Wie wars dieses Jahr?

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von dries, 03. August 2008.

  1. Diablo_Bull

    Diablo_Bull Member

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    zu voll nicht aber zu teuer

    und man sollte sich einmal überlegen das festival etwas umzubauen von unsrem campingplatz aus waren es 30min + - 15 min bis zum gelände

    und we nman auf der partystage was hören wollte zb CRAMATORY UND dan die ganze zeit das black posing metal gedöns im ohr hat, vergeht es einem

    wohl doch nicht so bauernschlau die wackener
     
  2. Tinchen38

    Tinchen38 Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Weil es einfach nur noch voll ist, war das für uns leider auch das letzte WOA :( Es macht keinen Spaß mehr wenn man vom Ende Camping U zwei- bis dreimal am Tag nach unten laufen muß um dort die Bands dann nur auf Leinwand sehen zu können. Und bei 5 Euro für eine Mischung macht auch das Zwitschern da keinen Spaß mehr. 2005 und 2006 waren sowas von hammergeil in der Bandauswahl, im Preis, im Ticketlimit etc. Man hat sich das ganz Jahr drauf gefreut. Letztes Jahr haben wir gesagt: 2008 geben wir noch eine Chance. Aber das war es dann.
    Für die Veranstalter freut es mich (Absolute Hochachtung davor, sowas auf die Beine zu stellen!!!), aber der Spaß ist für uns in dieser Größenordnung verloren gegangen.
     
  3. Diablo_Bull

    Diablo_Bull Member

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    @tinchen,
    denke sobald das mal wieder 4 jahre zurückgeht und nicht mehr ausverkauft seien wird, werden die erkennne das geld nicht alles im metal ist.

    also ich geh 09 nur wen meine truppe wider geht aber so wie es auschaut werden die auch nicht, aber wen nehm ich mir ein kasten setzt mich drausen vor die absperrungen und köpf mir da meine bier für 90cent was drin 4 euro kostet und seh auch mehr
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2008
  4. mimi11

    mimi11 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    7.989
    Zustimmungen:
    0
    wann sind denn bitte "stoßzeiten"?

    und mehr wären nicht gegangen ?? alle klos der firma sani waren auf dem woa oder wie soll man das verstehen???
     
  5. Kampfkater

    Kampfkater W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    @ mimi: Ich kenne die internen Kapazitäten der Firma SANI nicht, aber wenn ein Veranstalter um die 1500 Klos (inkl. Personal) auf einmal ordert, kann ich mir vorstellen, dass es auch bei SANI eng wird.

    Positiv: Mehrheitlich geile Bands, entspannte Atmosphäre, gute An- und Abreise. Außerdem war die Toilettensituation meiner Meinung nach mal extremst geil, man hat zu keiner Tages- oder Nachtzeit länger als 2 Minuten angestanden. Nur sollte man eventuell mal darüber nachdenken, ob man statt einem Wasserkessel nicht lieber deren zwei aufstellt. Ansonsten waren die zahlreichen Supermärkte schon recht entspannt. Nur ein Duschcamp hätte es im oberen Bereich (Camps S, V, O, usw.) schon noch sein können. So musste man immer zum Camp auf R (?) tigern, was daraufhin auch recht gut überfüllt war.

    Negativ: Der "Sound" bei Kamelot. Ich stand zentral vor der Bühne (15. - 20. Reihe) und mir sind vom Bass fast die Ohren weggeflogen, habe den Rest der Band allerdings kaum wahrnehmen können.

    Außerdem, wie kann es eigentlich sein, dass man beim Avantasia-Auftritt nicht merkt, dass das Mikro von Jørn Lande ne geschlagene Viertelstunde nicht funktioniert?!

    Einzelne Bandauswahlen: Was zum Geier haben Avenged Sevenfold (die ich zum Glück nicht hören musste) und Lauren Harris (die ich mir aus Sensationsgier angeguckt habe :D) in Wacken verloren? Haben Iron Maiden gesagt, nur wenn die kommen, spielen wir? Ist es schon soweit, dass eine einzelne Band die Running Order bestimmt? Sollen die halt wegbleiben und von mir aus zusammen mit Manowar irgend ein "Magic Circle somewhere im Nirgendwo"-Festival ausrichten.

    Naja, zur viel zu leisen/schwachen Partystage, hat sich einer meiner Vorredner schon ausgelassen. Axxis sehen und Kreator hören, bzw. Crematory sehen und die Black Stage (wer auch immer da gerade randaliert hat) hören, ist nun mal nicht ganz so spannend.

    Nightwish: Jaaaa, Nightwish... war das ne Coverband? Routinierter, allerdings ziemlich lustloser Auftritt, der zudem noch viel zu kurz war (hatten 90 Minuten und spielen nur 80?!)

    Werbung: Darf gern in Bannerform irgendwo herumflattern, aber in so einer Wahnsinnslautstärke von den Videowänden angebrüllt werden, will ich dann doch nicht. Was außerdem dieser Rockalarm.tv-Unsinn sollte, erschließt sich mir immer noch nicht.
    PS: War es fein eingestreute Ironie der Werber, gerade bei Wolkenbrüchen die Becks-Werbung ("sail away") einzuspielen? :D

    Die Preise auf dem Gelände: 5 Euro für ein Steak (letztes Jahr 4 und im Dorf dieses Mal für ein "halbes Schwein" sogar nur 3 Euro), dazu sind wir jetzt endlich bei den 3 Euro für nen Becher Cola angekommen, der dazu noch von hässlicher Becks-Werbung verschandelt wird.

    In den letzten beiden (?) Jahren war auf dem Festivalgelände immer eine Wasserstelle zu finden, wo man sich kostenlos an frischem Wasser erfreuen konnte. Wo zum Geier war die hin? Man kann es nicht von jedem erwarten, dass er meinetwegen 50 € am Tag für Getränke ausgibt (bei den Preisen durchaus realistisch), um halbwegs ansprechbar zu bleiben.

    Merchandise: Tja, wenn man halt kein Geld verdienen will... Aber dass man ne knappe Stunde nach dem offiziellen Verkaufsstart im Outfield (Mi. 16 Uhr) normale Shirts nur noch in einer Größe hat, ist schon verdammt underground.

    Außerdem, es war recht voll, würde ich sagen. :D
    Nee, mal im Ernst: Das geht gar nicht. Wer vorher bei Alestorm (oder bei Leaves' Eyes) war, wird seine liebe Müh und Not gehabt haben, wenigstens einen Hauch von Iron Maiden mitzubekommen. Und ich hatte eben keine Lust, mich da auf biegen und brechen vorzuschieben (an dieser Stelle schöne Grüße an den Vollpfosten, der bei Nightwish mitten im Konzert unbedingt in die erste Reihe wollte) und habe mich dann auf den Zeltplatz verzogen.
    Aber so durfte ich wenigstens miterleben, wie der Chor bei 'Fear of the Dark' sogar noch auf Zeltplatz O zu hören war.
    In der Wacken-Zeitung von Samstag war eine recht "erhellende" Story darüber, in der es darum ging, dass ein einzelner in der Menge Panik bekommen hat und versuchte, da raus zu kommen. Gut, dass es nur ein Einzelner war. Eine Massenpanik hätte aufgrund fehlender Sicherheitseinrichtungen (und einfach fehlendem Platz) wohl ähnliche Auswirkungen wie Roskilde 2000, oder im Fußball Heysel 1985 gehabt. Denn "Potenzial" für eine solche Geschichte war zumindest am Freitag aufgrund des Schlammes durchaus vorhanden.
    Das W:O:A hat mittlerweile ein Ausmaß erreicht, das durchaus mit dem Rock am Ring zu vergleichen ist. Nur sind die Voraussetzungen auf dem Ring 100 mal besser (u.A. Wellenbrecher). In Wacken gibt es nichts dergleichen und das Gelände ist weiterhin viel zu klein für alle Leute. Das hat man gerade bei Maiden recht gut gemerkt. Da es, außer den komischen Videowänden, keinerlei Alternativen gab, konzentrierte sich logischerweise ganz Wacken auf die True Stage. Ganz Wacken? Nicht doch! :D Ich hatte eigentlich die Vermutung, dass wirklich fast alle bei Maiden sind, weil es eben so voll war. Aber als ich so über die Zeltplätze stolperte, fiel auf, dass bei weitem (!) noch nicht alle Leute auf der Area waren. Und trotzdem war es zum bersten gefüllt.

    Fazit: Ganz so schlimm wie 2007 war mein persönlicher Eindruck nicht. Ich komme 2009 zum 20. Jubiläum gern wieder, aber danach war es dann höchstwahrscheinlich für mich.
     
  6. Eliael

    Eliael W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    0
    Einmal: letztes Jahr warens offiziell 72500 Leute (2007). Inkl. Bevölkerung, Presse etc. etc. Schätze also rund 70.000 verkaufte Tickets. Da es dieses Jahr nur 65000 gab-na egal. Ich fang jetzt nich wieder die Zahlendiskussion an, sonst kommt noch ein "mimimi mir hat aber der Vetter 7. Grades eines Polizisten der nich aufm Gelände war gesagt, dass es bestimmt 1xxxxx Leute waren und das stimmt bestimmt viel eher als die offiziellen Zahlen der Orgas" :rolleyes:

    Über die Dixis hab ich mich nich beschwert-die Situation war i.O. Allerdings wars bei den vernünftigen Klos ne einzige Katastrophe. Wenn die Frauen nicht anstehen müssen-lasst sie woanders rein. In dem blöden Gitter standen Leute die reinwollten und warteten (Männer), und latschten Leute rum die rein-bzw. rauskamen. Und das in den schmalen Gängen.. fand ich alles andre als schön.

    Essenpreise waren ok-zumindest das Labskaus für 5 Euro. Auch wenns letztes Jahr günstiger war-es war perfekt.

    Und sry, dass mal Sachen wegkommen kann ja sein- aber es war dieses Jahr zu schlimm. Wenn schon Sachen aus nem Kofferraum geklaut werden, wenn einem ALLE Kleidungsstücke ausm Zelt geklaut werden und einer von denen die die W:O:A-Zeitung verkauft haben mithilfe von K.O.-Tropfen überfallen wird, dabei das ganze Zeitungsgeld, sein eigenes Geld und sein Handy loswird, 6 Stunden auf P rumliegt und keine Sau mal schaut (das war so 17-18.00 Uhr) . Nach 6 Stunden hat ihn ein Steward gefunden. Nächstes Jahr muss ich wohl auf mein tolles Minimalcamping verzichten und mich daran fügen, einen Zaun aufstellen zu lassen :mad::rolleyes:

    Und die Aktion mit der Brandstiftung ging ja wohl auch nicht >.<

    Btw man hätte ja mal ankündigen können dass das Freibad nicht kostenlos ist >.<
     
  7. Falconius

    Falconius W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    0
    ICh will auch unbedigtn wenigstens EINES der beiden T-Shirt!
     
  8. hatetfw

    hatetfw W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    da schon vieles genannt wurde möchte ich nicht alles wiederholen, aber was mich echt gestört hat waren die preise für essen und trinken..bei der menge an mahlzeiten/getränken die dort übern tisch gehen sind die preise pervers und unmenschlich
     
  9. Carpath

    Carpath Member

    Registriert seit:
    02. August 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    KAMPFKATER du sprichst mir aus der seele !!!!
     
  10. Hawk

    Hawk W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    so, bin nun auch wieder zuhause und sauber :)

    über die menschenmenge kann ich mich nicht beschweren, ich bemerk schon seit 2006 keinen unterscheid mehr. nur beim rausgehen nach maiden und cob hab ich gemerkt, wie viele leute da sind. ansonsten war es eigentlich kein problem, selbst bei cob in die ersten 10 reihen zu kommen, selbst wenn man erst dahinkommt, nachdem die schon angefangen haben. einfach von der seite aus lücken suchen und dann unter den crowdsurfern mitgehen und durch die moshpits.

    mein tshirt mit allen bands drauf konnte ich mir problemlos samstag nachmittag beim hauptstand rechts neben den eingängen kaufen. bis abends war es immer noch vorhanden. musste zwar öfter nachfragen/nachgucken, ob ne neue lieferung da war, aber aber dann waren eigentlich ausreichend tshirts vorhanden.

    mir hat's auf jedenfall wieder gefallen, auch wenn ich das erste mal auf u zelten musste und deshalb 20 min fußweg hatte, statt nur 5 wie die jahre zuvor.
     
  11. hatetfw

    hatetfw W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    btw pro7 weiß wieder mehr, die sagten grad neuer rekord 80000 besucher :)
     
  12. J0llY

    J0llY W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    0
    Also fange mal mit der anreise an die kein problem war.der campground war voll ok und auf dem festivalgelände fand ich das neue konzept auch cool. ja alle reden von neuen besucher rekorden...wenn gesagt wird das 70.000 oder ein paar mehr karten verkauft wurden wird das wohl stimmen finde es teilweise auch etwas beengt(kommt einen wirklich vor als wenn es ein paar mehr leutz waren)aber 2007 fand ich es trotz allem auch gut so wie dieses jahr auch.ja das die getränke und das essen vllt. 1€ zu "teuer" waren.auf jeden fall fahre ich auch 2009 wieder sollte ich karten bekommen :)
     
  13. dickeatatoyhorse

    dickeatatoyhorse W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fands besser als letztes Jahr, da wurde einiges verbessert (zB. Shuttlebusse) und es kam mir nicht voller vor als letztes Jahr, aber es war trotzem zu voll. Ich hab mir Maiden nicht angesehn, aber da war es sicherlich noch voller als bei CoB, bei denen man nur dachte 'Wenn ich jetzt hinfalle sterbe ich'. Und ich bin mir sicher, wenn das so weitergeht, wird auch jemand ums leben kommen, ein Wunder das es dieses mal noch nicht passiert ist. Die Preise waren wirklich viel zu teuer, war zwar zu erwarten, aber das ist eigentlich zu dreist. Die Dixis hätten nen paar mal öfter gereinigt werden können, waren teilweise ziemlich eklig und vielleicht kann man auf den Campingplatz auch sowas wie pissrinnen aufstellen, dann stinkts nicht überall so.
    Sonst wars gut, aufm Campingplatz war immer gute Stimmung, auf Wacken lernt man so viele nette Leute kennen wie auf keinem anderen Festival sonst.
    Zu den Bands:
    Wie kann man sich nur über die Bands aufregen? Erstmal weiß man ja, welche Bands kommen und dann kommts ja wohl auf den geschmack an, meiner Meinung nach waren es zu viele Powetmetalbands die alles das selbe machen, besonders auf der Partystage die ich mir leider immer vom Campingplatz anhörn musste...
    Beste Bands:
    -Job for a Cowboy
    -Watain
    Schlechteste:
    - Metal-Battle Frankreich
    - Krypteria
     
  14. rienesl

    rienesl Newbie

    Registriert seit:
    11. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    mal zu der Sache mit den T_Shirts: Hier gehen ja die Meinungen voll auseinander. Die Einen schreiben, daß es überhaupt kein Problem war, welche zu bekommen, auf der anderen Seite hört man, daß jederzeit welche zu bekommen wahren. Ich denke, hier muß man differenzieren: Die grünen Shirts waren totale Mangelwahre. Meine Kolegen haben jedes mal, wenn Sie zum Gelände liefen nachgefragt (und das war nicht selten): Jedes Mal ausverkauft. Das Rote hingegen war ständig vorrätig.
     
  15. Falconius

    Falconius W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    0
    Total Agree

    und das GRÜNE das will ich ja!!!!
     

Diese Seite empfehlen