Die Wacken 2014 Lüge

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von RudiRüpel, 19. Juli 2014.

  1. Hageth

    Hageth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    17
    Endlich spricht hier einer mal ein Machtwort :cool:

    Zum Thema 3 Minuten für ein Pils:

    In der Kneipe ok, aber doch nicht auf einem Fest. Das muss flutschen.

    Die krassesten Zapfer habe ich übrigens bisher in der Krombacher Brauerei erlebt, was die da rausballern ist echt heftig (und trotzdem jedes Bier perfekt, über den Geschmack lässt sich streiten :D)
     
  2. kalashnikov

    kalashnikov W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    1
    also ich brauche für eine 0,5l dose bier 25 minuten (normal) oder 35 (winter) oder 20 (sommer) oder 15 (liebeskummer). und wo das mit den sieben minuten herkommt weiss ich nicht. habe ich noch nie geschafft.
     
  3. Hageth

    Hageth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    17
    Behauptest du das jetzt einfach nur oder hast du das auch korrekt untersucht?
     
  4. smsgt

    smsgt Member

    Registriert seit:
    09. August 2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    7
    UND ES WIRD SO EIN GEILES FESTIVAL WERDEN....WIE IMMER...SCHEISS DOCH DRAUF WER AUF DER BÜHNE STEHT....!!
    HOFFENTLICH FANGEN DIE GANZEN HEULSUSEN UND WASCHLAPPEN AN AB NÄCHSTES JAHR ZU HAUSE ZU BLEIBEN...!!!!
     
  5. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    9
    Wegen der Musik fährst du wohl nicht hin?
     
  6. Steffan.Soest

    Steffan.Soest W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Mein Kompanierekord beim Dosenschiessen liegt bei 2 Sekunden auf 0,5 Liter :cool:
     
  7. FullMetalBratwurst

    FullMetalBratwurst W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    88
    Beim Flunkyball sind 2-5 Minuten auch recht normale Zeiten.
     
  8. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    15
    Werd mal überraschend ins Infield geschleift und höre plötzlich Doro + Eric Fish.

    Da geht der halbe Liter unter ner Minute weg.
     
  9. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.644
    Zustimmungen:
    131
    Naja, oder er kommt in 3 Sekunden wieder hoch. :D
     
  10. austro-yank

    austro-yank W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    34
    Also das mit Waschlappen kommt dann wohl von deiner alten, oder?:ugly:
     
  11. lard

    lard W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme an du meinst die Bands? Dann noch zehn Laster von denen Dosenbier geschmissen wird und du bist sicher restlos gluecklich...
    vlt. noch etwas Santiano dazu...
     
  12. Atomic

    Atomic Newbie

    Registriert seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    FULL ACK!
    Danke für den objektiven Post zum Thema.

     
  13. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    9
    Na ja..dieses ganze Mittelalter Zeuch und damit einhergehend dieser Mittelerde-Elfen-Hobbits-Orks Kram ist ja auch nicht unumstritten.

    http://www.youtube.com/watch?v=D-x0KRfF_Is
     
  14. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    9
    Das ist dem "gemeinen Festivalbesucher" normalerweise Furzegal.
    Die Kosten sind das Problem des Veranstalters, er muss sie wieder reinholen, den Besucher interessiert nur "Was kostet mich das, was bekomme ich dafür?" Wenn der Veranstalter mit einem Riesenaufwand dafür sorgen muss das Strom und Wasser an Ort und Stelle vorhanden sind und Drainage verlegt werden muss, dann sind das Dinge die aufgrund der Ortswahl eben notwendig werden. Aber es sind Selbstverständlichkeiten, die der Besucher sicher nicht extra honoriert oder in seine Bewertung des Preis/Leistungsverhältnis einfliessen.
     
  15. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Die Hobbit-Debatte hatte einen völlig anderen Hintergrund und nichts mit Mittelalter oder dergleichen zu tun.

    Die Hobbit-Sache ist/war eher eine Diskussion darüber, ob man Kunst und Künstler trennen könnte (gabs eigentlich immer wieder mal insb. im Zusammenhang mit Black Metal), die ursprünglich mit dem The Devils Blood Auftritt beim BYH begann und dann letzten Endes in einem Genrebashing insbesondere gegen Melodischen Power Metal ausartete, der teilweise von Redakteuren des Rock Hard Magazings öffentlich geführt wurde. Da entlud sich das halt am Beispiel des Blind Guardian Albums "Nightfall in Middle-Earth"...daher der Begriff Hobbit.

    Die sahen das wohl aber eher als harmlosen Spaß an und haben das angeblich nicht sonderlich ernst genommen, was sich aber im Zeitalter von Internet und Social Media halt ausweitete und das ganze weiter entfachte. Da wurde die Außenwirkung eben ganz klar unterschätzt.

    Später wurde es dann bei einigen Leuten üblich den Begriff Hobbit-Metal als Beleidigung für Leute zu nutzen, die Metal hören, der nicht so extrem ist und für Leute, die den Metal nicht in allen seinen extremen Zügen halt leben.

    Entlang dieses Begriffs versuchen halt auch einige Arschgeigen die Szene zu spalten im Sinne von "du bist ein würdiger Metaller" und du "du bist ein Hobbit". :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2014

Diese Seite empfehlen