Keine Walls of Death

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
http://www.youtube.com/watch?v=44wdOszl3Uk ... wenn ich so was sehe ....

Raus mit denen, Band ab, ... und weg.
Braucht keiner.

Sieht größtenteils einfach immer so aus, als wenn die gerade einen Anfall hätten....
Es wird aber auch teilweise mal ne vernünftige Weise gezeigt wie man das machen kann..da stehen die dann auf einer Stelle und leben da ihre Anfälle aus....das fänd ich noch okay, wenn keiner daneben is und die das dann auf einer Stelle machen....aber teilweise stolpern die da ja über die ganze Hallenbreite...und das find ich dann nicht mehr in ordnung
 

Naema

W:O:A Metalhead
25 Juni 2010
120
0
61
Also wer auf seine Wod oder sein Circel-/Moshpit nicht verzichten möchte der darf gern ne andere Veranstaltung aufsuchen.
Hab ich absolut nix gegen.....

Aber aufm W:O:A hat das für mich nix verloren.
A) sind zig tausend bei den Acts vor der Bühne
B) werden hunderte von den sich zurückdrängelnden zerquetscht/geschubst und kriegen dementsprechend auch was annen Kopp (bei 1,60m Größe sehr wahrscheinlich) oder zwischen die Rippen
C) stehen meißt unbeteiligte 3.te dabei die zu was genötigt werden obwohl sie das gar nicht wollten !!!

Nen bissl moshen ok, war bei Finntroll 2008 mitten drin und sowas is cool weil die wo dich umschubsen wieder hoch ziehn^^
 

Hail & Grill

W:O:A Metalmaster
4 Aug. 2008
6.596
0
81
Metallien/Provinz Power
Also wer auf seine Wod oder sein Circel-/Moshpit nicht verzichten möchte der darf gern ne andere Veranstaltung aufsuchen.
Hab ich absolut nix gegen.....

Aber aufm W:O:A hat das für mich nix verloren.
A) sind zig tausend bei den Acts vor der Bühne
B) werden hunderte von den sich zurückdrängelnden zerquetscht/geschubst und kriegen dementsprechend auch was annen Kopp (bei 1,60m Größe sehr wahrscheinlich) oder zwischen die Rippen
C) stehen meißt unbeteiligte 3.te dabei die zu was genötigt werden obwohl sie das gar nicht wollten !!!

Nen bissl moshen ok, war bei Finntroll 2008 mitten drin und sowas is cool weil die wo dich umschubsen wieder hoch ziehn^^

Aber Kinder schon...
 

Bulldozer

W:O:A Metalhead
6 Juli 2009
848
0
61
Hamburg
Also wer auf seine Wod oder sein Circel-/Moshpit nicht verzichten möchte der darf gern ne andere Veranstaltung aufsuchen.
Hab ich absolut nix gegen.....

Aber aufm W:O:A hat das für mich nix verloren.
A) sind zig tausend bei den Acts vor der Bühne
B) werden hunderte von den sich zurückdrängelnden zerquetscht/geschubst und kriegen dementsprechend auch was annen Kopp (bei 1,60m Größe sehr wahrscheinlich) oder zwischen die Rippen
C) stehen meißt unbeteiligte 3.te dabei die zu was genötigt werden obwohl sie das gar nicht wollten !!!

Nen bissl moshen ok, war bei Finntroll 2008 mitten drin und sowas is cool weil die wo dich umschubsen wieder hoch ziehn^^

Du wirst immer hochgezogen, egal bei was.
Und aus der Wall Of Death kommst du locker raus, das dauert meißt einige "minütchen" bis die überhaut startet. Selbst bei nem Circelpit gibts genug möglichkeiten sich da wegzubewegen...

Kla, wenn es überhand nimmt, mit diesen ktionen wird es nervig, dass ist verständich. Aber ein bisschen mehr toleranz in sowas wäre doch sehr wünschenswert.
 

Gentleman_Hank

W:O:A Metalhead
9 Mai 2009
286
3
63
die Toleranz sollten eigentlich eher die "Störer" aufbringen und nicht die von ihnen gestörten Unbeteiligten.

IMO sollten die Krawallbrüder und -schwestern sich dahin verziehen, wo sie Platz haben und eben nicht mittendrin rumpogen.

Denn es kann nschon ganz schön agressiv machen, wann man einfach nur die Band erleben und feiern will und dabei dauernd angerempelt und gestoßen wird, zumal wenn es auch noch schmerzhaft sein sollte.

Nee nee, die geforderte Toleranz sollten wirklich vor allem die zeigen, die diesen Mist aufziehen
 

Marc11

W:O:A Metalhead
die Toleranz sollten eigentlich eher die "Störer" aufbringen und nicht die von ihnen gestörten Unbeteiligten.

IMO sollten die Krawallbrüder und -schwestern sich dahin verziehen, wo sie Platz haben und eben nicht mittendrin rumpogen.

Denn es kann nschon ganz schön agressiv machen, wann man einfach nur die Band erleben und feiern will und dabei dauernd angerempelt und gestoßen wird, zumal wenn es auch noch schmerzhaft sein sollte.

Nee nee, die geforderte Toleranz sollten wirklich vor allem die zeigen, die diesen Mist aufziehen

100 % zustimmung! Ich halte davon auch nichts, ich mein wers machen will solls machen, aber grundsätzlich sind unbeteiligte immer die leidtragenden und das ist schade.
 

PornFromSpain

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2009
250
0
61
Ich hab mir das Video mal angeschaut und fand einige Aktionen auch ziemlich assi, beispielsweise auf einen am Boden liegenden einzutreten - das ist krank.
Allerdings ist mir das in D auch noch nicht passiert und ich vermute, dass die meisten Sequenzen dort in den Staaten aufgenommen wurden, wo die HC-Kids ein anderes "Regelwerk" haben, was Violent Dancing angeht. In D fallen mir spontan nur die Beatdown-Bollo's ausm Pott ein, die da vielleicht mithalten. Aber ansonsten gilt i.d.R. das Selbe wie beim Pogen - wer aufm Boden liegt, wird hochgezogen.

Ansonsten;
Klar haben Violent Dancer bei Mötley Crüe z.B. nich viel verloren und das wirds da vermutlich auch nicht gross geben, aber bei Bands wie Killswitch Engage, Hatebreed oder eine andere "core"-Band, die schon auf Wacken gespielt hat, find ich das durchaus legitim. Das Geweine hier is ja echt bäh. Wie bereits geschrieben, aus ner WoD, sowie 'nem Circlepit kann man recht schnell flüchten, wenn sich neben einem 'ne Pit mit Violent Dancern auftut, reichen 10 Schritte in die entgegengesetzte Richtung, um davon nichts mitzubekommen.

Zuviele Crowdsurfer, zuviele Moshpits, zuviele Violent Dancer... :o Geht halt ins Phantasialand, Mensch.
 

Evil Steel

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2003
1.049
0
61
41
Dortmund
Website besuchen
Zuviele Crowdsurfer, zuviele Moshpits, zuviele Violent Dancer... :o Geht halt ins Phantasialand, Mensch.

Geh Du doch auf n Hooligan Treffen. Da kannste dir in die Fresse treten lassen bis du kichern musst.
Das sind Konzerte und keine MMA Fights :rolleyes:

Und wer Tolleranz gegenüber solchen, umsich tretenden Vollhonks fordert, den sollte man als Gefährdung der Allgemeinheit gleich entmündigen.:mad: (Aber das sag ich ja auch über FDP Wähler:p)
 

Marc11

W:O:A Metalhead
Geh Du doch auf n Hooligan Treffen. Da kannste dir in die Fresse treten lassen bis du kichern musst.
Das sind Konzerte und keine MMA Fights :rolleyes:

Und wer Tolleranz gegenüber solchen, umsich tretenden Vollhonks fordert, den sollte man als Gefährdung der Allgemeinheit gleich entmündigen.:mad: (Aber das sag ich ja auch über FDP Wähler:p)

/SIGN, SIGN, Doppelsign
 

Fohgil

W:O:A Metalhead
8 Mai 2010
482
0
61
Rostock
Ich hab mir das Video mal angeschaut und fand einige Aktionen auch ziemlich assi, beispielsweise auf einen am Boden liegenden einzutreten - das ist krank.
Allerdings ist mir das in D auch noch nicht passiert und ich vermute, dass die meisten Sequenzen dort in den Staaten aufgenommen wurden, wo die HC-Kids ein anderes "Regelwerk" haben, was Violent Dancing angeht. In D fallen mir spontan nur die Beatdown-Bollo's ausm Pott ein, die da vielleicht mithalten. Aber ansonsten gilt i.d.R. das Selbe wie beim Pogen - wer aufm Boden liegt, wird hochgezogen.

Ansonsten;
Klar haben Violent Dancer bei Mötley Crüe z.B. nich viel verloren und das wirds da vermutlich auch nicht gross geben, aber bei Bands wie Killswitch Engage, Hatebreed oder eine andere "core"-Band, die schon auf Wacken gespielt hat, find ich das durchaus legitim. Das Geweine hier is ja echt bäh. Wie bereits geschrieben, aus ner WoD, sowie 'nem Circlepit kann man recht schnell flüchten, wenn sich neben einem 'ne Pit mit Violent Dancern auftut, reichen 10 Schritte in die entgegengesetzte Richtung, um davon nichts mitzubekommen.

Zuviele Crowdsurfer, zuviele Moshpits, zuviele Violent Dancer... :o Geht halt ins Phantasialand, Mensch.


Jep! WoD's bei Mötley Crüe oder ähnlichem hab ich auch noch nicht gesehen. Aber bei Hatebreed und Co gehört das, wie bei anderen Bands das headbangen, dazu. Desweiteren sind die Leute hilfsbereit. Gezielt ins Gesicht wird da auch nicht geschlagen, wie bei besagten HC-Beatdown-Spasten...das gehört sich ja mal auch garnicht.