Der Coronavirus Informations-und Quarantäne Thread

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Hex, 13. März 2020.

Schlagworte:
  1. Mörv

    Mörv W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2007
    Beiträge:
    28.882
    Zustimmungen:
    1.567
    Durfte ich wegen der Arbeit :cool:
     
  2. TheBlind

    TheBlind Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    26
    also der berufsmässige Rentnerschubse, Feueraustreter, Kinderversteher... verstehe... laut meines Sonderausweises und Dokument für das Ordnungsamt und Polizei wäre ich auch Systemrelevant, aber in der Impfreihenfolge in Gruppe 3 oder 4... (aber wer weiß, ggf. findet sich noch eine Impfdose am Ende eines Tages und ich bin zufällig in der Nähe... - dann aber Party on )
     
  3. Mörv

    Mörv W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2007
    Beiträge:
    28.882
    Zustimmungen:
    1.567
    Bei uns lief das direkt über das gesundheitsamt. Mussten das erst mit denen abklären. Und dann hatte ich innerhalb von 6 Tagen einen Termin
     
  4. MachineFuckingHead

    MachineFuckingHead W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    2.879
  5. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    112.307
    Zustimmungen:
    8.134
  6. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    214.334
    Zustimmungen:
    29.742
  7. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    8.305
  8. Drizzt Do'Urden

    Drizzt Do'Urden W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    3.736
    Zustimmungen:
    1.500
    Du fragst für einen Freund, oder?!?
     
  9. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    214.334
    Zustimmungen:
    29.742
    Deine Frage verstehe ich nicht. Hier ist der Informationsthread zum Thema Corona. Und das ist meines Erachtens eine wichtige Info. Deswegen habe ich das hier reingestellt. Diskussionen dazu sind ja im Covid Laberthread bereits im Gange.
    Also was soll das?
     
  10. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    8.305
    Ich stelle die berechtigte Frage nach der Logik dieser Entscheidung von dem Hintergrund anderer Entscheidungen, wie der, Mallorca zu Ostern den Risikogebietsstatus zu entziehen und gleich über 300 Flüge dahin bereit zu stellen, wo doch bekannt ist, dass Flüge ein um ein vielfaches höheres Thromboserisiko darstellen als Astrazeneca. Das halte ich für einen substantiellen Beitrag zum Thema. Jedenfalls substantieller als die Aussetzung von Astrazeneca. Für noch substantiellere Beiträge meinerseits zum Thema verweise ich auf den Laberthread.
     
  11. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    8.305
    Dieser Twitter-Thread gibt die beste Erklärung, die ich bisher gefunden habe, was die aktuellen Bedenken bei Astrazeneca wirklich sind, und warum der Zusammenhang der Impfung mit Sinusvenenthrombose tatsächlich über einen Autoimmunprozess kausal sein *könnte*:
    https://twitter.com/LJohnsdorf/status/1371721321336475651

    Ziemlich medizinisch, aber das wichtigste ist sicherlich, dass ein Risiko von 1:230.000 für eine Geringungsstörung, die evtl. Schlaganfälle auslösen kann, immer noch extrem gering ist. Bei häufig verschriebenen Geringungshemmern (Heparinen) liegt sie höher. Ein Aussetzen der Impfung rechtfertigt das noch immer nicht, aber sicherlich sorgfältige Untersuchungen, die evtl. zu einer Veränderung des Impfstoffs führen können. Es betrifft wenn übrigens deutlich häufiger Frauen im reproduktiven Alter, hat wahrscheinlich was mit Hormonen zu tun. Also vor allem ältere Frauen und Männer jeglichen Alters sollte man auf jeden Fall weiter impfen.
     
  12. Nergal1444

    Nergal1444 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    818
    https://www.aerzteblatt.de/nachrich...-Astrazeneca-Impfung-Impfstopp-ist-umstritten

    Sehr interessanter Artikel. Besonders die letzten Absätze finde ich spannend: Die Krankenhausaufenthalte wegen thrombembolischer Ereignisse haben in der Pandemie insgesamt zugenommen. Corona macht ja auch Gerinnungsstörungen - eventuell sind die momentan vermehrt aufgetretenen Ereignisse auch auf nicht entdeckte und anderweitig symptomlose COVID Erkrankungen zurück zu führen?
     
  13. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    112.307
    Zustimmungen:
    8.134
    Vielleicht liegts auch daran, dass die Leute daheim rumhocken und sich nicht mehr so viel bewegen?
    Im Krankenhaus bekommt man ja auch immer Thrombosespritzen.

    Ist jetzt nur ne persönliche Vermutung, hab mich mit dem Thema nicht weiter beschäftigt.
     
  14. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    8.305
    Auf den ersten Blick einleuchtende These, aber inzwischen ist ziemlich gesichert, dass Covid-19 seine pathogene Wirkung in erster Linie durch Beeinflussung der Blutgeringung entfaltet. Kurz gesagt blockiert SARS-CoV-2 die ACE-2-Rezeptoren u.a. in Blutgefäßen, wodurch Angiotensin 2 in den Mitochondrien fehlt, was zu mehr freien Radikalen führt, die dann die Innenwände der Blutgefäße angreifen, was zur übermäßigen Ausschüttung von Gerinnungsfaktoren führt. Egal ob die spezielle Form von Lungenentzündungen, die bei schwerem Covd-19 auftritt, oder die Beeinträchtigung von Organen wie Herz, Hirn oder Nieren, der Pathomechanismus ist blockierte Adern durch Blutgerinnungen, also Thrombosen und Embolien. 20-30% aller schweren Covid-Verläufe gehen mit Thrombosen einher.
     
  15. MachineFuckingHead

    MachineFuckingHead W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    2.879
    Neuer Drosten Podacast:

    Zusammenfassung

    - Schnelltests (jedenfalls diese Art Schnelltests,über die wir jetzt reden), waren nicht früher verfügbar. Kritisiert, dass das in talkshows verwechselt wird. Aber prinzipiell sinnvoll. Tests nicht perfekt, aber erkennen Überträger. Wichtiger Beitrag zur Eindämmung. Die Frage ist nur, ob das noch einen Effekt hat in der anlaufenden 3. Welle. Vermutlich zu wenig zu langsam.

    - Drosten ist sehr pessimistisch, was die dritte Welle angeht. Er befürchtet einen schlimmen Frühjahr/Sommer, wenn das Impftempo nicht anzieht. Es geht auch um längere Zeiträume, April bis Juni/Juli, je nach Maßnahmen und Impftempo. Neben dem Impfstoff sieht er v.a. die Meldung dass AZ die Liefermenge mehr als halbiert hat als katastrophe an.
    Das geht unter aktuell und verschlimmert alles immens.

    - Er beschreibt nochmals ausführlich neue Studien zu den Mutanten. Ganz klar, mehr Replizierbarkeit, mehr Ansteckung, mehr Cluster, größere Krankheitswirkung, mehr Tote, gerade auch bei jüngeren. Macht eine neue Pandemie, deswegen 3. Welle nicht mit bisheriger vergleichbar.Speziell für die Jahrgänge zwischen 50-80 (umso älter umso schlimmer) wird es nach Ostern eng werden. Die werden auch nochmals kränker werden und tödlicher sein als beim bisherigen Wildtyp, weil B117 einfach nochmals erheblich gefährlicher ist. Jetzt gibt es 4 sehr gute, sehr gut kontrollierte Studien, die da sehr eindeutig sind.

    - Er sieht den Impfstopp kritisch. Die Bedenken der Paul-Ehrlich-Instituts nicht falsch, aber losgelöst von einer Abwägung, wie man sie in einer Pandemie zwingend vornehmen muss. Ähnlich wie Lauterbach, aber auch WHO oder EMA. Der Schaden des Impfstopps dürfte den Nutzen übersteigen, selbst wenn AZ kausal wäre.



    - eE sieht übrigens keinen virologischen Grund, warum die Hirnvenenthrombosen bei Astra vorkommen sollten, aber nicht bei anderen Impfstoffen. Grundsätzlich gibt es vermutlich ein Zusammenhang (das könnte zB. sein: gen, Anti Baby Pille, Krank beim impfen) der dann in Kombination mit dem Impfstoff diese Nebenwirkungen verursacht haben KöNNTE. Es gibt aber quasi immer so einen Zusammenhang bei Impfkomplikationen.

    - Positive Nachricht zum Ende. Impfungen wirken. Zwar erheblich reduziert vor allem gegen die Südafrika-Mutante, aber es dürfte dennoch reichen, um schwere Verläufe zu verhindern. Die Daten dazu sind eher ermutigend. Dass das Virus überall ähnlich mutiert 501Y, spricht dafür, dass der Anpassungsdruck überall ähnlich ist und sich überall ähnliche Mutanten durchsetzen. Das ist eine gute Nachricht. Er hält es sogar für möglich, dass eine Nachimpfung gegen die Mutanten im Winter genügt und man dann gar nicht jedes Jahr auffrischen muss, wie bei Influenza, sondern jahrelang nicht.

    Insgesamt wirklich ein gutes Update. Lohnt sich, um auf den aktuellen Stand zu kommen. Recht verständlich erklärt auch alles, obwohl auch einige neue Studien vorgestellt werden. Und wieder mal schön viel negatives :cool:
     
    Quark, Philbee, Klaus McKlausen und 5 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen