Nazis auf Wacken!?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Pvanderloewen

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2008
137
0
61
Naja, Lemmy rennt auch mit nem Eisernen Kreuz rum ohne dass jemand mit Gehirn ihn für n Nazi hält. Manchmal macht es einfach Spaß, mit solchen Symbolen zu kokettieren.
 

Shardar

W:O:A Metalmaster
19 Nov. 2002
5.955
7
83
Naja, Lemmy rennt auch mit nem Eisernen Kreuz rum ohne dass jemand mit Gehirn ihn für n Nazi hält. Manchmal macht es einfach Spaß, mit solchen Symbolen zu kokettieren.

Ja... und dann landen sie neben einem Camp, wo ein paar selbsternannte Antifas rumlaufe, bekommen eins aufs Maul und jaulen dann das Forum voll, dass das Wacken so gewalttätig geworden ist. :D
 

Prowler

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
309
0
61
Kiel
Nur so für die Geschichtslegastheniker:

DAs eiserne Kreuz, ist eine Auszeichnung, die nicht im 3ten rEich erfunden wurde, nur direkt danach abgeschafft wurde.

Das Kreuz gabs als Auszeichnung seit 1813.
Hat also nix mit Nazis zu tun ;)

Beim tragen diesers Zeichens, geht es wohl eher um die Aussage, ein Veteran zu sein.
Man denke da an die T-Shirts Blackmetal ist Krieg usw.

Gestiftet wurde das Kreuz übrigens von König Friedrich Wilhelm III im Krieg gegen Napoleon. Entworfen wurde das Kreuz von König Friedrich Wilhelm III und Karl Schinkel und es ist eine anlehnung an das Kreuz des deutschen Ordens und der wurde im 12 Jahrhundert gegründet und war ein geistlicher Ritterorden.
Man müßte jetzt also beu euren SChlußfolgerungen davon ausgehen, dass die Ritter im 12 Jahrhundert und sämtliche ausgezeichneten, inkl. dem König selbst, alles Nazis waren.


Mahl ehrlich, manchmal sollte man sich informieren, bevor man groß rumpostet.
Aber freut mich Licht in eure Dunkelkammer auf dem Hals gebracht zu haben :rolleyes:
 

Shardar

W:O:A Metalmaster
19 Nov. 2002
5.955
7
83
Naja, Lemmy rennt auch mit nem Eisernen Kreuz rum ohne dass jemand mit Gehirn ihn für n Nazi hält. Manchmal macht es einfach Spaß, mit solchen Symbolen zu kokettieren.

Bei Lemmy ging es wohl eher darum, dass er eine Mütze der SS getragen hat (Wacken Rocks Seaside)... und das ist einfach nur dämlich.

Nur so für die Geschichtslegastheniker:

DAs eiserne Kreuz, ist eine Auszeichnung, die nicht im 3ten rEich erfunden wurde, nur direkt danach abgeschafft wurde.

Das Kreuz gabs als Auszeichnung seit 1813.
Hat also nix mit Nazis zu tun ;)

Beim tragen diesers Zeichens, geht es wohl eher um die Aussage, ein Veteran zu sein.
Man denke da an die T-Shirts Blackmetal ist Krieg usw.

Gestiftet wurde das Kreuz übrigens von König Friedrich Wilhelm III im Krieg gegen Napoleon. Entworfen wurde das Kreuz von König Friedrich Wilhelm III und Karl Schinkel und es ist eine anlehnung an das Kreuz des deutschen Ordens und der wurde im 12 Jahrhundert gegründet und war ein geistlicher Ritterorden.
Man müßte jetzt also beu euren SChlußfolgerungen davon ausgehen, dass die Ritter im 12 Jahrhundert und sämtliche ausgezeichneten, inkl. dem König selbst, alles Nazis waren.


Mahl ehrlich, manchmal sollte man sich informieren, bevor man groß rumpostet.
Aber freut mich Licht in eure Dunkelkammer auf dem Hals gebracht zu haben :rolleyes:

Hat sich hier jemand groß über das Eiserne Kreuz als 'Nazisymbol' ausgelassen?
Aber danke, dass Du mich einen Geschichtslegastheniker nennst und so viel Aufklärungsarbeit leistest.
 

Smigel

Newbie
20 Aug. 2008
6
0
46
Das ist soweit ja richtig. Was ich mich nur frage, ist: Muss man unbedingt die Deutsche Reichsfahne hissen? Zum einen sollte doch jeder wissen, dass das Leute in den falschen Hals bekommen können (die vielleicht nicht das Wissen über diese Fahne verfügen und bei Schwarz-Weiß-Rot doch nur an NPD-Demos denken) und zum anderen: Unsere Fahne ist Schwarz-Rot-Gold... wer also seinen Patriotismus ausdrücken will, der kann auf diese Fahne zurückgreifen. Das führt zu keinen Mißverständnissen und vermeidet eventuelle Konflikte.


@ Shardar: Da hast Du selbstverständlich Recht. ;)



Ich hab auf Wacken einmal verbranntes Toast mit Majo und Ketchup gegessen. Das war auch schwarz-weiß-rot.


@ Pvanderloewen: War das dann ein NPD-Toast? Oder ein monarchisches "Deutsches Reich-Häppchen"? :D
 

Prowler

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
309
0
61
Kiel
...
Hat sich hier jemand groß über das Eiserne Kreuz als 'Nazisymbol' ausgelassen?
Aber danke, dass Du mich einen Geschichtslegastheniker nennst und so viel Aufklärungsarbeit leistest.

Es wurde und wird immer noch direkt damit verbunden, also muß deine erste Frage mit JA beantwortet werden.

Und zu deinem zweiten Teil, ich kläre dich doch gerne Geschichtlich auf mein Kind.
Die beleidigungen, lassen auch sofort nach, wenn ich einen positiven Lernprozess verzeichnen kann.

und wenn du dir den Schuh mit dem Geschichtslegastheniker anziehst, dann...


Aber nun Tränen wegwischen, wird wieder alles gut, ich versprech dir das.
 

Thalamus Grondak

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2008
152
0
61
Das ist soweit ja richtig. Was ich mich nur frage, ist: Muss man unbedingt die Deutsche Reichsfahne hissen? Zum einen sollte doch jeder wissen, dass das Leute in den falschen Hals bekommen können.
Muss man unbedingt mit 666 und Pentagramm shirts rumlaufen? Man sollte doch wissen, das Leute das in den Falschen Hals bekommen können, und davon ausgehen, das Leute die sowas tragen kleine Kinder essen.

Sorry aber diese Begründung ist wirklich Arm. Wenn jemand, aus welchen Gründen auch immer, sich mit dem Deutschen Kaiserreich verbunden fühlt, dann kann er das wegen mir immer und überall Kundtun.
Ich bezweifle zwar, das auch nur ein einzelnen der auf dem Wacken die Fahne gehisst hat überhaupt weiss wann das Deutsche Kaiserreich bestand, aber ich werde bestimmt als letzter hingehen und die Leute voreilig verurteilen. Dann bin ich nähmlich..... Na ratet mal: ...... richtig. Nichts besser als jeder verschissene Nazi auf diesem Planeten.

NACHTRAG:
Die Swastika oder das Sowilo (S) wurde auch nicht von den Nazis erfunden. Aber man bekommt sehr schnell Probleme mit engstirnigen Gutmenschen wenn man gerne ein Germanisches Amulett das für Erfolg und Wissenszuwachs steht tragen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shardar

W:O:A Metalmaster
19 Nov. 2002
5.955
7
83
Muss man unbedingt mit 666 und Pentagramm shirts rumlaufen? Man sollte doch wissen, das Leute das in den Falschen Hals bekommen können, und davon ausgehen, das Leute die sowas tragen kleine Kinder essen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass auf einem Metal-Festival jemand ein Pentagram in den falschen Hals bekommt, halte ich für relativ gering.

Sorry aber diese Begründung ist wirklich Arm. Wenn jemand, aus welchen Gründen auch immer, sich mit dem Deutschen Kaiserreich verbunden fühlt, dann kann er das wegen mir immer und überall Kundtun.
Ich bezweifle zwar, das auch nur ein einzelnen der auf dem Wacken die Fahne gehisst hat überhaupt weiss wann das Deutsche Kaiserreich bestand, aber ich werde bestimmt als letzter hingehen und die Leute voreilig verurteilen. Dann bin ich nähmlich..... Na ratet mal: ...... richtig. Nichts besser als jeder verschissene Nazi auf diesem Planeten.
Es kann ja sein, dass jemand sich mit dem Kaiserreich verbunden fühlt (warum auch immer...), aber wie gesagt: Kann einem denn so eine Fahne sooo wichtig sein, dass er nicht mal fünf Tage auf sie verzichten könnte?
Das hat doch einfach etwas mit Rücksicht aufeinander zu tun, wenn jemand sagt: "Ja, die Fahne ist mir wichtig, aber andererseits muss ich ja nicht unnötig provozieren, also lass' ich sie einfach zu Hause!"
Aber um die Rücksicht aufeinander ist es ja in Wacken schon länger mehr als schlecht bestellt... und damit meine ich andere Dinge, als 'nur' Fahnen...
 

Pvanderloewen

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2008
137
0
61
Nur so für die Geschichtslegastheniker:

DAs eiserne Kreuz, ist eine Auszeichnung, die nicht im 3ten rEich erfunden wurde, nur direkt danach abgeschafft wurde.

Das Kreuz gabs als Auszeichnung seit 1813.
Hat also nix mit Nazis zu tun ;)

Beim tragen diesers Zeichens, geht es wohl eher um die Aussage, ein Veteran zu sein.
Man denke da an die T-Shirts Blackmetal ist Krieg usw.

Gestiftet wurde das Kreuz übrigens von König Friedrich Wilhelm III im Krieg gegen Napoleon. Entworfen wurde das Kreuz von König Friedrich Wilhelm III und Karl Schinkel und es ist eine anlehnung an das Kreuz des deutschen Ordens und der wurde im 12 Jahrhundert gegründet und war ein geistlicher Ritterorden.
Man müßte jetzt also beu euren SChlußfolgerungen davon ausgehen, dass die Ritter im 12 Jahrhundert und sämtliche ausgezeichneten, inkl. dem König selbst, alles Nazis waren.


Mahl ehrlich, manchmal sollte man sich informieren, bevor man groß rumpostet.
Aber freut mich Licht in eure Dunkelkammer auf dem Hals gebracht zu haben :rolleyes:

Ist genau dasselbe wie bei der schwarz-weiß-roten Flagge, die auch nicht im dritten Reich erfunden wurde. Auf nichts anderes wollte ich hinaus.
 

Toffi Fee

W:O:A Metalgod
3 Dez. 2002
78.189
14
133
48
MS Holy Slaughterhouse
20000er-thread-warriors.de
Bei Lemmy ging es wohl eher darum, dass er eine Mütze der SS getragen hat (Wacken Rocks Seaside)... und das ist einfach nur dämlich.

Er sammelt sowas. Tun viele, auch hier in Deutschland, tragen oder zeigen jedoch die wenigsten öffentlich herum. Dämlich bei Lemmy war eigentlich nur, dass er sich nicht informiert hat, ob das in Deutschland eventuell komisch ankommen könnte. Dämlich war allerdings auch, dass ihm das niemand aus dem Management o.ä. mal mitgeteilt hat.:o
 

beermuda

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2007
2.021
0
61
Leider musste ich dieses Jahr feststellen dass schwarz-weiß-rote Fahnen auf dem Zeltplatz aufgestellt waren. Und ich glaube wir wissen alle wer diese Fahnen verwendet. Und ich finde dass dies ein Zustand ist der nicht haltbar ist. Wie weit ist es da noch mit metalheads against racism? Ich hoffe sehr dass dies keinen Schatten auf das WOA wirft.

Was haltet ihr davon?
Ist euch auch etwas in dieser Richtung aufgefallen?


Schwarz-weiß-rote Fahnen werden nicht nur von Nazis benutzt...
Mir sind kaum Leute aufgefallen dieses Schlages, mit den meisten in Nokturnal Morum und Graveland-Shirt-Trägern habe ich ein wenig geplaudert und man konnte kaum einen eine nationalsozialistische Gesinnung zuschreiben.
Naja ansonsten halt die paar üblichen Kinderzimmer-Stahl-Arier ohne Bartwuchs ausm Christhuntforum, die im Absurd T-shirt CoB ansehen:)
Man sollte sie eher belächeln.
Ein negativen Schatten wirft sowas nur auf ein Festival wenn man es sehen will und aufbauscht...
 
L

Lord Soth

Guest
Er sammelt sowas. Tun viele, auch hier in Deutschland, tragen oder zeigen jedoch die wenigsten öffentlich herum. Dämlich bei Lemmy war eigentlich nur, dass er sich nicht informiert hat, ob das in Deutschland eventuell komisch ankommen könnte. Dämlich war allerdings auch, dass ihm das niemand aus dem Management o.ä. mal mitgeteilt hat.:o

Vielleicht hat er das Management nicht vorher informiert? Würde ich an seiner Stelle auch nicht machen, und sagen, was ich bei Auftritt xy anziehen werde,....:confused:;)
 

Akibeel

Newbie
21 Aug. 2008
2
0
46
Schwaben
Wunderschön, daß es hier Leute gibt, die sich erinnern, daß schwarz-weiß-rot die Flagge das Kaiserreiches ist, bisher habe ich in solchen Foren wenige gesehen, die sowas wissen - endlich mal paar weniger Vorurteile.

Gerne wird ja auch gedacht, daß die deutsche Schrift (viele bezeichnen sie fälschlicherweise als "altdeutsche Schrift") eine Nazi-Schrift ist - komisch, wo Hitler die 1941 verbieten hat lassen ...