Metaltix und "DAS KANN ES NICHT SEIN"!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Dr. Pest, 29. April 2014.

  1. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    Lese er bitte den Post davor, wo ich es erklärt hatte auch nochmal:o
    ( kann ich aus sicherer Quelle sagen, da meine Freundin mit Wackenbus fährt und aufeinmal doch noch ein Ticket über die Tauschbörse kam, welches wir dann dem Motördave seinem Sohn vermittelt haben und dann eben genau diese 2te errinerung mit erneuter frist kam ;) )
    Das hat also eher den "psychischen" Hintergrund das die Leute sich beeilen, da anscheinend sehr viele einfach NICHT bezahlet haben bei der vorhergegangenen 3 wochen frist, die posts konnte man hier ja auch mehrfach lesen und in FB ;) aber im endeffekt sind es 5 Tage frist zum überweisen!
    Und falls man die erste mail halt "überliest" oder erst später, da nicht jeden Tag online, kommt dann halt noch eine mail zur errinnerung und neue frist..also eigentlich schon ein service den potenziellen Käufer 2 mal anzuschreiben, statt 1 mal mit 5 tagesfrist ;)


     
  2. Harrypatz

    Harrypatz W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre was ganz neues, in Deutschland dauern Überweisungen auch schon mal drei Tage

    Ok, hat sich vielleicht geändert.

    Aber trotzdem kurz.
    Auch wenn es unser Fanboy wie alles gut findet was WOA macht
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2014
  3. Kairelle

    Kairelle Newbie

    Registriert seit:
    14. Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Also ein anderes System, als die bisherigen Karten wäre bei dem Aufwand, der mittlerweile betrieben wird, wohl durchaus angebracht. :)
    Ich finde die GamesCom in Köln hat das sehr gut gelöst. Dort bestellt man sich seine Karte im Online-Shop und bekommt dann per e-Mail ein Karte zum ausdrucken zu geschickt. Auf dieser Karte stehen dann der Name des Besitzers, die Tage der Gültigkeit und ein Barcode, der die Echtheit bescheinigt. Ob der Barcode auch Informationen über den Besitzer enthält weiß ich jetzt leider nicht mehr.
    Käufer druckt sich sein Ticket also zuhause aus, hält dann den Barcode unter die Scanner am Eingang zum Messegelände, es macht 'pling' und das Drehkreuz gibt den Weg frei.
    Gut, ich gebe zu, dass sich letztes Jahr niemand dafür interessiert hat, wenn auf dem Ticket des bärtigen weißen Mannes jetzt der Name Elizabeth Mwamba stand, aber prinzipiell wäre es mit mehr Kontrolle ein relativ einfaches System und Tickets auch leichter umzuschreiben.
    Man müsste sich nur mal bei der Bändchenausgabe dazu durchringen, sich auch wirklich den Ausweis mit dem Ticket zeigen zu lassen. Also ich brauchte letztes Jahr nichts vorzeigen und ein Kumpel hat seine Karte hinterher mit Bändchen wieder mitgenommen und da stand gar kein Name drauf. :D Bin ja mal gespannt, ob dieses Jahr auch wieder Leute berichten können, dass sie nicht kontrolliert wurden und evtl. sogar mit Tickets mit anderem Namen ihr Bändchen bekommen haben.

    LG Kairelle
     
  4. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Feine Sache für Pragmatiker, aber beim WOA würde das wohl nicht wie gewünscht funktionieren...

    Nachdem man von den Einweisern einen Platz zugewiesen bekommen hat (und ggf. die Frühanreiser-Gebühr kassiert wurde) wird bei den Tickets nur ein Kontrollstreifen abgerissen. Wirklich geprüft werden die Tickets erst bei der Bändchenausgabe. Mit den selbstgedruckten Scheinen könnte man also eine beliebige Menge an Personen, die eigentlich kein Ticket haben, zumindest bis auf den Campground bringen. Und diese Personen würden wohl in erster Linie Krawall- und/oder Party-Touristen bzw. Langfinger sein...

    Ich glaube wir haben allesamt ein begründetes Interesse daran das die Campgrounds nicht von Leuten, die sich nicht an den Kosten der Veranstaltung beteiligt haben, überrannt werden. ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2014
  5. der_keks

    der_keks Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    So, dann schreib ich hier auch mal.

    Ich habe meine Karte in die angepriesene Tickettauschbörse gegeben vor... mehr als 1 Monat mittlerweile. Da man immer suggeriert bekommt, wie begehrt doch die Tickets wären, sollte man meinen, das wäre alles in kürzester Zeit durch. Aber nein, mittlerweile habe ich bereits den 4. oder 5. Durchgang an Mails bekommen mit "dein aktueller Status bei der W:O:A Tickettauschbörse hat sich geändert"
    - ...Bitte schicke dein Ticket nun an folgende Adresse...
    - ...Dort musst du deine Bankdaten eingeben...
    - ...Deine Bankdaten wurden nun an den Käufer gesendet...

    Das System ist mehr als überarbeitungswürdig. Erstens die Mailmasse, zweitens stellt doch gleich meine Bankdaten auf die Hauptseite, wenn sie eh schon an jeden verschickt werden (übertrieben, ich weiß).

    Wenn die Karte nicht verkauft wird über den Weg, bekomm ich dann mein Geld für die Karte von Metaltix oder von der ICS Festival Service GmbH?

    Grüße
    der_keks
     
  6. cabo05

    cabo05 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    4

    Randnotizen und Wissenswertes
    - Die Tauschbörse ist keine Garantie für einen Weiterverkauf, sondern lediglich ein Angebot für Kunden, einen Weiterverkauf möglich zu machen.
    Ein Weiterverkauf über eine andere Plattform oder eine Rückgabe sind nicht gestattet.
     
  7. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.807
    Zustimmungen:
    1.921
    Herr Keks wird am Telefon gebeten! Es ist ein Anruf für Herrn Keks!
     
  8. der_keks

    der_keks Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja ganz nett, dass es dieses System gibt, keine Frage. Aber ist es sinnvoll, nur eine Plattform zu erlauben wenn man keine Chance hat zu beeinflussen, dass die Karte wirklich verkauft wird? Ich versteh ja den ganzen bürokratischen Aufwand der dahinter steht, aber man muss sich komplett darauf verlassen und wenn es nicht klappt, hat man einfach verloren, weil man in einem System gefangen ist.

    /edit: Danke Quark. Sehr hilfreich und nett. Was hab ich dir getan?
     
  9. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    [​IMG]
     
  10. cabo05

    cabo05 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    4
    [​IMG]

    der ist doch auch wieder da.
     
  11. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.807
    Zustimmungen:
    1.921
    Frank is niet gevallen. Jammer.


    Dann auf normales Deutsch, hast du mal ANGERUFEN?
     
  12. Drizzt Do'Urden

    Drizzt Do'Urden W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    908
    Ich wiederhole gern noch mal:
    Wenn du verhindert bist: Ticketversicherung
    Wenn du kein Bock mehr hast wegen fehlendem Headliner: p. P.
    Wäre der Headliner doch gekommen und es gäbe keine Personalisierung hättest du vermutlich min. 400€ auf dem Schwarzmarkt ausgeben müssen.

    So wäre es bei jedem anderen Event auch.
    Alles andere ist gut will des Veranstalters.

    Konstruktiv: ja, anrufen hilft, die sind neben Geldgeil nämlich auch noch nett und bemüht.
     
  13. dermichl

    dermichl W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2011
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Nein, die 400€ hätte ein anderer ausgeben müssen, wenn Keks sein Ticket verkauft hätte.
     
  14. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    8
    Warum? Du hast mit Wissen um Datum und Uhrzeit sowie Ort der Veranstaltung einen Besuch bei einer Veranstaltung gebucht. Geschäft abgeschlossen.

    Kannst ja mal bei ner Metzgerei verbindlich 3 Tonnen Bratwürste ordern und bezahlen und kurz vor der Abholung erklären, dass du als Veganer gar keine Bratwürste magst und deswegen jetzt die Kohle wieder haben willst.

    Aber obacht: Metzger haben scharfe Arbeitsmittel.
     
  15. Marucha

    Marucha Member

    Registriert seit:
    03. April 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ticket zu verkaufen

    Hallo an alle,
    wir haben das Problem das die Tauschbörse uns das Ticket zurück schickt. Wiederholt haben Käufer nicht bezahlt und jetzt sagt die Tauschbörse sie können es aus zeitgründen nicht mehr vermitteln. Es gibt doch bestimmt noch genug die ein Ticket suchen. Kann mir jemand helfen und kennt jemanden? Die Namensänderung findet dann vor Ort an der Bandausgabe statt.
    Danke schon mal, lg Marucha
     

Diese Seite empfehlen