reinfallen und niemanden bei ihrem Sturz verletzen, aber eben auch nicht weiter kommen. Da waren also nicht nur wenige Weicheier genervt, sondern die ganze Menge, die sich dann dazu entschlossen hat nicht mehr mitzumachen. Das kann man meinetwegen asozial finden, weil sich die Surfer dabei verletzen könnten, aber es zeigt, dass es vielen zuviel ist, nicht nur einer Minderheit. Und es zeigt auch, dass die Masse das zur Not selbst in die Hand nimmt, wenn da nicht langsam was getan wird, nur dass dann unter Umständen Menschen darunter leiden müssen.
     
  7. Midas

    Midas Newbie

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt. Zwar wollen sich die Leute in den ersten Reihen wohl kaum prügeln (wie kommst du darauf?) und ein Recht auf das ordnungsgemässe und vernünftige Anschauen von Bands hat schonmal gar keiner jedoch gabst Du Dir im Prinzip die Antwort anderenthreads schon selbst:

     
  8. Cargath

    Cargath W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Genau. Statt bei sich zuhause aufzuräumen die Leute wegschicken. Okay, lassen wir das, du bist offenbar absolut nicht kompromissbereit und einfach nur egoistisch.
     
  9. King-of-Darkness

    King-of-Darkness W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. Mai 2008
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    0
    Ich steig hier aus. Die Situation dreht sich seit einer Woche im Kreis, dabei die Positionen
    - mich nervts, aber for the sake of hell reich ich halt weiter
    - bist du blöd - ich tu das nie!
    - bist du bescheuert - Verletzungsgefahr zu groß
    - Crowdsurfer schuld - Verbot
    - Crowdsurfer normal auf Metalfestival
    abklappernd, manchmal auch mehrfach und durcheinander während des Durchlaufs.

    Ein Verbot wird es so schnell nicht geben, genörgelt wird weiter und eine Lösung ist nicht abzusehen. Oder gibt es eine, die nicht auf
    - Verbot
    - Durchgangsmaximum
    - eigenbrötlerischem Verhalten
    beruht? Wenn ja, würde sie einer mal bitte posten? Ansonsten haltet einfach die Schnauze, rückwärtige Verdauung ist nicht gesund!
     
  10. TequillaTina

    TequillaTina Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    na siehste. da kann ich mit gehen *thumbs up*;)
    jaja, die partycrowd kann nich mit und kann nich ohne ...
     
  11. Kenny78

    Kenny78 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ach wirklich? Dafür hatten die die Zeit und das Personal? Kann ich mir nicht vorstellen... Gesehen hab ich´s auch nicht.
    Glaub auch nicht, daß ein solches Vorhaben von Erfolg gekrönt sein könnte, aus dieser Menschenmasse die ca. 30-50 herauszufischen, die einen CP veranstaltet haben. :cool:
    Kann ich zwar nachvollziehen, finde ich aber nicht gut. Ich glaub schon, daß die Orga mitliest, sich aber nicht in die -stellenweise- hohle Diskussion einmischt. Oder höchstens mit Pseudonym.
    Ich hoffe, daß machbare VORSCHLÄGE als solche herausgefischt und diskutiert werden, daß gebashe hier ist nur Kinderkram. Es deutet zwar an, wie wichtig dem Einem das Surfen und dem Anderen das Nicht-Surfen ist, aber es besteht halt zu ´nem Großteil aus getrolle und gebashe - deswegen wird man mich hier auch nicht so schnell los ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2010
  12. Ezekyle

    Ezekyle W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    signed
     
  13. Totgeweihter

    Totgeweihter Newbie

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0

    Zustimmung! Crowdsurfing ist eine Katastrophe! Man kann sich nicht auf das Konzert konzentrieren, weil man ständig ein Assi auf den Kopf bekommt. Man kann nicht headbangen und nichts mehr genießen, wenn man sich ständig umdrehen muss und aufpassen muss keinen auf den Kopf zu bekommen.

    Das Problem ist einfach wenn die Leute von hinten kommen. Stagediving ist da erträglicher.

    Es ist ja in Ordnung wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen per Crowdsurfing nach Vorne durchgegeben wird, aber die Spaß-Surfer nerven total. Ebenso wie die Leute die meinen den Weibern den BH auszuziehen, absichtlich zwischen die Beine zu fassen, usw.

    Zudem sollten Wellenbrecher aufgebaut werden, denn das Gedrücke ist teilweise echt extrem gefährlich, das vor den Bühnen abgeht.

    Bei anderen Festivals dieser Größe werden auch Wellenbrecher aufgebaut.
     
  14. Totgeweihter

    Totgeweihter Newbie

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist eine gute Idee, Immer nach hinten durchgeben und schon will keiner mehr Surfen...
     
  15. no remorse

    no remorse W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    0
    ständig, ständig, ständig...so wie das tönt seit ihr ja alles Riesen-Pechvögel, wenn die Crowdsurfer immer bei euch durchkommen...bei keinem einzigen Konzert dieses Jahr kamen bei mir mehr als 10 Crowdsurfer vorbei und ich stand nun wirklich nicht bei wenigen Konzerten in den vorderen Reihen!!!

    Stimm ich zu, das ist nicht i.o...das sind einfach nur notgeile Hanswürste!!!!

    Wurde schon millionenfach diskutiert...ist beim WOA mit dieser Bühnenkonstellation nicht machbar...
    ...wenn du das vertiefen willst geh in den Wellbenbrecher-Thread
     

Diese Seite empfehlen