Warum hat das WOA im Vergleich zum Hellfest und Graspop ein billigeres "Großheadliner"-LineUp?

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von Böhser Cabal, 05. August 2019.

  1. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.151
    Zustimmungen:
    1.697
    Wacken wird dann halt eine Konzerndirne und muss sich dessen Strukturen beugen. Ich kann mir Lebhaft vorstellen, wie dann der Platz mit Wellenbrechern zu geballert wird und der Campingplatz extrem limitiert wird. Wacken hat immer eine Politik der möglichst wenigen Verbote gefahren. Das ist dann mit Garantie vorbei. Die haben ihren Standart und nachdem wird verfahren. Kann man bei RaR ja gut nachlesen.

    Wacken macht viel richtig und vieles davon passiert, weil Holger und Thomas Idealisten sind. Das fällt dann weg.

    Weil du ohne den Idealismus noch viel mehr Geld rausholen könntest? Das Graspop und andere laufen auch. Wieso sich den Stress machen und Autos am Camp parken lassen? Oder wieso das Gelände ab Montag aufmachen? Verursacht nur kosten. Wenn dann stattdessen ein paar super duper große Headliner mit ins Billing kommen und es aussieht wie alle anderen wird den Leuten das egal sein.

    Und mal ganz abgesehen von all dem: Das Wacken wird dann ein Teil eines gesichtslosen Mega Kons. Juckt dich das echt gar nicht? Ist dir das völlig egal, dass ein Konzern nur weil er es Kann deine Subkultur aufkauft und sie auf maximalen Profit trimmt? Metal ist, oder sollte eigentlich genau GEGEN so etwas sein. Ich versteh nicht ganz, wie man da überhaupt fragen kann was daran denn jetzt so schlimm ist?!
     
    Doc Rock, luna.lunatik, Philbee und 4 anderen gefällt das.
  2. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    5.105
    Zustimmungen:
    2.360
    An der Stelle stand vor ein paar Jahren noch "The Sponsor People GmbH". Die Firma macht einen Teil unseres Sponsorings und wurde vor ein paar Jahren von Live Nation eingekauft - heißt jetzt daher Live Nation Brand Partnership & Media. Die machen u.a. die Videoproduktion mit Magenta für uns, daher taucht der Name nach den Streams auf. Außer dem Namen hat sich in der Zusammenarbeit aber nichts geändert.
     
    Hirnschlacht gefällt das.
  3. tempestas

    tempestas W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    61
    Was haben eigentlich alle mit den "großen Headlinern"? Will mir nicht in den Kopf. Abgehalfterte Guns n Roses, die man vor Chinese Democracy hätte sehen müssen.
    Metallica, zu denen auch meine Großtante gehen würde
    Rammstein, bei denen das Publikum so aggressiv war wie selten erlebt und die mit ihren Sonderlastwagen alles vollparken. Und zu denen wirklich jeder geht weil "ist ja Rammstein, muss man gesehen haben", egal ob man die Musik ansonsten jemals gehört hat?

    Das Angebot dafür gibt es doch, nennt sich Live Nation. Wacken hat (zum Glück) einen anderen Ansatz. Muss eben jeder selbst wissen, wofür er sein Geld ausgibt. Aber warum will man auf Teufel komm raus Wacken an LN angleichen? Damit man zu Hause Oma erzählen kann "ich habe jetzt auch Metallica gesehen" (aus Reihe 8500 ganz links, auf nem Bildschirm)?
     
  4. Gnarkill69

    Gnarkill69 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    14
    [QUOTE="Hirnschlacht]
    Und mal ganz abgesehen von all dem: Das Wacken wird dann ein Teil eines gesichtslosen Mega Kons. Juckt dich das echt gar nicht? Ist dir das völlig egal, dass ein Konzern nur weil er es Kann deine Subkultur aufkauft und sie auf maximalen Profit trimmt? Metal ist, oder sollte eigentlich genau GEGEN so etwas sein. Ich versteh nicht ganz, wie man da überhaupt fragen kann was daran denn jetzt so schlimm ist?![/QUOTE]


    Wackinger, Beergarden, Schlammcatchen, Wrestling, Wacken Beer, Wacken Bettwäsche, Wacken Kirmes, Wacken "Full Metal Cruise" etc. sind natürlich alles Dinge jenseits von Kommerz und Kitsch.
    Das ist also dann richtig "true" und im Rahmen der "Subkultur" toll?! :D
    Wieder was gelernt heute.
     
    SAVA gefällt das.
  5. EinfachLena

    EinfachLena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    242

    Naja, das Wackinger ist thematisch schon passend. Und viele Metaller haben ja auch Verbindung zur Mittelalterszene. Und der Beergarden ist nützlich. Das Geschrei nach mehr Sitzgelegenheiten ist doch allgegenwärtig. Da kann man zwischendurch entspannen und hat trotzdem Programm. Die Wacken Fans werden zum grossen Teil eben auch nicht jünger
     
    Doc Rock, WOAnders, luna.lunatik und 2 anderen gefällt das.
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.809
    Zustimmungen:
    1.921
    Ich vermute mal, dass dat dann im Zukunft einfach wegfällt. Das bringt bei Lange nicht soviel ein, wie das Festival selbst.
    Ich mein, HFP macht sowas noch gar nicht, außer vlt. den Cult. (Vgl. F:M:A von Wacken)

    Aber, alle Informatiounen sinn OUNI GARANTIE!!!
     
  7. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.151
    Zustimmungen:
    1.697

    Wackinger, Beergarden, Schlammcatchen, Wrestling, Wacken Beer, Wacken Bettwäsche, Wacken Kirmes, Wacken "Full Metal Cruise" etc. sind natürlich alles Dinge jenseits von Kommerz und Kitsch.
    Das ist also dann richtig "true" und im Rahmen der "Subkultur" toll?! :D
    Wieder was gelernt heute.[/QUOTE]

    Du verstehst meine Aussage nicht richtig.

    Es geht nicht darum, dass das Festival Profit macht, oder sich Merch-Produkte etc. entwickeln. Der große Unterschied hierbei ist, dass sich zwei Fans das ganze erarbeitet haben. Da hat nicht eine bestehende Branche den kleineren Fisch geschluckt, sondern der kleine Fisch ist von alleine gewachsen.

    Man muss sich nichts vor machen: Die Industrie ist hart und man muss überleben. Und ohne Kommerz und Kapitalismus läuft auch diese Szene nicht. Aber nur weil es nicht ohne geht, muss ja nicht jegliches Ideal über Bord geworfen werden.
     
  8. hombre

    hombre W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    16
    Stimmt natürlich, Wacken hatte auch große Headliner. Allerdings werden diese seltener gebucht und nur einige wenige große Bands werden aufgrund des Preises in Betracht gezogen.
    Mir persönlich ist die "Breite" ebenfalls lieber, allerdings schwächelt hier das Wacken leider.

    Schau dir die Line-Ups vom Graspop und vom Hellfest mal an und du wirst sehen, dass sie sowohl mehr große Bands als auch mehr gute "Mittelfeld"-Metal-Bands gebucht haben.
    Der Unterschied ist, dass Wacken mittlerweile sehr auf den Geschmack des durchschnittlichen deutschen Metalhörers zugeschnitten ist: ein Mix aus traditionellem Metal, Neue Deutsche Härte, Deutschrock und Mittelaltermusik.

    Neue Deutsche Härte (abgesehen von Rammstein), Deutschrock und Mittelaltermusik spielen im Ausland keine Rolle und werden somit auch nicht gebucht.
    Während die "Breite" des Festivals beim Wacken mit Bands wie Hämatom, Santiano, Mr. Hurley & die Pulveraffen und Kärbholz aufgefüllt wird, besteht die "Breite" von Festivals wie Hellfest/Graspop aus Metal-Bands.
    (Natürlich besteht die "Breite" beim Wacken auch nicht ausschließlich aus Nicht-Metal-Bands.)
     
    Karasaph gefällt das.
  9. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    Eben die Umfrage ausgefüllt...es kam die Frage nun etwas konkreter dort:

    Was würdest du von einem Riesenrad auf dem Wacken halten, WENN es schwarz wäre und so....


    also es scheint da wohl doch Pläne zu geben....
     
    Vogelwiese und Böhser Cabal gefällt das.
  10. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    64
    Warum auch nicht , ich weiss nicht was sich alle immer an nem Riesenrad hochziehen . Entweder ich dreh da ne Runde mit oder ich lass es bleiben . So wie man es mit zig anderen Sachen auf dem WOA machen kann . Reguliert sich alles von allein , entweder es kommt gut an oder es kommt wieder weg .
     
  11. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    40

    Ich habe erst mal gedacht du verarschst mich...bis ich die Umfrage selber gemacht habe.

    "Würdest du dir ein Riesenrad wünschen - wenn es schwarz wäre und ganz im WOA-Style?"

    :eek:


    Eh...bitte nicht.

    Das ist viel zu sehr Rock am Ring / Rock im Park Niveau...
    Oder halt Graspop.
    :D



    Eine FASTER-HARDER-LOUDER-Achterbahn wäre doch ohnehin viel cooler...

    :ugly:


    Edit: Deinen Beitrag habe ich gerade geliked...das war der 666.
    :)
     
    Wackentom gefällt das.
  12. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    DANKESCHÖN! und genauso blöd hab ich reagiert als ich die Frage gelesen hatte..like WTF?
    Ich meine letztes Jahr wurde wegen Supermarkt gefragt..tadaa schon is son dingen da...
    also nächstes Jahr steht dort ein riesenrad...achte drauf! ;)
     
  13. Friesländer

    Friesländer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    226
    Und ein Autoscooter! :ugly:
     
  14. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    den fragen die dann nächstes Jahr ab...

    Wobei sone Minieisenbahn die einem von R und so nach vorne bringt...das wäre schon was..so wie im Heidepark :D

    [​IMG]
     
    Mopedmichi gefällt das.
  15. Friesländer

    Friesländer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    226

    Oder so...
     
    White-Knuckles, Mopedmichi und Wackentom gefällt das.

Diese Seite empfehlen