Völliges Versagen !

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von titan72, 22. August 2015.

  1. ALSWELLA

    ALSWELLA W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    17
    Also ich war ja nicht bei der Armee, sondern bei der Luftwaffe und da hieß es immer, frisch gefettet bleiben sie sechs Stunden dicht und wenn man den ganzen Tag im Matsch unterwegs ist, wird das halt etwas eng mit den sechs Stunden. Da isses schon gut, wenn man zwei Paar dabei hat, oder halt wie ich zwei Paar frisch gefettete Wanderschuhe, die auch nicht ganz dicht, aber genauso Wasserfest sind.
     
  2. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    22.126
    Zustimmungen:
    10.332
    Soldaten der Marine, Pioniere des Heeres, meine Herren der Luftwaffe :ugly:

    Ich habe meine Kampfstiefel einmal vor Wacken ordentlich gefettet und die haben das ganze Festival über nichts durchgelassen :)
     
  3. opppa

    opppa W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ich war schon mal auf dem ein oder anderen Festival. Und was soll ich euch sagen? Sogar in Gelsenkirchen beim überdachten Open Air Rock im Revier hat es geregnet und Menschen wurden nass. Beim Rock im revier hat es auch geschüttet und in Wacken hat schon mal solange die Sonner geschienen, dass im nächsten Jahr Wundertüten für Wasser eingeführt wurden. Auf dem Breeze dieses Jahr gab es von Superhitze bis Unwetter alles.

    Experten nennen diese Dinge WETTER.

    Darauf kann man sich vorbereiten. Man kann nackicht durch die Gegen rennen. Wird nix nass aussser man selber. Schuhe und Klammotten für alle Eventualitäten vorbereiten und mitnehmen. Das ist hier nicht das Metal Hammer Paradise, wo ich nur friere auf dem Weg vom Hotel zum Festival oder nass werde in der Badelandschaft.

    Kauft euch einmal ordentliches Zeug, schmiert alles aus leder ordentlich ein oder kauft euch Goretex, kauf nicht das billige Zelt bei ..., usw.

    Und alles läuft bzw. perlt ab.

    Und wem es nicht gefällt, mietet sich ein Dixi und bleibt das festival über da drin.

    :D
     
  4. Sir_Kermit

    Sir_Kermit Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Bist du jetzt angefressen, weil es stimmte? Oder was habe ich falsch verstanden?


    schau mal dort nach -> http://www.al.hs-osnabrueck.de/file...epages/Wacken/Abschlussbericht_30.07.2014.pdf
     
  5. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    566
    Ist doch egal. Diese Art Stiefel kursieren unter dem Sammelbegriff "Armeestiefel", alter Klugscheißer. :D
    Ich hab welche mit einer Kombination aus Glattleder und Goretex im Obermaterial. Die Feuchtigkeit in den Schuhen kam ausschließlich von dem, was von oben über die Socken eingedrungen ist. Von außen drang kein Wasser in den Schuh, auch nicht bei Verweilen in knöcheltiefen Pfützen oder Schlammgruben.

    Das geht anders. Soldaten des Heeres, Männer der Marine, Herren der Luftwaffe. :o:D

    Vielen Dank, sehr interessanter Bericht! Lese noch. :)
     
  6. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.519
    Zustimmungen:
    1.216
    Vor der Durchführung der Großveranstaltung ist zu prüfen, ob die unter „Planung einer Großveranstaltung“
    aufgeführten Planungsvoraussetzungen noch Gültigkeit besitzen. Gegebenenfalls sind ergänzende
    Planungsleistungen zu erbringen.
    Wettervorhersagen beachten
    Die Angaben der Wetterdienste, insbesondere die Vorhersagen zur Niederschlagsentwicklung (Regenradar),
    sind laufend zu beachten. Gegebenenfalls sind geeignete Bodenschutzmaßnahmen vorzubereiten
    und einzuleiten.

    hamse ja wohl nich hingekricht aufm wacken :o
     
  7. Oppi

    Oppi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    54
    Ich hab ein einfaches paar blöde Wanderstiefel (nix Militär oder so), die seit 2009 durchhalten (und dicht halten), ohne auch nur ein einziges Mal imprägniert, gefettet oder irgendwas anderes zu sein. Werden nur nach dem Festival von grobem Dreck befreit und bis zum nächsten Einsatz im Keller gelagert.

    Keine Ahnung was ihr für Probleme habt :ugly:
     
  8. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    13.421
    Zustimmungen:
    5.616
    Dito!
     
  9. ALSWELLA

    ALSWELLA W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    17
    Die Kerle des Heeres –die Männer der Marine und die Herren der Luftwaffe

    Meine Wanderschuhe gibt es in zwei Ausführungen; mit Goretex und einem Stoffinnenfutter, oder ohne Goretex mit Lederinnenfutter, Ich mag Stoffinnenfutter einfach nicht. Aus dem Grund sind meine Schuhe halt nicht dauerhaft dicht – damit kann ich aber leben

    Die Kerle des Heeres –die Männer der Marine und die Herren der Luftwaffe
     
  10. Cali

    Cali Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Bezgl. Stiefel:

    Ich hatte dieses Jahr meine alten BW-Stiefel aus 2003 mit.
    Die wurden auch nie gepflegt, gefettet o.ä. Und waren trotzdem dicht. Selbst als sich am Do (links) und FR (rechts) die Gummisohlen abgelöst haben, waren die Dinger immer noch dicht :cool:
     
  11. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Genau wie bei mir, nur mit dem Unterschied, daß meine etwas älter sind.
    Ich hab meine Stiefel 1995/96 bei der Bundeswehr getragen, und danach nie wieder geputzt oder so.
    Und ich war kein Gezi oder Stab-Muckel. Ich bin sehr viel Gelände erlebt. Heer halt. ;)
    Aber die Stiefel sind immer noch dicht. Letztes Jahr hat sich vorne links die Gummisohle gelöst, hab ich dann mit drei kurzen Spax repariert.
    Und gemütlich sind die auch.
    Wie schwere Turnschuhe.
    Sind aber auch schon viel rumgekommen. ;)
    Die Dinger sind einfach klasse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. September 2015
  12. Sir_Kermit

    Sir_Kermit Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Diese sind doch klar: Acker und Wasser. Fertig.


    Da keine geeignet sind, ist auch das ziemlich einfach: es ist so, wie es ist.
     
  13. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    566
    Und dieses Jahr ist doch die rechte Sohle lose geworden, oder wie war das? :D
     
  14. devils79

    devils79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    4
    ...kann noch einen drauf setzen, meine BW Stiefel sind von 1991, haben 11 Wacken 3 WFF und 3 Dynamo überlebt, dieses Jahr hat sich auch erstmalig die Sohle gelöst und auch sie wurden mit Schrauben repariert. Die haben auch seit Jahren kein Fett gesehen, ausser mein eigenes. Ich habe sie sogar schon mehrfach in die Waschmaschine geschmissen. Also "wir" können zwar keine Gewehre bauen aber festes Schuhwerk ;-)
     
  15. MacB

    MacB W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kurzer Einwurf: "wir" also Heckler&Koch, kann hervorragende Gewehre bauen, tun die sogar; nur - die BW will die nicht bezahlen und hat nur die Billigversion bestellt.
     

Diese Seite empfehlen