Preispolitik

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von schwix, 03. August 2015.

  1. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Und andere sind nach 13 Jahren Pause das erste mal WIEDER hingefahren.
    Ich hab da einige Leute gesehen 2015, die in Shirts von teilweise 1998, 2003, 2005, 2005 rumgelaufen sind. Ich weiß nicht welche Bands du magst, aber gerade 2015 war für mich eines der besten Lineups seit vielen Jahren.

    Du wirst auch kaum beurteilen können, wie es dieses Jahr war, weil du nicht da warst.

    2 - in Worten ZWEI und das auch noch unabhängig voneinander. Klar andere konntest du 1. kaum treffen, wie z.B. mich und meine Leute, weil wir vor Ort waren. 2. gefühlte Statistik.


    Ich z.B. und eine Freundin, die auch dieses Jahr dabei war. Und eine Freundin, die gerne mitgekommen wäre, aber aus beruflichen Gründen leider ihre Karte verkaufen musste.

    Wir waren 2003 das erste mal dabei.

    Mir hat die Aufteilung von 2014 auch besser gefallen und ich hatte den Eindruck, dass das 2015 weiter optimiert wurde. Und ja ich kann vergleichen, weil ich war auch auf anderen Festivals in verschiednenen Jahren (Summerbreeze, Rock Harz, Bang Your Head und einigen kleineren. Aber 2.000 Leute Festivals muss man hier nicht in den Vergleich einbeziehen.)


    Es geht dir also um 2014. Ich hatte damals schon gesagt - es ist GERADE "Back to the Roots", dass 2014 keine Ultra-Superlative kam. Ich hab da viele Bands sehen können. Ich kann an der Stelle auch verstehen, dass der Veranstalter in Jubiläumsjahren auch ein wenig Best Of macht, weil...dahinter stehen ja auch Freundschaften und Geschäftsbeziehungen.

    Und jeder sollte inzwischen wissen, dass für 2014 BLACK SABBATH geplant waren, jedoch wegen der Krebserkrankung, diese leider nicht kommen konnten, weil die Chemotherapie angefangen musste.

    Das Problem an solchen Jahren ist, dass die Erwartungshaltung höher ist und die Orgain dem Fall ein schlechtes Erwartungsmanagement gemacht hat. Das haben sie inzwischen auch selbst verstanden.

    Grundgütiger.
    Viele werden genau das Gegenteil behaupten.
    Ich kenne z.B. auch einige Leute, die extra mal wieder nach Wacken gefahren sind, gerade wegen Savatage & TSO, was einfach mal eine exklusive Reunion-Show war. Und sorry du wirst eventuell im Fernsehen gesehen haben was da aufgefahren wurde. Die Installation und die Show hat übrigens einige Millionen Dollar gekostet. Das Erlebnis der Show war nur vor Ort wirklich vollziehbart. Die Stimmung kommt bei den TV-Beiträgen kaum rüber.

    Aber wie berteits geschrieben...das Lineup empfand ich als sehr abwechlungsreich. Viele Bands, die man lange in Wacken nicht sehen konnte...Queenrsyche, Dream Theater, Angra, Falconer, Amored Saint, Samael, ...dazu ein paar Specials wie Amorphis. Klassiker wie Judas Priest und Running Wild, Europe. Und dann ein paar im Mainstream erfolgreiche Bands wie Sabaton und In Flames. Da war für jeden was dabei. Auch der härtere Sektor wurde dieses mal mehr bedient (siehe z.B. auch Cryptopsy, Obituary u.a.)

    Für mich war 2015 das beste Lineup, seit dem ich nach Wacken fahre.
    Zu den schlechtesten gehörten für mich eindeutig 2012 und 2013. Da hatte ich nur wenige echte must sees.

    Beim letzten Jubiläum wussten einige Heaven&Hell auch nicht zu würdigen. Das war ja schließlich nur Black Sabbath mit DIO als Sänger - ein älteres BS Lineup also.

    Geschmäcker halt...und Informationsgehalt.

    Fußballplatz & Turnier - Wurde vor DEINER und MEINER (!!!) Zeit von Fans organisiert und das Turnier gibt es seit kA. rund 2000 oder so. Erst mal informieren bitte. :D

    Wackinger, Ritterspiele etc. --> Was ist daran schlimm? Da kann man sich ausruhen und was zu essen kaufen und ist inzwischen auch einige Jahre etabliert. Ich würde das nicht missen wollen, zumal es nicht von der Hand zu weisen ist, dass es im Metal auch viele Fans des Mittelalter gibt und auch Viking Metal Bands darauf Bezug nehmen. Das ist doch ein echt alter Hut.

    Erich Brothers --> Vollste Zustimmung in dem Fall. Das wird aber eher ein Sponsoring-Auftitt gewesen sein, also eher zur BESCHAFFUNG von Geld.
    Geld fließt ja nicht nur in eine Richtung.

    Pfahlsitzen --> Ist glaube ich eine Wohltätigkeitsgeschichte. Ich übersehe das immer.

    Wastelands --> War eigentlich 2012 als Gag gedacht für die Weltuntergangsprophezeiung. Wurde dann beibehalten und sollte aus meiner Sicht überdacht werden, weil der Witz inzwischen raus ist und der Platz besser genutzt werden könnte. So wars irgendwie öde.

    Feuershows --> Was zum Geier kann man gegen eine Feuershow haben. Kann ich nicht nachvollziehen.

    Wrestling --> Find ich auch überflüssig, ist inzwischen auch weniger...ebenso wie Comedy. Das war mir dieses Jahr gar nicht aufgefallen.

    Es sollte jeder Kunde selbst entscheiden, ob er den Pulli braucht oder nicht. Ich hatte mir nie einen Wacken-Pulli gekauft, dieses Jahr aber schon - das erste mal - weil ich was Warmes mit dem tollen Lineup von 2015 haben wollte. Die nächsten Jahre werde ich sicherlich keinen Pulli kaufen, weil mir einer reicht.

    Der Preis von 50 € ist natürlich arg heftig. Das restliche Merch war aber vom Preis gehr OK.

    Ist so, Angebot und Nachfrage.
    Das macht auch Sinn. Zum Hurricane kann ich nichts sagen, weil ich da nie war und das nun so gar nicht meine Musik ist und war - also in gar keinem Jahr. :ugly:

    Dass es aber z.B. Supermarkts direkt auf dem Gelände gibt finde ich super. Weil das "Edeka um die Ecke" kostet suma sumarum über 'ne Stunde Zeit, dieich im Zweifel nicht habe, weil ich eine Band um 13 h sehen will. Deswegen zahle ich dann gerne einen höheren Preis, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Ich hatte dieses Jahr eine Situation da habe ich den Supermarkt echt gebraucht.


    - Teil 1
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  2. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    47.357
    Zustimmungen:
    17.686
    Hier, war 1998-2001 und 2004 beim W:OA und kann dann wohl auch mitreden.
    Ich kenne zudem das With Full Force, Deichbrand, Open Flair und Soundwave...:cool:

    Man darf sicher kritisch gegenüber der Entwicklung des W:O:A sein. Auch ich habe nach 2004 dem Festival für eine Weile den Rücken gekehrt, weil ich mit dem Wachstum einfach nichts mehr anfangen konnte. Wurde dann 2011 und 2014 sowie 2015 mehr als positiv überrascht und bin mittlerweile wieder gerne zurück in "meinem Wacken".:rolleyes:

    Auch mir gefällt die Preiserhöhung überhaupt nicht und ich bin der Meinung, man sollte unnützes Zeug weglassen und lieber Kosten senken, um Preisstabilität zu erzielen. Aber selbst wenn das nicht möglich ist, sind die (Eintritts-)Preise doch noch vertretbar für ein derartiges Event mit dem Angebot (free Camping, Bands).
    Wer das Line-up der letzten beiden Jahre als schwach bezeichnet, der hat tatsächlich den falschen Musikgeschmack. Das W:O:A bietet mir sicher immer mindestens 20 Bands aus meiner Musikrichtung (harte Rock- oder auch Gitarrenmusik von Punk über Hardcore bis hin zu NWOBHM oder Blackmetal), so dass ich bedenkenlos schon ein Jahr vorher die Karte kaufen kann. Mal wird man mehr, mal weniger persönliche Vorlieben bedient bekommen, aber das ist dann Pech oder Glück.
    Dies Jahr habe ich noch keine Karte gekauft und warte auch erstmal noch ab. Wenn ich den Preisverfall in diesem Jahr gesehen habe, dann mache ich lieber jemanden glücklich, der noch seine Karte kurzfristig loswerden will. Vllt. gibt's ja auch n V:I:p-Ticket.:ugly:

    Was die Ballermann-Touristen-Besucher angeht kann ich nur sagen, dass diese wohl immer weniger werden. Mir sind diese Spinner im Hasenkostüm und Kantinerband-Hörer stets ein Dorn im Auge, ich nehme sie aber immer weniger wahr. Die Masse dieser Leute verbleibt wohl eher auf der Hauptstaße im Dorf und kauft kein Ticket mehr. Konnte das dies Jahr sehr gut beobachten, da wir nicht auf den Campingplatz gefahren sind, sondern bei Bauer Jürgen aufm Hof standen und immer durch den Ort zum Infield gelatscht sind.
    Es wird zwar gerne so hingestellt, dass beim W:O:A nur Kiddies rumlaufen, das ist aber eben nicht der Fall, wenn man mal genau hinschaut.
    Habe n langjährigen Freund gefragt, warum seine Firma denn keine Zigaretten mehr auf dem W:O:A vertreibt und dort als Partner auftritt. Antwort: unsere Zielgruppe ist zwischen 18 und 30 Jahren alt, die ist da nicht in ausreichendem Maße vertreten... Deshalb gibt dann nur die Kippen von Winnetou. Amen!:o
     
  3. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Teil 2

    Ich war nie auf dem GMM. Ist mir auch einfach zu weit weg. Da hab ich keine Lust zu. Aber dieses Jahre hatte für mich Wacken das beste Lineup generell. Das liegt aber in dem Fall daran, dass Savatage zu meinen absoluten Lieblingsbands gehört. Und Lineup wird immer eine Frage des Geschmacks bleiben.

    KISS hab ich schon 2x gesehen, Slipknot find ich völlig schrecklich und Scorpions hab ich 3x gesehen. Alles nix dolles für Chu. ^^
    Und da sind viele Bands, die mich null komma null interessieren seh ich grad.
    Also overall für mich persönlich hatte Wacken dieses Jahr das weit bessere Lineup als GMM. Aber ich komme auch aus der klassischen Metalecke.

    Dafür fand ich z.B. Rammstein und Volbeat gruseligst, so dass ich mir das Nebenprogramm im Zelt angeschaut hatte, seinerzeit Cirlce II Circle 2012.


    Also Roberto Blanko bei Sodom war eine Wohlfahrtsaktion bezüglich Demenz. Das fand ich OK.

    Heino haben Rammstein selbst angeschleppt. Das hat nicht die Wacken-orga verbockt. Ihr Fehler war es aus meiner rein persönlichen Sicht überhaupt diese Band zu buchen.

    Helene ??? Hrm? Wo und wann soll die denn in wacken gewesen sein? ich hab nie was von Helene mitbekommen.

    Ichhatte in Wacken auch nie Nachbarn, die Techno gespielt haben. Es gibt ein paar Camps verteilt über den CG, die teils komisches Zeug spielten. Das war aber 2015 irgendwie generell weniger. Dieses Jahr hab ich überdurchschnittlich oft Fear Of The Dark gejhört, so das man den Eindruck gewinnen konnte man kenne kaum einen anderen Maiden Song.

    Unsere Nachbarn spielten übrigens Devin Townsend, Dream Theater, Savatage..und guten Morgen Sonnenschein. :D


    Theoretisch richtig.
    Es gibt aber Leute denen Wacken gefällt und auch zu dem Preis klar geht.
    Es gibt auch Widerkehrer, die 1997 angefangen hatten etc.

    Ich halte mich übriegns auch auf kleinen Metalfestivals auf wie dem Headbangers Open Air und dem Keep It True. Ich muss sagen, dass - auch wenn auch ich am Wacken-Publikum teilweise was auszusetzen habe - ich die Toleranz schätze und das Trve-Gepose und elitäre Gehabe auf kleineren Metalfestivals teils abstoßend finde.


    Wir hatten auch mal eine Großgruppe. Da warn dann teilweise Leute dabei die "mal dabei sein wollten". Dass die nicht mehr da sind ist gut. Da war irgendwann der Hype auch durch.

    Meine Kern-Gruppe war mal größer mal kleiner. Das liegt bei uns eher an Faktoren wie Urlauben und beruflichen Dingen, weil ein paar Selbstständige dabei sind etc.

    Ich weiß jetzt nicht was ich abschließen sagen soll.
    Ich kann einerseits einige Kommentare nachvollziehen, aber gerade im Hinblick auf Lineup nicht. Ich weiß nicht...korregiere mich. Kann es vielleicht sein, dass du zwar lange dabei bist aber Metal in seiner Tiefe nie so wirklich erlebt hast? Ich frage mich z.B. was für Bands du gerne sehen wollen würdest und wundere mich, dass man bei dem breiten Angebot in Wacken - gerade 2015 - offenbar kaum was zusammebekommt.

    Nicht böse gemeint. Aber vielleicht sind deine Leute und du in Wacken auch einfach nur falsch. Alleine beim Metal Battle ist genug muskalische Qualität vertreten, der ein Metalhead eher den Vorzug geben würde als einem Besuch im Schwimmbad.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  4. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    47.357
    Zustimmungen:
    17.686
    Ja, das stimmt. Man hat heutzutage das Gefühl, fast alle tragen W:O:A-Merch von 2013-2015. Da zieh ich lieber meine grauen Lappen aus den 90igern an, die damals 20 DM gekostet haben und heute für 50 EUR bei Ebay weggehen...

    Chu, das war jetzt aber ein ziemlicher Tiefschlag gegenüber allen, die alters- oder berufsbedingt keine Matte mehr haben, aber so gerne noch eine hätten...:uff:
    Heißt es denn nicht Headbanging anstatt Hairbanging? ;)
     
  5. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.940
    Zustimmungen:
    329
    Genau mein Gedanke. Klar, Sabaton muss man nicht sehen wollen? Dann halt zu Cannibal Corpse! Opeth nix für einen? Dann halt zu Annihilator! Auch nix? Anaal Nathrakh! usw. usw. usw. Wer da nichts findet und "den ganzen Tag im Schwimmbad" hängt, macht irgendwas falsch. Gerade wenn die großen Bühnen für einen nichts Bieten sollte man immer mal ins Zelt gucken.

    Der ganze Nebenbeikram, meine Güte vieles kann man doch locker ignorieren. Wasteland könnte wirklich weggebombt werden, Ehrlich Brothers waren aber in der Tat eine Frechheit. Aber Wackinger will ich nicht mehr missen, lecker Essen, Zeit um mal kurz zu entspannen etc.

    Und dem Wacken vorwerfen das es größer ist als vor über 10 Jahren ist auch quatsch. Zumal ich dieses Jahr nirgendwo lange angestanden habe (aber ich weiß das Mittwoch Mittag die Bändchen Schlange lang war und der Nebeneingang auch oft voller war). Die Organisation ist mit Festival gewachsen.

    Das ist mir dieses Jahr auch massiv aufgefallen: Gefühlt hatten 90% (Sind natürlich deutlich weniger) der Leute WOA Shirts (jünger als 2013) oder Sabaton Shirts an.

    smi
     
  6. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Wobei das sicherlich zumindest ein bisschen mit dem Wetter korreliert.
    Einige mussten sich vermutlich was Neues kaufen, weil alles nass geworden war. Und der DocRock meinte ja auch tatsächlich einigen begegnet zu sein, denen das so passiert ist.

    Nya...in Wacken sind halt auch einige Frischeinsteiger dabei. Ich hatte bei meinem ersten Wacken auch nur ein Stratovarius-Shirt und ich hatte mir in einem Metal-Shop das Wacken-Shirt des Vorjahres gekauft :)ugly:), um nicht als völliger n00b anzukommen. :D

    Damals gabs ja auch leider kaum Girly-Shirts. *auf vollen Schrank nachthemd-ähnlicher Bandshirts blick* :uff:
     
  7. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.940
    Zustimmungen:
    329
    Kann ich mir gut vorstellen, ja.

    Ärmel ab, Seiten bis Bauchnabel einschneiden und Kragen einschneiden. Läuft.

    smi
     
  8. Saar-Metal

    Saar-Metal Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Servus Leute,

    ich hab mir tatsächlich die Mühe gemacht, die 20 Seiten zu dem Thema zu lesen und danke Hirnschlacht usw. das sie mich in der Hälfte durch Themawechsel aufgeweckt haben :D:D:D:D


    Also BTT:

    Jeder der 2015 miterlebt hat hat doch gewusst das die Karten dieses Jahr teurer werden, warum?

    Naja 500 Tonnen Hackschnitzel, Parkhäuser und früher abreisende Gäste werden sicherlich ihre Spuren in der endgültigen Bilanz hinterlassen haben.

    Dazu kommt der ganze Müll und den ganzen Käse den wir auf Seite 3 schon alle 50 mal gelesen haben.

    Für mich wird Wacken seit dem letzten Jahr deutlich besser, ich habe einfach das Gefühl das sich das Publikum wieder von diesem Partyvolk hin zu echten Metallern zurückentwickelt, auch wenn mir der ältere Herr in der ersten Reihe beim warten auf Running Wild echt die nerven gekostet hat. Wir wissen das du In Flames nicht magst, aber der"Hampelmann in weis" geht nicht Weg weil du einem Monitor den Mittelfinger zeigst :uff::uff:

    Egal der Grund warum ich mich zu Wort melde ist folgender, ich bin noch recht Jung und mit den geheimen Metal Zentralen im Lande nicht wirklich vertraut, deswegen muss ich einfach diesem Mysterium nachgehen:



    WAS ZUM HENKER IST DER STOPPELMARKT FREITAG UND WARUM SIND IRGENDWELCHE PERSONEN DIE HERR M.B. AUS XYZ DORT TRIFFT RELEVANT FÜR IRGENDETWAS??????


    Dankeschön das musste einfach sein!
     
  9. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Stoppelmarkt ist ein Volksfest in Vechta, wo auch gerne viel gesoffen wird.

    Mehr weiß ich aber auch nicht.
     
  10. hprein

    hprein W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    12
    Thx von uns Kahlköppen :)
    Hat früher wirklich mehr Spaß gemacht mit langen Haaren, aber was weg ist ist nunmal wech :ugly:
     
  11. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Ja, einmal das und offenbar hat die GEMA wieder an der Preisschraube gedreht. Das war jedenfalls die offizelle Begründung warum das Summerbreeze teurer geworden ist.

    Die positiven Veränderungen ab 2014 sind unserer Gruppe auch aufgefallen.
    Ich habe den Eindruck, dass die selbstdarstellerischen Partytouristen rückläufig sind. Rückläufig scheinen auch die Leute zu sein, die nur wegen 1-2 Bands kommen.

    Viele Neumetaller sind da, aber das ist OK. Jeder fängt mal an und wenn die wegen der Musik kommen ist das alles schick. Einige werden sich wahrscheinlich 5 Jahre später - wenn sie mehr Bands kennen - darüber ärgern, dass sie z.B. Falconer verpasst haben, weil sie die Band nicht kannten. Aber das ist dann Schiksal. :ugly:
     
  12. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    15.837
    Zustimmungen:
    1.484
    Oder dass sie 2009 Heaven & Hell nicht gesehen haben :(:uff::rolleyes:
     
  13. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Ich hab mehreren Leuten 2009 auf dem Campground erzählt WER das ist.
    Aber eine Lautsprecherdurchsage war leider nicht drin. :ugly:
     
  14. Saar-Metal

    Saar-Metal Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info, also keine geheime Hauptschlagader der Szene in der beschlossen wird wie und warum das neuste Sabaton Album schlecht ist und weshalb Powerwolf eintönig ist :p:p:p
     
  15. Saar-Metal

    Saar-Metal Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0

    Hab ich, Gott sei dank, miterleben dürfen.

    Dafür TSO und Savatage dieses Jahr verpeilt, dann im TV angeschaut und in den Arsch gebissen :mad:
     

Diese Seite empfehlen