STS & Raab in Wacken?

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 20. Februar 2008.

  1. KamiKaze

    KamiKaze W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Raab ist trotzdem spitze.
    Ich glaube es wäre einfach unglaublich wenn er auf die Bühne geht und ein paar Klischee Witze ablässt. ^^
     
  2. woa-klappstuhl

    woa-klappstuhl W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    20.529
    Zustimmungen:
    45
    Stellt sich Raab auch als "Hau den Lukas" zur Verfügung???
     
  3. Evil Steel

    Evil Steel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
    Die würden auch ohne Webrung 80.000 ziehen bei dem Billing. Trtozdem sind sie sich nicht zu schade dafür Flyer verteilen zu lassen oder Werbung über ganze Seiten in Zeitschriften und Katalogen abdrucken zu lassen.
     
  4. Gockel82

    Gockel82 Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kommerz

    Alle, die noch immer glauben, Wacken als non-kommerzielles Festival bezeichnen zu können, sind in meinen Augen Träumer. Alleine durch den Film Full Metal Village wurde viel Eigenwerbung betrieben. Und wenn ihr aufs diesjährige Billing schaut, wisst ihr, wovon ich rede (Lordi, Nightwish...).
    Und der schon angesprochene Ausschank mit Beck's Bier und Coca Cola Produkten ist Kommerz.
    Aber geht's denn überhaupt noch ohne? :o
     
  5. rated RKO

    rated RKO W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2007
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    nein!
    cola ist kommerz, bier ist kommerz, essen ist kommerz deshalb ein hoch auf den kommerz :D
     
  6. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.875
    Zustimmungen:
    2.181
    Wacken wurde nie als Non Kommerzielles Festival bezeichnet, aber wenn du irgendwann mal ein Non Kommerzielles Festival findest sag mir bitte bescheid :rolleyes:
    Der Film "Full Metal Village" wurde nicht von den Wacken Veranstaltern gedreht, da wurde also nichts betrieben, Lordi und Nightwish haben auch nichts mit kommerzialität des Festivals zutun, die haben da nämlich auch schon gespielt als sie noch weniger berühmt waren (Aber wenn sie berühmt sind muss man sie ja natürlich ausladen :rolleyes:).
    Auch Beck´s und Coca Cola haben damit nichts zu tun, die könnten auch Bullenpisse und Plörbrause ausschenken, ist trotzdem eine Marke, aber Beck´s ist nunmal das Festival Bier Nr. 1 (Was man schnell merkt wenn man auf ein paar andere Festivals geht...), aber welches Festival schenkt eigentlich keine Coca Cola(Vielleicht noch Pepsi) aus?
    Bevor man über sowas meckert sollte man sich zunächst einmal mit festival Logistik und ein bisschen Wirtschafts Strategie auseinander setzen...
     
  7. Gockel82

    Gockel82 Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Müll

    Beschäftige dich mal mit Hermeneutik!! :p

    PS: Auch ich bin nicht frei von Fehlern. Meinte nicht Eigenwerbung, sondern Werbung fürs Festival (da der Film in der Tat nicht von den Orgas ist).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2008
  8. Evil Steel

    Evil Steel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
    Sach ich doch...
     
  9. Trithedor

    Trithedor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Wacken = Kommerz? Metal = Kommerz?

    Es ist ja nicht so, dass Stefan Raab sich durchgehend über Metal-Fans lustig macht. Er selbst ist bekennender Hard-Rock/Metal Fan. Das sieht man ihm zwar nicht unbedingt an, aber nicht jedem muss man sofort ansehen, dass er Metal hört, wenn er denn Metal hört.
    Ein Festival hat immer einen kommerziellen Gedanken (wenn man mal von Festivals, die keinen Eintritt verlangen). Die Veranstalter müssen eben auch davon leben. Natürlich leben die Wacken-Betreiber besonders gut davon, aber sei es ihnen doch gegönnt, immerhin haben sie was auf die Beine gestellt, was unsere Szene an sich gebührend repräsentieren kann.
    Spätestens als die Böhsen Onkelz zum ersten Mal auf das Wacken kamen, war doch der "Independent" Gedanke von dannen.

    Und dann noch eine Geschichte, die mir zu denken gibt: Wieso hört ihr eigentlich Metal? Einfach nur, weil es anders ist? Oder aber, da euch die Musik gefällt, man dadurch Emotionen los werden oder ausdrücken kann und man sich einfach gut fühlt, wenn man es hört? So ist es zumindest bei mir. Mir ist es scheiß egal, dass Metal in letzter Zeit an sich mehr Aufmerksamkeit bekommt. Die Fans regen sich die ganze Zeit über "Pop" auf und sagen, dass das doch alles nur schund sei. Wenn dann endlich mal gute Musik gehört wird, regen sich die gleichen Leute ebenfalls auf.
    Es ist natürlich nicht zu tolerieren, dass sich Bands stark verändern, aber wieso denn nicht? Bei jedem Menschen gibt es eine Entwicklung, bei Musikern eventuell auch musikalisch.

    Wenn sich nun einer eine Karte kauft nur um Stefan Raab zu sehen, soll er es machen. Wenn ein Hip Hopper sich eine Karte kauft, soll er es machen. Mir tun nur die Nachbarn leid, wenn er den ganzen Tag Hip Hop hört. Aber da kann man auch gegen schallen. Ich finde es nicht tragisch, wieso auch? Wacken = Metal = Kommerz = Viele Menschen mit gutem Musikgeschmack.

    Des weiteren dürfte es einen Metalhead sowieso nicht die Bohne interessieren, wer oder was nun da hin kommt. Sonst stört es ihn doch auch nicht, die ganze Zeit als langhaarige Zecke "beschimpft" zu werden.
     
  10. rated RKO

    rated RKO W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2007
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    glückwunsch dein 1. beitrag und gleich einen der besten die ich hier je lesen dürfte ;)
     
  11. Bucky21

    Bucky21 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    3.323
    Zustimmungen:
    0
    @Trithedor

    Endlich mal ein vernünftiger Post!
     
  12. Soul-Catcher

    Soul-Catcher W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Wo ich das gerade lese. Da geb ich dir schon Recht. Dazu kommt noch das viele immer meinen sie seien ach so tollerant, dabei verurteilen sie alles andere was ihnen nicht passt. So viel zum tollerant sein.
    Mir ist das ehrlich gesagt egal ob der Raab nach Wacken kommt oder nicht.
    Ich mein er war auch schon bei nem AC/DC Konzert. Na und? Soll er wenn er meint. Stört mich net die Bohne.
     
  13. Philcore

    Philcore W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    @Trithedor : recht haste...

    (p.s. ich mag Metzgerfleisch:D)
     
  14. Cradle84

    Cradle84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin auch einer der fast jeden Tag TV-Total anschaut und find es auch recht lustig hab also im grunde nix dagegen wen der Raab kommt.
    Und das deshalb mehr nicht Metaler nach Wacken kommen kann ich mir nicht vorstellen und wenn doch werden die wenige in der Menge normaler Festivalbesucher nicht aufallen.
    Witzig fänd ich trotz alledem dann würd ich mir auch mal STS anschauen was sonst eigentlich gar nicht meine Musikrichtung ist!
     
  15. FOREVER_MA

    FOREVER_MA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    63.709
    Zustimmungen:
    130
    Hmm .. glaubt hier eigentlich tatsächlich jemand dass das Billing die Massen anzieht ??

    Ich sag mal - ok zum Teil, aber der Hauptgrund ist doch der "Kult" der um dieses Festival betrieben wird. Weder das Billing, noch die Preise , noch die Location oder andere Dinge die vernünftig betrachtet tatsächlich entscheidungsrelevant sein sollten, heben Wacken deutlich aus der Masse der Festivals heraus. Lediglich der Kult, der von den Veranstaltern und in früheren Zeiten vom Rockhard erfolgreich um dieses Festival "gebaut" wurde führt zu diesem Massenphänomen.
    Beim Dynamo war es ja früher mal genauso ... das war ja teilweise schon so gut wie ausverkauft ehe überhaupt eine Band bestätigt war.

    Und jetzt trägt eben Raab seinen Teil dazu bei ... es ist eben "geil" in Wacken dabei zu sein ... und das ist nicht mehr nur auf die reinen Metalheads beschränkt ...
     

Diese Seite empfehlen