Crowdsurfen!?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
8 Aug. 2006
6
0
46
Toffi Fee schrieb:
Ich denke auch, dass es vollkommen ausreichend ist, ein wenig im Takt mit dem Fuss zu wippen. Dieses Kopfgeschüttele und Haarefliegenlassen ist gemeingefährlich und birgt ein hohes Verletzungsrisiko für Umstehende...

du sprichst mir aus der Seele. Aber stell dir doch mal vor, einer läuft plötzlich einen Schritt in deine Richtung und kommt im Falschen Moment unter deinen mitschwingenden Fuß. Nicht auszudenken, was dem passieren könnte!

Ich wäre für zugewiesene Sitzplätze wie im Kino oder im Theater!
 

Qoake

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2006
413
0
61
31
Schleswig-Holstein/Itzehoe
oder mehr noch stell dir vor das sich die gesamte masse nach und nach auf den selben Fußwipptakt einigen könnte wenn nur 60.000 leute gleichzeitig mit dem fuß aufen den boden tippen könnte dies mit der eigenschwingung der erde übereinkommen und sie somit aus der umlaufbahn der sonne werfen...
 
8 Aug. 2006
6
0
46
Toffi Fee schrieb:
:eek:

Musikgroßveranstaltungen gehören verboten!!! :o

...oder wieder inoffiziell abgehalten, damit die nörgler, die zu faul sind den Arm über sich und ihre Freundin zu heben, falls ein Crowdsurfer vorbeikommt, davon nix mitbekommen.

Es gibt nicht mehr viele Veranstaltung, wo crowdsurfen überhaupt noch erlaubt ist...
Natürlich passieren auch in Wacken Unfälle. Aber dafür stressfreien Crowdsurfern körperliche Gewalt zuzufügen oder sie einfach zu ignorieren, ist nicht der Weg, einen Unfall zu vermeiden. Sicher gibts auch idioten, die das machen, um umsich zu schlagen. Aber die surfen wahrscheinlich nicht lange.

Ich weiss nur, dass meine Freundin und ich COB und In Extremo überlebt haben. Ohne blaue Flecken o.ä.
 

Barbaro

W:O:A Metalhead
6 Mai 2005
130
0
61
Ich wäre für zugewiesene Sitzplätze wie im Kino oder im Theater!

Oder Crowdsurfen nur für Menschen unter 70 Kilo und Frauen :D

Naja im allgemeinen ist Crowdsurfen ned schlimm wenn es sich in maßen hält. In Extremo Reiter und Children waren schon nen bissl zu krass, vor allen Dingen weil ich ganz hinten stand und trotzdem die Leute abbekommen hab und immer 100 Kilo Kanten.
Bei Wintersun war ich oben fast der einzige und wurd trotzdem geschmissen sodass ich die Kontrolle verloren hab und anderen ins Kreuz gefallen bin. Das gehört sich ned :o
Hab es mit meinen 1,75 mal genossen die Bühne zu sehen. Sowas muss man mir an einem Festival einmal gönnen :D
 

King_Hardcore

Newbie
17 Juli 2006
20
0
46
Bei Children of Bodom war die Situation zum Davonrennen.
Unsere lieben finnischen Freunde scheinen ja ganz schön stolz auf ihren 5000-Surfer-Rekord zu sein und fordern die Leute sogar auf, noch mehr draus machen.
Wenn denen soviel daran liegt können sie ja in Zukunft playback spielen oder einfach nur ein Medley ihrer Songs von CD abspielen und stattdessen Billard spielen. Die meisten bekommen ja nichts mehr von der Show mit wenn sie ständig Surfer weiter reichen müssen und deshalb mit dem Rücken zur Bühne stehen.
Ich jedenfalls habe nichts, absolut garnichts von der Show mitbekommen (leider), weil ein Surfer nach dem anderen angeschossen kam. Irgendwann wurde es meinem Kumpel und mit zu bunt und wir sind ziemlich ruppig aus der Menge raus an die Seite. Von wo aus wir natürlich fast nichts sehen konnten. Schöne Schei*e…
Natürlich freue ich mich über jeden weiblichen Surfer (endlich wieder weibliches Fleisch anfassen… ;)), aber bei 2x2-Meter-Gorillas mit 150 kg Lebendgewicht hört es auf.
Trotzdem habe keinen Surfer nach vorne geworfen o.ä. Im Gegenteil: Bei Finntroll wären genug Surfer ohne meine Hilfe auf den Boden geknallt. Und immer, wenn ich einen Surfer anschwirren sah, hab ich alle Leute um mich herum freundlich mit Fingerzeig und Schulterstups gewarnt.

Wie wäre es denn mit einem weiteren Flyer im Full Metal Bag? Überschrift: Wie surfe ich richtig?

Folgende Punkte könnten draufstehen:
Surfe nicht wenn es schon viele andere tun. Die anderen werden es dir danken!
Sei nicht zu schwer.
Surfe nicht betrunken.
Körperspannung ist wichtig. Je lockerer du bist desto schwieriger ist es dich weiterzureichen! Mach dich am Besten so hart wie die Musik die du hörst!
Sei weiblich und gut aussehend. Dann wirst du ganz schnell surfen…
 

Kate McGee

W:O:A Metalgod
13 Aug. 2002
76.490
0
121
36
Kronach
franconianpsycho.blogspot.com
King_Hardcore schrieb:
Wie wäre es denn mit einem weiteren Flyer im Full Metal Bag? Überschrift: Wie surfe ich richtig?

Folgende Punkte könnten draufstehen:
Surfe nicht wenn es schon viele andere tun. Die anderen werden es dir danken!
Sei nicht zu schwer.
Surfe nicht betrunken.
Körperspannung ist wichtig. Je lockerer du bist desto schwieriger ist es dich weiterzureichen! Mach dich am Besten so hart wie die Musik die du hörst!
Sei weiblich und gut aussehend. Dann wirst du ganz schnell surfen…
...könnte man auch einfach so mal Flyer machen und verteilen. :D
 

Rotschopf

W:O:A Metalmaster
19 Feb. 2006
9.875
0
81
31
Nähe Osnabrück/niedersachsen
Louis Cypher schrieb:
Du bist mir sympatisch :>
Sickofant schrieb:
Hm, also ich persönlich, kann diese verdammten Crowdsurfer nicht mehr sehen. Wenn das mal ein oder zwei sind, ist es ok. Aber nicht diese Extremen Wellen, wo zwischendurch auch noch so 100Kg Pakete bei sind. Ich werde auch weiterhin, wenn mir die Spinner auf den Sack gehen, den Leuten ordentlich ins Kreuz schlagen oder in die Weichteile packen. Sowas muss einfach nicht sein, ich will mir immerhin das Konzert anschauen und nicht die hinteren Reihen, aus Angst, das mir so ein Wahnsinniger mit seinen Boots ins Genick fallen könnte. :mad:

asis....ich habe immer versucht die oben zu halten und versucht sie zu tragen... war nicht einmal selber surfen... HABT IHR DEN ARSCH OFFEN?? ja es ist oft sehr nervig... bei cob musste man fast die ganze zeit nach hinten schaun... aber ich schlag doch nicht den surfer.. oder pack ihm in die weichteile... das ist doch schwachsinn.. hoffentlich schlägt der mal richtig zurück
 

Seelenschnitter

W:O:A Metalmaster
Klar waren es bei einigen Band viele Crowdsurfer aber ich war ebenfalls Crowsurfen und habe auch bei den Apo Reitern nen Dropkick von einem mitbekommen weil ich nicht aufgepasst hatte. Ich hatte nen kurzen Blackout dadurch aber danach einfach weitergemosht. Alle die meinen die müssten da schlagen,whinen oder sonstwas sollten das Wacken nicht mehr besuchen. Solche Leute bringen Festivals meist in Verruf. Da will jeder nur Party machen also was soll dann diese sinnlose Gewalt gegen die Leute? Dann kommt wirklich mal jemand der kreidebleich ist und ihr gebt dem einen mit? *thumbs up* Armutszeugniss pur. Ich hab immer gerufen wenn noch einer kam, nachher ham mir das auch alle gleichgetan und ich wurde von hinten angetippt oder angebrüllt, wenn ich mal was nicht gesehen hatte.Weint nur weiter darüber, das erinnert mich an eine unserer Zeltnachbarn die nachts am weinen waren das wir ja zu laut sind ^^

Cya all next year ;-)
 

monochrom

W:O:A Metalmaster
15 Aug. 2002
15.501
3
83
49
Hamburg
Website besuchen
Donarson schrieb:
Ich bin ein Befürworter des Crowdsurfens, auch wen ich selbst es nur äußerst selten betreibe. Aber es gehört einfach zu einem guten Festival dazu, und bringt Atmosphäre.
Allderings geht mir der Hut hoch, wenn ich solche unreife Sprüche wie den oben zitierten von dir höre, monochrom.
Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist im Grundgestz verbrieft. Artikel 2, Abstaz 2.
Als Crowdsurfer hast du schon die Pflicht, wenigstens die moralische, darauf aufzupassen, daß keiner von denen, über die du rüber willst, was abkriegt. Und das sind dann auch die einzigen Crowdsurfer, die mich aufregen: diese besoffenen Eumel, die schon gar nicht mehr merken, was mit denen eigentlich abgeht und wo die hintreiben, weil sie zu voll sind.

*Nicht fass*
Du kommst hier mit dem Grundgesetz, und zeigst damit das die Diskussion eher sinnlos ist. Natürlich SOLLTEN Crowdsurfer sich möglichst menschenfreundlich über die Mengen bewegen. Ich rede gerade aber nicht von Sollzuständen, sondern vom Ist. Und da sagt mir meine Konzerterfahrung einfach das es bei vielen Bands vor der Bühne richtig heftig zur Sache geht. Meiner Meinung nach haben die Hörer von harten/extremen Musikstilen übrigens ein Recht darauf sich auf Konzerten mal richtig gehen zu lassen - so ists Tradition, und Ringelpiez will ja hoffentlich keiner. Respekt und Rücksichtnahme sind da großartige Charakterzüge, aber nicht jeder bringt sie mit. Und die Leute, denen das zu heftig ist, müssen sich halt raushalten oder wegbleiben. Es müssen nicht alle Menschen die gerne extrem runturnen wegen dieser Klientel mit ihrem Spaß aufhören. Mehr sollte das Posting eigentlich nicht sagen.
 

Mithrandir7

Newbie
27 Nov. 2004
6
0
46
an dem tag an dem crowdsurfen auf einem metalkonzert verboten wird fange ich an volksmusik zu hören. da kann man auch noch sitzen, fröhlich schunkeln und den playback in vollen zügen geniesen.
gedränge gibts dann auch nicht und über wellenbrecher wie im anderen thread muss sich auch keiner mehr gedanken machen.
oder wir mutieren jetzt alle zu emoheulsußen und stellen uns weinend auf die konzerte und jammern über alles und jeden.

ich surfe selbst nicht aber wenn alles nur vorne steht kein surfer kommt es kein gedränge mehr dann kann man das konzert genausogut übern livestream.
klar wars bei cob viel aber wer vor 2 jahren dabei war wusste was auf einen zukommt viel anders war es nicht.
 

Oi-Skin

Banned
12 Juni 2006
109
0
61
Metaller_^^ schrieb:
ja, genauso wie die idioten, die gleich ausrasten wenn man beim pogen auf sie ankommt, bleibt zu hause oder verkriecht euch ganz nach hinten, crowdsurfen gehört dazu. und wenn man halt mal nicht auf passt bekommt man halt einmal einen crowd surfer in den rücken oder nen stiefel an den kopf, so schlimm ist das auch nicht, ist immerhin ein metal festival



schwachsinn.

hab kein wirkliches problem bei leuten, die mit turnschuhen und normalem (!!!) gewicht das MAL machen, aber bitte nicht dauerhaft, bitte keine fetten berge mit stahlkappen.

nen kumpel hat hälfte reiter und subway verpasst (seine beiden topfavourites), weil ihm son depp aufn kopf geknallt ist. hab ich kein verständnis für. wenn ich stiefel bei solchen personen sehe, gibts entsprechende mittel, die man einsetzen kann - und das tue ich dann auch.
 

sleipnir

W:O:A Metalhead
24 März 2005
448
0
61
Graz/Gries - Austria
Oi-Skin schrieb:
schwachsinn.

hab kein wirkliches problem bei leuten, die mit turnschuhen und normalem (!!!) gewicht das MAL machen, aber bitte nicht dauerhaft, bitte keine fetten berge mit stahlkappen.

nen kumpel hat hälfte reiter und subway verpasst (seine beiden topfavourites), weil ihm son depp aufn kopf geknallt ist. hab ich kein verständnis für. wenn ich stiefel bei solchen personen sehe, gibts entsprechende mittel, die man einsetzen kann - und das tue ich dann auch.

Fakt ist das bei Metal-Festivals/Konzerten gesurft oder gedived wird - Punkt.
Das es immer Leute gibt denen ihr eigener Spaß über die Sicherheit der anderen geht ist bedauerlich.
Bei den Scorpions war ein Rollstuhfahrer recht weit vorne und hat 2 Surfer abbekommen,war mir stellvertretend für die peinlich - ABER - dann irgenwelche
"entsprechenden Mittel zu ergreifen" ist auch nicht viel besser.
Ein bisschen die Augen offen halten schadet nie.
 

Not Dead Yet

Member
7 Aug. 2006
97
0
51
34
Trier
@ sickofant

ach du bist einer von diesen arschlöchern !
Kumpel von mir kam nachm konzert zurück mit geprellten rippen im wurde 5 ma in die weichteile geschlagen dem war die lust richtig vergangen

herzlichen glückwunsch, sie sind scheisse, geh zurück in die oper , hopper :p