Wie wars dieses Jahr?

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von dries, 03. August 2008.

  1. Eliael

    Eliael W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    0
    ganz ehrlich: mir und meinem Begleiter fiels heute Morgen schwer wieder in die Zivilisation zurückzukehren.. wir meinten schon sowas von wegen : "Erstmal dran gewöhnen, dass man sich mit den Nachbarn in normaler Lautstärke und auf Deutsch unterhalten kann :D " und "IIIH Häuser, was is das ?" .. oder auch, seine Frage heute Morgen, kurz vor seiner Haustür "Verdammt wo is das Dixi ? ". feinfeinfein :D erstmal wieder ans normale Leben gewöhnen :D
     
  2. Kampfkater

    Kampfkater W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Das war auch bei mir schon ein ganz besonderes Erlebnis heute. :D

    Man steht gestern für Nightwish an, unterhält sich dabei unter Anderem mit nem Ureinwohner, einem Österreicher und einer Schwedin und dann fährt man heute Morgen durch sein 20.000 Seelen-Dörfchen und muss einen Straßenflohmarkt durchqueren. :D
     
  3. zuiop

    zuiop W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    ES GAB EINEN WAKKEN 08 SPRUCH!!!!!!!!!!!
    NÄÄÄÄMLICH




    SAAAAALADIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



    er entstand durch Tod und Gedärme und wurde bei uns auf dem Platz gerufen. Darum ist er der offiziele Spruch! Findet euch damit ab ihr pussies
     
  4. SeucheVogel

    SeucheVogel Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin 26 und dies ist war mein 10tes W:O:A.

    Meine Impressionen:

    Seit 3 Jahren ca. sinniere ich mit meinen Kumpels darüber wie sehr sich das W:O:A doch verändert hat und vor allem in wie fern. Dieses Jahr haben wir es sehr deutlich gemekrt.....

    1. Wir hatten das Gefühl, dass von Jahr zu Jahr mehr Deppen (wir nennen die gerne "Rock am Ring-Besucher) zum Festival kommen. Diese Art von Besuchern haben meist nicht diese "friedliche" Mentalität und fangen gern Stress an, oder finden es lustig Dixies und Autos anzuzünden.

    2. Der Komerz, der von Seiten der Veranstalter mitlerweile betrieben wird ist nicht mehr feierlich. Es war mal ein Festival wo es hieß - VON FANS FÜR FANS- doch die letzten Jahre war es doch eher -VON DEN BESUCHERN IN DIE VERANSTALTERGELDBÖRSE- . Natürlich kosten Bands wie Maiden eine Menge Geld und Müllentsorgung etc. auch, doch es kann mir niemand erzählen, das so etwas die Preisexplosion der letzten Jahre erklärt.


    3.
    Wir sind dieses Jahr am Montag morgen angereist (ja wir sind Frühanreiser) und wurden von den Stewards so dermaßen zusammengepfercht, sowas habe ich die Jahre zuvor noch nicht erlebt. Die wussten ganz genau was ihnen blüht wenn Maiden kommt, also nochmal einige Tausend Fans mehr die nur für eine Band anreisen, da kann mir keiner erzählen das es nur 2500 Besucher mehr waren wie im letzten Jahr. Nie und nimmer waren es dieses Jahr "nur" 75000 Besucher, dass können die evtl dem Finanzamt erzählen, aber nicht mir. Ich habe 10 Jahre hinter mir und hab gesehen wie es langsam und dann immer schneller gewachsen ist und die Besucherzahlangaben stehen dazu in keiner Relation.

    Mein Fazit:

    Dies war mein 10tes und letztes W:O:A ich werde mir ein anderes Festival suchen, bei dem ich wieder das finde was das W:O:A verloren hat.....

    Ein Open Air von Fans für Fans, denn welcher Fan möchte schon Angst haben bei nem Bandauftritt erdrückt zu werden, nur weil mal eben gefühlte 20000 Karten mehr verkauft wurden wie im Vorjahr.

    Grüße Seuchevogel

    p.s.: Mir ist klar das nicht alles von meinem Geschreibsel objektiv ist, doch ich bin leider teils sehr enttäuscht und frustriert.
     
  5. Howard_Phillips

    Howard_Phillips Member

    Registriert seit:
    05. Juli 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Also was mich meisten gestört hat und weiterhin stören wird ist das doch teils sehr junge "Event-Puplikum". Es wird immer weniger eine reine Metal-Party sondern zusätzlich ein Sammelecken für Vollpfosten, die einfach nach Wacken fahren weil sie gelesen und gehört haben, dass man da saufen und sich daneben benehmen kann. Ich sag nur Brandstiftung auf U. Wie unglaublich blöd und was für ein Arschloch muss man sein um auf einem vollen Camp-Ground diese Chemikalienbehälter abzufackeln oder am Ende seine Zelte anzuzünden??Dazu kam die Tatsache, dass viel geklaut wurde. Zwar nicht mir, aber es wird ja berichtet und selbst die Orga hat gewarnt!

    Ein weiterer aber verschmerzbarer Punkt ist die Doppelbeschallung durch beide Bühnen. Ich hab bei Obituary nur diesen hüpfenden Hip-Hopper von Hatebreed gehört!
     
  6. abszu

    abszu Member

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, die böse Jugend. Ist ja nicht so, als ob 1998 keine Dixis kopfgestanden hätten... :o

    Geklaut wird leider immer. Und rumgefackelt auch. Wir haben auch das sogenannte "Activity Areal", also den ehemaligen Wald, geplündert für Brennholz und Spass gehabt. Und brennende Zelte und Wohnwagen... hab ich schon 1998 gesagt? :D


    Dann hast du entweder weit links gestanden oder nen Horchrohr - ICH stand recht mittig und habe Hatebreed exakt dann gehört, wenn Obituary Pause machten. Aber vermutlich rotte ich slowly und krieg nicht mehr alles mit... :rolleyes:
     
  7. 1975

    1975 Newbie

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Jupp! So war das.... Und jetzt sach keiner es war bei Obi zu voll, wir haben links noch vor dem FOH gestanden und da war noch genuch Platz.

    Ich finde dieses Wacken war das Beste der letzten 3 Jahre! Der Sound auf den Hauptbühnen hat mich einfach umgehauen.
     
  8. dslayer

    dslayer Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    So Leutz,

    kann nur sagen, dass es wieder absolut genial war! Habe mir ungelogen über 20 Bands in voller Länge reingezogen und habe so einen Großteil der Zeit auf dem Festival-Gelände verbracht. Bei etwa 10min strammen Fußmarsch bis zum Camp konnte man sich trotzdem die nötigen Fress-, Sauf-, Scheiß- und Ausruhpausen völlig stressfrei gönnen.

    Außer bei Maiden habe ich die Erfahrung gemacht, dass man es wirklich immer (!) bis nach ganz vorne zur Bühne schafft, obwohl ich mich im Durschnitt nicht früher als 10min durchgewurschtelt habe.

    Aus den vorherigen Jahren habe ich gelernt, dass das Essen der Stände absolut verzichtbar ist. Viel zu teuer für viel zu wenig abgestandenen Fraß. Selbstversorgung ist am idealsten und wenn man mal schlemmen möchte, lohnt sich ein Abstecher ist nahe gelegene Dorf (15min), wo es verdammt leckere Sachen für günstig gibt.

    Weiteres Highlicht war das Freibad, obwohl dieses Jahr 2€ Eintritt fällig war. Der spielfreie, 30 Grad heiße Donnerstag Vormittag war wie dafür geschaffen.

    Man sieht sich nächstes Jahr - Ticket ist bereits geordert!
     
  9. Hellvis

    Hellvis Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Viel war besser, manches inakzeptabel

    Ich finde nun nicht, daß es zu wenig Geballer gab. Eine große Black Metal Band war dieses Jahr gar nicht dabei. Andererseits waren mit Immortal, Emperor und im weiteren Sinne auch Dimmu Borgir schon die größten gerade erst da.


    Gut war dieses Jahr:
    • Die Erweiterung des Festival Geländes
    • Die neuen Eingänge
    • Die neuen Videoleinwände (es war wunderbar, Maiden draussen auf der Wiese zu gucken)
    •*Die vielen Ess-Stände (kaum noch Wartezeiten, beim letzen mal musste man noch teils 2 Backrunden auf sein Knoblauchbrot warten. Und die Essensauswahl war exzellent)
    • Die Bands (Allein für At the Gates und Carcass war der Ticketpreis ok)
    • Verkehrssystem (Ich kenne niemanden, der sich über Stau beklagt hat)

    Schlecht war in diesem Jahr:
    •*Sound (das muss man doch merken!)
    • Schlechter Boden auf dem Festivalgelände (Warum kein Stroh o.ä. dieses Jahr? Warum keine Drainagen auf dem Gelände? Auf dem Campingground gab es die doch auch. Warum die Pisse-Seen, die nicht abliefen?)
    • Müll und Dreck auf dem Festivalgelände und davor (Warum wird das nicht jeden Morgen einmal weggesammelt?)
    • Müll auf dem Campingground (an jedem Leuchtmast ein Müllcontainer und die Sache sähe schon besser aus)

    Inakzeptabel dieses Jahr war:
    • Die Anzahl der Idioten und Krimineller (Ich rede nicht vom angeblichen Portemonaieklau während des Crowdsurfens, wer da sein Geld ungesichert in der Arschtasche hat, hat selbst schuld meiner Meinung nach. Auch nicht, daß einem die Pfandbecher vom Tisch beim Zelt geklaut werden. Das ist frech aber nicht so schlimm.
    Aber bei uns (nicht nur da) im Nachbarzelt wurde tatsächlich eingebrochen, während mein Campingnachbar schlief und Geld aus dem Portemonaie sowie sein Handy gestohlen. Das ist mehr als "im vorübergehen" etwas mitzunehmen. Das ist geplanter Raub. Und DAS habe ich noch nie gehört in Wacken.)
     
  10. kCO

    kCO W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    9.051
    Zustimmungen:
    0
    So, mein kurzer Senf dazu:
    2006 haben wir uns vom Wacken verabschiedet weil es da schon zu voll für uns war. 2008 haben wir uns von günstig erworbenen Tickets dazu hinreißen lassen spontan zu kommen. Maiden kannst du nie wieder so günstig sehen haben wir uns gedacht.
    Eindruck von 2008: noch voller, noch teurer, noch mehr Spacken, die sinnlos zerstören und zündeln und nicht an die Nachbarn denken, die ihr Zelt wieder mit nach Hause nehmen wollen.
    Ach ja, zur Teilnehmer Diskussion, Auszug aus der Festival Zeitung vom Sontag, Seite 23:

    Das Wacken Open Air hat
    wieder einmal alle Rekorde
    gebrochen. 75 000 Menschen
    bevölkerten die Wackener
    Kuhwiesen während des
    19. W:O:A – rund 2500 mehr als
    im letzten Jahr
    . Rekordverdächtig
    auch das Massen-Stagediving
    beim Auftritt von
    Children of Bodom: 2100 Metalheads
    stürzten sich in das
    Meer von Armen und sorgten
    für einen weiteren Glanzpunkt
    in der glorreichen Wacken-
    Historie.

    So, das waren dann die 10.000 x-mas Tickets plus die 65.000 normalen Tickets.
    Und dann kommen noch all die anderen dazu. Sanis, Ordner, Helfer, also alle die dort gearbeitet haben plus die Wackener und ihre Gäste usw.
     
  11. Schattengewächs

    Schattengewächs W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    0
    Bzgl. der Leinwände: Ja, sie sind schon praktisch, damit man als Zwerg überhaupt was sieht. Und auch, wenn man eine Band, die man sich aus Neugier angucken möchte, fand ich das auf der Wiese ganz nett. Da konnte man sich noch hinsetzen und unbeteiligt bleiben. Aber ich finde es traurig, dass einem manchmal nur die Leinwand bleibt, weil es auf dem richtigen Gelände zu voll ist, bei einer Band, die man unbedingt sehen will.

    Bzgl. Müll auf dem Festivalgelände: da gebe ich dir recht. Auf dem Full Force schaffen sie es ja auch, über Nacht den Platz wieder sauber zu machen (ok, das sind auch ein paar Tausend Leute weniger..., aber die schaffen das. Fand ich klasse.)

    Bzgl. Müll auf dem Campinggelände: Ich schätze, die aufgestellten Tonnen würden einfach nicht viel bringen. Ganz ehrlich, die bleiben sicher nicht lange stehen. Und ich würde ganz ehrlich nicht noch den Umweg machen, um mir so eine olle Tonne zu suchen. Man kann es auch einfach mit zum Zelt nehmen und dort in seinen eigenen Müllbeutel schmeißen, aber das machen sicher auch die wenigsten.
     
  12. Eifelwanderer

    Eifelwanderer Newbie

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    na dann schiess ich mal los....

    also, ich gehe seit 1997 unregelmässig zum WOA und muss leider auch feststellen, das die negativen seiten einfach überhand nehmen. es gibt meiner meinung nach 2 punkte, die in direktem zusammenhang stehen und alles beinflussen :

    1. zu voll !! mit über 65.000 oder 70.000 oder 75.000 besuchern (die zahlen variieren anscheinend in jedem bericht) ist es einfach zu voll geworden. das festival ist so stressig, das es kaum noch spass macht. der slalom bis zum festival gelände oder zurück nimmt schon einen grossteil nerven und kraft in anspruch.

    2. zu agressiv !! aus diesen besuchermassen ist einfach die gesamtstimmung deutlich agressiver geworden, was ich hier in vielen kommentaren auch bestätigt sehe, in den gesprächen mit fans auf dem gelände auch und natürlich auch von den security und der polizei und sogar in einem interview mit dem bürgermeister bestätigt wird.


    in dieser dimension ist einfach auch die agressionsschwelle deutlich gesunken, da es einfach nicht mehr zu kontrollieren ist und viele leute denken, das sie machen können, was sie wollen. rücksicht findet man leider nur noch selten und den fans.
    dazu kommt, das natürlich bei dieser grösse und auch der menge an bands auch mehr fans aufeinander treffen, die sich garnicht mehr so ähnlich sind, was wieder auch das gegenseitige unverständniss fördert und die agressionen deswegen auch zunehmen.

    alles in allem wird das wacken von jahr zu jahr gefährlicher für die eigene gesundheit und der spass nimmt von jahr zu jahr ab.

    schade !
     
  13. DELFOX

    DELFOX Newbie

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wo fängt man an ?

    Kann mir bitte eine/r mal erklären warum überall steht das MITTWOCH MORGEN UM 08:00 UHR Einlass zum Campingplatz ist , wenn schon Montag angereist wird und auch eingelassen wird ? Auf der BAB 7 überholten uns Autos in einer Eile das ich mir dachte : Mensch wo wollen die alle hin . Entweder gibt das bis 08:00 Uhr eine Riesenschlange oder die lassen echt schon ein . Wir wollten auf der BAB 23 noch eine Runde schlafen um bloß nicht zu früh da zu sein und das Dorf mit zu blockieren , aber je näher man an Wacken kam um so mehr Autos überholten mich ( Ja , ich fahr nur 100 km/h auf der Bahn , und ? ) und nichts von einer Schlange zu sehn . Also fuhren wir mal dem Tross hinterher . Und tatsächlich , gegen 03:30 Uhr standen wir dann auf AREA G . Zugegeben gut für uns aber wo macht dann der Hinweis mit MITTWOCH 08:00 Uhr Sinn ?

    Was die Todesangst bei MAIDEN ( Festival Today ) angeht , naja , sagen wir mal so : es war gut besucht . Aber was will man erwarten , das sich , um eine Zahl zu nennen , 70.000 aufführen als wären sie bei Marianne umd Michael zu Gast und jeder hätte einen Stuhlplatz ? Kommt schon . Ich bin selber eineinhalb Stunden früher los getigert und kam vor Beginn bis zum Technik Tower . Als das ganze anfing schaffte ich , und nicht nur ich , es innerhalb von drei Liedern bis in die erste Reihe . logisch wird gedrückt und geschoben . Ich bin 190 cm und hab ein Kampfgewicht von 125 kg . Da geht was . Meine Freundin ist 165 cm und deutlich leichter . Sie war so schlau und blieb gleich weiter hinten . Ohne jetzt diskriminierend zu wirken , aber wer im Kampf verliert , verliert . Was soll man machen , man bietet sich da vorne nicht gegenseitig Plätze an . Da herrscht Krieg . Und das ist nicht mal böse . Man klopft sich auch auf die Schultern , aber Menschen die da schon im normalen stehn in der Masse unter gehn , die sind weg sobald es eng wird . Und es war eng in der ersten Reihe , aber wer da Todesangst hat , ja what to hell hat der da was verloren ? Was stellt er sich da vor ? Die Secu. und Sani's hatten alle Hände voll zu tun . Und ich finde die haben einen SUPPPPER Job gemacht . Das surfen was etwas viel weil man alle Sekunde lang einen drüber bekam . Aber was solls .

    Was die Sani's ( Klo ) anging , wir fanden , da waren genug da und die wurden oft sauber gemacht . Wenn Spakkos die Klorollen nich zum Arsch abwischen nehmen sondern sie gleich ganz ins Urinal rein stopfen und am besten noch Bierdosen hinterher , dann wird das nicht angenehmer Leute . Im übrigen , wie kommt Scheisse auf natürlichem Wege an die Decke ? Warum muß man die Dinger so demolieren und in einer Art und Weise benutzen die über den natürlichen Gebrauch hinaus geht ? Na , hab ich das nicht schön formuliert ? Zudem , wieviel von den Dingern gabs ? 1.500 ? 1.200 ? Selbst wenn nur 1.000 davon da wären ? das sind hoch gerechnet 75 Leute auf ein Sani . Müssen unbedingt alle zur gleichen Zeit ? Viele Jungs ham doch eh in die Büsche gestrullt . Mann kann sich aber auch anstellen . Ich hab eine Hochachtung vor denjenigen die die Scheisse immer wieder weg gemacht hatten , und teilweise muß man sich ja schämen wie sich manche verhalten . Das ganze Jahr brav zur Schule oder Arbeit und einmal im Jahr die Sau raus lassen . Muß das sein ? Das ist nicht Euer Eigentum . Das ist mutwillige Sachbeschädigung . Die Dinger werden angemietet . Geht doch mal zu AVIS oder SIXT und mietet Euch mal einen Transporter und behandelt das teil so wie manche die Klos . und dann gebt das Teil so ab . Was meint ihr was da los ist ? Aber das wird es wohl immer geben , jedes weitere Jahr . Fragt sich nur wann SANI oder DIXI sagen , nein machen wir nicht mehr weil wir mehr Ärger als Nutzen damit haben . Ist es denn so schwer , rein zu gehn , zu kacken oder sächen und das ganze so das sich der nachfolger auch noch drauf traut . Letztes Jahr sagte eine Lady : Herzlichen Glückwunsch , Sie haben ihre erste Infektion .

    Was die Bands angeht , nun jedem Geschmack wird man es nicht recht machen können und nicht in hundert Jahren . Ich bin mit meinen 34 Jahren eh das mittelalterliche Eisen auf diesem doch Jugendfestival . Es gab wenige in meinem Alter oder welche die älter waren . Meine Empfindung . Maiden , ja das waren noch Zeiten , als die Live after Death oder die Killers raus kamen , da haben viele noch gar nicht gelebt von denen die da waren , aber auch diese junge Generation soll bedacht werden . Was solls . Ich muß doch nicht zu jedem Auftritt jeder Band .

    Für mein Empfinden war Nightwish eine herbe Enttäuschung . Die gute Neue sollte sich doch im klaren sein das sie an Tarja gemessen würde und dann sowas abzuliefern , nein , ich weiß nich , oder wie einer sagte : Hau ab Du Britney Spears .

    Lauren Harris , hey , Tochter eines großen Bassisten . Nicht schlecht aber verdammt jung . Laßt sie reifen und sie wird besser . Die Stimme klingt noch arg fein . Denkt an Jutta Weinhold ( war 2004 dabei ) . Hat die jemand mal in der DISCO bei Ilja Richter gesehn ? und jetzt ? Kein Vergleich .

    GIRLSSCHOOL . Ja das ist Frauenpower wie ich sie mag . Im Programmheft könnte man meinen das wären vier Engel für Charlie aber auf der Bühne des Satans geile Rockröhren .

    und und und . Wie gesagt allen kann mans nicht recht machen und Empfinden ist nun mal subjektiv .

    Aber was überhaupt nicht subjektiv ist und mich schon letztes Jahr ankotzte sind die Preise für Futter und Flüssigem . Also ....
    Einen Euro für ein halbes Brötchen , macht zwei Euro für ein ganzes belegtes Brötchen . Die Mark kennen doch auch noch einige . Hey kein Metzger hätte die FRECHHEIT UND GELDGEILHEIT besessen für ein belegtes Brötchen VIER ( 4 ) Mark zu verlangen . Sagt mal Wackeraner , spinnt ihr . Ist Euch das Geld zu Kopfe gestiegen ? Trede sagte ja ( 2007 ) das wir wieder kommen sollten das ihr unser Geld braucht , aber sachte ja . eine Flasche Wasser von 1,5 Litern ( beim Discounter 44 Cent incl. Pfand ) , na wieviel ? 2 Euro ? Hallo ? Ich wollte die Rechte an der Quelle nicht kaufen . Aber auch auf dem Gelände sind die Presie alles andere als moderat . 4 € für einen Döner der hier bestenfast als Kinderportion durch geht . Sag mal , hammas noch ? Is gar nicht lange her da kostete ein ORDENTLICHER Döner noch 5 Mark , also ca. 2,5 € KOLLEGA . Und erzähl mir nich der Eisbergsalat sei so teuer geworden , oder die Energiekosten so hoch . Solltet ihr , liebe Nahrungsmittelverkäufer , Standgebühren zahlen müssen , was man ja nicht weiß , dann wälzt das nicht auf uns herab . das geht uns nichts an , das ist Euer Geschäftsrisiko .

    Schön wäre es natürlich wenn man wüsste wer 2009 Headliner sein sollte , wenn man wüßte für wen man sein X-mas Pack. bestellt , ob man das Geld investieren möchte oder ob man W:O:A dann doch sausen lassen sollte . Glaubt ja nicht das man immer wieder kommt wenn man einmal da war . Das W:O:A ist sein Selbstläufer . Jedes Jahr wird diese Entscheidung neu getroffen , außer von denen die eh nur Stress machen wollen .

    Was die Zwischenfälle angeht , ob nun Brandstiftung , Raub oder Diebstahl .... schade das sowas vorkommt . Das hat nichts mehr mit Metal zu tun . Hier einen Gruß an den Besitzer des verbrannten Vectras . Was denken diese Menschen die sowas machen wenn sie überhaupt noch denken können ? Das gehört auf jeden Fall weiter verfolgt und aufgeklärt , aber wahrscheinlich kommt der Hund oder das Rindvieh mit einer Jugendstrafe davon denn ich hoffe mal nicht das es einer war der meinem Jahrgang oder älter entsprang . Soviel Hirn haben wir dann doch das wir das nicht machen . Wie dem auch sei , schade das es das gibt .


    Ein riesen Kompliment an alle Helfer , Sani's , Stewards , und alle die im Hintergrund das ihrige dazu beigetragen hatten das 2008 doch halbwegs anständig über die Bühne ging .

    Eines noch , man kommt ja in die Jahre und die Hitze macht einem doch zu schaffen . Warum ist es die Woche JULI/AUGUST ? UftG gibt es leider nicht mehr aber es war immer so Ende August , da ging es mit den Temperaturen oder man legt es ganz in den September oder eben früher . Muß es in der übelsten Hitze sein ? Gibt es dafür eine simple Erklärung . Schulferien werden es wohl hoffentlich nicht sein .

    In diesem Sinne , bis die Tage
     
  14. Bluesman

    Bluesman Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Denn gebe ich meinen Senf auch noch dazu

    Die Meinung eines warscheinlich nicht einzelnen ...

    Also es war mein erstes Jahr Wacken (und das mit 43), wenn ich es in einen Satz bringen sollte ... Es war ein günstiges Überlebenstraining, war cool muß aber nicht wieder sein (ahne aber das der Gedanke in einem halben Jahr anders sein könnte).

    Wir sind zu viert angereist, Mittwoch-Nachmittag und am Ende von U gelandet ... Platz war ok, Umfeld auch !!! Klo`s kenne schlimmeres, fahre seit Jahren diverse Motorradtreffen an und gut hier fehlten die Bikes aber der Rest war das gleiche nur größer. Was mich etwas ankotzte war die Tatsache das hier ein ganzer Teil der Leute mit Ankunft in Wacken vom Menschen zum Arschloch wenn nicht sogar zum Tier mutierte ohne etwas Anstand. Aber nun gut das muß wohl so sein, auch wenn ich einige Male in Jübeck oder in Lüneburg 85 - 95 war und es da noch gesitteter zuging. Und selbst auf Streetfighter-Treffen geht es ähnlich zu wie in Wacken ohne das man das Hirn mit Zeltaufbau abgibt.

    75.000 Leutchens ... ist auch ne harte und schlecht überschaubare Masse. Somit ein Lob an alle die es irgendwie geschafft haben noch System zu erhalten. Auch wenn Mittwochabend sich auch die Ordner im Dunkeln mit 3,8 im Turm verlaufen hätten.

    Zu den Shirts ... ich hab meins ... somit waren die die keins haben wohl zu spät !!!

    Die Preise : Kieler Woche ist mehr Komerz aber günstiger und leckerer ... somit mein größter Tadel !!!

    Die Musik : Da dachte ich wirklich ich bin zu alt für den Scheiss !!! Schön ... Metal - Trash Metal ... egal !!! Aber das was ich hier hörte war Schrott, ärgere mich allerdings immer noch über ne Absage wie von Axel-Rudi Pell !!!

    Aber ist auch nur die Meinung eines einzelnen von vieren die ähnlich ticken, aufgewachsen mit Ramones, Straßenjungs, Sex-Pistols, Motorhead, Priest, Maiden, Metallica und anderen Sachen, die nett waren und sind !!! Aber die wußten auch, das es nicht notwendig ist zu versuchen das Stimme und Bass gleich klingen !!! Somit mit einigen Ausnahmen ... Wildes Geschrei für Hirnlose !!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2008
  15. Hellvis

    Hellvis Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wenn's zu laut ist, bist du zu alt. ;)
    Aber mal im Ernst: Ramones: Zur Hälfte verstorben. Und kein Metal.
    Sex Pistols: Die könnten ja noch nicht mal ne Stunde spielen.
    Motörhead: Sind fast jedes mal da.
    Judas Priest: Geb ich dir recht.
    Maiden: Waren da.
    Metallica: Alte Herren, die seichten Rock-Pop spielen muss man nun wirklich nicht auf dem Wacken sehen. Dann lieber Metakilla auf der großen Bühne.

    "Wildes Geschrei für Hirnlose" jaja... wahrscheinlich hast du den Satz von früher in Erinnerung, wa?
     

Diese Seite empfehlen