Dixi-Brand - Stellungname um Tatsachen richtig zu stellen

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2008<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Erdbeermund, 05. August 2008.

Schlagworte:
  1. Calamita

    Calamita Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir schon bewusst ;)
    Aber ich denke nicht, dass es die Norm ist, dass Dixi´s UND Autos, sowie Zelte anfangen zu brennen. Das war dann doch schon eine ganze Menge. Ich würde mir auch die fRage stellen, wo die Autos herkommen sollen.. Ich denke schon, dass die auch Unterstützung bekommen mussten.

    Und (ich denke, das wurde hier auch schon genannt) hatten die Autos es ja auch schwer durch zu kommen. "Brauchbare Wege" gab es da nur selten.
     
  2. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.027
    Zustimmungen:
    103
    Ja schon klar
     
  3. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.027
    Zustimmungen:
    103
    Wenn es keine Zeugen gibt,dann wird das wohl sehr schwer.
     
  4. Thalamus Grondak

    Thalamus Grondak W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Selbst mit Zeugen:
    "Ja, der hatte so Lange Haare und ein W:O:A 2008 Shirt an...."
     
  5. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.027
    Zustimmungen:
    103
    Und besoffen war der Auch noch
     
  6. marcer

    marcer Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Oh man.. war auf G und hab absolut nichts davon mitbekommen, aber ist echt schlimm was da passiert ist. :mad:

    Da macht man sich glatt Gedanken für's nächste Jahr, ich will ja keine 100€ bezahlen um irgendwo im Zelt zu verbrennen weil irgendwelche Deppen Dixiklos anzünden müssen.. :mad:

    Nja ich hoffe auch dass die Schuldigen gefasst werden!
     
  7. Concierge

    Concierge Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss dazu aber mal eine Situation aus Wacken 202? glaub ich wiedergeben.

    Wir saßen gemütlich vor unseren Zelten, grillten und tranken Bier.
    Auf einmal sahen wir Rauch.
    Ein Stück den Weg runter hatten ein paar Deppen eine Couch angeschleppt und diese angezündet.
    Zuerst war die Polizei da, kurz darauf die Feuerwehr, die das ganze dann schnell ablöschte.
    Und eine junge Frau stand daneben und hat fast geweint, weil ein paar Idioten ihre Couch geklaut hatten, um dies anzuzünden.

    Und während der ganzen Aktion standen ganz schön viele Metalheads daneben und grölten, wie geil Feuer ist.
    Da war Wacken noch nicht wirklich Mainstream und man konnte sich sein Tcket auch noch am Donnerstag kaufen.

    Und solange es so viele Vollspaten gibt, die auch noch feiern wenn etwas verbrennt, wird es immer Feuer geben.

    Und wenn ihr das nächste mal seht, wie jemand etwas anzündet, egal was oder sonst wie Scheiße baut, sagt ihm die Meinung und hindert ihn daran.
    Und solange es alle Geil finden, das Sachen brennen, werden Sachen brennen.
    Und dann bringt es auch nichts, nach der Feuerwehr, der Polizei oder dem Rettungsdienst zu rufen. Irgendwann kommt einer zu Schaden.
     
  8. Tilri

    Tilri Newbie

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    also ich halt mich etz mal dezent zurück mich in die diskussionen eizumischen

    weil bei manchen kommt mir echt das kotzen...

    ich bin eine der bayreuther, die auch vom brand betroffen waren...
    wollte in erster linie sagen dass erdbeermunds aussage am anfang zu 100% meine meinung vertritt weil gerade als betroffene sieht man so einiges anders als medien etc...
    im großen und ganzen können wir froh sein dass niemandem was schlimmeres passiert ist
    aba jeder der einen atemzug dixirauch eingeatmet hat weis wie das is...
    ich hatte fast bis sonntag halsschmerzen ohne ende mir war kotzübel und egal was man getrunken und gegessen hat den rauchigen plastikgeschmack wird man nicht so schnell los...
    als ich dann mehr oder weniger kotzend da saß wurd mir erst mal klar was das alles hätte bedeuten können

    ich bin froh dass ich für die nacht in ein andres camp von bekannten flüchten konnte und nicht morgens als erstes die randstelle sehn musste
    und ok ich bin n weib was mic wohl sentimentaler macht usw...
    aber wenn ich ganz ehrlich bin als ich das bei tageslicht gesehn hab und realisiert hab wie wir eigentlich im stich gelassen wurden (die sache mit der feuerwehr usw da wurde viel drüber diskutiert ich spar mir weitere ausführungen) kamen mir ernsthaft die tränen
    ich will mir auch nich ausmalen was passiert wäre wenn es auf den wohnwagen über gesprungen wäre etc...

    mittlerweile hab ich denk ich meine gedanken soweit beschränkt froh über keine ernsthaften verletzten zu sein statt mich aufzuregen oder mir geschichtchen auszumalen was hätte passieren können


    als abschlißendes wollt ich noch sagen dass mir unser nachbar mit dem ausgebrannten auto echt leid tat aber ich es echt top fand wie viel geld für ihn zam kam wenn schon das woa team nicht hilft helfen immerhin die fans sag ich jetz mal... auf vielen andren festivals hätten dir andere besucher was gschissen statt zu helfen...


    so ich glaub das wars fürs erste
     
  9. putzi8011

    putzi8011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Januar 2005
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    bei anderen festivals hätten bestimmt auch die veranstalter drauf geschissen irgendwem eine neue ausstattung zur verfügung zu stellen. den absoluten miesepeter könnt ihr den veranstaltern echt nicht zuschieben, was erwartet ihr denn bitte? das mit dem auto ist ein fall für polizei und versicherung, da kann und sollte sich der veranstalter nun mal nciht einmischen.
     
  10. Tilri

    Tilri Newbie

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ich hab mich immer versucht davon zu distanzieren ich meinte nur man fühlt sich allein gelassen das ist das was ich am nächsten morgen dachte...
    weil die fans immerhin eher halfen als das team
    ich kam morgns wieder zu unserm plat seh das übel und es hieß jaunsre nachbarn ham nich mal mehr zelte wir hatten ja überlegt ob wr irgendwo eins übrig ham und kamn dann so zum entschluss na ja geld wärs beste etc dann können se sich wneigstens was kaufewn weil man muss ja sagen dass wir es was sachschäden echt gut hatten immerhin is bei uns nich sonderlich viel verbrannt

    es kam einfach alles so rüber wie na ja nach außen in sind dieveranstalter die guten helfer machen alles schenken ales aba mir und da bin ich aba nichtalleine kams so rüber al ob ebend zwingend irgendwas getan werden musste damit sie gut dastehen
    wer weis was gewesen wäre wenn nicht so iel druck gemacht worden wäre und ständig nachgefragt worden wäre...

    hätten die dann den rest des festivald aufm boden shclafen müssen also klar die hauptschuld sollte man eher an den brandstifter überweisen aber meine meinung ist dass einiges schief gelaufen ist und die meinung lass ich mir nicht nehmen

    man hat eben als nicht betroffener ne andere sichtweise...
    da macht man sich gedanken grübelt usw aba als betroffener stehst du da siehst das übel udn willst einfach hilfe
    und wenn du dich eben allein gelassen fühlst dann ist das dein gefühl udn das nimmt dir keiner mit argumenten etc...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008
  11. Lady_Sniper

    Lady_Sniper Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    aber dann sollte sich der veranstalter in der festivalzeitung nicht als heiliger samariter feiern lassen. da wurde geschrieben, dass den leuten unkompliziert geholfen wurde und wenn das in wirklichkeit nicht so gewesen ist, dann ist das ne frechheit. ich denke auch eher, dass das der punkt ist, der bei den betroffenen empörung auslöst. nicht, dass der veranstalter ihnen nicht den popo gepudert hat.
     
  12. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.027
    Zustimmungen:
    103
    Auto abgefackelt,und was kriegt man ?Ne Isomatte und nen Schlafsack,die hätte ich auch noch übergehabt.
     
  13. Stefan19222

    Stefan19222 Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    seh es so: Es hätt gar nix geben müssen ;)
    gegen Vandalismus versichert sich keiner das is zu teuer und beom PKW nur bei Vollk. dabei. Und der Veranstalter haftet net für Dumme Leute die alles anfakeln müssen. Oder hat wer für den Veranstalter gespendet weil 10 Dixis müssen die auch Zahlen....
     
  14. Mosherqueen

    Mosherqueen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. März 2002
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    0

    So hab ich das auch verstanden, daß eben dieses Doppelzüngige (wieder mal) der Punkt ist, daß sich die Fans verarscht vorkommen...
     
  15. kalashnikov

    kalashnikov W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    0
    1.)
    das müssen die veranstalter nach 18 jahren inzwischen mal wissen, dass da ein paar ihrer eigenen einrichtungsgegenstände kaputt gehen können.
    haben die selbst denn keine versicherung dagegen?

    2.)
    thema "haften" und alles dazugehörige.
    ich kenne die bestimmungen und verordnungen der behörden nicht und bin mir aber sicher, dass es da welche gibt.
    wenn du dir mal ein luftbild vom W:O:A 08 anschaust wirst du sehen, dass das ganze campground ein riesengelände umfasst.
    ohne eine durchdachte infrastruktur ist da nichts mehr möglich. es gibt 2 (??) asphaltierte strassen, die irgendwie durch den campground führen?
    wie soll denn ein krankenwagen oder feuerwehrwagen bei regen und völlig schlammigen wegen den weg von draussen mitten ins camp D oder R finden ?
    wenn dein (brennendes) zelt nicht zufällig auf C oder an einem asphaltierten weg liegt, brauchst du eine ganze menge glück.
    das gleiche gilt für verletzte im campground Z.
    da lasse ich mich doch fast lieber von einem alkoholisierten wacken-besucher ins krankenhaus fahren, als blutend darauf zu warten dass der krankenwagen dann nach 12 stunden doch endlich den weg zu meinem zeltplatz gefunden hat.
    ich weiss, dass es da rechtliche bestimmungen gibt (die ich zugegeben nicht kenne), nach denen sich die veranstalter richten müssen.

    aber bei der inzwischen erreichten grössenordnung sollte man in meinen augen auch dafür sorge tragen, dass feuerwehr/krankenwagen ungehindert und schnell auch ins innere des campgrounds fahren können.

    3.)
    wie war das noch mit dem motto "von fans für fans" ???
    sicher, die veranstalter sind definitiv nicht verantwortlich zu machen für das, was ein paar idioten verbocken.
    aber das richtige wacken-feeling habe ich dann, wenn die organisatoren den 5 oder 6 leuten, deren zelt beschädigt wurde, sofort ein neues geben.
    bei der masse an leuten kann man es leider nicht mehr auseinanderhalten.
    aber das "von fans für fans" würde sozusagen beinhalten, dass die organisatoren den fans ihres festivals auch ein wenig helfen, wenn da not am mann ist.
     

Diese Seite empfehlen