Warum hat das WOA im Vergleich zum Hellfest und Graspop ein billigeres "Großheadliner"-LineUp?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

phönix

W:O:A Metalgod
18 Sep. 2008
72.261
4.595
168
44
… Eigentlich müsste man das Festival verlegen, denn der Standort ist streng genommen riesengroßer Quatsch.... :D

.
also ich wüsste ein super platz fürs wacken, wo das auch sicher locker drauf passt. wie wäre mit dem BER flughafen. die kriegen das ding doch eh nie eröffnet. kein matsch, viel platz, die Gebäude kann man zum schnarchen nutzen, noch ein paar dinge druff gebaut, falls es nicht reicht und gut is. und es ist nicht ganz so abseits in Deutschland. kühe können wir ds auch noch irgentwo unterbringen fürs feeling. :o:cool: ^^
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.076
2.410
128
Oumpfgard
Und um beim Thema zu bleiben...also lese ich das richtig heraus, dass der Grund für die Bandauswahl vom Hellfest und Graspop vor allem der ist, dass Disney...ähem ich meine Livenation bei denen die Finger im Spiel hat und dass die meisten großen Bands während des ersten August-Wochenendes keine Zeit haben?

Sind das wirklich die zwei Hauptgründe?

Es sind halt vor allen Dingen die Ami-Bands.

Aber ja, kann man doch wie gesagt recht gut einsehen. Teilweise spielen diese großen Bands dann bei irgendwelchen viel kleineren Festivals in Europa, weil es halt die einzigen in dem Land sind.
 

Gibson Player

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2016
1.842
2.248
98
@phönix made my Day....... geil!!! :D:D:D

und wenn´s mit dem BER nichts wird, schlage ich noch den SKY in Wien vor, selber Scheiß, nur eben auf Österreichisch!!! :D:D:D
 
  • Like
Reaktionen: phönix

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.076
2.410
128
Oumpfgard
@Hirnschlacht nicht falsch verstehen: Das ist halt keine Vorlesung in einem bestuhlten Saal von einem renomierten Autor sondern eine Show, die auf Metalmusik basiert.
Wenn die nur stumpf 2 Stunden hinter ihren Mikrofonen stehen würden, wär´s eben auch nichts. Ich sehe das jetzt nicht gerade als "Party", sondern als Gesamtkonzept der Band, das sie ja schon recht erfolgreich durchziehen. Ist nicht immer meins, geb ich ehrlich zu, aber zwischendurch hör ich gerne einige Songs an. Verherrlichung von Kriegen findet meiner Meinung auch nicht statt, die Songs sind meines Wissens immer aus der "Erzähler Rolle" entstanden.???

Ja natürlich nicht, aber du kannst mir jetzt auch nicht erzählen dass bei Sabaton eine irgendwie wirklich angemessene Stimmung zu der Thematik herrscht. Die Lieder sind ganz klar auf Party und Stimmung gemünzt und werden zwischendurch von "Noch ein Bier" Rufen begleitet...

Es geht dabei auch nicht um Verherrlichung, sondern eher um einen kritikwürdigen Rahmen in welchem die Songs präsentiert werden. Da sind mir Maiden oder Bolt Thrower dann deutlich lieber.
 

Sullivan

W:O:A Metalhead
8 Jan. 2016
1.331
880
98
Die Panzer sind nicht das Diskussionswürdige, sondern die Partyshow die Sabaton drauf veranstaltet.
Pack mal neue Batterien in deinen Ironie-Detektor....
Es ging mir nur darum, zu verdeutlichen, dass ich einen guten Gig einem aufwändigen Gig vorziehe und wollte das mit einer Alliteration unterstreichen.
Ironie-Detektor: Ja. Hast Recht.
 

Gibson Player

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2016
1.842
2.248
98
@Hirnschlacht Du hast schon recht, aber bei dem Thema gibt´s nicht viel Spielraum der der Thematik gerecht werden würde. Sabaton will seit Jahren an die Spitze der Metalmusik, das fällt immer wieder auf. Brodin hatte ja jahrelang Probleme, wenn sie am Nachmittag ran mussten und sabbelte jedes mal davon als "Headliner" zurück zukommen. Da muss was geboten werden, damit sie dahin kommen. Und, ja, dieses Scheiß "noch ein Bier" geht mir auch auf´n Sack, zumal das auch auf andere Bands überschwappt.
 

phönix

W:O:A Metalgod
18 Sep. 2008
72.261
4.595
168
44
@Hirnschlacht Du hast schon recht, aber bei dem Thema gibt´s nicht viel Spielraum der der Thematik gerecht werden würde. Sabaton will seit Jahren an die Spitze der Metalmusik, das fällt immer wieder auf. Brodin hatte ja jahrelang Probleme, wenn sie am Nachmittag ran mussten und sabbelte jedes mal davon als "Headliner" zurück zukommen. Da muss was geboten werden, damit sie dahin kommen. Und, ja, dieses Scheiß "noch ein Bier" geht mir auch auf´n Sack, zumal das auch auf andere Bands überschwappt.
ich muß aber sagen ( hab den stream gesehen) fand ich es gut, daß sich sabaton diesmal nicht auf die biereskapaden einliesen. sie zogen ihr ding durch und süffelten erst am schluß das Bierchen. ich hab das schon vieeel schlimmer erlebt und da ging mir das auch aufn sack.
 

neo-one

W:O:A Metalhead
12 Feb. 2007
2.701
262
98
Berlin
ich muß aber sagen ( hab den stream gesehen) fand ich es gut, daß sich sabaton diesmal nicht auf die biereskapaden einliesen. sie zogen ihr ding durch und süffelten erst am schluß das Bierchen. ich hab das schon vieeel schlimmer erlebt und da ging mir das auch aufn sack.

Ich hab die Show jetzt nicht gesehen, aber ggf. ist das auch nicht die beste Idee nach jedem Song ein Bier zu exen wenn auf der Bühne noch Pyros laufen :ugly:
 
  • Like
Reaktionen: phönix

transporthummel

W:O:A Metalhead
18 Juli 2007
511
87
73
36
Bad Vilbel
www.in-exile.de
@Hirnschlacht nicht falsch verstehen: Das ist halt keine Vorlesung in einem bestuhlten Saal von einem renomierten Autor sondern eine Show, die auf Metalmusik basiert.
Wenn die nur stumpf 2 Stunden hinter ihren Mikrofonen stehen würden, wär´s eben auch nichts. Ich sehe das jetzt nicht gerade als "Party", sondern als Gesamtkonzept der Band, das sie ja schon recht erfolgreich durchziehen. Ist nicht immer meins, geb ich ehrlich zu, aber zwischendurch hör ich gerne einige Songs an. Verherrlichung von Kriegen findet meiner Meinung auch nicht statt, die Songs sind meines Wissens immer aus der "Erzähler Rolle" entstanden.???

Ich finde die Songs auch nicht schlecht, und manche sogar richtig gut (auch wenn das eher Snackkost ist, man kann ihnen nicht abstreiten, Songs zu schreiben, die eingängig as fuck sind). Ich persönlich werfe ihnen auch nicht vor, Kriege zu verherrlichen, aber ich finde, sie können dem an sich ernsten Thema mit der Art Partymusik nicht gerecht werden. Gerade dadurch, dass sie eine Erzählerrolle einnehmen und die Auswirkung des Krieges nicht (wie z.B. in einem guten Kriegsfilm) emotional begreifbar machen, nutzen sie ihn nur als Kulisse für ihre Mucke und bagatellisieren ihn damit. Aber: Vieles im Metal kratzt (oft auch bewusst) an dieser Grenze, und es ist letzten Endes Geschmackssache, zu was man Biertrinken und Feiern möchte, denke ich.
 

Daimon Ion

W:O:A Metalhead
4 Sep. 2012
4.652
581
88
aus der Rhön
Ja natürlich nicht, aber du kannst mir jetzt auch nicht erzählen dass bei Sabaton eine irgendwie wirklich angemessene Stimmung zu der Thematik herrscht. Die Lieder sind ganz klar auf Party und Stimmung gemünzt und werden zwischendurch von "Noch ein Bier" Rufen begleitet...

Es geht dabei auch nicht um Verherrlichung, sondern eher um einen kritikwürdigen Rahmen in welchem die Songs präsentiert werden. Da sind mir Maiden oder Bolt Thrower dann deutlich lieber.

Ganz meiner Meinung. Ernste Themen sollten auch entsprechend musikalisch ernst umgesetzt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Hirnschlacht

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.076
2.410
128
Oumpfgard
@Hirnschlacht Du hast schon recht, aber bei dem Thema gibt´s nicht viel Spielraum der der Thematik gerecht werden würde. Sabaton will seit Jahren an die Spitze der Metalmusik, das fällt immer wieder auf. Brodin hatte ja jahrelang Probleme, wenn sie am Nachmittag ran mussten und sabbelte jedes mal davon als "Headliner" zurück zukommen. Da muss was geboten werden, damit sie dahin kommen. Und, ja, dieses Scheiß "noch ein Bier" geht mir auch auf´n Sack, zumal das auch auf andere Bands überschwappt.

Können sie ja wollen, aber die Kritik müssen sie sich dann trotzdem gefallen lassen. Ich hab sogar den Eindruck, die Band nimmt das recht ernst!

ich muß aber sagen ( hab den stream gesehen) fand ich es gut, daß sich sabaton diesmal nicht auf die biereskapaden einliesen. sie zogen ihr ding durch und süffelten erst am schluß das Bierchen. ich hab das schon vieeel schlimmer erlebt und da ging mir das auch aufn sack.

Ah! Ich bin da ja nach der hälfte abgehauen. :D
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
99.330
3.477
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Diversität ist gut. Solange sich das W:O:A von den LiveNation Festivals deutlich unterscheidet, bleibt es auch etwas Besonderes.
Diversität bei Hellfest ist auch gut zu nennen, mit 4 Themabühnen, nebst 2 Hauptbühnen.
Dabei ist Hellfest kein Teil von Live Nation, sondern Hellfest Productions. Eine eigene sprl (vgl. GmbH).
Graapop dagegen ist LN geworden. Der Markt in Belgien ist halt nicht so groß wie in Deutschland oder Frankreich.