Metaltix und "DAS KANN ES NICHT SEIN"!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Dr. Pest, 29. April 2014.

  1. devils79

    devils79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    ...ich habe gerade gedacht, ich habe mich vertan und wäre nicht im Wackenforum sondern im Bundestag. Die Debatte iast doch überflüssig, einfach so wie es steht eine Kopie schicken, dann hat man doch einen Beleg dass gezahlt wurde und fertig.
     
  2. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Finde ich auch.
    Ich bin auch mal für einige Stunden nicht online. Es kann auch passieren, dass jemand mal 1-2 Tage auf einer Messe ist oder geschäftlich unterwegs oder sonstwas...zudem kenne ich einige Leute die kein Smartphone haben und wenn sie es haben die Online-Funktionen bewusst nicht nutzen.

    Außerdem vermeide ich eigentlich gerne jede Art von Online Banking und ich finde es ist mein gutes Recht dies zu tun, ohne jetzt eine Diskussion darüber aufreißen zu wollen, dass man heutzutage doch selbstverständlich mit X/Y/Z online schnell zahlen kann.

    Ich müsste vermutlich eh erst zur Bank mein Bankkonto wieder für Online-Banking freizuschalten. :ugly:

    Eine normale Überweisung geht eigentlich immer innerhalb von 24 Stunden durch...vorrausgesetzt, dass man mitbekommen hat, dass man plötzlich dran ist. Also ich finds schon ziemlich knapp.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  3. Bender2207

    Bender2207 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    16
    Wenn man auf eine Bestätigung für ein Ticket wartet,sollte man schon jeden Tag seine Emails checken.Ist aber trotzdem knapp mit 2 Tagen,das stimmt.
    Anderseits können sie halt auch nicht 7 Tage warten und dann zahlt derjenige trotzdem nicht.Die Zeit wird halt knapp.
     
  4. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Pfffft... erst waren euch die Fristen zu lang, jetzt sind sie euch zu kurz... wie wär's wenn ihr euch mal entscheidet ?! :rolleyes:

    ( :D )
     
  5. Da_Wishmaster

    Da_Wishmaster W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man seit Februar wartet soll man immer seine Emails checken können? Gerade jetzt in der Ferien- und Open-Air-Zeit...

    Ich meine klar ist es mühsam bei längerer Frist wenn jemand nicht bezahlt. Ich finde das ganze System irgendwie doof, klar "hat die Community es gefordert" und ich wüsste auch nicht unbedingt wie man es besser lösen könnte, aber es ist schon unglaublich viel Bürokratie wegen eines Festivaltickets.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  6. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Deshalb bin ich ein großer Fan von autokratischen Diktaturen, wenn da was schief läuft weiss man wenigstens ganz genau wem man dafür in den Arsch treten muss. ^^
     
  7. Da_Wishmaster

    Da_Wishmaster W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    0
    Sollte natürlich Bürokratie heissen :D

    Wird halt eingeprügelt, wenn man Schweizer ist :ugly:
     
  8. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Klar, im Notfall checke ich z.B. auch bestimmt 5 Mal am Tag meine Mails.
    Nur es gibt ab und zu Tage an denen das aber nun mal nicht bei jedem geht. ^^
    Die Zeit wird knapp und ich kann mir vorstellen, dass allgemein die Bürokratie und der damit verbundene Aufwand doch etwas unterschätzt wurde. Man kann denke ich auch nicht erwarten, dass es beim ersten mal alles perfekt klappt.

    Ich stimme dennoch dem zu, dass es irgendwie in Summe zu viel zumindest gefühlte Bürokratie für ein Festivalticket geworden ist. Momentan denke ich man sollte das Zeug halt wieder abschaffen und nur daran arbeiten die Tickets möglichst fälschungssicher zu machen. Aber gut ich gehört auch nicht unbedingt zu denen, die lauthals nach Personalisierung geschrien haben...und eigentlich denke ich , wenn jemand meint unbedingt 480 € ebay für ein ggf. unsicheres Ticket zu zahlen, dass es eher sein persönliches Problem ist und nicht etwas, um was sich eine höhere Instanz zwingend kümmern muss.
     
  9. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    9
    Kann ich nicht nachvollziehen..
    Wir leben im Zeitalter von Smartphones, UMTS Flatrates, DSL und Glasfaserleitungen und nahezu 100 % Netzabdeckung in Deutschland. meine zahlreichen Geräte bekommen oder holen sich alle 5 Minuten ne Info ob irgendwer auf dieser Welt irgendwie mit mir in Verbindung treten will und ihr kommt tagelang nicht an Mails? Hallo? Wir reden von 2015, nicht 1995... Wie heisst es so schön.. wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit..
     
  10. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Ich kenne Leute die haben ab und zu einen 36 Stunden Arbeitstag ohne Möglichkeit ein Smartphone zu benutzen, weils nicht erlaubt ist.
    Ich kenne Leute die arbeiten auch mal 80 Stunden Woche und kommen schlichtweg auch mal nicht dazu mehrmals täglich Mails zu checken.
    Ich kenne Leute die sind auch mal geschäftlich in China.

    Es sind auch nicht überall Smartphones erlaubt, man hat nicht überall Netz und es nutzen immer noch nicht alle das Zeug. Ich z.B. hab mein Smartphone erst seit einem Monat, weil ich es erst gekauft habe als das alte Handy kaputt gegangen ist.

    Es ist ja nicht so als hätten nicht einige Metaller abseits von Festivals, Musik und Konzerten nicht auch andere Verpflichtungen als rund um die Uhr Whats App, Mails, Facebook und sonstwas zu nutzen.

    Daher kann es immer mal passieren, dass man halt auch mal 1 Tag nicht alles mitbekommt. Wer einen stressigen, verantwortungsvollen Job hat, an dem ein paar Mille hängen, Menschenleben oder sicherheitsrelevante Dinge...dann versteht man das...das kannst du mir glauben. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  11. Wollefjang

    Wollefjang Newbie

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Die Tickettauschbörse ist wie das nichtraucherschutzgesetz!!!!!
    Das isn (HM!!!!)Festival und da gehört sowas nunmal dazu (genauso wie früher der Qualm in den Kneipen)...

    Die extremen nichtraucher die in verrauchte kneipen gegangen sind...
    Die Wackenbesucher die sich 1 Woche vorm Festival nen Ticket bei Ebay holen und dann Wind machen wegen überteuerten Tickets...
    :D Fällt euch was auf??? :D :D Richtig, beide Arten von Menschen sind behindert/dumm! :D

    Ihr wart die ersten die eine PERSONALISIERUNG FÜR 80.000-100.000 Festivalbesucher geplant haben, Experiment gescheitert. Der Ansatz der Personaliesierung ist total verkehrt! Ich wiederhole mich zwar aber im bemühen mein lieblingsfestival wieder ein bischen mehr zu dem zu machen was es mal war, nehme ich gerne in kauf geflamt und getrollt zu werden! ;)
    ----AB HIER KOPIERT----
    Ich verstehe schonmal garnicht warum die Tickets direkt zu den Leuten verschickt werden...geilt man sich dann an sonem Stück papier auf oder wie? WENN SCHON ALLES PERSONALISIERT IST(!!); WARUM KANN MAN DANN NICHT EINFACH EINE GÄSTELISTE IN XXL MACHEN????? Krieg ich mein Ticket halt erst vor Ort beim Einlass. DIE NAMEN UND ADDRESSEN ALLER KARTENBESTELLER SIND AUFGRUND DER PERSONALISIERUNG SOWIEOS BEKANNT...AUSWEISPFLICHT BESTEHT AUCH... ALSO WHERE IS THE F****** PROBLEM?? Ticket brauch man dann eigentlich nur um danach irgendwas zum zuhause hinhängen zu haben, man kennt seine Pappenheimer ja Sollte aus (welchen gründen auch immer) ein Festivalbesucher einen Tag vor dem Festival absagen(Wozu ein von Kunden zu kunden unterschiedliches Passwort festgelegt werden muss, wie bei Handyfirmen), weiss der schlaue Häuptling bei euch am Computer das ein Platz frei geworden ist und es kann IM WACKEN OFFICE VOR ORT DIREKT EINE KARTE VERKAUFT WERDEN. Das wäre jetzt eine extrem Kurzfristig beispiel.
    Sollte jemanden ne woche oder 2 vor dem festival was in die quere kommen, ist es erst recht kein problem: Käufer sagt ab (verifiziert sich telefonisch durch sein Kennwort) - Pc Häupling hackt auf der Tastatur rum - ein High tech Pc programm zeigt an wer am längsten auf sein ticket wartet und der bekommts dann zugewisen, nicht zugeschickt! ;D
    Mit diesem System wäre es möglich noch während des Festivals, Tickets an tapfere und hoffnungsvolle Menschen zu verkaufen die ohne Ticket ins Dorf gekommen sind. Das wird es dieses Jahr garnicht geben...schade!

    Ich bin mir ziemlich sicher irgendjemand hat für die entwicklung des Systems bei Metalix Geld bekommen, dann muss man sagen; einfach sehr schlechte arbeit gemacht.

    Sollte es sich um freiwillge helfer handeln; Weiter so, niemand ist perfekt, man lernt nie aus ;D
     
  12. hombre

    hombre W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    18
    Eine Woche vor dem Festival waren die Tickets aber immer ziemlich günstig. :confused:
     
  13. DarthKuhJ

    DarthKuhJ W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. September 2011
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    0
    Betroffen sind aber nicht nur die Leute, die überteuert Tickets kaufen, sondern auch die, die sich zum Originalpreis gern ein Ticket gekauft hätten, aufgrund der ganzen Leute, die eins kaufen, nur um es später wieder zu verkaufen. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, wenn der, der einfach mehr Kohle hat, auch bessere Chancen hat, an ein Ticket zu kommen, ist das blöd. Die Personalisierung find ich an sich ne super Sache. Es gab anscheinend ein paar Mängel bei der Ausführung, aber das heißt nicht, dass die Sache an sich ne schlechte Idee ist.

    An sich keine schlechte Idee, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass das die Geschwindigkeit bei der Ticketausgabe nochmal halbiert. Dann müsste nämlich erstmal der Name des Besuchers in den Computer eingegeben werden und von den ganzen Max Schmidt's, die das Festival besuchen, der eine rausgesucht werden und als bereits anwesend geführt werden, der da gerade steht um sein Bändchen abzuholen. Der Barcode auf dem Ticket ist schnell gescant und eindeutig zugeordnet.
     
  14. Plumbum

    Plumbum W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ist das ein Versuch bereits von Anfang an jegliche Kritik mit dem Trollhammer nieder zu knüppeln?

    Ja. Das Ticket ist außerdem quasi der physische Beweis dass alles geklappt hat. Es kann zwar theoretisch auch mit Ticket noch zu Komplikationen kommen, aber die sind relativ selten. Außerdem ist so ein Ticket natürlich für den geneigten Show-off relativ wichtig, und nachträglich als Erinnerungsstück.

    Mind your caps, good sir, would you kindly? Das wäre übermäßig viel Aufwand am Einlasstag(!). Da sollte der Einlass möglichst schnell und unkompliziert gehen, da brauch ich das nicht noch, dass die erstmal meinen Namen in einer Datenbank von drölfundfünfzigtausend Eintragen suchen müssen, und dann auch klar feststellen können, dass das wirklich mein Ticket ist, und ich nicht nur zufällig gleich heiße.

    Übermäßig viele Kosten, für relativ geringen Nutzen. Es stünde Wacken vermutlich auch zu, den Weiterverkauf komplett zu untersagen. Die Tickettauschbörse ist da schon ein Entgegenkommen im Kampf gegen die Ebay-Abzocke und Hamsterkäufe. Ein System wie oben beschrieben wäre ein Aufwand der natürlich auch mit entsprechenden Mehrkosten verbunden ist. Zu kompliziert, zu teuer, und mit zu wenig wirklichem Nutzen.
    Die Zweizüngigkeit, auf der einen Seite Leute die als Nichtraucher in eine Kneipe gehen, und sich da vom Rauch gestört fühlen, als behindert/blöd zu bezeichnen, aber gleichzeitig den Ticketverkauf an Leute die ohne Ticket den Weg nach Wacken trotzdem auf sich nehmen fördern zu wollen, ist mir dann keines weiteren Kommentares würdig, das spricht für sich.
    Den Rest halte ich jetzt nicht für weiter kommentierungswürdig, ohne zwangsläufig in die Polemik abzudriften und dich damit zu einem selbsterklärten Mätyrer zu machen... :o
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  15. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Mhkay, das ist wirklich ein wenig arg kurzfristig. Aber nicht vergessen: Das ist eine automatisch generierte Mail von einem System. Das ist doch sicher nichts, was ein freundlicher Anruf bei Metaltix nicht klären könnte? :)

    Nee, jetzt streiten wir uns mal nicht über Regeln, theoretisch und/oder nicht, immer online sein und blabla, eine Frist von knapp zwei Tagen IST sehr sehr knapp.

    Man hat auch mal das Recht auf einen Tag offline, und so. ;)
     

Diese Seite empfehlen