extremes crowdsurfen und sexuelle Übergriffe bei Powerwolf

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von stevit1, 04. August 2019.

  1. Christoph P.

    Christoph P. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    231
    Dann eben mit dickem Neon-Stempel (Wasserfest) den man in den Nacken bekommt.
     
  2. acryd

    acryd W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    84
    Ne das muss schon ne unumkehrbare Markierung sein.
    Mann kann den Secus ja auch ne Stanze geben, ähnlich einem Fahrkarten Locher, Und dann neben der Blombe ein Loch ins Bändchen Stanzen, schnell und unkompliziert.
    Kommst du an und hast schon nen Loch drin, fliegst du vom Gelände fertig aus.
    Das ganze lässt sich entsprechend in den Agbs schon verklausulieren..
     
    luna.lunatik und Mopedmichi gefällt das.
  3. Wacken-Porsche

    Wacken-Porsche W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Juli 2019
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    100
    Bei dem Typen von Boss hoss hätte es mich null interessiert ob der auf den Kopp fällt
    Wie wäre es mit einem Branding auf der Stirn?
     
    acryd gefällt das.
  4. Unumkehrbar ist auch blöd... wenn der auf dem W:O:A 2021 wieder surfen will, und noch immer das Branding "done" von 2020 auf der Stirn hat, ist's doof (für ihn).

    Aber man könnte dem Surfer den Arm brechen, das ist fürs laufende W:O:A genug Markierung, und bis nächstes Jahr geht datt wieder ... :ugly::D:ugly:.
     
  5. acryd

    acryd W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    84
    Joah irgendwas ist halt immer :o

    Ne aber mal ehrlich, der Spaß des Surfers endet halt eben dort wo er andere Verletzt oder belästigt.
    In einem gewissen Rahmen ist es tolerierbar, nur mir ist es dieses Jahr bei PW massiv aufgefallen das eben vielfach (mind 4-5 mal) die gleichen Personen vorbeigesurft sind.
    Und da ist dann meine Geduld irgendwann aufgebraucht, und die Leute werden halt abgesetzt (ja ohne sie zu verletzen das geht sehr einfach).
    Das anschließende Gepöbel warum man sie nicht wieder hochheben will geht dann links rein und rechts wieder raus.
    Ich lass mich dann gerne als Assi oder Spießer titulieren :ugly:
     
  6. casyo

    casyo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    274
    Die Idee mit der Kennzeichnung / Bändchen ist eigentlich nett. Mich nerven Surfer allgemein eben nicht, find die gehören dazu und "ohne" würd was fehlen. Aber die Mehrfachsurfer NERVEN halt übelst.

    Glaube nur dass so eine Markierungstechnik sich in der Realität bedingt umsetzen lässt. Kommt es zum Stau bei der "Abfertigung" im Graben und die Secus müssen wirklich eher in Richtung Wavebreaker schauen...
    @acryd Wie genau wird das bei anderen Festivals von denen du sprachst gehandhabt mit so einer "Markierung"? Oder geht es da um das allgemeine Verbot.
     
  7. Isser schon ... aber lange vorm W:O:A ...
     
  8. Metalnick

    Metalnick Member

    Registriert seit:
    06. August 2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    57
    Joel O’Keeffe von Airbourne ist übrigens auch gesurft..... bäuchlings...
     
  9. acryd

    acryd W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    84
    Also mit nem Passenden Locher geht das schon fix, und müsstest ggf einen längeren Ausgang an einer Grabenseiten Schaffen wo 1-2 Personen eben die Bänder lochen.
    Oder du machst es wie die Skopio Festivals die das Surfen grundlegend untersagen, und jeder am Graben angesurft kommt, bekommt direkt im Graben das Armband ab und ein ersatzarmband dran. Und wird vom Infield geschoben.
    Das Armband in Passender Farbe untersagt im 24h den Zutritt zum Infield und nach Ablauf der Zeit kann der Gast das Ersatzarmband wieder gegen ein reguläres eintauschen.

    Ob wiederholungstäter ggf komplett vom Acker fliegen kann ich dir gerade nicht sagen, müsste ich ein paar Bekannte Fragen die auf den Festivals regelmäßig Arbeiten.
     
  10. Christoph P.

    Christoph P. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    231
    Ich hatte bei Deamons & Wizzards einen, den durfte ich zwar nicht selbst tragen, aber ich stand in seiner Einflugschneise.

    Die Schneise musste auch recht breit sein, so wie er es eben auch schon war. Er hat auf jeden Fall JEDEN getroffen/angerempelt den man unterwegs nur so anrempeln konnte.

    Nach der dritten Runde haben mein Nachbar und ich uns abgesprochen, dass er nicht nochmal durch kommt. Haben ihn dann weiter nach hinten geschoben. Dort wollten ihn ein paar Leute auch prompt hoch heben, was wir aber gerade noch verhindern konnten. Anschließend ist er recht bedröppelt nach hinten weg gegangen. Nochmal gesurft ist er dann glaube ich nicht.
     
  11. paddyk

    paddyk Member

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    19
    Diese Regel gefällt mir auch an den Skopio Festivals, dann noch das Green Camp - ansonsten ist alles, aber auch wirklich alles beim WOA um Klassen besser.
     
  12. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.964
    Zustimmungen:
    2.264
    Und jetzt schrauben alle erstmal ihre Gewalt und bitte auch die Verbotsfantasien runter.

    Das schöne an Wacken ist, dass die es gerade NICHT ständig über Verbote regeln wollen. Seid lieber froh das es so ist!
     
  13. acryd

    acryd W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    84
    Das ist gut so, und sollte auch solange es irgendwie geht so bleiben.
    Und mit gesundem Menschenverstand funktioniert vieles in Wacken seit Jahren ausgezeichnet.

    Nur kannste halt eben auch das sinken eben dieses "common sense" beobachten, und es ist ne Frage der Zeit bis es dann leider nicht mehr funktioniert.
     
  14. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.964
    Zustimmungen:
    2.264
    Also die Crowdsurf-Debatten vor ein paar Jahren waren um einiges heftiger und mit mehr Beteiligten. Das hat sich schon sehr sehr gebessert!
     
  15. casyo

    casyo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    274
    Dann gilt ja, Never touch a running system.
    Wird halt dennoch immer wieder hochkommen - besonders wenn es Verletzte gibt.

    Andererseits ist das Forum bei der Anzahl an Usern im Vergleich zur Anzahl der Festivalbesucher ohnehin nicht repräsentativ. Für sowas gibts ja Online-Umfragen wie sie RaR/RiP z.B. macht mit Gewinnaussicht auf Tickets z.B.
    Wundert mich eigentlich das ICS das nicht auch macht. Bekommt man sicher mehr Feedback.
     

Diese Seite empfehlen