Warum das 20ste Jubiläum kein "Best Of" ist ...

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von no.human.being, 22. Mai 2009.

  1. Sokraz

    Sokraz W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    43
    heute zurück gekommen vom legacy
    Ich sag euch nur es war mega genial. Kann man nur empfehlen wenn sie nächstes jahr wieder so ein Line-up hinbekommen.

    ICh persöhnlich kann mit den ganzen Metalgrößen aus alten zeiten leider kaum was mit anfangen. Aber eigendlich findet man auf jedem festival bands die man sich anschauen möcht. Und leute niemand zwingt euch hinzufahren. Also auch nich jammern. Es gibt sicher leute denke ich die dieses jahr das line up als vollkommen perfekt ansehen. nur komischer weise schreiben 90% der leute hier immer mit einer negativen stimmung ...
     
  2. Trent

    Trent W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Sarke hab ich vergessen, stimmt. Die haben zwar bekannte Mitglieder, sind aber dennoch ne neue Band (und spielen wohl auch nur im Zelt, also definitiv keine Szenegröße). Im Deathmetal-Bereich kenne ich mich nicht so aus, so dass ich da die kleineren Bands eher nicht kenne. Naja, und Kampfar und besonders Enslaved und Borknagar (die für sich durchaus wichtige Gruppen sind) würde ich weniger zum Black denn zum Pagan Metal zählen. Aber wie schon gesagt, ging's mir auch eher um Szenegrößen, die in beiden Genres dieses Jahr einfach mal komplett fehlen (bzw. wenn man alle Augen zudrückt, dann beim DM noch mit Amon Amarth, Napalm Death und In Flames zumindest am Rande bedient werden), während sie bei anderen Genres halt gehäuft im Billing sind.
     
  3. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Was genau ist für dich denn Pagan Metal? o_O
     
  4. Lord Soth

    Lord Soth Guest

    Geht wohl um die Texte, aber dann müßten ziemlich viele Bands unter das Banner fallen, Heavy Load z.B. auch....:o:confused:
     
  5. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ich find den Begriff Pagan Metal sowieso schwachsinnig, weil er nichts mit der Musik an sich zu tun hat, sondern nur mit den Texten und wenn es danach geht, dann hat jede Band ne eigene Musikrichtung...

    Edit: Man kann auch nicht sagen, dass Kampfar und Amon Amarth die gleiche Musikrichtung sind, auch wenn man sie beide als Pagan Metal bezeichnen könnte
     
  6. Trent

    Trent W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Pagan Metal ist für mich eine Spielart, die zwar an sich große Ähnlichkeiten mit Black Metal hat, aber an sich hymnischer und epischer ist. Auch kommen beim Pagan Metal eher akustische Instrumente wie Geigen, Flöten oder akustische Gitarren zum Einsatz, ebenso wie klarer Gesang. Auch können durchaus eher mittelalterliche bzw. folkige Melodien dabei sein. Eine absolut typische Band für mich wäre zum Beispiel Moonsorrow. Ich geb aber zu, dass die Abgrenzung vom Black Metal im Einzelfall eher subjektiv sein kann.
     
  7. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Dann haben wir da zwei unterschiedliche Definitionen von ^^
    Soweit ich weiß, bezieht sich der Begriff Pagan Metal (eng. Pagan - Heidnisch) auf die Texte, welche sich mit - wer hätt's gedacht - heidnischen Themen auseinandersetzen.
    Da gibt mir übrigens Wikipedia auch recht bei:
    de.wikipedia.org/wiki/Pagan_Metal
     
  8. FromTheToedden

    FromTheToedden W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    39.889
    Zustimmungen:
    29
    "der Leute hier", richtig ;)

    Zum loben melden sich selten Leute in irgendwelchen Foren (Hersteller, Festivals,...) an, sondern nur die die was zu meckern haben.

    ;)
     
  9. Severus

    Severus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich hätte Pagan jetzt auch rein subjektiv vom reinen Black-Metal durch den stellenweise vorhandenen cleanen Gesang abgesetzt. Aber die Grenzen verschwimmen da ja eh ziemlich ^^
     
  10. Gamaggedon

    Gamaggedon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    also ich find da ist scon eine klare linie zwishcen black und pagan

    nciht nur vom text her...weil die black metaler mehr satanisch orientiert sind
    und ausserdem ist der gesamte sound total anderes...pagan/folk nenn es wie du willst viel melodiöser und klareren gesang hat...black metal ist total hohe kratzige guitaren...drum beat ist immer konstant und der gesang ist ein hohes geschrei ^^

    finde es gibt schon klar definierte linien udn es gibt immer bands die genau die grenze austesten...zB die grenze zwischen BM und DM...behemoth..der ersten alben waren klar black...aber der style der neuen sachen ist total death metal mässig mit den tiefen guitaren den blast beats total schnell aber der text ist immernoch so satanisch angehaucht und sehen auch noch so aus. und der gesang ist auch genau die mitte
     
  11. Trent

    Trent W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Für Amon Amarth hat sich mir von mehreren Seiten schon der Begriff Viking Metal eingeprägt ;) .

    Anscheinend gibt es hier auch unterschiedliche Meinungen zur Differenzierung zwischen Black und Pagan Metal. Wikipedia würde ich da nicht als Referenz nehmen, wobei auch da die Verwendung von Folk-Instrumenten betont wird.
    Ebenso würde ich klaren Gesang nicht als einziges Unterscheidungskriterium nehmen. Den gab es bei Emperor und gibt es bei Dimmu Borgir ja auch und da würde sicher niemand auf die Idee kommen, sie deswegen als Pagan Metal zu bezeichnen.
    Aber wie schon gesagt, die Grenzen sind fließend...
     
  12. Da_Wishmaster

    Da_Wishmaster W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    0
    Wobei man sagen muss, dass die Band dies strikt ablehnt.

    "We play death metal. We write about vikings so, therefore, some refer us to viking metal, but I have no idea what that is. I can't imagine the viking’s veer into metal at all except on the swords and stuff. And musically, I guess they only played these strange lip instruments and some bongos or whatever."

    Ja, es ist von Wikipedia, aber Zitaten wird man wohl noch trauen können ;)
     
  13. Severus

    Severus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin bisher mit der groben Death-Metal und Black-Metal Differenzierung auch gut klargekommen :D Ich bin nur generell kein Fan von Cleanen Vocals im Metal sei's jetzt Black- Death- oder sogar Metalcore. Deshalb war für mich die Unterscheidung zwischen Black und Pagan durch den klaren Gesang von daher angenehm, dass ich sagen konnte Black mag ich, Pagan nicht :D (Zumindest grob vereinfacht ;) )
     
  14. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Viele Pagan Bands haben gutturalen Gesang wie im Black Metal, siehe Equilibrium, Wolfchant, ...

    Für mich ist Pagan Metal melodiöserer Black Metal mit heidnischer Thematik, anstatt der größtenteils philosophisch-satanistischen und nihilistischen Thematik, die normalerweise im Black Metal vorherrscht.
     
  15. Severus

    Severus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, war auch ehr ne grobe Einteilung. Equilibrium z.B. find ich ja auch sehr gut. Werd ich mir halt auch in Zukunft die Mühe machen müssen jede Band einzeln zu bewerten, macht eh mehr Sinn :D Und sollte man ja auch eigentlich machen ;)
     

Diese Seite empfehlen