Tote bei der LOveparade 2010

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
99.937
3.698
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
ich würde das nicht als verdrängt bezeichnen. es war ziemlich voll und man konnte sich nur mit schrittgeschwindigkeit bewegen aber die leute verhielten sich ruhig.

Stimmt.
Nur wusste ich nicht wo ich hinging. Und ich hatte total kein Bild von wo ich war. (und ich war hier alleine, also keiner konnte mich helfen)

Dat is natürlich nichts im Vergleich was in DU passiert ist. Dat weiss ich auch schon.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
99.937
3.698
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Sag ich ja.Man nimmt den eingetrichterten Ausgang.Der läuft im Kopf ab.Wir finden die Toten auch immer in der Nähe der Wohnungstür,obwohl sie mit max.zwei Schritten am Fenster gewesen wären.

Und wenn dann,wie in Wacken,noch Tausende vor dem Eingang warten und garnicht registrieren,warum da grad so'n Run auf den Ausgang ist......Maiden 08...
Ich denke aber das die Orga sich da schon Gedanken gemacht hat,den auch sie hat sicher die Situation damals erkannt.

Ich hab's grad auch gesagt (int. Teil)
Ich hoffe wirklich dass KEINE Organisation einer (grossen) Veranstaltung das jemals (selber) miterleben soll was auf dem LP passiert ist. NIE WIEDER!
Das gilt natürlich auch für die Besucher!
 

Kate McGee

W:O:A Metalgod
13 Aug. 2002
76.490
0
121
36
Kronach
franconianpsycho.blogspot.com
Mann. Und bis jetzt gerade habe ich gebraucht, um zu kapieren, warum Tomate und ich so unglaublich viele Rettungswagen etc. auf dem Weg nach Süden gesehen haben. :rolleyes:
Stimmt.
Nur wusste ich nicht wo ich hinging. Und ich hatte total kein Bild von wo ich war. (und ich war hier alleine, also keiner konnte mich helfen)

Dat is natürlich nichts im Vergleich was in DU passiert ist. Dat weiss ich auch schon.

Ja, aber es reicht aus um sich einen Eindruck zu bilden. Und um einen nachdenklich zu machen.
 
Wow. Was für ein Wochenende. Als ich das gestern (wir waren im Restaurant und da lief das Radio) zum ersten Mal gehört hab, dachte ich: "Och, 'ne Panik. Werden die Nebenwirkungen vom LSD gewesen sein..." :rolleyes: :o Dann haben wir mal per Handy im Internet geguckt und erst geschnallt, daß es da Tote gab. :eek: Und dann kam sofort der Gedanke: "Das droht doch in Wacken auch mal, wenn jetzt keiner reagiert." Ich hab 2002 bei Eisregen und 2003 bei Slayer schon üble Sachen erlebt und da war es ja noch halbwegs leer. Beim Fußball bin ich auch vorm Stadion auch mal unter die Räder gekommen, weil in einen Stau vorm Einlaß Bewegung in Form von Schubsen kam. Unschöne Erfahrung, aber alles harmlos, weil keine Panik ausgebrochen ist.

Ein ganz lieber Kumpel steckt in der Technoszene - aber von seinen Freunden (von denen ich viele gut kenne) scheint niemand unter den Opfern zu sein, falls sie denn überhaupt in dieser Masse waren.

Ich wünsche den Angehörigen, Überlebenden und Helfern ganz viel Kraft. :(:(:(
 

agresionpower

W:O:A Metalgod
22 Juni 2005
79.177
499
160
35
Almere, Holland
lets just hope stuff like this won't happen again :(

we passed the are by train today after leaving dong, not realising it was actually there, somebody said it was in dusseldorf :confused:
when I got home I saw the images on tv, I was shocked.
lets hope this year with maiden it won't get as crazy as in 2008...
 

woa-klappstuhl

W:O:A Metalmaster
12 Apr. 2004
20.545
49
103
POYENBERG
Website besuchen
Hallo Leute,
dieser Threat hat zwar mit Wacken nichts zu tun, aber auf der Loveparade in Duisburg sind heute ja mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen, 45 schwer und etliche andere in einer Massenpanik ums Leben gekommen.
Dabei muß ich an Maiden 2008 denken und kann nur hoffen, daß die Orga dieses Jahr besser auf den immensen Andrang bei Main-Acts wie Maiden vorbeitet ist.
Beim letzten Mal hatte ich (wurde ja auch schon öfter thematisiert) nicht den Eindruck.
Was denkt Ihr?

Meine Hoffnung ist, dass nicht blindlinks irgendwelche Pseudosicherheitsmaßnahmen getroffen werden, die das eigentliche Fest zum ZDF-Fernsehgarten mutieren lassen (wenns das nicht schon ist....:o).....
Ich hoffe, dass man auch weiterhin vor den Bühnen feiern darf!!!!
 

che-vaux

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2009
140
0
61
Es gab tatsächlich nur den einen Zugang zur LP, der aber gleichzeitig auch als Ausgang fungiert hat..
das ganze sollte wohl 'zeitgesteuert' sein (wie an einer Baustellenampel) - dass das aber mit solch Massen an Menschen nicht funktionieren kann, sollte auch Veranstaltungsplanungs-Azubis klar sein...
Mal gucken, was ich dies Jahr bei Maiden mach.. 2008 fand ich mich mit einigen anderen, genau wie ich, etwas zarteren weiblichen Wesen innerhalb der Absperrung zu der Schwerbehinderten- und Reportetplattform direkt vor der Bühne.
aeh, meines Wissens war das ausschliesslich fuer Rollis (etwas neben FoH), oder redest Du von einer anderen Buehne? Auch mit Pressebadge durfte ich da naemlich nicht drauf, waere zum Fotografieren schon gut gewesen...
Dieses »friedliche Fest fröhlicher junger Menschen« ist in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg und NRW.
naja, bei Dorfschuetzenfesten isses im Grunde nur wenig anders...
Ich hab's grad auch gesagt (int. Teil)
Ich hoffe wirklich dass KEINE Organisation einer (grossen) Veranstaltung das jemals (selber) miterleben soll was auf dem LP passiert ist. NIE WIEDER!
Das gilt natürlich auch für die Besucher!
ja, jeder Furz muss in D genehmigt werden - es wurde ja sogar eine "Genehmigung zur voruebergehenden Nutzungsaenderung" fuer das Areal erteilt - mit iirc 250k Besuchern!

Selbst wenn ich das Argument der Veranstalter "es sind ja nie alle Besucher gleichzeitig da" in Ansaetzen nachvollziehen kann (ich schrieb's auch schonmal), ein derart extremes Missverhaeltnis kann ich einfach nicht verstehen... Ok, 250k auf dem Gelaende, also insgesamt vielleicht ueber den Tag verteilt 400k, kein Problem. Wenn aber schon die 2.5fache Anzahl (bzw. sogar die vierfache gegenueber der Genehmigungszahl), also 1 Million, seitens der Behoerden angekuendigt sind, stinkt der Kluengel zum Himmel...

Wenn ich mein Parkticket ueber 15 Euro nicht bezahle, steht irgendwann ein Blaumann vor mir und will mich mitnehmen - ich wuerde schon jetzt wetten, dass es in diesem Fall max. zu Bewaehrungsstrafen kommen wird.

Und das ist einer der wenigen Faelle, in denen ich mir wuensche nicht recht zu behalten. Erinnert mich gern zu gegebener Zeit an meine Aussage :(
 

NakaBeko

Newbie
18 Feb. 2009
13
0
46
Berlin
das ganze sollte wohl 'zeitgesteuert' sein (wie an einer Baustellenampel) - dass das aber mit solch Massen an Menschen nicht funktionieren kann, sollte auch Veranstaltungsplanungs-Azubis klar sein...

aeh, meines Wissens war das ausschliesslich fuer Rollis (etwas neben FoH), oder redest Du von einer anderen Buehne? Auch mit Pressebadge durfte ich da naemlich nicht drauf, waere zum Fotografieren schon gut gewesen...

Dass das Ampelsystem nicht funktioniert, ist ja wohl klar, nicht, wenn alle unbedingt reinwollen und keiner Bock hat, zu schaun o_O Wie sagt man so schön 'Jeder ist sich selbst der nächste..'

Ja, ich meine diese Art Tribühne, die relativ gut mittig gelegen vor der Bühne war. Klar, offiziell war die auch nur für Schwer- und Schwerstbehinderte, aber aus irgend welchen Gründen ist da keiner von den Leuten weggeschickt worden. Allerdings standen wir nur unten, nicht direkt auf der Plattform, sondern davor und rum herum (zu anfang, später haben sich auch Leute oben drauf gesetzt und so..). Weiß nicht, wie ichs besser beschreiben soll. Das war auch das erste und einzige Mal, dass ich gesehn hab, dass Leute die Absperrung darum betreten durften..

http://img.webme.com/pic/s/shiyakuri/maiden16.png
Das ist so die Enfernung, die ich zur Bühne hatte, innerhalb der Absperrung von dem Ding. Ich war da auch eigentlich ganz froh drum, dass ich da unterkommen konnte...

und
guzi schrieb:
Wer, zur Hölle, geht denn mit seinen Kindern dahin?!!!
Also hier in Berlin waren bei jeder LP viiieele Erwachsene, auch ältere (bis zum Greisenalter) und Kinder da, im Endeffekt isses nix anderes, als seine Kids mit nach Wacken zu bringen, denk ich.. halt mit Ohropax und so... (Es hat ja auch keiner mit ner Massenpanik gerechnet, sonst hätten sich z.b. die Schwangere, von der in einem Bericht die Rede war, auch eher ferngehalten davon)
 

che-vaux

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2009
140
0
61
Dass das Ampelsystem nicht funktioniert, ist ja wohl klar, nicht, wenn alle unbedingt reinwollen und keiner Bock hat, zu schaun o_O Wie sagt man so schön 'Jeder ist sich selbst der nächste..'
naja, ich weiss nicht wie die das praktisch umsetzen wollten, vermutlich mit Secus - aber wenn ca. 500 Leute unbedingt rauswollen, werden die Secus halt umgerannt, Konzept fehlgeschlagen :/

Ja, ich meine diese Art Tribühne, die relativ gut mittig gelegen vor der Bühne war. Klar, offiziell war die auch nur für Schwer- und Schwerstbehinderte, aber aus irgend welchen Gründen ist da keiner von den Leuten weggeschickt worden. Allerdings standen wir nur unten, nicht direkt auf der Plattform, sondern davor und rum herum (zu anfang, später haben sich auch Leute oben drauf gesetzt und so..). Weiß nicht, wie ichs besser beschreiben soll. Das war auch das erste und einzige Mal, dass ich gesehn hab, dass Leute die Absperrung darum betreten durften..
ok, ich bin gespannt - ich stand bei Maiden direkt vor jener Buehne (aber nichtmal im Absperrbereich), mal gucken ob da dieses Jahr mehr geht... :)

edit: ich stand vor der anderen Buehne, also links (in Blickrichtung Stage)
 
Zuletzt bearbeitet:

baerbael

W:O:A Metalmaster
Teammitglied
18 März 2002
16.745
4
83
43
HH
www.baerbael.de
Mann, baerbael, dass Du immer gleich mit solchen Sachen wie "dumme Herdentiere" ankommen musst ist derzeit genauso deplatziert wie zu behaupten dass das Infield ausreichend Platz bietet für ALLE Besucher. :rolleyes:

Wir hatten bei Maiden auch massig Platz. Wir standen Richtung Party-Stage ne Ecke weiter hinten. Auch mMn ist der Weg zwischen den Bierbuden durch das Hauptproblem. Einfach den Party-Stage -Eingang nehmen.

Es mag genug Platz für alle sein - WENN sich denn alle Besucher auch schön gleichmäßig verteilen, auch in die Ecken von denen man aus null Sicht auf Bühne/Leinwand hat. Nur ist das ja irgendwie nicht Sinn und Zweck der Sache...man will ja halbwegs was sehen, sonst ist das fürn Arsch. Insofern müsste man die "toten Winkel" des Geländes eigentlich abziehen wenn man die Fläche und darauf basierend die Zahl der zuzulassenden Besucher bestimmt.

Wie ich schon oft gesagt habe, keiner (!) von uns hat wirklich irgendeine Ahnung um wie viele Besucher es sich beim Wacken handelt, wie viele davon z.B. bei Maiden auf dem Gelände waren und für wie viele das Gelände tatsächlich ausgelegt ist. Man kann Schätzungen anstellen und Vergleiche, aber niemand von uns kann rein per Augenmaß sagen "Das sind 80k Besucher". Die einzigen die das (hoffentlich) wissen sind die Veranstalter.

ich habe nie gesagt, daß ALLE besucher ins infield passen. ich habe gesagt, daß alle besucher IM infield genug platz haben. wir wissen alle, daß das gelände aus allen nähten platzen würde, wenn die secu das infield nicht irgendwann sperren würde.

beim letzten mal maiden wurde nur halt verpaßt, ein bestimmter eingang hätte geschlossen werden müssen, dann wäre es gar nicht so weit gekommen, aber es ist nichts passiert...u.a. WEIL die massen reguliert ins infield gelassen werden!

und liebe undo...zu so einem menschen MUSS ich so sein, daß weißt du!:p
 

Colamann3798

W:O:A Metalmaster
13 Apr. 2003
7.429
0
81
39
nich mehr Münster :(
www.dongopenair.de
ich hoffe doch, daß die orga da sich diese furchtbare tragödie vor augen hält, daß rechtzeitig " zu gemacht " wird. man kann auch vom biergarten aus wunderbar die bands erleben und auf der leinwand sehen. ist vielleicht nicht so schön, wie wenn man sie richtig sieht, aber lieber so als wenns tote gibt.

Mit dem Sicherheitsaspekt geb ich Dir Recht, aber wenn es nötig ist, daß man eine Band vom Biergarten aus guckt, dann ist das Festivalgelände falsch dimensioniert.

Mein Beileid an alle Leidtragenden, wir haben ja nur 15km entfernt gleichzeitig gefeiert...