Schwerbehinderte bitte lesen und antworten-bitte!!!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2011<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von stonesfreak, 08. August 2011.

  1. stonesfreak

    stonesfreak Newbie

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Du bist Hier auf den falschen Seiten!

    ich bin-weder auf deine Mailadresse-noch auf deinen Komentar scharf!

    du gehörst zu den typen-die keine freunde haben und hier nur die

    "stimmung"schüren wollen-wenn du keine konstruktiven vorschläge

    machen kannst-wie sich in zukunft die sittuation der behinderten bei solchen

    großveranstaltungen verbessern lassen- dann solltest du dich hier ausklinken-

    deine mutter zum kaffee einladen-und deren freundinnen-und mit ihnen labern-

    vielleicht über strickmuster-oder über frisuren???

    du lernst hier garantiert nichts mehr hinzu-kümmere dich also lieber um deine

    mutter-oder deine leberwerte!


     
  2. stonesfreak

    stonesfreak Newbie

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo-jens!

    sorry-ich habe dieses forum eröffnet-dich bestimmt noch nicht angeschrieben-
    oder wegen deines beitrags gerügt!
    ja- ich habe neben den merkzeichen G,aG,und b auch das"H"-also H I L F L O S- bin also unbedingt auf genau diese begleitperson angewiesen!ich habe
    gerade eine thrombose mit einer lungenembolie-mit lungenentzündung 3.grades überlebt-meine lunge hat sich noch nicht erholt-fällt zusammen-ich hyperventiliere-das sieht mein behinderter nachbar auf der tribüne nicht-ich habe beide securytys- 95 und 576 darauf hingewiesen-dass sie meine begleitperson weggeschickt haben-sie haben sie auch nicht mehr"gefunden"-waren auch nicht mehr in der lage-mich von der tribüne zu bringen-weil es zu eng war-mein e-rolly kaputt war!
    schlimmer gehts nimmer-ich will es auch nicht nur auf wacken schieben-ich hatte am montag zu hause wieder eine embolie-ich muss am 23.08. operiert werden!wacken ist es nicht wert, dass ich krepiere!so etwas wie auf wacken 2011 möchte ich nie wieder erleben-oder andere behinderte,die angst haben mussten,weil das gefühl S I C H E R H E I T in wacken fehlte!gruß stonesfreak



     
  3. stonesfreak

    stonesfreak Newbie

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    zu deinem beitrag:

    DIESE FRAGE KANNST DU DIR DOCH SELBER BEANTWORTEN-

    weil ein behinderter nicht in der lage ist- sich zu wehren!!!!

    du kannst dein zelt verlassen-wenn dir wer auf den kopf pisst-

    du kannst zu fuß gehen-wenn dein auto kaputt ist-oder mit dem bus

    fahren-ein behinderter ist auf sein-meistens umgerüstetes auto-angewiesen!

    ich könnte deine liste so abarbeiten-ist aber nicht den aufwand wert-

    überlege, bevor du schreibst-bitte! gruß stonesfreak


     
  4. stonesfreak

    stonesfreak Newbie

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    nur für dich-ein paar denkanstöße!

    du kannst aber-wenn es sich um "DIE BAND" handelt-in den fan-block gehen-dich ins getümmel stürzen-möchtest du das mal im rolly versuchen???
    was meinst du-wieviele "Besoffene"dich da überrollen???sicherheit-es gibt mehrfach-behinderte,die auf ihre begleitperson-und mit diesen genau auf diese tribünen angewiesen sind!
    gibt es für solche events wie wacken auflagen an den veranstalter,genau für diesen personenkreis möglichkeiten zu schaffen,ein solches event auch geniessen zu können-dafür kassiert der veranstalter zuschüsse-in millionenhöhe!
    damit müsste der großteil deiner fragen beantwortet sein!mit freundlichem gruß,stonesfreak

     
  5. Oppi

    Oppi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    54
    Öh ... ja, das kann ich. Das kann man mit Behinderung nicht. Hab ich schon verstanden. Das wird aber auch keine "barrierefreie" Organisation der Welt ändern, von daher hab ich das jetzt mal ausgeklammert.
    Fakt ist : Wenn es vor der Bühne voll ist, ist es voll. Das gilt für mich wie für dich, nur dass dein "voll" vom Veranstalter definiert wird ("die Behindertentribüne ist voll und es kommt keiner mehr hoch), und mein "voll" von meinem gesunden Menschenverstand bzw meinem Überlebensinstinkt ("da stehen so viele Menschen, dass ich mich nicht mehr ohne Atemnot oder Ellenbogen im Gesicht mit rein quetschen kann"). Und wenn letztgenannter Punkt erreicht ist, dann kann ich mich auch nicht mehr "ins Getümmel stürzen", bzw mein "Getümmel" ist dann an einem Ort, an dem ich die Bühne nicht sehe, und nur auf die Leinwand schauen kann.
    Das kannst du aber wohl ebenso haben. Ein ruhiges Fleckchen irgendwo im Infield von dem aus man die Leinwand sieht, findet sich eigentlich immer. Wo andere sich setzen können, kannst du das auch.
    Was du hier gerne möchtest (für jeden Behinderten Gast einen garantierten Platz auf der Tribüne) erreicht meinereiner nichtmal in einem Konzert mit Vollbestuhlung : Da kann immernoch ein zweieinhalb Meter Mann oder eine Frau mit Turmfrisur vor mir sitzen, und dann seh ich auch wieder nix ;)

    Und nur für dich mal n Denkanstoß : Du brauchst nicht 4 Leuten in 4 einzelnen direkt aufeinanderfolgenden Beiträgen zu antworten, und vor allem brauchst du nicht jeweils deren gesamten Text mit reinzukopieren, wenn du den gar nicht im einzelnen kommentierst. Ein "@ Oppi" hätte gereicht ;)

    Schönen Nachmittag noch :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2011
  6. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.181
    Zustimmungen:
    1.729
    Woher weisst du denn, wieviel man für bestimmte Großveranstaltungen, insbesondere fürs Wacken bekommt?
     
  7. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.824
    Zustimmungen:
    1.922
    Nu begin je me toch langzaam te vervelen.

    Wat jij doet moet je zelf maar weten, daar ga ik niet over, maar als je niet tegen kritiek kan, dan kun je beter wieberen. Ik heb ondertussen al 13 WOA's achter m'n kiezen, en ik weet dus godverdomme VERDOMD goed waar ik over praat. Dat jij niet zo behept bent met intelligentie, bewijst jouw bijdrage wel.

    Komt nog daarboven dat ik nog éven (tussen neus en lippen door) naar mijn sig verwijs. (zie de goede quote)

    En ik heb je gevraagd DUIDELIJKER te schrijven. (sogar auf DE) Als je dát al niet kunt lezen, blijf dan zelf weg. Op stemmingmakers (ma diene eigene Wörter zu benutzen, ne) zit geen kat nie te wachten nie.

    'nen Goeien gewenst.
     
  8. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Und ja ich kann mein Zelt verlassen wenn jemand gegen pisst, dann seh ich ein angepisstes Zelt.

    Ich wüsste nicht wie ich ohne Auto den ganzen Kram nach Hause kriegen sollte den ich mitgeschleppt habe. Und ja dann kann ich mit dem Bus fahren, die sind aber auch meistens für Behinderte ausgelegt, genauso wie Züge.
    Und wenn es so kritisch ist wirst du grössere Chancen haben vom Roten Kreuz zum Bahnhof gefahren zu werden. Wenn man aber nicht in einen Niederflurbus reinkommt dann sollte man sich auch überlegen auf ein Festival zu fahren, vor allem wenn Regen angesagt ist.

    Ich hab schon überlegt bevor ich geschrieben habe. Du bist irgendwie lustig. Schreibst irgendwelche Sachen auf, in einem Diskussionsforum. Wenn dann Leute drauf antworten und Gegenfragen stellen werden die mit irgendeiner Floskel abgetan. Auf die konkreten Aussagen gehst du 0% ein.

    Im allgemeinen kann ich mich gegen Vandalismus oder Diebstahl auch selten wehren, denn meistens passiert es ja nicht vor den eigenen Augen.


    Und belge doch bitte mal deine mehrere Millionen These die die Veranstalter bekommen. Aus Kartenverkäufen für 75000 Leute haben die etwa 9,5 Millionen gemacht. Und für 200-300 Behinderte bekommen die (geratene Zahl) 3-4 Millionen aus staatlichen Töpfen?
    Halte ich für übertrieben.

    Aber da wirst sicher auch nicht drauf eingehen.
     
  9. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.824
    Zustimmungen:
    1.922
    Ein grosses

    /SIGN!!!
     
  10. stonesfreak

    stonesfreak Newbie

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Dein Wunsch-Onkel Tom!

    wenn D U wirklich gelesen hättest-wären Deine Fragen beantwortet!

    Also-ich reise mit einem Wohnmobil an-weil ich kein Dixi aufsuche-ich muss

    mich u.a. selber Katheterisieren-da ein Dixi aufsuchen-ich habe schon

    eine Urosepsis...bin also nicht Lebensmüde!Den Vandalismus habe ich

    mitbekommen-ich habe die Adresse des Typen-der meinen Rolli kaputt

    gemacht hat!

    Aber zu der Frage,die Dich brennend interessiert:

    Die Zuschüsse,die der Veranstalter einstreicht,gehen bei einem Event wie

    Wacken schon in die Millionen! Wenn es Dich soo interessiert,dann hole Dir

    die kommentierte Ausgabe des Gleichstellungsgesetzes,das Buch für

    Menschen mit Behinderung und die kommentierte Ausgabe der

    Durchführungsbestimmungen, die für jedes Bundesland anders ausgelegt

    werden.

    In dieser Materie kennen sich die Rechtsberater der Veranstalter bestens

    aus, denn es gibt für Veranstaltungen wie Wacken nicht nur Auflagen, es

    gibt auch Zuschüsse-um zum Beispiel uns Behinderte die Teilnahme an

    solchen Events zu ermöglichen-und Du kannst mir ruhig glauben-dass diese

    Zuschüsse locker in die Millionen gehen!Wie gesagt,wenn Du dich dafür

    interessierst,hast Du alle Möglichkeiten,Dich darüber zu informieren!In

    Einem gebe ich Dir aber Recht-ich habe erkannt, dass ein solches Forum

    nicht der richtige Ort ist-sich zu erklären-weil hier leider zu viele"Blindpesen"

    unterwegs sind-Denen nur Sprechblasen aus dem Mund blubbern!Ich werde

    mir meine Kraft nun sinnvoll einteilen,um am Dienstag meine schwere O.P.

    zu überstehen-das ist produktiver,als Hier auf Meinungen zu reagieren!

     
  11. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Was machst du wenn dein Wohnmobil einfach so kaputt geht? Und die Anzahl der abgebrannten Autos in der Wacken-History ist doch sehr gering. Weil dir jemand den Generator ausgemacht hat darauf zu schliessen das der nächste dein Wohnmobil abfackeln will ist doch schon sehr gewagt.

    Wenn du seine Adresse hast, wo ist das Problem geh zur Polizei und zeige ihn wegen Vandalismus an.

    Ich habe es versucht aber leider nichts dazu gefunden. Was ich gefunden habe deutet darauf hin das man einen Zuschuss beantragen muss und ihn nicht "aufgezwungen" bekommt. Und das überwacht wird ob die Zuwendungen auch dafür eingesetzt werden wofür sie gedacht sind. Summen über 1 Mio. Euro für Baumassnahmen bedürfen "besonderer Zustimmung".
    Und ich kann mir immernoch nicht vorstellen das ICS, die durch Kartenverkäufe knappe 10 Mio. machen, einen Antrag stellen 3-4 MIo Föderung zu bekommen für eine nicht permanente Sache und das ohne Problem durchgewinkt wird. Hingegen müssen andere, permanente Projekte etwas zurückstecken. Ich halte nicht viel von deutschen Politikern aber für so dämlich halte ich die dann doch nicht. Und ich denke es würde auch eine dicke Welle machen und müsste vor allem dich extrem empören.

    Und jetzt antworte ich in deinem Stil. Glaub mir einfach, ICS hat nur eine sehr geringe Förderung beantragt. Wenn du mehr darüber erfahren willst, ruf die an.

    Und du bist der Häuptling, da du dich nicht erklärst und, wie es mir erscheint, übertreibst und schon wieder mit "glaub mir einfach" auf eine Frage reagierst.

    Und dafür wünsche ich dir alles Gute.
     
  12. Black_Beast

    Black_Beast Newbie

    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Umzäunung des Camp A für Schwerbehinderte:

    Die Umzäunung findet doch statt um die Größe dieses Platzes für Schwerbehinderte zu belgen bzw. einzugrenzen.
    Dies wurde auch so vom Ordnungsamt abgenommen.

    Müll findet auf jeden Camp-Platz statt. Flaschen und Dosen usw. werden umhergeworfen. Dies passiert auf Camp A Handicap nicht, denn da ist es verantwortungslos so etwas zu tun. Wie soll da ein Rolli Fahrer durchkommen, oder ein Gehbehinderter laufen können, wenn die Gefahr eines Sturzes besteht. Die Verletzungsgefahr zu groß ist.

    ""Daher bin ich der Meinung, dass die Zäune auch nicht entfernt werden dürfen.""

    Dixis für Schwerbehinderte auf Platz A Handicap:

    Die Dixis standen direkt an diesen besagten Zaun. Nachdem der Zaun entfernt wurde, waren dies keine Dixis mehr, sondern ein reiner Saustall, defekt usw.; verursacht durch weitere Camper auf Platz A. Wie soll bitte nen Rollstuhlfahrer diese noch benutzen können?
    Eine gewisse Rücksichtnahme erwartet man eigentlich von jedem Menschen. Was in der Regel auch so ist. Nur manche denken echt "Bin ich in Wacken habe ich die Narrenfreiheit und es ist mir egal". Zu Hause benehmen sie sich doch auch nicht so.

    Weiteres:

    Pissen an die Zelte! Denke, das kommt auf jedem Open Air vor.
    In den eigenen 4 Wänden pisst man doch auch nicht in jede Ecke.
    Aber daraus sollte man nicht gerade eine große Sache machen, wenn es wirklich etwas besseres und wichtigeres zum Vortragen gibt.

    Schwerbehindertenbühne:

    Noch kleiner als die Jahre zuvor? Das geht wohl echt nicht.
    Begleitpersonen außer Sichtweite? Das ist nen absolutes Nogo und grenzt an fahrlässiger Körperverletzung. Der Veranstalter übernimmt doch nicht die Verantwortung wenn auf dieser Bühne ein Behinderten kollabiert. Die Begleitperson ist doch dafür da um seinen/ihren Schützling zu beaufsichtigen und im Fall wenn, Hilfestellung zu geben und Medikamente benötigt werden, die in der Regel die Begleitperson mit sich führt. Kein Security weiß in diesem Fall was zu tun ist. Bis der Notdienst da ist, kann es zu spät sein.

    Vorlage eines Schwerbehindertenausweis auf Aufforderung des Securitys. Hallo!! Wie billig ist das denn ??!!. Dies grenz an Nötigung.
    Ein Rollifahrer, ein Prothesenträger soll ein Ausweis vorzeigen? In der Hoffnung des Secs. die Behinderung könnte vorgetäuscht sein?

    Bei Fällen, wo auf dem ersten Blick eine Behinderung nicht ersichtlich ist, ist es ok.

    Jeder dort eingesetze Sec. sollte aber dennoch die Bedeutung der Merhzeichen wissen, wie G, aG, B, H usw.

    Alles in allem:

    Ich kann nur sagen, lasst die Zäune auf dem Schwerbehinderten-Zeltplatz stehen.

    Vergrößert die Rollibühne. ICS hat ja die Anmeldungen der Schwerbehinderten und Begleitperonen vorliegen und sollte auch dementsprechend handeln.

    Eine gewissen Vergrößerung schadet nicht und es wird auch kein anderer Besucher eingeschränkt dadurch.


    Alles in allem fand ich Wacken immer ok.
     
  13. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.824
    Zustimmungen:
    1.922
    Kleine Frage. Wat willst du denn mit AUSLÄNDISCEN Behindertenausweisen? In Belgien und die Niederlande steht z.B. nichts angehende die GdB, noch Merkzeichen wie in Deutschland. Trotzdem haben diese Besucher genau dieselbe Rechte als die deutsche Besucher, mit Merkzeichen.

    Ansonsten, angehende dem Punkt mit dem Behindertenausweis, muss ich dir recht geben.
     
  14. Bloodfiend

    Bloodfiend Newbie

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ausländische Behindertenausweise ..

    ... sind eigentlich nicht die Regel oder? Man kann das ganze hier jetzt zereissen und sagen: In Ländle Xyz ist das aber so und da wieder so!

    Lassen wir doch einmal die Kirche im Dorf! Wer soll sich denn da noch auskennen und die Übersicht behalten bei dem Betrieb? Es muss doch für den Anfang reichen, das den Sec´s an der Bühne zumindest die inländischen Behindertenausweise ein bildlicher Begriff sind. Ansonsten kann man den Leuten bestimmt eine Tafel an die Rollibühne hängen mit der Bedeutung der Merkzeichen.

    Wir bekommen alle Unterlagen zugeschickt bei der Anmeldung. Darunter ein Blatt mit dem KFZ Kennzeichen und der Berechtigung auf Platz A zum beispiel zu campen. Wo ist das Problem für den Gast der aus Nachbarländern und weiter weg kommt, anzugeben:

    Benötige Rolliplatz + Betreuer auf Rollibühne!
    (Für Leute die Betreuung benötigen durch einen Helfer und Sanis im Notfall Infos über Medikamentationen etc. geben müssen/können)
    oder
    Benötige Rolliplatz!
    (für Leute die keine Betreuung, sondern nur einen Helfer auf dem Gelände benötigen)

    Den Wisch mit dem Behindertenausweis in Kopie mit auf das Festivalgelände nehmen und dem Security unter die Nase halten. Dann hat der nichts mehr zu regeln außer das der Rollifahrer mit oder ohne Begleiter auf die Bühne kommt.
    Der Begleiter der nicht ständig dabei sein muss, geht wieder runter von der Rollibühne und fertig.

    Das ganze brächte sogar den Vorteil der Planbarkeit des benötigten Platzes auf den Rollibühnen. Wenn 300 Rollifahrer kommen und alle einen Begleiter benötigen, was unwahrscheinlich ist, wären Plätze für 600 Leute auf zwei Bühnen zu stellen.

    Ich habe jetzt absichtlich nur Rollifahrer mit Begleitern angeführt, obwohl diese Zahl illusorisch ist, aber es gibt genügend Geh und Sehbehinderte die man so dazu zählen kann. So käme diese Zahl zustande. Desweiteren hätte die Sache noch den Vorteil das Behinderte ohne Rolli ebensoviel Platz hätten wie Rollifahrer, und nicht wie in der Sardienenbüchse sich dort drängen müßten.


    Wären wir also bei einer Belegzahl der Rollibühnen von knapp 300 Plätzen. Das ist ein Monster an Bühne, und mal nicht eben so hinzustellen. Desweiteren will nicht jeder Rollifahrer oder Gehandicapte jede Band sehen, Hauptacts einmal ausgeschlossen. Also muss man eine Zahl an Plätzen finden die wieder Gleichstand mit den Nicht Behinderten bringt in Sachen Gleichstellung, und die Behinderten sich rechtzeitig in Bewegung setzen müßen um einen Platz dort oben zu bekommen. Der Rest hat ganz einfach Pech gehabt! Behinderte wollen nicht immer bevorzugt werden und wissen ganz genau das sie sich wie alle anderen früh genug auf den Socken machen müßen um einen guten Platz zu bekommen! Logenplätze gibts nur im Theater nicht auf einem Open Air.

    Zugang zu den Rollibühnen!
    Der Zugang zu den Rollibühnen durch den regulären Eingang ist illusorisch, bedenkt man nur einmal die E Rollis. Diese schweren und übergroßen Gefährte können da garnicht dort durch und ein normaler Rolli, kein Sportrolli ebenfals nur mit Problemen. Deswegen sollte die Leitung den Behinderten sofort bei Anmeldung oder bis 1 Woche vor dem Start des Events, Extrawege zuteilen die nutzbar sind! Es bringt ja nichts wenn die Leute erst anstehen müßen und dann doch umkehren müßen! Das ganze hätte auch einen Sicherheitsaspekt für den Behinderten und die Nicht Behinderten im Falle eines Notfalles, den wir uns alle nicht erhoffen! Ein weiterer Vorteil wäre das die Gehandicapten sich schneller auf den Rollibühnen verteilen können und im Fall das die Rollibühne voll ist, normal voll und nicht gequetscht, die Personen sich wieder zurück ziehen können und sich woanders einen Platz suchen können ohne zu Hindernissen zu werden oder sich durch die Menge drängeln zu müßen.

    Dieser Weg den ich da jetzt beschrieben habe, den gab es tatsächlich, nur wurde der nicht entsprechend kommuniziert.

    So, ich könnte noch andere Dinge ansprechen aber das reicht doch mal lang und schmutzig ~g~
     
  15. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    6
    Jetzt nur mal so rein objektiv betrachtet: findest Du selbst nicht auch, dass Du Dich durch diesen Kommentar bzw. den Ton ein klein wenig disqualifiziert hast :confused:
     

Diese Seite empfehlen