Veganes Essen!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

mannimamut

W:O:A Metalmaster
23 Aug. 2010
12.981
2
83
68
Horst, *Zwischen Grönland und Sibirien*
So, bevor es hier allzu sachlich wird:


Grillgemüse mag schmecken. Aber doch nicht als Hauptspeise. Ich grille auch Gemüse. Als Beilage. Von Gemüse wird man doch nicht richtig Satt. Dafür brauch man dann mindestens noch Getreideprodukte dabei.



Dafür gäbs bei mir Hausverbot. Keiner stört mich beim Essen mit moralischem Zeug. Jeder kann selbst entscheiden was er isst.


Was für ein Schwachsinn. Tiere die speziell fürs Milch geben und geschlachtet werden gezüchtet wurden wären doch in Freiheit gar nicht überlebensfähig. Die Rassen gäbe es doch ohne uns gar nicht.


Oh, Unfair... Was für ein Argument. Wenn in Afrika Elefanten Menschen tottrampeln ist das auch unfair. Na und? Kommt eben vor. Wir Menschen töten Tiere. Weil wir es können. Die Tiere würden uns töten, wenn sie es könnten. Wir haben Glück, die Tiere Pech. So ist das nunmal. Viel wichtiger ist Respekt vor dem Verlierer dieses Kampfes. Ich hasse es wenn Menschen Fleisch wegschmeissen, oder nur die besten Teile des Tieres verwenden. Pro Hausmannskost und Komplettverwertung!




Genauso ist es!



Selbst wenn Essen eine Lust wäre (Ich hab von nem Steak noch keine Errektion bekommen) fände ich es nicht schlimm wenn ich dafür eben Tiere töten muss. Die eigene Art ist einem nunmal immer am nächsten. Das ist ganz natürlich. Ich würde keinen Menschen töten um ihn zu Essen. Aber Tiere würde ich töten um sie zu essen. Aber nur wenn sie auch schmecken (Weil jetzt bestimmt wieder einer kommt und fragt ob ich auch Hunde und Katzen essen würde. Aber ich esse keine Fleischfresser, die schmecken einfach nicht.)

Tierhaltung ist zwar unökologisch, aber ich gebe offen zu das mein Fleischkonsum recht eingeschränkt ist. Mein bisheriger Speiseplan bestand diese Woche aus Blaubeerpfannkuchen, Grünkohleintopf (zugegebenermassen mit Schweineschmalz und Bauchfleischwürfeln), Linsenbolognese mit Nudeln, Chicoree mit Käsesahnesauce und Reis (zugegeben mit einer Scheibe Kochschinken in der Sauce) und morgen gibts dann Rindersteak mit frischer Rote Beete und Kartoffeln.

Das ist definitiv weniger Fleisch als der Durchschnitt so isst. Bei mir beschränkt es sich auf eine vernünftige Fleischspeise pro Woche. Aber das ist ein Stück Lebensqualität das ich mir nicht nehmen lassen werde. Veganer schränken sich selber ein, verzichten und leiden. Wofür? Damit es den armen Tieren besser geht? Na klasse. Guckt lieber das es euch selbst besser geht. (Jetzt missioniere ich wie ich missioniert werden soll, fühlt sich kacke an, wa?)

Beifall Applaus Applaus.....bei mir ist es ähnlich, eine Fleisch Mahlzeit in der Woche, da braucht es kein "Kompromisslosen" Veganer kram !!!:cool:
 

bier_baron

W:O:A Metalmaster
6 Aug. 2008
15.147
0
81
Und da hatte sich ein paar Beiträge zuvor noch jemand gefreut, wie sachlich hier bisher diskutiert wurde. :rolleyes:

Wo genau wurde denn hier jemandem vorgeschrieben, bloß kein Fleisch zu essen? Die Stelle musst du mir mal zeigen. Aggressiv warst du offenbar schon vorher, denn richtig gelesen hast du hier gar nichts. Idiotisches Verhalten wie Deines ist der Grund, weswegen über dieses Thema praktisch nie sachlich diskutiert werden kann. Toll dass es hier so lange gut gegangen ist, schade dass du dann kamst. Du siehst nur "eine Diskussion über Essgewohnheiten mit den Begriffen vegetarisch oder vegan" und schon steht für dich fest, alle Fleischesser werden mit der Moralkeule erschlagen. :rolleyes:

japs, geladen war ich schon vorher als ich das thema gesehen hab. und warum? weil es mich höllisch aufregt das "grün sein" das neue cool ist. "esst weniger fleisch, die tierhaltung ist böse, alles wird falsch gemacht, etc..." jeder demonstriert, jeder will was tun. da sind wirkliche sachen angestoßen worden durch solches verhalten. ist ja auch ok. wenn man es denn auch umsetzt. problem ist das es keiner macht, jeder kauft das billigste fleisch, am besten schön aus holland, (aktueller themenbezug) mit doppelt soviel antibiotika in deutschland, und hier will man es verbieten. jeder macht auf grün, aber keiner tut es. das ist das was mich aufregt, und da reicht ein solches thema schon aus, japs. musst dabei bedenken das ich direkt durch solchen murks betroffen bin.
 

bier_baron

W:O:A Metalmaster
6 Aug. 2008
15.147
0
81
also falls ihr eine veganismus-grundsatz-diskussion führen wollt, misch ich mich gerne ein ;) bin auch veganerin :) übrigens: bio bedeutet nicht zwingend artgerecht. deswegen bringen bioeier und biomilch nicht viel. artgerecht ist nur die freiheit !

extra für dich nd, sogar rot markiert. zum kotzen sowas, keiner denkt nach:rolleyes:
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.076
2.410
128
Oumpfgard
Diese Diskussion führt zu nichts. Das Werkzeug zur Jagd haben wir mit Hilfe unserer kognitiven und handwerklichen Fähigkeiten hergestellt. Das Gehirn, das die Hauptvoraussetzung dafür ist, ist ein Teil unseres Körpers. Warum also sollte das davon geschaffene Werkzeug nicht genauso verwendet werden wie das Gift der Kobra, deren Giftdrüsen ein Teil ihres Körpers sind? Biologisch "fair" ist das auf jeden Fall. Wenn du in Bezug auf Jagd oder anderweitiges Töten von Tieren argumentieren willst würde ich mich lieber mit allgemeinen Handlungsprämissen beschäftigen wie etwa, ob ausgeprägtere geistige Fähigkeiten (Ich schreibe bewusst nicht "überlegen") per se dazu berechtigen, Wesen mit weniger ausgeprägten Fähigkeiten zu quälen oder zu töten.

Da hast du an sich natürlich recht! Mir ging es dabei jetzt wirklich nur um den Aspekt der "Fairness" auf die Jagd bezogen.
Und wenn sich jemand so einen Bogen im Wald bauen kann, ist das auch völlig okay!

hier wird man ja aggressiv wenn man sich den schrott durchliest der hier verzapft wird.

mein gott, dann fresst doch blumen wenn ihr wollt, aber hört auf polizei zu spielen und bei jedem versuch jedem vorzuschreiben was er essen soll. fleisch steht nun mal auf dem speiseplan, wer meint das nicht zu brauchen soll es sein lassen.

so, schnitzelzeit.

Ähm...Nö?
Ist doch eine ganz einfache Kiste.
Nenne mir einen Grund, wieso ein Veganer auch nur einen Deut auf deine Forderung eingehen sollte?
Ich meine, womit hast du hier bei Rücksicht verdient?

So, bevor es hier allzu sachlich wird:


Grillgemüse mag schmecken. Aber doch nicht als Hauptspeise. Ich grille auch Gemüse. Als Beilage. Von Gemüse wird man doch nicht richtig Satt. Dafür brauch man dann mindestens noch Getreideprodukte dabei.

Soy Bratwürstchen schmecken aber echt ganz gut!
Wenn man die endlich nochmal mit Käse heraus bringen würde, "bräuchte" ich persönlich nicht großartig was anderes!
Dazu dann noch Fake Garnelen! *-*

Dafür gäbs bei mir Hausverbot. Keiner stört mich beim Essen mit moralischem Zeug. Jeder kann selbst entscheiden was er isst.

Naja, wieso sollte man da jetzt auf deine Verbote und Wünsche Rücksicht nehmen?
Du nimmst ja quasi auch keine Rücksicht auf den Wunsch des Tieres am Leben zu bleiben.

Was für ein Schwachsinn. Tiere die speziell fürs Milch geben und geschlachtet werden gezüchtet wurden wären doch in Freiheit gar nicht überlebensfähig. Die Rassen gäbe es doch ohne uns gar nicht.

Aber das ist doch jetzt nicht die Schuld der Tiere!
Und auch wenn sie nicht überlebensfähig wären, muss man sie nicht ständig nach züchten!
Die Tiere leiden trotzdem, auch wenn sie noch zig mal von uns, nur für diesen Zweck gezüchtet wurden. Darum geht es.

Oh, Unfair... Was für ein Argument. Wenn in Afrika Elefanten Menschen tottrampeln ist das auch unfair. Na und? Kommt eben vor. Wir Menschen töten Tiere. Weil wir es können. Die Tiere würden uns töten, wenn sie es könnten. Wir haben Glück, die Tiere Pech. So ist das nunmal. Viel wichtiger ist Respekt vor dem Verlierer dieses Kampfes. Ich hasse es wenn Menschen Fleisch wegschmeissen, oder nur die besten Teile des Tieres verwenden. Pro Hausmannskost und Komplettverwertung!

Da sagst du etwas!
Nur leider vermisse ich diesen Respekt immer wieder!
Ich verstehe auch nicht ganz, wieso man diesen Respekt nicht auch denen entgegen bringt, die komplett darauf verzichten...
Selbst wenn man es selber nicht macht, oder machen möchte, was gibt es denn daran zu kritisieren, das jemand weniger Leid verursachen möchte?
Ist doch ein völlig vernünftiger Ansatz, aber aus irgendeinem Grund, muss man immer wieder aus Trotz dagegen halten...
Das finde ich recht schade...

Genauso ist es!



Selbst wenn Essen eine Lust wäre (Ich hab von nem Steak noch keine Errektion bekommen) fände ich es nicht schlimm wenn ich dafür eben Tiere töten muss. Die eigene Art ist einem nunmal immer am nächsten. Das ist ganz natürlich. Ich würde keinen Menschen töten um ihn zu Essen. Aber Tiere würde ich töten um sie zu essen. Aber nur wenn sie auch schmecken (Weil jetzt bestimmt wieder einer kommt und fragt ob ich auch Hunde und Katzen essen würde. Aber ich esse keine Fleischfresser, die schmecken einfach nicht.)

Tierhaltung ist zwar unökologisch, aber ich gebe offen zu das mein Fleischkonsum recht eingeschränkt ist. Mein bisheriger Speiseplan bestand diese Woche aus Blaubeerpfannkuchen, Grünkohleintopf (zugegebenermassen mit Schweineschmalz und Bauchfleischwürfeln), Linsenbolognese mit Nudeln, Chicoree mit Käsesahnesauce und Reis (zugegeben mit einer Scheibe Kochschinken in der Sauce) und morgen gibts dann Rindersteak mit frischer Rote Beete und Kartoffeln.

Das ist definitiv weniger Fleisch als der Durchschnitt so isst. Bei mir beschränkt es sich auf eine vernünftige Fleischspeise pro Woche. Aber das ist ein Stück Lebensqualität das ich mir nicht nehmen lassen werde. Veganer schränken sich selber ein, verzichten und leiden. Wofür? Damit es den armen Tieren besser geht? Na klasse. Guckt lieber das es euch selbst besser geht. (Jetzt missioniere ich wie ich missioniert werden soll, fühlt sich kacke an, wa?)

Jetzt frage dich doch aber bitte nochmal, warum du jetzt missionierst...
Guck mal, was du da eigentlich gemacht hast...
Du möchtest tatsächlich, das man sich unbedingt egoistisch und gefühlskalt benimmt?
Okay, es mag jetzt so sein, das du tatsächlich davon überzeugt bist, aber ich denke du bist da mit mir einer Meinung, das wir eigentlich genug Egoismus in dieser Welt haben...
Was stört dich denn daran, das andere da verzichten können? Das sie es allen anderen unter die Nase reiben? Ja klar, aber zu Recht!

japs, geladen war ich schon vorher als ich das thema gesehen hab. und warum? weil es mich höllisch aufregt das "grün sein" das neue cool ist. "esst weniger fleisch, die tierhaltung ist böse, alles wird falsch gemacht, etc..." jeder demonstriert, jeder will was tun. da sind wirkliche sachen angestoßen worden durch solches verhalten. ist ja auch ok. wenn man es denn auch umsetzt. problem ist das es keiner macht, jeder kauft das billigste fleisch, am besten schön aus holland, (aktueller themenbezug) mit doppelt soviel antibiotika in deutschland, und hier will man es verbieten. jeder macht auf grün, aber keiner tut es. das ist das was mich aufregt, und da reicht ein solches thema schon aus, japs. musst dabei bedenken das ich direkt durch solchen murks betroffen bin.

Dich stört, das es Leute gibt, die das machen, was die Leute nicht machen, die dich stören? o_O

extra für dich nd, sogar rot markiert. zum kotzen sowas, keiner denkt nach:rolleyes:

Erklär mal bitte...
 

Northern Death

W:O:A Metalmaster
1 Mai 2004
15.850
1
83
Dlm am Wildpferd
hairniteout.blogspot.de
japs, geladen war ich schon vorher als ich das thema gesehen hab. und warum? weil es mich höllisch aufregt das "grün sein" das neue cool ist. "esst weniger fleisch, die tierhaltung ist böse, alles wird falsch gemacht, etc..." jeder demonstriert, jeder will was tun. da sind wirkliche sachen angestoßen worden durch solches verhalten. ist ja auch ok. wenn man es denn auch umsetzt. problem ist das es keiner macht, jeder kauft das billigste fleisch, am besten schön aus holland, (aktueller themenbezug) mit doppelt soviel antibiotika in deutschland, und hier will man es verbieten. jeder macht auf grün, aber keiner tut es. das ist das was mich aufregt, und da reicht ein solches thema schon aus, japs. musst dabei bedenken das ich direkt durch solchen murks betroffen bin.
Ich glaube ich erinnere mich was die persönliche Betroffenheit betrifft an eine frühere Diskussion hier im Forum. Aber was dich dann tatsächlich stört ist ja nicht Vegetarismus oder Veganismus, sondern Leute die ihren Worten keine Taten folgen lassen, nach dem Motto "weniger reden, mehr machen". Das ging aus deinem ersten Beitrag aber mal gar nicht hervor!
 

bier_baron

W:O:A Metalmaster
6 Aug. 2008
15.147
0
81
Ich glaube ich erinnere mich was die persönliche Betroffenheit betrifft an eine frühere Diskussion hier im Forum. Aber was dich dann tatsächlich stört ist ja nicht Vegetarismus oder Veganismus, sondern Leute die ihren Worten keine Taten folgen lassen, nach dem Motto "weniger reden, mehr machen". Das ging aus deinem ersten Beitrag aber mal gar nicht hervor!

jau, kam falsch rüber, war so nicht geplant, entschuldige.
 

bier_baron

W:O:A Metalmaster
6 Aug. 2008
15.147
0
81
Ähm...Nö?
Ist doch eine ganz einfache Kiste.
Nenne mir einen Grund, wieso ein Veganer auch nur einen Deut auf deine Forderung eingehen sollte?
Ich meine, womit hast du hier bei Rücksicht verdient?



Erklär mal bitte...

gegenfrage: will ich dich dazu zwingen fleisch zu essen?

denk mal darüber nach.


artgerecht ist nur die freiheit, das soll ich erklären? weisst du mit was für tieren gearbeitet wird? das sind zuchttiere, 2 tage in freier wildbahn und alle sind tot. und diese aussage ist das nacherzählen der greenpeace richtlinien, genau dieses neue "cool sein" was ich unten irgendwo angesprochen hatte. jeder, absolut jeder redet davon, aber keiner hat auch nur die leiseste ahnung wie sowas überhaupt abläuft!!! die regel ist doch ganz einfach: gib mir anstatt 1,50€ für das kilo fleisch 12€, und ich halte nur noch nen drittel der tiere und setz mich jeden tag in den stall und streichel die tiere.
und jetzt kommt der verbraucher....tata merkste selber, ne?:rolleyes:
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.076
2.410
128
Oumpfgard
gegenfrage: will ich dich dazu zwingen fleisch zu essen?

denk mal darüber nach.

Oh, ich rede hierbei nicht von der Rücksicht auf meine Bedürfnisse!
Es geht einem dabei nicht einfach darum, das eine Moral Vorstellung die man für richtig hält, partout durchgedrückt wird!
Zumindest nicht den vernünftigen!

artgerecht ist nur die freiheit, das soll ich erklären? weisst du mit was für tieren gearbeitet wird? das sind zuchttiere, 2 tage in freier wildbahn und alle sind tot. und diese aussage ist das nacherzählen der greenpeace richtlinien, genau dieses neue "cool sein" was ich unten irgendwo angesprochen hatte. jeder, absolut jeder redet davon, aber keiner hat auch nur die leiseste ahnung wie sowas überhaupt abläuft!!! die regel ist doch ganz einfach: gib mir anstatt 1,50€ für das kilo fleisch 12€, und ich halte nur noch nen drittel der tiere und setz mich jeden tag in den stall und streichel die tiere.
und jetzt kommt der verbraucher....tata merkste selber, ne?:rolleyes:

Ich verstehe schon, was du damit sagen willst, aber ich verstehe nicht ganz, wen du damit gerade ansprechen willst? :confused::confused::confused:
Die Person die du zitiert hast, wird dir gar nichts für dein Fleisch geben, weil sie es nicht isst...
Wo wird da etwas nicht eingehalten, was man fordert?
Oder hab ich jetzt irgendwas nicht mitgekriegt?
 

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.513
1.266
158
52
Filet-steak2.gif
 

Donngal

W:O:A Metalhead
12 Jan. 2010
2.961
0
61
Münster Gremmendorf
www.festivalisten.de
Da hast du an sich natürlich recht! Mir ging es dabei jetzt wirklich nur um den Aspekt der "Fairness" auf die Jagd bezogen.
Und wenn sich jemand so einen Bogen im Wald bauen kann, ist das auch völlig okay!
Und wenn er sich einen Panzer bauen kann? Darf er den dann auch nutzen?
Ähm...Nö?
Ist doch eine ganz einfache Kiste.
Nenne mir einen Grund, wieso ein Veganer auch nur einen Deut auf deine Forderung eingehen sollte?
Ich meine, womit hast du hier bei Rücksicht verdient?

Wieso Rücksicht? Es reicht doch wenn die ganzen Vegetarier (Die im übrigen gar nicht so schlimm sind, ich verbessere mich:) Veganer, mal aufhören würden Menschen, die sich artgerecht ernähren vorschreiben zu wollen, damit aufzuhören. Ihr glaubt doch nicht das dieses nervige Verhalten dazu führt das Fleischesser umdenken oder?

Soy Bratwürstchen schmecken aber echt ganz gut!
Wenn man die endlich nochmal mit Käse heraus bringen würde, "bräuchte" ich persönlich nicht großartig was anderes!
Dazu dann noch Fake Garnelen! *-*

"Echt ganz gut" ist weit entfernt von Lecker. Ich habe schon einiges vegetarisches Fleischersatz-Zeug probiert. Das eine schmeckte besser, das andere schlechter. Aber nichts war gleichwertig. Der einzige Fleischersatz den ich mir in Zukunft vorstellen könnte, wäre Fleisch, dass aus Stammzellen ohne ein lebendes Tier "generiert" wird. Forschungen in die richtung gibt es bereits. Aber selbst das könnte niemals den Geschmack echten Fleisches bekommen, da dieser ja auch signifikant vom Futter des Tieres beeinflusst wird. Ein Grund für mich auch mehr Geld für Fleisch auszugeben. Teureres Fleisch = besseres Futter = besserer Geschmack. Hoffe ich zumindest dass das so ist. Ich habe kein Problem für 1 KG Rindfleisch 30 € und mehr auszugeben. Auch Schweinefleisch zu Kilopreisen von 12€ die hier im Raum standen wären kein Ding für mich. Das empfinde ich nichtmal als sonderlich teuer.
Naja, wieso sollte man da jetzt auf deine Verbote und Wünsche Rücksicht nehmen?
Du nimmst ja quasi auch keine Rücksicht auf den Wunsch des Tieres am Leben zu bleiben.
Sind nicht meine Wünsche. Wer beim Grillen missioniert fliegt raus. Fertig. Hausrecht.

Woher weisst du das das Tier diesen Wunsch hat? Das ist jetzt polemisch, ja, aber die ganze Diskussion hier ist doch polemisch. Ihr versucht das Essen immer auf eine emotionale Mitleidsebene zu ziehen. Sorry, das ist mir zu bescheuert. Ich hab doch auch kein Mitleid mit Ungeziefer wie Mäusen und Ratten. Die töte ich doch auch. Und Fliegen, und Spinnen, und Wespen...

Warum sollten Rinder und Schweine (die sogar humaner getötet werden als Ratten und Mäuse) da mehr Mitleid verdienen?
Aber das ist doch jetzt nicht die Schuld der Tiere!
Und auch wenn sie nicht überlebensfähig wären, muss man sie nicht ständig nach züchten!
Die Tiere leiden trotzdem, auch wenn sie noch zig mal von uns, nur für diesen Zweck gezüchtet wurden. Darum geht es.

Immer dieses Emo-Gelaber. Die armen leidenden Tiere... Ihr würdet doch auch kein Fleisch essen wenn die Tiere den ganzen Tag auf ner grünen Wiese stehen oder im Modder, keine Ahnung was Schweine so schön finden, bin ja kein Landwirt.

Da sagst du etwas!
Nur leider vermisse ich diesen Respekt immer wieder!
Ich verstehe auch nicht ganz, wieso man diesen Respekt nicht auch denen entgegen bringt, die komplett darauf verzichten...
Selbst wenn man es selber nicht macht, oder machen möchte, was gibt es denn daran zu kritisieren, das jemand weniger Leid verursachen möchte?
Ist doch ein völlig vernünftiger Ansatz, aber aus irgendeinem Grund, muss man immer wieder aus Trotz dagegen halten...
Das finde ich recht schade...
Ich hätte kein Problem jemanden der kein Fleisch ist neutral gegenüber zu stehen. Was "ihr" aber wollt, ist das ich sage "Hey, das ist ja viel besser als das was ich mache, Respekt". Das ist aber quatsch. Ich bin davon überzeugt dass es nicht besser ist. Gleichwertig vielleicht. Aber das macht "ihr" euch dann durch rumgenerve wieder kaputt. Ich halte dagegen, weil man es ständig auf die Nase gebunden kriegt. Das ist wie n Homosexueller der jedem als erstes erzählt das er schwul ist und das ist genauso nervig. Oder wie eine x-beliebige Minderheit, die ihre Eigenschaft, die sie zur Minderheit macht zum Thema macht. Da kann man mal drüber reden, wenn man danach gefragt wird, aber warum muss man alle nerven. Wenn mir einer sagt "ich lebe vegan" sage ich eigentlich nur "soso, ja muss ja jeder selber wissen" und wenn damit das Thema durch ist ist doch alles gut. Aber nein, man bekommt ja ständig die Diskussion aufgebunden.
Jetzt frage dich doch aber bitte nochmal, warum du jetzt missionierst...
Guck mal, was du da eigentlich gemacht hast...
Du möchtest tatsächlich, das man sich unbedingt egoistisch und gefühlskalt benimmt?
Okay, es mag jetzt so sein, das du tatsächlich davon überzeugt bist, aber ich denke du bist da mit mir einer Meinung, das wir eigentlich genug Egoismus in dieser Welt haben...
Was stört dich denn daran, das andere da verzichten können? Das sie es allen anderen unter die Nase reiben? Ja klar, aber zu Recht!
Ich habe missioniert, damit die Veganer hier mal merken wie nervig das ist. Normalerweise tue ich das nicht. Aber wenn mir einer auf den Keks geht, gehe ich in den Gegenangriff über.

Ausserdem finde ich, es gibt dringendere Probleme als über Veganismus nachzudenken. Wenn das jemand machen will, gerne. Aber lasst mich damit in Ruhe.