Umfrage: Ein Kinderbereich auf dem W:O:A?

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 09. Januar 2018.

  1. Patrick747

    Patrick747 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    58
    Genau DAS ist doch eben nicht das Problem, ich war 2017 das erste mal auf dem WOA, soviel Rücksicht wie hier auf andere genommen wird habe ich bislang selten erlebt.
    Die Spinner mit Cantinaband und co. hast du auf jedem Festival dieser Größe und dagegen wird man absolut nichts machen können und das ist bedingt auch gut so.
    Mal ehrlich die Leute die sich jetzt über zu laute Aggregate beschweren sind die ersten, die mit dem mi mi mi loslegen wenn diese verboten werden, ich selbst habe keines und komme damit auch zurecht, kann aber jeden verstehen der eines benutzt und sich diesen "Luxus" gönnen möchte".
    Man siehe sich RaR/RiP oder andere große Festivals, hier gibt es so viele Einschränkungen, dass der Spaß für mich auf der Strecke bleibt und ich deshalb lieber passe.

    So nun zurück zum Thema, wie bereits einige erkannt haben war mit Rücksichtnahme und gemindertem Spaß genau sowas eben nicht gemeint sondern z.B. mal ein schöner Pit oder sonstiges welcher bei vielen Bands einfach unerlässlich ist und genau zu dem Erlebnis beiträgt das einem ein dickes Grinßen bei der Heimfahrt verschafft.
    Möchte ich während des Konzerts noch Rücksicht auf Kinder nehmen müssen nur weil ich 110 kg wiege? Ich passe jetzt schon auf Frauen und co. auf damit ich nicht zur Last für andere Teilnehmer werde und das ist auch gut so!
    Aber bei Kindern hört der Spaß irgendwann auf, man muss doch nicht auf biegen und brechen seine komplette Familie auf solche Veranstaltungen schleppen, die Gefahr ist doch offensichtlich einfach zu groß....

    Nachtrag zu Rücksichtsvoll:
    Wir waren dieses Jahr erstmalig auf dem WOA und auch nur zu dritt, bereits beim Aufbau haben wir uns mit unseren Nachbarn angefreundet, alles wurde ausgetauscht vom Hammer bis zum Hering, es wurde gefragt habt ihr genug Platz und was weiß ich alles.
    Wir hatten keine Ahnung vom Festival und uns wurde alles bis ins kleinste Detail gezeigt und wir wurden mit reichlich Informationen versorgt, Ablehnung als Neuling habe ich 0,0 verspürt.
    Auch die umliegenden Camps waren ausreichend mit Platz und Material versorgt, ich frage mich echt was man mehr will, sogar die Aggregate wurden auf Nachfrage partiell ausgeschaltet wenn man einfach mal ne kurze Phase der Entspannung benötigte.
    Btw. wir haben das ganze Festival mit den netten Nachbarn verbracht und fahren 2018 wieder gemeinsam aufs Festival
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  2. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    25.512
    Zustimmungen:
    17.831
    Alle Jahre wieder die gleiche Diskussion :mad:

    Ich bin für FSK16 ;) Wir sind auf einem Metalfestival und nicht im Familienerlebnispark. Die Rahmenbedingungen halte ich für Kinder unter 16 als ungeeignet.
    Ich habe selbst zwei Töchter, 19 und 16 1/2, nicht dass jetzt Äußerungen kommen ich rede von Sachen von denen ich keine Ahnung habe. Meine Große hat 2016 bei einem Foodstand im Infield gearbeitet und meinte nach dem Festival auch dass es eine Altersbegrenzung sinnvoll wäre.

    Ich stell mir Mama und Papa gerade mit ihrem 5-jährigem Steppke im Infield vor und schwupp die wupp stehen sie mitten im Moschpit. Da kommen zu viele Menschen in Bewegung als dass Rücksicht wirklich möglich ist. Nur eines von vielen Beispielen.

    Wir hatten auch schon unter 16-jährige mit. Dienstag angereist und am Donnerstag gg. Mittag standen Oma und Opa am Eingang um die Kiddis abzuholen. Wäre ja auch eine Möglichkeit...
     
    Friesländer gefällt das.
  3. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.228
    Zustimmungen:
    2.738
    Ich hatte meinen Neffe (14) zu einem Metalfest mitgenommen. (Metal Mean in Méan (B)). Abends musste ich doch meine Frau anrufen, ob sie ihn abholen konnte. Es war (en ik citeer!) "Eindrucksvoll(?)" (und ja, Belgique oblige, er war in seinem Sprachenraum!!! In Gegensatz von mir.....)

    'Nough said.
     
    Friesländer gefällt das.
  4. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    25.512
    Zustimmungen:
    17.831
    Um Mißverständnissen vorzubeugen. Bei uns war es von Anfang an so geplant: "Ihr dürft mit, aber am Donnerstag geht es wieder nach Hause"!
     
  5. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.228
    Zustimmungen:
    2.738
    Hier war's nicht möglich. Das Mean dauert nur einen Tag. Alles oder nix. :D Nee, alle gekheid, er hatte Spaß, aber wollte i'wie wieder heim. Na, dat is möglich. So weit war es nicht von uns bis Méan.
     
  6. Wassaby

    Wassaby W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    7
    Ist denn heute schon der 01.04.?
    Auf einem Festival haben Personen unter 16 Jahren nix verloren. Aber auch gar nichts. Da geht es nicht um Rücksichtnahme auf die Kinder/Jugendlichen oder der gleichen sondern ist ein Schutz(Mechanismus).
    Bitte macht das nicht. Bitte! Bitte!
     
  7. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.228
    Zustimmungen:
    2.738
    No, it's 1/10! :ugly:
     
  8. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    78
    Aha, letztes Mal zum ersten Mal da gewesen und grosse Töne spucken? Dann überleg mal wie friedlich und gemeinschaftlich Wacken vor 10 oder 15 Jahren war. Vergleiche mit anderen Festivals zählen nicht ;-).
     
  9. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    6.341
    Zustimmungen:
    4.444
    Naja, die Wahrheit liegt wie so oft im Leben in Mitte.
    Die allermeisten nehmen Rücksicht auf Nachbarn, manche eben erst nach ausdrücklicher Ansage.
    Andere wollen dir ans Auto pinkeln, während du daneben stehst.

    Aber zum Thema. Ich finde, man kann nicht erwarten, das man auf die Bedürfnisse von Kleinkindern eingehen muss, zumindest nicht auf dem "normalen" Campground.

    Was ich mir vorstellen könnte, wäre eine Beschäftigungsmöglichkeit im Camperpark, meinetwegen ein Zelt mit Spielangebot oder kleiner Bücherei, wo Eltern mit ihren Kindern Zeit verbringen können. Ein solches Angebot sollte auch auf die Nutzer der gebuchten Parzellen beschränkt werden, um eine vernünftige Unterbringung und kurze Wege für die Kinder zu gewährleisten.

    Generell bin ich der Meinung, dass Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren, auf einer solchen Veranstaltung, speziell im Infield nach Einbruch der Dunkelheit, nichts verloren haben.

    Er sagt doch, das es sehr friedlich war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  10. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.228
    Zustimmungen:
    2.738
    Maar, ík kan dat wel!
    2008 (of 07), viele Leute die Feuererkkörper schmiessen. Auch TAGSÜBER! Volle Sonne, und deswegen unmöglich sie zu sehen. Und da liefen wir gemütlich aufm Gelände, ich mit Stock. Und denkst du nu wirklich dass Rücksicht auf mich genommen wurde??? Nee dus!
    Ja, ik was er al in 1997! Ook in 1999-2010! Ich weiß also wovon ich rede.
     
  11. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    78
    Und ich sagte nur, dass es vor 10 oder 15 Jahren noch sehr viel friedlicher war. Es gab mehr Schnapsleichen, mehr Party in der Nacht aber eben auch mehr Gemeinschaft.Heute werden die Pavillons mit Seitenwänden so gestellt, dass bloss keiner gucken kann, was man so macht. Damals wäre es noch eher nix für Kinder gewesen. Heute mit Wackinger, Feuershows und Jahrmarktcharakter schon eher. Und niemand! spricht von Kindern im Moshpit. Da gerät man auch nicht so einfach hinein.

    Ich plädiere ja auch immer noch für ein grosses Bierzelt mit Schlagermusik für die Festivaltouristen... Mal gucken wann das kommt. Mallorca und der Kinderbereich waren ja auch meine Idee ;-). (Ich sollte mich bezahlen lassen dafür..)
     
  12. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    6.341
    Zustimmungen:
    4.444
    Ok, ich dachte du hättest das "nicht" überlesen.
    Nix für ungut! :)
     
  13. Patrick747

    Patrick747 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    58
    Aber das liegt doch nicht am Festival an sich, ich will da jetzt nicht zuweit ausholen, aber im Prinzip ist es doch das Klientel welches das beeinflusst und das ändert sich nunmal mit der Zeit bzw. auch die Metalkultur ist einem Wandel unterzogen, auch wenn man das einfach nicht wahrhaben will und es teilweise auch Schade ist. Vergleiche mit anderen Festivals MUSS man doch gerade deshalb ziehen, es bringt doch nichts in der Vergangenheit von 2000 oder früher zu schwelgen? Diese Zeit ist vorbei und die bringt dir auch keiner mehr.
    Mit große Töne spucken hat das nichts zu tun ich hab lediglich meine Meinung dazu geschildert :o
    Jetzt sind wir aber ganz schön vom Thema abgeschweift :ugly:
     
  14. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    25.512
    Zustimmungen:
    17.831
    Dafür würde sich das Herrenmoor bei Kleve anbieten. Shuttleservice einrichten und gut ist. Riesenrad, Schlagerbühne und anderen unnützen Kram aufstellen, die Festivaltouristen sind weit weg und haben dort ihren Spaß. Mit Glück versinkt der ganze Kram während des Festivals im Moor :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
    Nebelkrähe gefällt das.
  15. Royo

    Royo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    8
    Ich bin ganz klar der Meinung, dass KInder in Wacken absolut NICHTS zu suchen haben. Grundsätzlich denke ich, es sollte ab 18, eventuell ab 16 sein. Ohne WENN und ABER.
    Eltern die ihre Kleinkinder mitschleppen sind einfach völlig verantwortungslos und sollten das Wohl der KInder einfach mal über ihre Partylaune stellen. Leider in Deutschland abhanden gekommen.

    Von daher kann ich Wacken und seine Intention, es zu unterstützen absolut NICHT verstehen.
     

Diese Seite empfehlen