Wacken Tickets auf Ebay

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.519
1.278
168
55
Und der hat auch schon drei von sieben Tickets verscherbelt.
Bei dem Preis...da muß man echt'n Nagel im Zylinder haben.:rolleyes:
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.327
4.801
128
Oumpfgard

Und die Verkäufer sind ja auch nicht doof und übermalen einfach die Ticketnummer!

Aber es war fast klar, das es in die Hose geht, wenn die Leute selbst Verantwortung übernehmen müssen! :rolleyes:
 

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Ich kanns teilweise verstehen - verkauft mal was über die Tauschbörse - PN Flut vor dem Herrn!
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
Ich kanns teilweise verstehen - verkauft mal was über die Tauschbörse - PN Flut vor dem Herrn!
Wenn du da nicht nach dem (derzeit wohl überaus unbeliebten^^) Wer-Zuerst-Kommt Prinzip verfährst wäre es vllt. nicht verkehrt gewesen in dem Verkaufs-Posting Kriterien anzugeben... ;)

Beispielsweise "Postet HIER - wer mir 'ne PM schreibt fliegt aus der Verlosung raus." :p
 
B

belline

Guest
Wenn so eine riessige Nachfrage ist, warum gibt man nicht noch einmal ein paar Tausend Tickets frei? Ich bin mir sicher, das es niemandem was ausmacht, wenn die Zelte noch ein wenig enger zusammenrücken ;-)

Weil das auch nichts ändern würde. Man könnte auch 100.000 Tickets verkaufen und es würde trotzdem welche geben, die den Termin verpennen.

Ich kanns teilweise verstehen - verkauft mal was über die Tauschbörse - PN Flut vor dem Herrn!

Müsste halt klar dinstehen, der erste der sich meldet hat es und Thread schließen. Ich denke das kann man schon im Zaum halten, kommt halt immer daruf an, wie man's angeht ;)
 

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Weil das auch nichts ändern würde. Man könnte auch 100.000 Tickets verkaufen und es würde trotzdem welche geben, die den Termin verpennen.



Müsste halt klar dinstehen, der erste der sich meldet hat es und Thread schließen. Ich denke das kann man schon im Zaum halten, kommt halt immer daruf an, wie man's angeht ;)

Ich bin halt fair ;)
 

Teufelstrucker

W:O:A Metalhead
22 Sep. 2012
228
0
61
Geesthacht
So wie es aussieht, ist auch nur deshalb 'Sold out', weil es doch eine stattliche Anzahl von Spacken gibt, die sich über 2 und mehr Accounts die maximale Menge Tickets bestellen, um die dann gewinnbringend zu verscherbeln. Geld verdirbt den Charakter - schade.

Daß da der echte Metaller, der wirklich auf das Festival will, auf der Strecke bleibt, ist logische Konsequenz. Wirklich schade vor allem für die, die aus Übersee kommen wollen

Die Wacken-Orga hat sich ja Mühe gemacht, das Problem mit dem Sekundärmarkt in den Griff zu bekommen, allem Anschein geht das aber dennoch in die Grütze und die rechtliche Verfolgung dieser 'Verstöße gegen die AGB' nähme immens Zeit in Anspruch, welche die Orga garantiert für sinnvollere Dinge verwenden möchte.

Deshalb mal ein offenes Wort an Wacken-Jasper, der für mich anscheinend sehr dicht am Veranstalter sitzt:

Vorschlag 1: Für 2014 personalisierte Tickets á la Rammstein-Deutschlandtour, d.h. mit eingedrucktem Namen und Perso-Kontrolle am Einlass. Ich konnte beim Rammsteinkonzert 2011 in Hamburg keine wesentliche Verzögerung beim Einlaß feststellen. In Birmingham gab es keine personalisierten Tickets und der Einlaß hat genauso lange gedauert.

Vorschlag 2: resultierend aus dem ersten Vorschlag gibt es kein Weitergaberecht mehr, weder entgeltlich noch unentgeltlich, an nicht eingetragene Personen - Name auf Ticket und auf Perso stimmen nicht überein = kein Einlaß!!

Vorschlag 3: Tickets, die doch nicht zum Besuch des Festivals benutzt werden Können z.B. wg. Krankheit, Beruf, Urlaub, Todesfall etc. werden unter Abzug von 10% Bearbeitungsgebühr bis 2 Wochen vor dem Festival von metaltix zurückgenommen und erneut zum Verkauf gestellt. Später zurückzugebende Tickets werden nur im Office gegen 20% Gebühr getauscht. Dies hätte einen klaren Vorteil für Nachzügler.

Natürlich ist das ein gewaltig höherer Aufwand gegenüber dem was bisher war und dem, was für 2013 geplant ist. Aber zum Einen wäre für die Umsetzung dessen jetzt genug Vorlaufzeit für Softwareerstellung und Hardwaregestellung, zum Anderen würde dies wohl jeder ernsthafte Metaller und Wackengänger verstehen und begrüßen.

Weitaus aufwändiger finde ich meinen Gedanken an ein Vorkaufsrecht für Bestandskunden, wie es für 2009 zu Iron Maiden praktiziert wurde, da dies dann nur durch persönliche Anmeldung auf dem Gelände durch jede einzelne Person für nur eine Karte erfolgen dürfte, damit der Online- bzw. ebay-Sumpf ausgetrocknet werden könnte.

Ich wäre auch bereit, Euch von der Orga dabei tatkräftig zu unterstützen, soweit es mir beruflich möglich ist, zumindest auf Ideen komme ich während der Arbeit ständig.

Soweit mal dazu ... geh jetzt gleichn schlafen, habe Nachtschicht ...
 

Hardrockstorm

W:O:A Metalmaster
18 Nov. 2011
6.862
1.720
120
54
Hamburg/Langenhorn
So wie es aussieht, ist auch nur deshalb 'Sold out', weil es doch eine stattliche Anzahl von Spacken gibt, die sich über 2 und mehr Accounts die maximale Menge Tickets bestellen, um die dann gewinnbringend zu verscherbeln. Geld verdirbt den Charakter - schade.

Daß da der echte Metaller, der wirklich auf das Festival will, auf der Strecke bleibt, ist logische Konsequenz. Wirklich schade vor allem für die, die aus Übersee kommen wollen

Die Wacken-Orga hat sich ja Mühe gemacht, das Problem mit dem Sekundärmarkt in den Griff zu bekommen, allem Anschein geht das aber dennoch in die Grütze und die rechtliche Verfolgung dieser 'Verstöße gegen die AGB' nähme immens Zeit in Anspruch, welche die Orga garantiert für sinnvollere Dinge verwenden möchte.

Deshalb mal ein offenes Wort an Wacken-Jasper, der für mich anscheinend sehr dicht am Veranstalter sitzt:

Vorschlag 1: Für 2014 personalisierte Tickets á la Rammstein-Deutschlandtour, d.h. mit eingedrucktem Namen und Perso-Kontrolle am Einlass. Ich konnte beim Rammsteinkonzert 2011 in Hamburg keine wesentliche Verzögerung beim Einlaß feststellen. In Birmingham gab es keine personalisierten Tickets und der Einlaß hat genauso lange gedauert.

Vorschlag 2: resultierend aus dem ersten Vorschlag gibt es kein Weitergaberecht mehr, weder entgeltlich noch unentgeltlich, an nicht eingetragene Personen - Name auf Ticket und auf Perso stimmen nicht überein = kein Einlaß!!

Vorschlag 3: Tickets, die doch nicht zum Besuch des Festivals benutzt werden Können z.B. wg. Krankheit, Beruf, Urlaub, Todesfall etc. werden unter Abzug von 10% Bearbeitungsgebühr bis 2 Wochen vor dem Festival von metaltix zurückgenommen und erneut zum Verkauf gestellt. Später zurückzugebende Tickets werden nur im Office gegen 20% Gebühr getauscht. Dies hätte einen klaren Vorteil für Nachzügler.

Natürlich ist das ein gewaltig höherer Aufwand gegenüber dem was bisher war und dem, was für 2013 geplant ist. Aber zum Einen wäre für die Umsetzung dessen jetzt genug Vorlaufzeit für Softwareerstellung und Hardwaregestellung, zum Anderen würde dies wohl jeder ernsthafte Metaller und Wackengänger verstehen und begrüßen.

Weitaus aufwändiger finde ich meinen Gedanken an ein Vorkaufsrecht für Bestandskunden, wie es für 2009 zu Iron Maiden praktiziert wurde, da dies dann nur durch persönliche Anmeldung auf dem Gelände durch jede einzelne Person für nur eine Karte erfolgen dürfte, damit der Online- bzw. ebay-Sumpf ausgetrocknet werden könnte.

Ich wäre auch bereit, Euch von der Orga dabei tatkräftig zu unterstützen, soweit es mir beruflich möglich ist, zumindest auf Ideen komme ich während der Arbeit ständig.

Soweit mal dazu ... geh jetzt gleichn schlafen, habe Nachtschicht ...

Davon kannst Du ausgehen...ich schätze mal das 25000 Tickets also 1/3 übern Schwarzmarkt laufen...was macht die ORGA denn wirklich effektiv dagegen??? NICHTS...alles heiße Luft.Auf E bay lachen sich die Händler doch schon kaputt.