Wiederfinden seines Zeltplatzes

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

metalfanforever

W:O:A Metalhead
6 Dez. 2007
214
0
61
HH
bei unsrem lager kam mittwoch nacht auch einer an, der sein zelt nich mehr finden konnte, weil er seine brille verloren hätte und daher blind wie n maulwurf sei (er meinte, er hätte 14 dioptrien oder so), dazu natürlich noch tierisch hacke war . meine freunde nahmen den typen dann und schleiften ihn über 2 stunden übers gelände, bis sich herausstellte, dass sein lager nicht mal 100m von uns entfernt war, man also 2 stunden sinnlos mit dem deppen übers gelände eierte
 

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.517
1.273
158
52
bei unsrem lager kam mittwoch nacht auch einer an, der sein zelt nich mehr finden konnte, weil er seine brille verloren hätte und daher blind wie n maulwurf sei (er meinte, er hätte 14 dioptrien oder so), dazu natürlich noch tierisch hacke war . meine freunde nahmen den typen dann und schleiften ihn über 2 stunden übers gelände, bis sich herausstellte, dass sein lager nicht mal 100m von uns entfernt war, man also 2 stunden sinnlos mit dem deppen übers gelände eierte

:D:D:D:D:D
Bei der Dioptrinzahl,hättet ihr ihm auch'n Flaschenboden vonna Wiskeypulle geben können.:D:D dann hätte er was gesehen.
 

Abbadon666

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2005
104
0
61
Göttingen
Weg einprägen und/oder warten, bis es hell ist, funktioniert leider auch nicht immer. Letztes Jahr konnte ich zum Beispiel den Weg von den Bühnen zu unserem Camp problemlos. Aber halt nur den und nicht den Weg von einem beliebigen Punkt X auf dem Gelände zum heimischen Lager. Hab dann aber ein bezauberndes weibliches Wesen kennengelernt und den Rest der Nacht in ihrem Zelt ge...legen. Nur um dann früh am Morgen wieder rauszukriechen (aus dem Zelt) und festzustellen, daß ich keine Ahnung hatte, wo ich war, das hätte genauso gut ein Campingplatz an der Ostsee gewesen sein können. Weit und breit kein Steward zu sehen, die Straßenschilder alle schon geklaut, und so um sieben, halb acht sind auf'm Wacken nunmal kaum ansprechbare Leute unterwegs. Hat mich letztenendes halbwegs nüchtern, bei Tageslicht und mit einem passablen Orientierungssinn ausgestattet drei Stunden gekostet.
 

Barrock

W:O:A Metalhead
:D:D:D:D:D
Bei der Dioptrinzahl,hättet ihr ihm auch'n Flaschenboden vonna Wiskeypulle geben können.:D:D dann hätte er was gesehen.

Hab meinen Zeltplatz anno 2001 auch mal nicht mehr gefunden......


Bin dann besoffen durch die Zeltplätze gebleiert, über eine verdammte Zeltleine gestolpert und siehe da:

Es war meine Zeltleine!!! :)

:D

...Hab dann aber ein bezauberndes weibliches Wesen kennengelernt und den Rest der Nacht in ihrem Zelt ge...legen. Nur um dann früh am Morgen wieder rauszukriechen (aus dem Zelt) und festzustellen, daß ich keine Ahnung hatte, wo ich war...

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D Bitte mehr von den Storys !!!!!
 

Abbadon666

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2005
104
0
61
Göttingen
Eine hab ich noch :D :
2003, das ersten Wacken. Donnerstag morgen angekommen, Zelt aufgebaut, Bier getankt und startklar gemacht.
Auf unserem Areal war noch nicht wahnsinnig viel los, damals kam man halt noch pünktlich. Bevor wir los sind Richtung Gelände haben wir uns überlegt, wie wir uns am besten den Zeltstandort merken können: okay, links ein
Fahnenmast mit Norwegen-Flagge, rechts einer mit Sverige, wir genau dazwischen, sollte reichen.
Los gings, später am Abend, so gegen 03:00, waren wir drei nur noch zu zweit und ziemlich voll, standen an einer Theke im Ballroom, wo wir uns Stunden zuvor eigentlich mit dem dritten Kumpan wiedertreffen wollten, und haben beschlossen, mal Richtung Zelt zu gehen, um nach ihm zu
schauen.
Nach ner Stunde hatten wir dann auch schon den richtigen Campground gefunden. Aber der sah nun, da er voll belegt war komplett anders aus. Von unserem Zelt keine Spur. Gut, dann halt wieder Biergarten, weiter gesoffen bis um sechs, dann der nächste Versuch, inzwischen war's ja auch hell. Hat aber trotzdem nix genutzt, aus den zwei Fahnen waren inzwischen zwanzig geworden, und so gegen acht konnten wir dann nicht mehr.
Also am Wegesrand einigermaßen verzweifelt an einen Baum gekuschelt und zwei Stunden gepennt. Von der Hitze wachgeworden, einmal im Kreis gedreht und festgestellt, daß wir hundert Meter neben unseren kuscheligen Schlafsäcken geruht hatten. Nummer Drei war auch da, und ziemlich sauer. Wir hatten nämlich die Autoschlüssel, und alles Nichtalkoholische war im Wagen, musste er sich halt gleich wieder Bier einflößen zum Durst löschen...
 

Barrock

W:O:A Metalhead
Eine hab ich noch :D :
2003, das ersten Wacken. Donnerstag morgen angekommen, Zelt aufgebaut, Bier getankt und startklar gemacht.
Auf unserem Areal war noch nicht wahnsinnig viel los, damals kam man halt noch pünktlich. Bevor wir los sind Richtung Gelände haben wir uns überlegt, wie wir uns am besten den Zeltstandort merken können: okay, links ein
Fahnenmast mit Norwegen-Flagge, rechts einer mit Sverige, wir genau dazwischen, sollte reichen.
Los gings, später am Abend, so gegen 03:00, waren wir drei nur noch zu zweit und ziemlich voll, standen an einer Theke im Ballroom, wo wir uns Stunden zuvor eigentlich mit dem dritten Kumpan wiedertreffen wollten, und haben beschlossen, mal Richtung Zelt zu gehen, um nach ihm zu
schauen.
Nach ner Stunde hatten wir dann auch schon den richtigen Campground gefunden. Aber der sah nun, da er voll belegt war komplett anders aus. Von unserem Zelt keine Spur. Gut, dann halt wieder Biergarten, weiter gesoffen bis um sechs, dann der nächste Versuch, inzwischen war's ja auch hell. Hat aber trotzdem nix genutzt, aus den zwei Fahnen waren inzwischen zwanzig geworden, und so gegen acht konnten wir dann nicht mehr.
Also am Wegesrand einigermaßen verzweifelt an einen Baum gekuschelt und zwei Stunden gepennt. Von der Hitze wachgeworden, einmal im Kreis gedreht und festgestellt, daß wir hundert Meter neben unseren kuscheligen Schlafsäcken geruht hatten. Nummer Drei war auch da, und ziemlich sauer. Wir hatten nämlich die Autoschlüssel, und alles Nichtalkoholische war im Wagen, musste er sich halt gleich wieder Bier einflößen zum Durst löschen...

Auch sehr schön :D aber da sieht man wieder, uns Wacken-Gesocks kann nichts trüben, sehr flexibel !! :D
 

Predator

W:O:A Metalhead
14 März 2006
397
0
61
32
Paderborn
www.metalgearfanatics.at.tt
Nunja ich hatte 2006 eine solche erfahrung und irrte morgens bis 8 oder 9 uhr ziellos über das Gelände. Und ich war gar nicht so voll.

Aber naja man sollte sich einfach merken wo man her geht. Den fehler habe ich 2007 nicht nochmal gemacht.
 

--Patrick--

Newbie
7 Apr. 2008
11
0
46
in der Nähe von Osnabrück
Ich hab' das 2006 sogar am Tag geschafft mich komplett zu verlaufen :D

Nachdem wir unsere Zelte aufgeschlagen hatten musste man ja unbedingt mit ordentlich flüssigem Proviant im Gepäck ne' Rundreise mit diesen Shuttle-Treckern machen die den ganzen ersten Tag über das Gelände gefahren sind...

Naja... irgendwann musste ich dann mal für kleine Königstiger und hab' mich anschließend mit meinem "Pisskompanen" der zufällig neben mir stand festgelabert... Ihr könnt euch denken, dass ich anschließend den Trecker nurnoch in weiter ferne hab' tuckern hören und dann zu faul oder voll.. (ich weiß es nicht mehr) ...war um hinterher zu laufen....

Ich wusste nurnoch, dass ich eigentlich irgendwo in der Mitte vom Zeltplatz am hausen war und wir auch ne' Flagge an nem' Masten hatten....


Das ganze gestaltete sich dann allerdings recht aufwendig,d a ich eh' nurnoch recht unscharf sehen konnte und irgendwie waren da auf einmal überall Flaggen.... :confused:

Das Ende vom Lied sah so aus, dass ich mir der Schlafplatz irgendwann eh' am Arsch vorbei ging und da ich noch nen' Rocksack voll Bier hatte konnte ich den Tag noch ganz gut aushalten. Irgendwann in der Nacht stand dann jemand von unserer Truppe zum Pissen neben mir und konnte mir zum Glück auch den Weg zum Schlafsack zeigen.....

Prost!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mille-Mann

Newbie
25 Mai 2008
6
0
46
44
Kölle
Gute Frage mit dem Zeltfinden...ich halte mich da einfach an euch. aber diesmal die leine nicht vergessen damit ich und vor allem ihr es leichter habt:D:D:D
 

IsoO

Member
2 Jan. 2008
70
0
51
Zum Glück war ich dauernüchtern und auf Zeltplatz C. :D

Mein Vorschlag wäre eine Art Taxi fürs Zeltgelände, welches schlammbodentauglich ist. Wie heißen eigentlich diese Motorräder mit 4 Reifen? Das wär mal was, finde ich. So könnten die Leute, deren Gleichgewichts- und Orientierungssinn sich zusammen mit dem Alk in der Flasche verabschiedet hat, sich bequem zu ihrem eigenen Campingplatzabschnitt bringen lassen. Aber ich vermute, das würde die Ticketpreise noch weiter in die Höhe treiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sajut

Newbie
19 Feb. 2008
28
0
46
heisen sie vielleicht - Quads? ;)
Die Idee ist ja ganz nett, aaaaber wenn icht weis wo mein Zelt is bringt mir das auch nichts.
Allerdings könnte man diese Taxen mit einem Navigationssystem ausrüsten, und die jenigen die sich fuer potenziel verlaufgefährdet halten hängen sich einfach die Koordinaten ihres Zeltes um den Hals :D