Sperrmüll Entsorgung auf WOA?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

luna.lunatik

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2010
6.408
890
118
In Oberbayern am Land :-D
Die Veranstalter haben direkt nach dem Festival hübsche Fotos der zurückgelassenen Sofas mit lustigen Kommentaren auf Twitter gepostet. Dadurch werden nächstes Jahr wieder viele Leute Sperrmüll mitschleppen. Wacken wäre nicht Wacken wenn es so etwas nicht gäbe. Anstatt solcherlei Aktionen zu verhindern werden eben die Ticketgebühren angehoben.

Derjenige, der Mittwochs anreist mit Zelt und evtl. noch Pavillon und seinen Müll ordentlich entsorgt zahlt demnächst für die Frühanreisenden mit Generator, Kühlschrank und Couchgarnitur mit. Übrigens kann ich mir vorstellen, dass Pavillon- und Zeltstangen bei der Altmetallverwertung ein hübsches Sümmchen einbringen dürften.

Die Twitter-Bilder habe ich nicht gefunden, aber einen Artikel beim NDR, zwei Zitate daraus:

NDR: schrieb:
Die Veranstalter haben ein Wertstoffmanagement eingeführt, sagt ein Insider, der nicht genannt werden will. "Sie trennen in verschiedene Fraktionen", verrät er. Dabei sind sie sehr genau: Papier, Folie und Wertstoff für den gelben Sack, Abfall zur Verwertung, Restmüll und dann kommt das Metall weg. Sichtbares Metall von Tischen, Stühlen, Pavillons wird aufgehoben. Das was nicht sichtbar ist und im Boden steckt, wird mit Detektoren gesucht. Im Boden stecken Tausende Heringe von Zelten und andere Metall-Stücke. Auch hier kommen etliche Tonnen zusammen. Das Metall wird verkauft. Den Erlös spenden die Veranstalter für einen guten Zweck.

Über das folgende habe ich gestaunt:
NDR: schrieb:
Polizeihauptkommissar Lars Otterbach ist zur Unterstützung in Wacken. Normalerweise ermittelt er in Umweltsachen in Dithmarschen. Er sieht die Hinterlassenschaften des Festivals gelassen: "Jedes Kilo Wertstoff, das zurückbleibt, ist natürlich zu viel. Aber es ist hier weniger als bei anderen Veranstaltungen und es gibt ein Konzept.
 

Feierwehr1974

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2007
601
19
63
Hedwig-Holzbein
Derjenige, der Mittwochs anreist mit Zelt und evtl. noch Pavillon und seinen Müll ordentlich entsorgt zahlt demnächst für die Frühanreisenden mit Generator, Kühlschrank und Couchgarnitur mit. Übrigens kann ich mir vorstellen, dass Pavillon- und Zeltstangen bei der Altmetallverwertung ein hübsches Sümmchen einbringen dürften.

Wenn dein Pavillion aus Kupfer wäre , dann ja . Ansonsten bringt Metallschrott kaum was . Für 50 Euro Metallschrott musst du schon ein paar hundert Pavillions zusammen sammeln. Das ist doch nur ganz dünnes Stahlrohr , das steht in keinem Verhältnis zum Arbeitsaufwand.Gespendet wird sicherlich nur aus steuerechtlichen Gründen .
 
Zuletzt bearbeitet:

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.113
304
88
Hedwig-Holzbein
Wenn dein Pavillion aus Kupfer wäre , dann ja . Ansonsten bringt Metallschrott kaum was . Für 50 Euro Metallschrott musst du schon ein paar hundert Pavillions zusammen sammeln , das steht in keinem Verhältnis zum Arbeitsaufwand

Mal davon abgesehen bestehen Zeltstangen aus GFK (Glasfaser) und können momentan noch nicht wirklich verwertet werden - weder kann das Material recycled werden, noch verbrannt und deponieren möchte man es auch nicht, da man davon ausgeht, dass irgendwann eine Möglichkeit gefunden wird das Ganze zu recyclen. Also auch da wirst du in der Regel zahlen müssen, wenn du das zum Schrottplatz bringst.
 

Feierwehr1974

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2007
601
19
63
Hedwig-Holzbein
So sieht es aus !

Außerdem finde ich , das man den schwarzen Peter nicht immer nur auf die Frühanreisenden schieben sollte, da macht man es sich auch sehr einfach. - Von denen die Mittwochs und Donnerstags anreisen, schleppen auch genug Leute Sofas usw mit und produzieren auch noch genug Müll . Ich hab am Sonntag danach ein sehr ähnliches Bild auf vielen Flächen gesehen. Nicht nur auf den vorderen Plätzen wo die Frühanreisenden sind , das ist überall das gleiche Chaos .
 
Zuletzt bearbeitet:

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.207
194
88
Ich habe hier noch kein vernünftigen Gund gelesen, der gegen das Mitbringen von Sofas spricht.

Sofas sind bequem zum Sitzen und es ist viel gemütlicher als ein normaler Campingstuhl.


Und was die Entsorgung angeht..., bei den Ticketpreisen sehe ich da kein Problem.
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
Ich habe hier noch kein vernünftigen Gund gelesen, der gegen das Mitbringen von Sofas spricht.

Sofas sind bequem zum Sitzen und es ist viel gemütlicher als ein normaler Campingstuhl.


Und was die Entsorgung angeht..., bei den Ticketpreisen sehe ich da kein Problem.
Einen guten Grund lieferst du doch gerade selber... :rolleyes:
 

luna.lunatik

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2010
6.408
890
118
In Oberbayern am Land :-D
Ich habe hier noch kein vernünftigen Gund gelesen, der gegen das Mitbringen von Sofas spricht.

Sofas sind bequem zum Sitzen und es ist viel gemütlicher als ein normaler Campingstuhl.


Und was die Entsorgung angeht..., bei den Ticketpreisen sehe ich da kein Problem.

Wegen Wichsern, die so denken wie du, steigen die Kosten für den Veranstalter und damit die Preise für die Besucher :mad:
 

Queenmum

Newbie
9 Aug. 2013
29
0
46
Ich habe hier noch kein vernünftigen Gund gelesen, der gegen das Mitbringen von Sofas spricht.

Sofas sind bequem zum Sitzen und es ist viel gemütlicher als ein normaler Campingstuhl.


Und was die Entsorgung angeht..., bei den Ticketpreisen sehe ich da kein Problem.

Da fehlen einem die Worte!!!

Wenn du ein Sofa brauchst, solltest du dir ggf das WOA besser gemütlich mit nem Bierchen in der Hand zuhause vorm TV angucken!
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Ich habe hier noch kein vernünftigen Gund gelesen, der gegen das Mitbringen von Sofas spricht.

Sofas sind bequem zum Sitzen und es ist viel gemütlicher als ein normaler Campingstuhl.


Und was die Entsorgung angeht..., bei den Ticketpreisen sehe ich da kein Problem.

Ohne Leute wie dich, wäre das ganze Wacken gemütlicher, angenehmer und schöner..

Spinner ey....
 

Mü_Exotic

W:O:A Metalgod
7 Aug. 2006
79.949
5.252
168
Ich habe hier noch kein vernünftigen Gund gelesen, der gegen das Mitbringen von Sofas spricht.

Sofas sind bequem zum Sitzen und es ist viel gemütlicher als ein normaler Campingstuhl.


Und was die Entsorgung angeht..., bei den Ticketpreisen sehe ich da kein Problem.

ein wahres wort :o
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.207
194
88
Wegen Wichsern, die so denken wie du, steigen die Kosten für den Veranstalter und damit die Preise für die Besucher :mad:

Aha, wann habe ich dem Veranstalter denn gesagt er soll ein Wrestlingzelt aufbauen?


@Wackentom, wie kannst du aus der Tatsache, dass ich ein Sofa bequemer finde als einen Campingstuhl ableiten dass Wacken ohne mich schöner wäre?


Und zum Thema "Egoist":

Aufgrund der Tatsache, das wir Sachen wie Sofas, Kühlschränke Musik, Bierpongtisch, etc. mitbringen sind spätestens am ersten Abend fast alle Nachbarn bei uns am Feiern und auch Leute, die eigentlich 100m-200m weiter weg wohnen kommen im laufe der Woche öfter zurück um bei uns zu spielen oder nur rumzuhängen.

Unsere Kühlschränke sind für alle geöffnet und bis jetzt hat es immer geklappt, dass leute die Bier raus nehmen auch wieder ersatz zum kühlen reinstellen.
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
(...)
Unsere Kühlschränke sind für alle geöffnet und bis jetzt hat es immer geklappt, dass leute die Bier raus nehmen auch wieder ersatz zum kühlen reinstellen.
Der Unmut hier richtet sich auch mehr gegen Leute die Kühlschränke mitbringen, aber dann am Ende nicht wieder mitnehmen.

Wobei man "Kühlschrank" in dem Kontext natürlich auch durch "Sofas, Bierpongtisch, etc." ersetzen kann.

Mit einer "Bei DEM Preis ist die Sperrmüllentsorgung ja wohl selbstverständlich inklusive"-Argumentation läufst du hier ganz böse gegen 'ne Wand, denn diese vemeindliche Selbstverständlichkeit hat in den letzten Jahren ganz erheblich zu den Preissteigerungen beigetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.058
2.383
128
Oumpfgard
Aha, wann habe ich dem Veranstalter denn gesagt er soll ein Wrestlingzelt aufbauen?


@Wackentom, wie kannst du aus der Tatsache, dass ich ein Sofa bequemer finde als einen Campingstuhl ableiten dass Wacken ohne mich schöner wäre?


Und zum Thema "Egoist":

Aufgrund der Tatsache, das wir Sachen wie Sofas, Kühlschränke Musik, Bierpongtisch, etc. mitbringen sind spätestens am ersten Abend fast alle Nachbarn bei uns am Feiern und auch Leute, die eigentlich 100m-200m weiter weg wohnen kommen im laufe der Woche öfter zurück um bei uns zu spielen oder nur rumzuhängen.

Unsere Kühlschränke sind für alle geöffnet und bis jetzt hat es immer geklappt, dass leute die Bier raus nehmen auch wieder ersatz zum kühlen reinstellen.

Gegen das mitnehmen von jeglichen Couchgarnituren ist so erstmal nichts einzuwenden. Aber du weißt genauso gut wie jeder andere, dass niemand sein neues 3000 Euro Designsofa mitnimmt, sondern die alten Ranzsofas, weil es mit großer Wahrscheinlichkeit, spätestens nach dem Fest ein Fall für den Sperrmüll ist. Da wäre auch schon das große Argument gegen Sofas und allen anderen Wohnmöbel: Sie produzieren unglaublich viel Müll. Darüber hinaus verbrauchen sie noch jede Mege Platz.

Das Argument mit den Ticketpreisen ist Unsinn, da es nicht berücksichtig, dass ein großer Faktor der immer wieder auf diesen Ticketpreis drückt, die enorm steigenden Kosten für die Entsorgung von solchem Sondermüll sind. Solch ein fahrlässiges Verhalten wird in letzter Konsequenz nur dazu führen, dass es irgendwann komplett verboten wird. Dann ist das Geschrei wieder groß. Also warum nicht einfach jetzt einen Gang runterschrauben und das Ding, wenn es denn unbedingt sein muss, wieder mitnehmen und sich eben nicht verhalten, wie die Axt im Walde.

Mal ganz davon abgesehen ist das Camping. Niemand braucht beim Camping Bierpongtische, Kühlschränke, oder Sofagarnituren. Genauso wenig wie es irgendwelche riesigen Anlagen braucht. Wir hatten auch Leute von überall bei uns im Camp und das obwohl wir nur Klappstühle- und Tische und ein tragbaren Blaster hatten. Hat völlig gereicht. Die Stimmung war trotzdem grandios. Ihr könnt doch bestimmt auch ohne den ganzen Schnick Schnack feiern, oder?
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.207
194
88

Mit einer "Bei DEM Preis ist die Sperrmüllentsorgung ja wohl selbstverständlich inklusive"-Argumentation läufst du hier ganz böse gegen 'ne Wand, denn diese vemeindliche Selbstverständlichkeit hat in den letzten Jahren ganz erheblich zu den Preissteigerungen beigetragen.

Ich glaube eben nicht, dass ein Sofa, welches man mal eben aufladen und zur deponie fahren kann mehr Kosten verursacht als mehrere halkaputte Zelte, die noch mit Heringen fest sind, welche man aus dem Boden pulen muss und das vllt auch nicht leer ist.


Meiner Meinung nach nach ist ein Sofa oder ähnlich sperrige sachen (Kühlschränke mal ausgenommen) einfacher abzutransportierne und zu entsorgen als zerstörte Pavillions, Zelte oder Klappstühle deren Metall und Kunststoffteile über mehrere Quadratmeter verteilt sind.


Wir können ja nächstes jahr mal am Sonntag einen kleinen Wetbewerb machen.

Die einen Sammeln von vier Camps die vier Sofas ein und schmeißen die in Container.
Das andere Team sammelt equivalent von vier Camps alle Zelte Pavillions und Stühle inklusive aller Plastikteiel und Heringe.

Dann kann sich jeder mal überlegen, was wirklich das Problem ist...


Ganz davon abgesehen das ich sowieso nicht glaube, das die Müllentsorgung über die Jahre so teuer geworden ist, dass es den Preißanstig rechtferigen würde...