Lob & Kritik Allgemein

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

WOAnders

W:O:A Metalmaster
6 Juli 2016
7.180
5.128
128
Löffel und Gabel ok aber die Messer kannst du total vergessen. Sowas gibt es immer auf Mittelaltermärkten und viel spass mit so einem Holzmesser dein Stück Fleisch zu schneiden ^^
Ob die teile aber nachhaltiger sind als Plastik würde ich jetzt nicht unbedingt annehmen.

Naja...wenn der ganze Plastikmüll so komplett wieder eingeschmolzen und wieder verwendet wird, mag es nachhaltig sein, aber gerade das passiert ja leider nicht. Da ist etwas das verrottet schon besser!

Also besser ohne Besteck:
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Naja...wenn der ganze Plastikmüll so komplett wieder eingeschmolzen und wieder verwendet wird, mag es nachhaltig sein, aber gerade das passiert ja leider nicht. Da ist etwas das verrottet schon besser!

Das mit dem verrotten ist aber aufgrund der Speisereste auch "problematisch".
Vorallem müsste man dazu das Holzbesteck gesondert sammeln, ansonsten landet es genauso in der Verbrennungsanlage wie der andere Müll.
Ist leider gar nicht so einfach sich von dem scheiß Plastik zu verabschieden, da wir es Jahrzehntelang soweit ausgebaut haben, dass es zumindest in Zahlen ausgedrückt teils besser als die Alternativen ist und in manchen Bereichen regerecht abhängig davon sind.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.076
2.410
128
Oumpfgard
Ich glaub im Hinblick auf die Nachhaltigkeit ist bei holzbesteck eher die besorgen und nicht die Entsorgung das Problem.. :)

Ja das ist halt die Frage...ich meine...man KÖNNTE das Zeug so super aus Holzabfällen herstellen...ist die Frage ob das gemacht wird...

Das mit dem verrotten ist aber aufgrund der Speisereste auch "problematisch".
Vorallem müsste man dazu das Holzbesteck gesondert sammeln, ansonsten landet es genauso in der Verbrennungsanlage wie der andere Müll.
Ist leider gar nicht so einfach sich von dem scheiß Plastik zu verabschieden, da wir es Jahrzehntelang soweit ausgebaut haben, dass es zumindest in Zahlen ausgedrückt teils besser als die Alternativen ist und in manchen Bereichen regerecht abhängig davon sind.


Joa das mag wohl stimmen...
 

Queenmum

Newbie
9 Aug. 2013
29
0
46
Ich weiß , ich bin auf Wacken wohl eher eine Minderheit, aber ich vermisse alkoholfreies Bier. Ich glaube nicht, dass ich die einzige bin, die das gerne hätte. Bitte, bitte, 1 Stand würde ja schon genügen.

Stimmt! Habe ich auch vermisst !
Und Becks hat ja Light Bier
Das wäre absolute Verbesserung für 2019
 

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
34
4947
127.0.0.1
Man kann z.B. aus altem Kaffeeprütt spülmaschinenfeste Tassen pressen. Die gehen nichtmal kaputt wenn die auf den Boden fallen. Die Materialforschung ist schon deutlich weiter fortgeschritten als man so denkt. Es hapert noch an den Rahmenbedingungen und der Infrastruktur solche Alternativen wirtschaftlich zu machen.
 
  • Like
Reaktionen: Wackentom

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
2.164
582
98
Bad Bevensen
Man kann z.B. aus altem Kaffeeprütt spülmaschinenfeste Tassen pressen. Die gehen nichtmal kaputt wenn die auf den Boden fallen. Die Materialforschung ist schon deutlich weiter fortgeschritten als man so denkt. Es hapert noch an den Rahmenbedingungen und der Infrastruktur solche Alternativen wirtschaftlich zu machen.

Grade mal gegoogelt. Das ist ja echt interessant, was man damit alles anstellen kann.
 

Fruki

Newbie
3 Sep. 2018
4
0
16
45
Das Foodsharing dieses Jahr war eine klasse Aktion, die meine Gruppe und ich klasse fanden und genutzt haben.
Bitte mehr davon! Wir freuen uns auf nächstes Jahr
 

WOAnders

W:O:A Metalmaster
6 Juli 2016
7.180
5.128
128
Das Foodsharing dieses Jahr war eine klasse Aktion, die meine Gruppe und ich klasse fanden und genutzt haben.
Bitte mehr davon! Wir freuen uns auf nächstes Jahr
Wir nehmen genau aus dem Grund (Verschwendung) nur noch Sachen mit, die problemlos auch wieder mit nach Hause genommen werden können.
Also wird schon länger nicht mehr gegrillt, sondern sich an diversen Ständen versorgt.
Finanziell ist das Jacke wie Hose. Ob ich mehr für's Essen bezahle oder die Hälfte des Mitgebrachten wegwerfe.

Ich finde sowas (Foodsharing) auch klasse, bemerkt habe ich die Aktion aber erst Samstagabend auf dem Heimweg.
Gab es eigentlich nur das eine Zelt in der Nähe vom Bullhead?
 

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.124
314
88
Hedwig-Holzbein
Wir nehmen genau aus dem Grund (Verschwendung) nur noch Sachen mit, die problemlos auch wieder mit nach Hause genommen werden können.
Also wird schon länger nicht mehr gegrillt, sondern sich an diversen Ständen versorgt.
Finanziell ist das Jacke wie Hose. Ob ich mehr für's Essen bezahle oder die Hälfte des Mitgebrachten wegwerfe.
Naja, man kann ja auch einfach ein wenig voraus planen. Bei uns im Camp nimmt jeder für sich mit, was er grillen möchte. In der Regel wird dann am Mittwoch und am Donnerstag einmal gegrillt, Freitag und Samstag sind wir vor der Bühne. Normalerweise weiß ja jeder, was er bei zwei Grilleinheiten so verbraucht. Klappt bei uns gut! Und was über ist kommt in den Kühlschrank und wird nachts nach der Ankunft im Camp als Betthuopferl verspeist :D

Ich finde sowas (Foodsharing) auch klasse, bemerkt habe ich die Aktion aber erst Samstagabend auf dem Heimweg.
Gab es eigentlich nur das eine Zelt in der Nähe vom Bullhead?
Es gab nur das eine Zelt. Es wurde aber schon angeregt soetwas weiter in die Fläche zu verteilen.
 

EinfachLena

W:O:A Metalhead
10 Aug. 2016
354
246
68
35
Zur Not kann man das Zeug doch auch ins nächste verfügbare Dixi kippen oder nicht?

Nein, das darf man auf keinen Fall. Da hat das Wacken auch offiziel drum gebeten. Durch die Chemie in diesen Klos zerstört man wohl die Bakterienkulturen in dem "Klärwerk" vom Wacken, was zu massiven Problemen führen kann. Da gab es mal irgendwo ein Video zu. Harry Metal?!

An den Behältern war auch ein Hinweisschild, auf dem genau das geschrieben stand. Dennoch habe ich etliche Personen mit diesen Behältern aus den Dixis kommen sehen. Schien denen egal zu sein (oder sie haben es dennoch nicht gewusst).

Aqua Kem Green ist 100% biologisch abbaubar und darf überall entsorgt werden :o
 

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.124
314
88
Hedwig-Holzbein
Eine Möglichkeit wäre ja neben jedes Breakfastzelt ein kleines Foodsharezelt aufzustellen. Müssten nur die Veranstalter mit einverstanden sein was aber denke ich kein soo großes Problem darstellen sollte.
Ein Zelt ist vielleicht etwas viel Platz und Aufwand. Aber eine kleine Box wäre ja schon mal etwas. So, wie die stummen Verkäufer für die Wackenzeitung. Vielleicht etwas größer. Jeder kann was rein stellen, jeder kann was raus nehmen.
 
29 Aug. 2012
37
0
51
It's a hoe
Hallo zusammen,
an dieser Stelle möchte ich einmal sagen: Vielen Dank für die vielen kritischen und auch lobenden Worte. Ich kann leider nicht auf alles antworten aber hier und jetzt versprechen, dass alles gelesen wird und die Kritik in die Überlegungen und Feedbackschleifen einfließt.

Cheers,
Jasper
Danke auch hier das endlich etwas an der Soundproblematik geändert wurde. Es war um Welten besser als in den jahren davor