Warum hat das WOA im Vergleich zum Hellfest und Graspop ein billigeres "Großheadliner"-LineUp?

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von Böhser Cabal, 05. August 2019.

  1. acryd

    acryd W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    84
    du meinst dann die "Live Nation Brand Partnership & Media GmbH" das ist ne Marketingagentur von Live Nation die Verträge mit Großen Kunden hat und diese wiederrum an diverse Konzert/Tour/Festival Macher vermittelt, welche dann als Partner oder Sponsoren bei den Festivals auftreten.
     
  2. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    503
    In jedem Stream-Abspann stand "Produziert von Live Nation".

    Welcher Ableger des LN-Imperiums damit nun gemeint ist, war nicht ersichtlich, das ist ja keine Impressumsangabe gewesen.
    Ohne das jetzt mühselig zu recherchieren: ich glaube nicht, dass sämtliche der gestreamten Bands bei LN unter Vertrag sind bzw. die deren Marketingpartner sind.
     
  3. Gnarkill69

    Gnarkill69 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    14
    Ich empfehle einem jedem Interessierten das Büchlein "Das Geschäft mit der Musik" von Berthold Seliger. Seines Zeichens kein ganz unbekannter in der Branche. Um es dezent zu formulieren. Dort wurde schon 2012 die Strukturen von LN & Co. beschrieben. Es wurde genau jenes Szenario vorhergesagt welches wir mittlerweile auf dem Konzertmarkt haben und welches sich mMn auch nicht mehr aufhalten lässt. Es sei denn der Kunde, also wir, spielen das Spielchen nicht mit.
    Wird aber nicht passiren. Von daher passiert eben was passieren muss. Im Metal Genre ist es noch nicht ganz so verbreitet wie bei anderen Sparten, wird aber immer weiter Einzug halten.
    Desweiteren ist die Geschichte der zwei unbeugsamen Gall...äh Schleswig Holsteiner Konzertmacher die sich gegen den Rest der Welt stellen natürlich ne tolle Kaminstory aber eben halt auch nur die halbe Wahrheit.
     
    SAVA gefällt das.
  4. The_Demon

    The_Demon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    6.480
    Jetzt nur mal so als Frage:
    Was wäre denn, wenn das Wacken unter Live Nation läuft?
    Wacken hatte dann auch die Möglichkeit "die großen Headliner" zu buchen. Der Rest würde sich doch dann nicht wirklich ändern.
    Also wo ist das Problem, oder übersehe ich dabei irgendwas?
     
  5. Vogelwiese

    Vogelwiese W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    1.468
    Naja ist halt für einige auch son bischen ne Glaubensfrage. LiveNation dominiert den Markt halt sowas von, das man inzwischen im Bereich große Festivals da fast von nem Monopol sprechen kann das will nicht unbedingt jeder unterstützen (Ich eingeschlossen).
     
  6. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.610
    Zustimmungen:
    2.195
    Hier wissen wir nicht anders. (und ich hab auch nie anders gewusst, mit MoJo, sieh i''wo oben)
     
  7. Gibson Player

    Gibson Player W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2016
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    675
    Naja, Ich weiß es nicht, wie weit LN das schon einen Zeh in der Türe hat, aber wenn die erstmal den Fuß in der Türe hat, werden Thomas und Holger nicht mehr viel mitzureden haben. Noch haben sie das Heft in der Hand, wie das Festival läuft und in Zukunft laufen wird. Danach wird´s nie mehr das bekannte WOA sein. Was auch immer sich ändern wird....
     
  8. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    15.985
    Zustimmungen:
    1.618
    Ich würde mir vor allem die Frage stellen inwiefern wir Fans dann noch irgendwas beeinflussen können. Soweit ich weiß gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Fans noch Einfluss zu nehmen wenn etwas nicht gut gelaufen ist, oder aber es absehbar ist.
    Ich glaube @Frankenstolz kann vielleicht etwas dazu sagen ob sich etwas bei RaR/RiP verändert hat, seitdem LN dabei ist. Ich habe bei RaR jedenfalls mitbekommen, dass die Ringrocker einen Brief veröffentlicht haben, weil sie mit der Entwicklung so unzufrieden waren.
     
    The_Demon gefällt das.
  9. The_Demon

    The_Demon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    6.480
    Ok ich dachte das RAR/RIP schon viel länger unter LN läuft aber egal.

    Irgendwie könnte ich mir nicht vorstellen, dass wenn ICS mit LN zusammen arbeitet sich so viel verändert. Es läuft ja gerade und ist immer wieder ausverkauft, warum also Sachen verbieten/ändern?
     
  10. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    15.985
    Zustimmungen:
    1.618
    Anscheinend seit 2016, aber ich bin mir nicht sicher.
    https://www.rollingstone.de/marek-lieberberg-verlaesst-eventim-und-geht-zu-live-nation-813813/
     
  11. hombre

    hombre W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    17
    Wacken hatte nie die großen Headliner, dafür allerdings ein sehr gutes Mittelfeld.
    Dieses Mittelfeld hat sich allerdings auch über die Jahre verändert und ich persönlich finde, dass es immer schwächer wird.
     
  12. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    40
    Full Metal Riesenrad.

    Also wenn ich mir so das eine oder andere Bild vom Graspop oder Rock am Ring sehe...dann WETTE ich mit dir, dass es auf dem WOA dann noch mehr Kirmes geben wird...und ein Riesenrad trägt seinen Anteil dazu bei...



    Da ist übrigens eine richtig informative Diskussion zum Nachlesen entstanden.

    Finde ich richtig gut.
    :)
     
  13. BreitPaulner

    BreitPaulner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    20.762
    Zustimmungen:
    15.144
    Vielleicht werden dann die Gagen kleiner:confused: Konkurrenz ist immer gut für die Kundschaft und sorgt für mehr Vielfalt normal, auch wenn das bei den Riesenveranstaltungen nicht immer so zu sehen ist.
     
  14. Gibson Player

    Gibson Player W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2016
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    675
    Natürlich hat Wacken auch große Namen auf der Bühne, die selben "Headliner", wie sie auch auf anderen Festivals spielen, nur gibt es eben Bands, die halt noch nie auf dem Acker waren. Dem WOA aber abzusprechen, das sie keine Großen Bands aufbieten, stimmt so nicht!
    Und was man auch nicht vergessen darf, es findet seit geraumer Zeit ein Generationenwechsel statt, Viele große Namen verabschieden sich von der Bühne und es kommen eben nicht so viele nach, darum sind auch gefühlt weniger "Headliner" unterwegs.
    Mir persönlich ist die "Breite" eines Festivals eh lieber, als 1 oder 2 große Bands und das soll´s dann schon gewesen sein.
     
  15. Raz3r

    Raz3r Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    16
    Ich finde, dass Wacken auch gar keine "großen" Headliner braucht, wozu auch? Klar freu ich mich auch über Judas Priest, Iron Maiden und sogar über Rammstein hab ich mich gefreut (bin kein Fan, aber die Show war cool). Aber andere Bands ziehen auch geile Shows ab und verdienen auch mal ne Chance, andere zu überzeugen mit ner aufwendigeren "Headlinershow". Aber auch wie mein Vorredner schon sagte, lieber in der "Breite" gut aufgestellt sein.
     

Diese Seite empfehlen