Veganes Essen!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

!Zero!

W:O:A Metalhead
18 Apr. 2006
153
0
61
Das steht nicht im Verdacht, das ist einfach Schwachsinn der im Netz herum geistert! ;)

Blablub, das wurde u.a. von der DEG angemerkt und z.B. bei der Honolulu-Asia Aging-Study nachgewiesen. Es handelt sich dabei um ein beschleunigtes Altern des Hirns. ;)
Passiert allerdings wohl nur bei häufigem Verzehr in größeren Mengen und das erst ab ~dem mittleren Lebensalter.

Ergo: Steht wohl im Verdacht. ;P

..trotzdem lecker. lölz :D
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.073
2.403
128
Oumpfgard
Blablub, das wurde u.a. von der DEG angemerkt und z.B. bei der Honolulu-Asia Aging-Study nachgewiesen. Es handelt sich dabei um ein beschleunigtes Altern des Hirns. ;)
Passiert allerdings wohl nur bei häufigem Verzehr in größeren Mengen und das erst ab ~dem mittleren Lebensalter.

Ergo: Steht wohl im Verdacht. ;P

..trotzdem lecker. lölz :D

Quelle?
 

Mü_Exotic

W:O:A Metalgod
7 Aug. 2006
79.949
5.252
168
Blablub, das wurde u.a. von der DEG angemerkt und z.B. bei der Honolulu-Asia Aging-Study nachgewiesen. Es handelt sich dabei um ein beschleunigtes Altern des Hirns. ;)
Passiert allerdings wohl nur bei häufigem Verzehr in größeren Mengen und das erst ab ~dem mittleren Lebensalter.

Ergo: Steht wohl im Verdacht. ;P

..trotzdem lecker. lölz :D

kann man auch recht einfach finden die studie. man braucht halt nur die geistige kapazität dazu sowie die kognitiven fähigkeiten das verständnis dafür aufzubringen. :o
 

Donngal

W:O:A Metalhead
12 Jan. 2010
2.961
0
61
Münster Gremmendorf
www.festivalisten.de
Ich dachte eigentlich, ich hätte schon alle grenzdebilen Fragen gehört.
Gegenfrage: Leiden bestäubende Insekten unter der Bestäubung von Pflanzen oder leben sie damit nur ihr ganz natürliches Verhalten aus? Zwingen wir Bienen und andere Insekten von Blüte zu Blüte zu fliegen? Tun die das nur für uns Menschen? Die Frage ist genauso bescheuert wie der uralte Oralsex-Witz. Oder wie Steve sagen würde: "Next question!"

Naaaja, Tiere leiden auch nicht darunter zu kacken, sammeln wir also die Kacke ein und düngen damit => kein Problem oder?

Klar, ist es so das die Tiere die Dünger produzieren in Gefangenschaft leben, aber den Dünger würden sie doch auch in Freiheit produzieren. Tiere leiden also nicht darunter, dass wir ihre Kacke einsammeln um Unser Essen zu düngen.

Hä? Was soll denn daran so schwer sein? Deklaration lesen, informieren, bei Unklarheiten ne Produktanfrage beim Hersteller und gut ist. Manchen Leuten muss man aber auch echt alles aufm Silbertablett servieren.

Was aber wenn es für eine schere Krankheit nur ein Medikament gibt, dass eben nicht vegan hergestellt ist? Würde ein Veganer sein Leben riskieren um nicht-vegane Medikamente zu vermeiden?
 

Northern Death

W:O:A Metalmaster
1 Mai 2004
15.850
1
83
Dlm am Wildpferd
hairniteout.blogspot.de
Klar, ist es so das die Tiere die Dünger produzieren in Gefangenschaft leben, aber den Dünger würden sie doch auch in Freiheit produzieren. Tiere leiden also nicht darunter, dass wir ihre Kacke einsammeln um Unser Essen zu düngen.
Manchmal glaube ich, ihr stellt euch extra dumm um bescheuerte Fragen stellen zu können. Vor allem, weil du dir diese schon selbst beantwortet hast. Also: Wenn man die Scheiße von in freier Wildbahn residierenden Tieren einsammelt, besteht kein Problem. Aber das möchte ich mal sehen wie lange gebraucht wird bis man damit ein Feld düngen kann. :rolleyes:
Würde ich auch gern sehen, halte ich nämlich auch für ausgemachten Schwachsinn.
nope ! aber bestätigt mich das deine "Ferndiagnose" zum "Gemüse-ekel" einfach nur vorschnell geurteilt war...

sad but true, aber es gibt solchne "unglaublichen" "krankheiten"
Andererseits gibt es aber auch einen Riesenhaufen Leute, die mit Begriffen von Krankheitsbildern um sich werfen, deren Definition sie de facto überhaupt nicht kennen. Wahrscheinlich wesentlich mehr als solche, bei denen "Gemüseekel" einen Ausprägungsgrad hat, der als Esstörung kategorisiert werden kann.
 

*Fee

W:O:A Metalmaster
12 Juli 2005
38.537
0
81
38
Nicht mehr Keller :eek:
www.myspace.com
Naaaja, Tiere leiden auch nicht darunter zu kacken, sammeln wir also die Kacke ein und düngen damit => kein Problem oder?

Klar, ist es so das die Tiere die Dünger produzieren in Gefangenschaft leben, aber den Dünger würden sie doch auch in Freiheit produzieren. Tiere leiden also nicht darunter, dass wir ihre Kacke einsammeln um Unser Essen zu düngen.

Falls du damit auch auf die Pinguine (Guano) hinauswillst: Das Absammeln des Gunao gefährdet sie, weil sie darin ihre Bruthöhlen bauen.

Aber ich glaube, du meinst wirklich nur unsere "Nutztiere". *seufz* Also gut. Ja, Tiere würden sowieso kacken. Die Kuh leidet auch nicht darunter, wenn ich ihre Milch trinke. Das Huhn leidet nicht, wenn ich das Ei esse. Aber der ganze Prozess, die Haltung, Fütterung..eben die PRODUKTION verursacht sehr großes Leid. Und letztlich wird alles vom Tier vermarktet. Kaufe ich Produkte aus diesem Kreislauf, unterstütze ich diesen damit. Bei tierischem Dünger zwar nicht so auf den ersten Blick offensichtlich wie bei Fleisch, aber ich tu es trotzdem.

Was aber wenn es für eine schere Krankheit nur ein Medikament gibt, dass eben nicht vegan hergestellt ist? Würde ein Veganer sein Leben riskieren um nicht-vegane Medikamente zu vermeiden?

Ich weiß nicht, ob manche Veganer das tun würden. Ich würds bekloppt finden. Die Frage ist tierrechtsethisch allerdings auch recht zufriedenstellend zu beantworten: Stichwort Präferenzutilitarismus.
 

miamaria

W:O:A Metalmaster
15 Dez. 2011
13.072
9
83
61
nähe Siegen
Ist es denn wirklich so schwer zu begreifen? Diese Tiere sind aber Unfallopfer
. Es wird wohl kaum jemand absichtlich ein Wildschwein ummähen. Allein schon aus Angst um sein Auto. Nimm als Alternative von mir aus auch ein Tier, das eines natürlichen Todes gestorben ist. Interessant ist nur, ob es getötet wurde, damit wir es essen oder sonstwie verarbeiten können, oder eben nicht.
Richtig. Ein religiös motivierter Veganer wird auch solches Fleisch nicht essen. Jemand der sich aus gesundheitlichen Gründen vegan ernährt, ebenfalls nicht. Wir reden hier aber schon seit gefühlten 100 Seiten über die ethisch motivierte Variante und da bin ich naiverweise davon ausgegangen, dass allen klar ist, in welchem Kontext mein Beitrag steht.

Das heißt dann für mich, das Veganer zur Fortbewegung nur Fahrzeuge bis zur maximalen Schnelligkeit eines Fahrrads greifen dürfen, da bei allen anderen Fahrzeugen, sei es Auto, Bahn oder Flugzeug die Gefahr besteht, Tiere zu töten, was dann ethisch nicht ok wäre.
 

*Fee

W:O:A Metalmaster
12 Juli 2005
38.537
0
81
38
Nicht mehr Keller :eek:
www.myspace.com
Das heißt dann für mich, das Veganer zur Fortbewegung nur Fahrzeuge bis zur maximalen Schnelligkeit eines Fahrrads greifen dürfen, da bei allen anderen Fahrzeugen, sei es Auto, Bahn oder Flugzeug die Gefahr besteht, Tiere zu töten, was dann ethisch nicht ok wäre.

Wenn ich dir jetzt wirklich nochmal den Unterschied zwischen "trotz" und "weil" erklären muss, fang ich an zu weinen.


Außerdem tötet man zwangsläufig auch mit einem Fahrrad Tiere. Ja sogar zu Fuß. Selbst beim Salat waschen kann es passieren, dass eine unentdeckte Laus in den Abfluss gespült wird. Das sind die wahren Tragödien, die man auch als Veganer kaum umgehen kann und dann zum Vorwurf der "Inkonsequenz" führen. Merkst du, was du für einen Unsinn konstruierst?
 

miamaria

W:O:A Metalmaster
15 Dez. 2011
13.072
9
83
61
nähe Siegen
Wenn ich dir jetzt wirklich nochmal den Unterschied zwischen "trotz" und "weil" erklären muss, fang ich an zu weinen.


Außerdem tötet man zwangsläufig auch mit einem Fahrrad Tiere. Ja sogar zu Fuß. Selbst beim Salat waschen kann es passieren, dass eine unentdeckte Laus in den Abfluss gespült wird. Das sind die wahren Tragödien, die man auch als Veganer kaum umgehen kann und dann zum Vorwurf der "Inkonsequenz" führen. Merkst du, was du für einen Unsinn konstruierst?

Ganz so weit wollte ich die Sache jetzt nicht treiben, da man ja eventuell noch zwischen Wirbellosen und Wirbeltieren qualitative Unterschiede machen kann.
Wenn man die Sache auf die Spitze treiben wollte, müßten ja auch alle Veganer Suizid begehen.

Na, jetzt doch vielleicht Schluß mit den ganzen Überlegungen.

Aber "trotz" dem das Tiere dafür sterben müssen esse ich gerne Fleisch und Fisch, "weil" es mir gut schmeckt.

Aber halt in geringem Umfang und möglichst aus vernüftiger Aufzucht.;)