Sperrmüll Entsorgung auf WOA?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
12 Aug. 2013
34
0
51
Oder einfach Leute, die sowas geladen haben erst gar nicht aufs Gelände fahren lassen?

Verstehe auch nicht, warum das nicht ohnehin so gehandhabt wird. Wer sich nicht an die Regeln hält, hat nunmal Pech.

Aber dass nun alle Pech haben sollen, weil sich einige nicht an die Regeln halten und der Veranstalter dies nicht sanktioniert, ist schlichtweg ambivalent.
 

van Dale

Member
12 Aug. 2011
50
0
51
wenn ich mir überlege, daß wir unsere eigenen Leute in die Schranken weisen,
wenn sie nur die Kippen auf den Boden schmeissen (warum haben wir wohl mehrere Ascher mit??). Am Ende alles zusammenstellen (Mülltüten etc.).. gut dieses mal hatte es leider auch einen Campinstuhl zerlegt. Aber der wird nicht einfach stehen gelassen oder gar angezündet. Sondern zusammengelegt und mit zu den Mülltüten gepackt.
Und dann hast du Nachbarn, die Zelt, Pavillions, Tische, Stühle und einen Fahnenmast mit haben. Und am Sonntag das Zelt abbauen, einsteigen und wegfahren!!!! Da fragt man sich doch ob da die Unterwassergeburt in der Jauchegrube nicht doch der falsche Weg war!!!
Meiner Meinung haben die meisten Leute eh zu viel Geld. Daher ist mir die Preissteigerung egal. Und es war schon immer so, das die "normalen Menschen" leider für solche Arschlöcher mitbeahlen müssen...
 
8 Aug. 2016
16
0
16
Vielleicht wäre hier mal eine Neuerung fällig.

"Auffällige" Camps werden registriert und dürfen erst mit Passierschein vom Platz, den vor Ort ein Kontrolleur ausstellt, wenn der Hausstand wieder eingeladen wurde bzw. wenn die Bierdosen etc. im Müllsack sind.

Wie in der Jugendherberge. Da wurde auch erst kontrolliert ob die Butze ordentlich ausgefegt ist :D
 

neo-one

W:O:A Metalhead
12 Feb. 2007
2.653
256
98
Berlin
2009 (oder 2010) hatte unser Camp mal Mülltüten vergessen und für den ersten Tag einen "Müllberg" angesammelt (ja, um ihn später in Mülltüten aus dem FMB zu packen:cool:)

Wir wurden damals tatsächlich von Ordnern besucht, die uns Mülltüten aushändigten und uns aufforderten den Müll zu beseitigen.

Findet sowas immer noch statt?
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
2009 (oder 2010) hatte unser Camp mal Mülltüten vergessen und für den ersten Tag einen "Müllberg" angesammelt (ja, um ihn später in Mülltüten aus dem FMB zu packen:cool:)

Wir wurden damals tatsächlich von Ordnern besucht, die uns Mülltüten aushändigten und uns aufforderten den Müll zu beseitigen.

Findet sowas immer noch statt?

Die Ordner laufen so oder so durch die Camps und verteilen Mülltüten, bei stark verschmutzten camps von allein, mit der Aufforderung und ansonsten geben die auch gerne auf Nachfrage 2-3 Tüten mehr raus!
 

Humni

W:O:A Metalhead
7 Juli 2008
129
25
73
Dann benutz Google. Das ist tatsächlich verboten. Jedenfalls dann, wenn ein anderes Mittel ausreicht.

Aber das tut es hier: Die Stewards könnten einfach verlangen, dass sich jemand aus dem Camp ausweist und die Daten notieren. Wenn die Daten nachher wieder gelöscht werden, wenn das Camp ordentlich hinterlassen wurde, und damit datenschutzrechtlich vernünftig umgegangen wird, kann das gehen.

Ich habe jetzt nicht die AGB gelesen, aber eine "Ausweispflicht" könnte man im Zweifel da reinschreiben. Und bei Verweigerung dessen verweist man die Leute des Geländes. Vorher halt deutlich drauf hinweisen.

[Edit]
Link: https://www.datenschutzbeauftragter...ersonalausweis-kopieren-Stellungnahme-BMI.pdf
[/Edit]
 

sweet_melli

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2006
1.979
17
73
bei Itzehoe
www.instagram.com
Dann benutz Google. Das ist tatsächlich verboten. Jedenfalls dann, wenn ein anderes Mittel ausreicht.

Aber das tut es hier: Die Stewards könnten einfach verlangen, dass sich jemand aus dem Camp ausweist und die Daten notieren. Wenn die Daten nachher wieder gelöscht werden, wenn das Camp ordentlich hinterlassen wurde, und damit datenschutzrechtlich vernünftig umgegangen wird, kann das gehen.

Ich habe jetzt nicht die AGB gelesen, aber eine "Ausweispflicht" könnte man im Zweifel da reinschreiben. Und bei Verweigerung dessen verweist man die Leute des Geländes. Vorher halt deutlich drauf hinweisen.

[Edit]
Link: https://www.datenschutzbeauftragter...ersonalausweis-kopieren-Stellungnahme-BMI.pdf
[/Edit]

Den Ausweis kopieren oder die Daten notieren, ist ein Unterschied!

So etwas in die Richtung habe ich ja am Anfang des Beitrages auch schon vorgeschlagen.
 

smi

W:O:A Metalhead
14 Juli 2011
2.972
375
88
Schleswig-Holstein
Leider hätte da schon vor Jahren interveniert werden müssen...

Wenn man Ausrastplatz, Achims Camp oder auch Metal Muchachos gefühlt nicht nur duldet sondern noch mit Flächen unterstützt, zur Förderung des "Kultfaktors" oder was auch immer, wollen andere natürlich auch und nun ist es "betriebliche Übung" und selbst wenn man es verbietet (was für das meiste ja schon sowieso gilt, aber nicht durchgesetzt wird) gibt es ein großes Problem:
Egal welches Konzept umgesetzt wird, ist leider mit Kosten verbunden. In dem Fall wohl Personalkosten. Des weiteren muss es bei der Anreise kontrolliert werden, was wieder zu Verzögerungen bei der Anreise führt.

Ich glaube der Weg über Trecker und Großfahrzeuge zu gehen wird schon helfen.

Das führt dann auch gleich zum nächsten Problem:
Soviele Metalheads mit Trecker in naher Umgebung (<50km) kann es nicht geben. Also sind es dann wieder (zumindest Teilweise) die "Wacken Party Touristen mit Scooter, Onkels und Saufmusik".

Niemand braucht auf einem Festival:
- Bauwagen
- Trecker / Unimog / Allradschleppfahrzeuge
- Großzapfanlage
- Eigenen Anhänger für die Musikanlage
- Sofas, Regale, Wohnzimmer Fliesentisch

smi
 

Queenmum

Newbie
9 Aug. 2013
29
0
46
...
Niemand braucht auf einem Festival:
- Bauwagen
- Trecker / Unimog / Allradschleppfahrzeuge
- Großzapfanlage
- Eigenen Anhänger für die Musikanlage
- Sofas, Regale, Wohnzimmer Fliesentisch

smi

*sign

Wer nicht drauf verzichten will, "Wacken - Solidaritätszuschlag" und am besten auf extra befestigten Platz.
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.044
115
98
40
Bergenhusen
Leider hätte da schon vor Jahren interveniert werden müssen...

Wenn man Ausrastplatz, Achims Camp oder auch Metal Muchachos gefühlt nicht nur duldet sondern noch mit Flächen unterstützt, zur Förderung des "Kultfaktors" oder was auch immer, wollen andere natürlich auch und nun ist es "betriebliche Übung" und selbst wenn man es verbietet (was für das meiste ja schon sowieso gilt, aber nicht durchgesetzt wird) gibt es ein großes Problem ...smi

Also ich kann ich dir sagen das die genannten Camps, sich diese Plätze durch ein bestimmtes Verhalten erarbeitet haben und sie deswegen immer wieder bekommen . Und zu dem Verhalten gehört eben keinen Sperrmüll oder überhaupt keinen Müll in irgendeiner Form zu hinterlassen.Und das funktioniert hier eben seit Jahren tadellos .

Aber was ich so gesehen hab , da hast du schon recht . Ich hab da Leute mit 300 PS Treckern und LKW Auflieger anreisen sehen und das ist einfach Maßlos übertrieben .

Und mit dem Müll liegen lassen , da sollte man den Leuten während des Festivals unmissverständlich klarmachen das sie ihren kram wieder mitzunehmen haben . Und aufschreiben / fotografieren wie schon gefordert wäre da durchaus eine Maßnahme , auch wenn es nur Stichprobenartig möglich ist , aber über die Jahre wird es schon wirken .
 
Zuletzt bearbeitet:
8 Aug. 2016
16
0
16
Also ich kann ich dir sagen das die genannten Camps, sich diese Plätze durchein bestimmtes Verhalten erarbeitet haben und sie deswegen immer wieder bekommen . Und zu dem Verhalten gehört eben keinen Sperrmüll oder überhaupt keinen Müll in irgendeiner Form zu hinterlassen.Und das funktioniert hier eben seit Jahren tadellos .

Würde ich auch nicht absprechen dass es Gruppen gibt die verantwortungsvoll miteinander umgehen und trotz vollständigem Hausstand den Platz anschließend ordentlich hinterlassen. (Wobei die Frage aufkommt: muss das wirklich sein mit Omas Ohrensessel und Teppich anzureisen? Mehr Gewicht bei An/Abreise belastet die Wege uU unnötig.)

Solche Camps verführen leider Nachahmer dazu ebenfalls das ganze Geraffel anzuschleppen. Ob diese im Anschluss auch ordentliches Aufräumen nachahmen lassen wir mal dahingestellt.

Wo wir wieder bei quasi Sippenhaft wären...
Schlechtes Verhalten strahlt auf alle ab. Da kann man sich nur bedingt gegen wehren.

Vielleicht tatsächlich Kaution oder dergleichen für Möbel und im Anschluss Platzkontrolle.
 

Benethor

W:O:A Metalhead
15 Dez. 2013
494
249
98
28
Aachen
Wir reisen auch immer mit einem Sprinter an und haben einen sehr großen Pavillon (wir sind 15-20 Leute). Müll wird am Ende in Säcke gepackt und auf einen Haufen gelegt. Auf die Idee etwas liegen zu lassen kämen wir nicht. Unser Sprinter wiegt glaube ich um die 3,5 Tonnen, ich denke niemand von uns hätte etwas dagegen, dafür auch eine kleine Gebühr zu zahlen. Großartig mehr Platz brauchen wir auch nicht, bekommen wir beim einweisen eh nicht und bisher hat es immer sehr gut gepasst.

Dieses Jahr hatten wir sogar viel zu viel Platz, was allerdings eindeutig den Einweisern geschuldet ist. Bei uns waren locker 10 Einweiser und keiner hatte irgendeinen Plan, was gemacht werden soll. Letztendlich wurden wir kreuz und quer, ohne Rettungsgasse und im 45° Winkel zur Straße eingewiesen. Wenn die Einweisung überall so unfähig war, sorry, dann sind es nicht die Besucher schuld wenn der Platz fehlt :rolleyes: