Wie wars dieses Jahr?

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von dries, 03. August 2008.

  1. sangui

    sangui Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ging so

    also ich muss leider sagen das es von jahr zu jahr schlechter wird :mad:
    ich meine es is eine gewaltige leistung das zu planen "hab das selber mal gelernt als beruf" aber es kann nicht sein das man mehr karten verkauft als wie leute auf das gelände passen ich meine man weiss wie groß das is und wer in mathe etwas aufgepasst hat und etwas hintergrundwissen hat wird doch feststellen das das eigentliche festivalgelände zu klein ist ich meine daas ist eine frecheit das man 100€ oder so ausgibt und sich dann nicht mal die band live angucken kann weil alles dicht gemacht wird ich glaube damit haben sie sich keine freunde gemacht also extrem schlecht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    nur so als kleinen tip erst gucken wieviel platz dann karten verkaufen ihr NULLEN!!!
    die secu... hatte auch aller hand zu tun aber das rechtfertigt nicht das die da nen typen fast zusammenschlagen nur weil er über den zaun klettern wollte um maiden zu sehn habe danach auch mit einigen leuten gesprochen also die hätten sich gerne die secu... vorgenommen also einfach ne riesen frechheit was die das abgezogen haben klar die haben keinen leichten job aber ich meine das hätten die eigentlich lernen müssen das man sich zusammen reißt naja.

    allein dafür müsste man schon geld zurück bekommen!!!

    dann der sound also es war nen mix aus gut und scheiße ich meine kann doch nicht sein das teilweise nur der bass zu hören is ich will keine darmmassege sondern musik hören!!!!
    ja und das es immer mehr ideoten da gibt macht die sache auch nicht schöner, das mit dem diebstählen ist auch unter aller sau!!!!
    zu den preisen vom essen also 3€ für pommes naja geht ja noch aber dann nur "4-5 fritten" aufn teller zu haben is ne frechheit und von der sache was oben schon gesagt wrude mit dem wasser ma ganz zu schweigen!!!

    es gibt noch viel mehr sachen die einfach ma scheiße sind!!!!

    es gab aber auch gute sachen also ich musste sagen die toiletten waren gut sauber also jetzt nicht die dixi`s und ich meine wenn mann einmal am tag auf klo geht zu ka.... dann sind 50 cent IO.
    unsere zeltnachbarn waren zum glück auch nett, ja und die bands waren auch hammer, ich fand ja nightwish fast am besten ;) so gut habe ich schon lange nicht mehr gelacht die olle is so schlecht also an ihrer stelle würde ich es einfach lassen is ne beleidigung für die ohren aber der war der scheiß ton wieder von vorteil durch dan bass musste ich die stimme nicht ertragen XD

    naja im großen und ganzen muss ich leider sagen das ich glaube das ich nächstes jahr nicht mehr hin fahre is nur noch KOMMERZ da gibt es anders wo teilweise bessere musik für weniger geld und auch nicht so viele spinner
    letztes jahr war es noch hammer aber ich kann es den leuten nur ans herz legen ihr hab da nicht viel verpasst also der spaß faktor liegt da schon fast bei null und das is extrem traurig und was noch viel schlimmer is is das es den da allen nur noch ums geld geht und nicht um die musik!!!!!!!!!!!!!!!

    und für den preis tu ich mir die sau wirthschaft da nicht mehr an !!!!
     
  2. Der_Yet!

    Der_Yet! W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ich fands auch etwas zu voll, aber (immerhin) nicht voller als letztes Jahr. Von den Bands her ein für mich ausreichen gutes Lineup, wobei mich Holy Moses und ganz ganz ganz besonders Nightwish extrem entäuscht haben. Von "aggressiven" Leuten habe ich eigendlich nur bei Maiden etwas mitbekommen, allerdings nicht weil sie auf Gedei und Verderb Moschen wollten, sonders weil einfach die meisten zu gierig waren. Ich hab mir die Show dann von draussen noch etwas angeschaut, aber das war einfach nicht das Wahre. Ich glaub um Maiden live zu erleben bin ich einfach zu spät zum Metal gekommen. Doch andere Bands (Kreator, Extrem. Grindfuckers, Alestorm, Sonata, Airbourne, Ensiferum, Exodus u.a.) haben eine geile Show abgeliefert und super Stimmung gemacht. . Das Essen fand ich okay, und die Preise sind leider der absolute Standart bei solchen großen Events und werden bestimmt nicht heruntergesetzt. Ausserdem fand ichs lecker. Der Frühanreisewahnsinn hat mich auch etwas generft, weil ich nicht gedacht hätte das man mittlerweile Mittwoch Mittags nurnoch auf U kommt (letztes Jahr z.B. war ich Donnerstag auf F!). Was das die Masse an "Causals" angeht lag das galube ich an Maiden und u.U. CoB, und wenn 09 Metallica oder was weiss ich wer kommt wird das sich nicht ändern. Was mich z.Z. davon abhält mir schon eine Karte zu kaufen ist der Preis und das dazugehörige Pries-Leistungsverhältniss. Natürlich gibt es auf anderen Festivals nicht die Masse an Topacts wie aufm WOA, aber dafür kosten sie auch nur die hälfte, haben teilweise eine bessere Grundstimmung und dauersn genau so lange. Ich werde mir aber auf jeden Fall die Entwicklung das Lineups für 09 ansehn und wenn es wirklich Kcikass wird komme ich auch wieder. Mal schaun.

    p.s. auch wenn ihr den die Musik nicht mögt, nennt es bitte bitte nicht trash-metal... das tut mir weh.
     
  3. Apocalypsa

    Apocalypsa Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    sorry pc hing am hang gg

    EDIT
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2008
  4. Apocalypsa

    Apocalypsa Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Dann fahr mal auf Chopper-treffen. Die Leutchen sehen vll gefährlich aus, mit ihren langen Bärten und tätowiert wie sie sind, aber da findest Du kein einziges versifftes Klo^^
    Vn-Biker treffen in Belgien letztes Jahr, 4000 Bikes und selbst um zwei Uhr nachts hielten dir höfliche betrunkene Männer eine saubere Klo-tür auf :D

    ja ja, ich weiss, kein Vergleich^^

    Aber mal im Ernst. Wie leben diese Leute zu Hause? Deren Wohnungen möcht ich nicht sehen. Mein Mann (35) und ich (28) waren das erste Mal in Wacken.
    Danke an den Ticketstand für die Müllsäcke, wir haben unseren Platz ohne Müll verlassen (bis auf ein paar Kippenreste)
    Wer sagt "Duschen ist kein Metal" und seinem Nachbarn ans Zelt pinkelt - sorry- das hat mit Metal nichts zu tun, sondern mit einem zu niedrigen IQ!

    Ich kann nur von mir ausgehen - denke aber, dass einige ebenso denken, wenn ich mir meine Vorschreiber so durchlese. Man muss nicht im dichtesten Gedränge stecken. Ich fand die Leinwand draussen toll. Und etwas abseits kriegt man mehr von den Bands mit und hat auch nicht dauernd anderer Leute Ärsche im Genick.
    Die Musik war laut genug, (wenn auch teilweise schlecht abgemischt) dass auch so ein laufender Meter wie ich von hinten alles mitbekam. Die Sicht war im Off teilweise besser als weiter vorne.
    Und wir sind da wegen der Mucke hin (auch wenn die 1,90 von meinen Mann auch weiter vorne überlebt hätten) und nicht, weil ich mich daneben benehmen will!
    Das bei dieser Masse an Leuten nicht alles Pikobello ist, dazu muss man kein Genie sein um das zu wissen. Aber so ein Minimalstgefühl an Anstand haben einige wohl nicht nur an der Ticketausgabe abgegeben sondern gleich gar nicht mitgebracht.
    Wir Metaller sind ein friedliches Volk uns verbindet die Musik, egal wie alt man ist. Das Lebensgefühl ist es doch, was uns verbinden sollte. Und bei diesen Massen an Menschen gehört doch ein wenig Rücksicht mit dazu?! Ich schmeisse keine Bierflaschen auf den Boden und lass die Scherben liegen. Schließlich denke ich an die Leute, die vll im Dunkeln in ihrem ganz persönlichen Entspannungs-suff auf diesen "Hell-erleuchteten" Wegen in die Irre laufen könnten und dem Gesetz der Schwerkraft nachgeben.
    Es gibt doch diesen netten Kinderspruch: Was Du nicht willst, das man Dir tut - das füg auch keinen andren zu!
    Es scheint jedoch eine Menge Leute zu geben, die von Fakiren abstammen und Scherben als absolutes Non-Plus-Ultra halten?!
    Ebenso gibts so Vollpfosten die Scheiße auf der Klobrille als absolutes Wackenfeeling gut heißen.
    PFUI sag ich da nur.
    Da würd ich mich vor dem Reinigungspersonal schämen! Und was ist mit den Ur-Wackener´n? Das sind die Leutchen die jetzt Wochenlang über die Wiesen dackeln, dort, im Dunst von gesunder Pisse, Scherben und Dosen aus dem Erdreich pfriemeln - immer irgendeine leckere Infektion vor Augen- damit sich die Kühe, die ja dort in ein paar Wochen wieder stehen, nicht mit ein paar Metall-oder Glasresten im Magen von der Welt verabschieden.

    Wie es bei den Müllverursachern und Danebenbenehmern zu Hause aussieht - oder riecht- will ich ich gar nicht wissen. Oder sind das die Ja-Sager, welche im realen Leben schon immer mit dem Kopf nicken und dies hier nur mit etwas heftigeren Kopfbewegungen abschütteln wollen?

    Das ist nicht Metal, das ist unterste Schublade. Aber sich dann aufregen, wenn wir mit den Randalierern und Oberspacken verglichen werden, die gröhlend durch irgendwelche Straßen ziehen und/oder mit irgend welchen fiesen Gangs verglichen werden.

    Dickes Minus auch an die Veranstalter hier. Es scheint hier auch mehr auf Masse statt Klasse gesetzt zu werden. Bei diesen Duschatrappen scheint sich derjenige, der dafür zuständig war wirklich gedacht zu haben "Duschen ist kein Metal":mad:
    Hey, ich will Mucke und Gleichgesinnte, Fun and feeling und nicht mit einer Jauchegrube, still vor mich Hinstickend und Bierfäden sabbernd verglichen werden.
    Und Preise, dass Dir Angst und Bange wird. Ich hab an Wasserleitungen noch nie so lange Warteschlangen gesehen. Nach zwei Tagen Hitze und Wassernot, kann ich jedem Afrikaner im Nichts nachempfinden wie er sich fühlt.
    Camp - Klos: OLE! Aber wenn Sani nicht genug Häuschen hat, dann bitte.. es gibt doch auch noch andere Klo-Vermietungen. Dann bestellt man eben zwei Firmen auf den Platz und nicht nur eine.
    Und wer Jahrelang so riesen Feten aufzieht, kennt sich auch mit Müll und stinkende Ecken aus. Das müsste da nicht so aussehen!!!

    Fein, dass wir in einem zivilisierten Eck saßen mit Leuten die auch so dachten.
    Metal ja, aber bitte RESPECT!
    Respekt und Ehrgefühl scheint für manche der Leutchen ja ein echtes Fremdwort zu sein.

    Wegen der Mucke und der Leutchen kommen wir gerne wieder.. aber bitte.. BITTE! setzt uns wieder ganz weit nach hinten.
    Da stinkts nicht so *grins*
     
  5. Lieschen Müller

    Lieschen Müller Member

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Gemischte Gefühle dieses Jahr

    Also ich bin ja nun auch schon etliche Jahre dabei und muss feststellen, die Stimmung ändert sich tatsächlich.

    Meine positiven Punkte:

    Airbourne zufällig gehört und ich muss sagen obergeil.

    Anfahrt war super, nicht einmal im Stau gestanden und ich bin jeden Tag einmal nach Hause zum Duschen und Nachschub holen gefahren (wohne nur 16 km entfernt).

    Donnerstag und Freitag fand ich den Sound richtig gut, da man sogar außerhalb super die Mucke hören konnte und die Leinwände waren aussen gut sichtbar (vom Ausgang aus). Samstag war der Sound schlechter, keine Ahnung woran das lag.

    Negative Punkte:

    Bei den Preisen wurde ja überall angezogen. Was teilweise das Essen gekostet hat, ist ja schon grottenschlecht gewesen. Alleine der Wikiburger für fünf Euro für ein Pappbrötchen und ner Scheibe Hacklette. Wer kauft sowas??? Dasselbe gilt für das Bier. Letztes Jahr im Supermarkt 1,50 Euro die Dose, dieses Jahr 2,-- Euro, Fassbier 0,4 letztes Jahr für 3,00 Euro dieses 3,50 Euro und ein Liter Bier 8,50 Euro, das ist mehr als happig und kann ich nicht verstehen, da doch immer mehr Werbung dazu kommt und das bringt doch Geld.

    Und wo waren eigentlich die Princestände??? Die Indian Spirit Dinger waren auch 50 Cent teurer als normale Zigaretten.

    Aber mit diesem Punkt kann ich noch leben, habe mich halt im Dorf oder im Supermarkt versorgt.

    Aber es war voll und nichts von wegen weniger Leute da als letztes Jahr.
    Letztes Jahr konnte man noch flockig bis Samstag Vormittag über alle Plätze wandern, dass war dieses Jahr schon am Donnerstag vorbei. Ich dachte ja, dass ändert sich nach Maiden...aber Pustekuchen.

    Bei Maiden kam ich bis zum Turm, dann war Schluss wir standen da wie die Ölsardinen. So weit, so gut konnte immerhin die Leinwand sehen. Aber welche Idioten meinen eigentlich sie müssen sich da immer noch durchdrängeln??? Da kam schon leichte Aggression auf, als die Masse das Schieben von hinten anfing und die ersten Leute wurden rausgezogen. Ist auch ein nettes Gefühl sich am Gitter festhalten zu müssen, um nicht zu fallen. Selbst als Schluss war, wurde es nicht einfach rauszukommen.

    Da müsste das Gelände noch weitläufiger werden, was wohl erst los sein wird, wenn tatsächlich nächstes Jahr AC/DC kommt, möchte ich mir nicht ausmalen.

    Danach habe ich beschlossen, mir Children of Bodom lieber von aussen anzusehen.

    Bei Powerwulf stand ich hinten und es stank fürchterlich nach Pisse, da die Sanistände genau vorm hinteren Eingang waren und die Leute teilweise bis ins Zelt anstehen mussten. Der Wind ins Zelt tat sein übriges. Welcher Schwachmatt hat das geplant???

    Und dann dieses Geklaue, das war nicht beim Surfen, mit den verloren gegangenen Wertsachen, da wurden Nachts systematisch die Zelte geplündert. Ist uns vorletztes Jahr schon selbst passiert, als wir auf dem Platz am Schlafen waren!!!

    Die Musikauswahl fand ich Samstag auch nicht besonders glücklich. Hätte gerne Nightwish und Lordi gesehen aber Nachts um 2 Uhr und davor stundenlang nichts was Sehenswert gewesen wäre.

    Hab mir dieses Jahr auch mal die Karaoke Show angesehen. Leider konnte man nur die Sänger die zur Truppe gehörten wunderbar verstehen, die Fans die sangen leider nicht, weil bei denen die Mikros leiser gedreht wurden. Fand ich schon leichte Verarsche.

    Stimmungsmässig war auf den Plätzen lange nicht so viel gute Stimmung wie sonst, Schade. Teilweise ja wirklich ruhig wie auf`m Friedhof. Glücklicherweise war im Dorf die Stimmung gut, haben uns da prächtig an verschiedenen Anlaufständen amüsiert.

    Und wieso hat man den Ausgang zum Dorf so versteckt? Der Hauptstrom ging auf A und nicht zum Ausgang. Kumpel von uns hat sich fürchterlich verlaufen und irrte drei Stunden auf A rum. Er hätte vor Glück fast geweint als er den Aussgang fand. Mir wäre Donnerstag fast dasselbe passiert, da die Absperrung so eng und schlecht beleuchtet war, während Eingang A voll beleuchtet wurde (Kreuzung A/Ausgang Dorf).

    Fazit: Einige Dinge waren besser als letztes Jahr, einiges aber Schlechter. Im Großen und Ganzen finde ich verändert Wacken sich eher ins Negative.
     
  6. Nargos666

    Nargos666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    tach...
    schonmal dran gedacht, dass derjenige vielleicht eine Waffe bei sich tragen könnte und die Secs einfach nur ihren job gemacht haben, sprich alle mögliche Gefahr im Vorfeld unterbinden. Klar ist es weit hergeholt, dass jetzt jmd. über den Zaun klettert und Amok läuft, aber wenns doch passiert möchte ich nicht wissen welch ein Ausmaß das annimmt und selbst du wirst dir dann wünschen man hätte denjenigen vorher geschnappt.
    Meiner Meinung nach ist der Typ selber schuld. Wenn er ins Gelände will, soll er sich anstellen wie jeder/jede andere auch!

    Gruß, Nargos
     
  7. sangui

    sangui Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    klar kann das sein!!!!! dagegen sage ich ja auch nicht nur die person von der ich rede wollte nur zu maiden und die haben ihn vom zaun gerissen und das er wieder aufstehen wollte und sich umgedreht hat hat der sec ihn noch eine gegeben und das is unter aller sau und die sind absolut falsch in diesem beruf dafür kenne ich selbst genug von dennen und diese hatten ein richtiges ding am laufen!!!!
    hoffe du verstehst wie ich das mein das die es verhindern wollten das er rauf komm is ok aber das dannach musste nicht sein!!!!!!!!!!

    aso und mit dem anstellen ging nicht mehr weil das gelände geschlossen war wegen überfüllung
     
  8. Iscariah

    Iscariah Moderator

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    131.052
    Zustimmungen:
    2.649
    Jau die Anfahrt war echt der Hit.
     
  9. Nargos666

    Nargos666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Ok. da gebe ich dir Recht. Jemandem dann noch eine zu verpassen ist wirklich "under all pig". Keine Frage...
    Aber wenns voll ist, ists nunmal voll. Entweder früher kommen oder warten bis sie vielleicht jmd. reinlassen. Oder eben zur Leinwand gehen. Ist zwar keine tolle Sache in Konzert zu sehen, aber immer noch besser als garnicht, wenn man denn unbedingt hin will.
    Ich persönlich habs mir ausm Biergarten angehört und wenn man sich ein bisschen verbogen hat konnte man sogar was sehen. Hat mir persönlich völlig ausgereicht...
     
  10. sangui

    sangui Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ich find es einfach unverantwortlich vom veranstalter das sie mehr karten verkauft haben als leute rein gingen es kamen leute aus australien und mussten vor der "tür" stehen bleiben die fliegen 26h damit einer sagt nee is nicht!!!!
    also da würde ich persönlich auch nicht vor der leinwand sitzen wollen aber sonst war die sache mit dem biergarten nen tolles ding habe da auch gesessen und habe mir kreator angeguckt!!!!

    naja der australiea und seine freundin sind dann doch noch rein gekommen jemand hat den zaun zum gelände aufgemacht und dann sind wir gerannt und haben es doch noch geschaft!!!
     
  11. bernie

    bernie W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
     
  12. swamplord

    swamplord Member

    Registriert seit:
    03. Oktober 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    war erst das zweite mal da und fand es schon viel viel schlimmer als letztes jahr...so eine extreme verschlechterung von einem aufs andere mal hätte ich niemals erwartet! besonders ist mir die agressive grundstimmung aufgefallen, vor allem bei den securitys!
    kann bernie und seuchevogel nur zustimmen, obwohl ihr schon viel länger das festival besucht...
    ich werde mir auch was anderes suchen...nach dem 2. mal...das sollte zu denken geben...
     
  13. Howard_Phillips

    Howard_Phillips Member

    Registriert seit:
    05. Juli 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    @abszu:

    ich hab ja nix gegen die böse Jugend. Wenn nicht jedes Jahr Leute nachkommen würden dann wäre das Festival in ein paar Jahren tot.

    Mir geht es um dieses "Event-Puplikum" welches eben bei Rock am Ring besser aufgehoben wäre, und das ist zumindest nach meiner Empfindung zwischen 18 und 22.

    Naja und auch 1998 waren es totale Idioten die Klos umschmeißen oder Klamotten abfackeln. Dieses Verhalten geht generell nicht.

    @all:

    Das problem ist hier im Forum und generell, dass drei Leute die gleiche Situation unterschiedlich wahrnehmen, je nach Blickwinkel oder persöbnlicher Erfahrung!

    Wir waren uns allerdings im Camp mit 15 Leuten einig, dass tatsächlich immer mehr (gefühlte) Idioten in Wacken rumlaufen! Was vielleicht daran liegen mag, dass schon immer gewisser Anteil Blödköppe da war, welcher porzentual mit der Besucherzahl natürlich steigt.

    Aber was solls ich fahr auch nächstes Jahr wieder hin! Denn insgesamt hat mit gefallen!!
     
  14. ArctiCMooN

    ArctiCMooN Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich war auch das erste Mal da - aber ichm uss dem gesagten zustimmen. der Kommerz ist unübersehbar und die nähe zu den fans "Von Fans für Fans2 ist gar nicht mehr vorhanden. Ich fand es "lieblos" organisiert - dazu zählt nicht nur das unten genannte, sondern auch Dinge wie Wasserstellen, an denen man 10 Stunden warten muss, weil nur ein mini Hahn dran is und hundert Leute anstehen . Meine Güte, man zahlt viel Geld um ein einmaliges Erlebnis zu haben - wenn man sich richtig Mühe gegeben hätte, hätte man diese sachen doch so viel besser machen können. Wo bleibt die Leidenschaft?
     
  15. Verdante

    Verdante Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich war mit meinen kumpels auch erst das 2. mal da, ein paar von uns sogar zum ersten mal. irgendwie war nicht so die stimmung wie letztes jahr da.
    das line up war am samstag sehr sehr unglücklich, war nicht viel da was mich interressiert hatte, aber gut das weiß man ja vorher. das blöde daran war, dass ich kreator eigentlich sehen wollte. mein bruder und sein kumpel aber überhaupt keinen bock mehr hatten und fahren wollten. nun ja also hab ich kreator sausen lassen und wir sind gegen halb acht am samstag abend losgefahren.
    ne blöde geschichte, aber nun gut, macht auch keinen spass wegen einem noch da zu bleiben obwohl man überhaupt keinen bock mehr hat.

    was mich etwas gewundert hat war, dass selbst auf D wo wir waren, zum teil totenstille war. es liefen zwar ein paar anlagen, aber so wie das letztes jahr zum teil war, wars dann doch nicht.
    von den preisen will ich gar nicht erst reden. war der absolute wucher, aber das wurde schon zu genüge diskutiert.
    die dixis auf D waren zum teil unter aller sau und angestanden hat man auch viel zu lange.

    irgendwie war dieses jahr nicht das wahre. meine kumpels und ich sind auch am überlegen ob wir nächstes jahr wieder kommen, je nachdem wo welche bands spielen.
     

Diese Seite empfehlen