Auf welchem Konzert wart ihr und wie wars?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Karsten, 29. November 2003.

  1. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.970
    Zustimmungen:
    2.271
    Das kann ich nicht beurteielen. Nie gesehen! :D
     
  2. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    4.702
    Ich denke, du hast da auch nichts verpasst.
    +1 spricht immer von "Steh-Blues". :D
     
  3. BreitPaulner

    BreitPaulner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    24.858
    Zustimmungen:
    23.108
    Nein:o:D
     
    SAVA gefällt das.
  4. Philbee

    Philbee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Februar 2016
    Beiträge:
    8.359
    Zustimmungen:
    4.184
    Oh ich muss nochmal n paar nachholen: Also im Schnelldurchlauf:

    16.01.2020 UK SUBS KÖLN:

    Ohne Opener aber 2h UK-Subs! Es war grandios! Charlie Harper ist einfach ne Legende! Punk is not dead (aber fast). Kurz gegen ende noch ne schöne Message ("we hope to see you again! Fuck Brexit!"
    Und anschließend haben wir mit den Jungs noch in der Kneipe nebenan gezaubert. Herrlicher Abend!

    8.02.2020 Knasterbart + Support Essigfabrik KÖLN mit @Vogelwiese

    Da ich es total verbaselt habe für das Slime Konzert Karten zu bestellen, musste schnell eine Lösung her für den Abend, die nicht auf sitzen-und-saufen herauslief.
    Zum Glück spielten Knasterbart in der Essigfabrik und es wurde schnell ein stehen-und-saufen. Nachdem ich mein Auto endlich mal wieder ans laufen gebracht habe (inklusive peinlichem Moment des Jahrtausends) ging es ab 13.30 dann pünktlich zu Fußball und Dosenbier...Oh ich meine Skorbutprophylaxe.

    Ein paar Kaltgetränke später saßen wir dann auch in der Bahn in Richtung schäl sick. Es hieß erst, dass kein Support stattfindet, jedoch standen dann zwei Gestalten auf der Bühne, die das Publikum eingeshantiet haben:

    Maccabe+Kanaka

    Wie schon geschrieben, netter opener. Verschiedene See-Shanties (ist das der plural?), das Publikum hat gut mitgemacht. CD von gekauft. Alles Gut!

    Knasterbart:

    Eh ja waren gut. Wir waren schon gut prophylaxiert. Haben glaube Spaß gemacht!


    Danach ging es auch mit der Bahn zurück...
     
  5. Sullivan

    Sullivan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Januar 2016
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    677
    Fuck... hatte noch überlegt, dich zu fragen, ob du hingehst :rolleyes:
     
  6. SAVA

    SAVA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    58.610
    Zustimmungen:
    31.339
    Metal Assault X:
    Sortilège waren super, obwohl sie ja nur so eine lahme 80er Band sind, die es schon lange nicht mehr drauf hat. Chris Holmes sah zwar irgendwie ulkig auf der Bühne aus, hat aber geil angeliefert und es seinem ehemaligen Spannemann Schwarzi Gesetzlos gezeigt, wie es gehen sollte. Ansonsten wieder sehr schön und mit schätzungsweise 1000-1200 Leuten auch gut besucht. 10 Bands, die man sonst teilweise gar nicht zu sehen bekommt, für 45 Euro, da kann man nix falsch machen. 2021 geht die Reise wieder klar.:cool:
     
    Klaus McKlausen gefällt das.
  7. Philbee

    Philbee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Februar 2016
    Beiträge:
    8.359
    Zustimmungen:
    4.184
    nächsze mal sag ich Bescheid !
     
  8. Hurrabärchi

    Hurrabärchi nur zum Pöbeln hier

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    32.084
    Zustimmungen:
    11.285
    Um nicht zu sagen: Völlig kaputt. :ugly:
     
    SAVA gefällt das.
  9. SAVA

    SAVA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    58.610
    Zustimmungen:
    31.339
    Verlebt, sagt man.:o
    Aber, im Vergleich zum Sänger von Iron Angel (53) sieht Chris (61) nicht viel schlechter aus...:eek::ugly:
     
  10. Hurrabärchi

    Hurrabärchi nur zum Pöbeln hier

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    32.084
    Zustimmungen:
    11.285
    Und im Vergleich zum fünf Jahre älteren Bobby Liebling wie ein Teenager. :ugly:
     
    SAVA gefällt das.
  11. SAVA

    SAVA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    58.610
    Zustimmungen:
    31.339
    :ugly:
     
  12. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    14.015
    Zustimmungen:
    4.929
    Da wäre ich jetzt aber mal gespannt, wer nicht :ugly:
     
  13. maladus

    maladus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juni 2018
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    84
    Testament, Exodus, Death Angel - Schlachthof Wiesbaden, Samstag 15.02.20

    The Bay Fuckin Strikes Back – man(n) Leute was für ein fettes Brett war denn das? Auch Tage danach dreht sich mein Kopf noch im Kreis, verdammt, war das ein thrashiger Abend…nur um das klar zu stellen: ein thrashiger, kein trashiger Abend :)
    Der Tag fing schon gut an: wir sind in der Wiesbadener Innenstadt jemandem begegnet, der sagte: „Ihr seht aus als würdet ihr zu einem Konzert gehen, wer spielt denn?“
    Unsere Antwort: „TESTAMENT – das ist Musik wie von Metallica, nur früher als sie noch geil waren“…wobei diese Aussage nicht ganz meine Meinung wiederspiegelt, aber das ist eine andere Geschichte…
    Dann sollte es nur noch etwas Bier geben, schließlich wollten wir ja pünktlich um 18 Uhr zum Einlass im Schlachthof sein, um nichts zu verpassen – ok, das war der Plan, aber ihr kennt das ja, Pläne können auch krachend scheitern – als wir (schon deutlich angeheitert) im Schlachthof ankamen spielte Death Angel schon :angel:
    Aber HEY? was für ein musikalisches Feuerwerk haben die bitte gezündet – ich hatte mich vorher noch nicht mit DEATH ANGEL beschäftigt, habe vielleicht mal irgendwo ein Lied gehört, aber sie als eine weitere Thrashband abgetan, die eben auch mal irgendwo dudelt. Nach dem Konzert dachte ich, es kam wohl nicht von ungefähr, dass ich schon beim Ankommen am Bahnhof in Wiesbaden, das ein oder andere Death Angel Shirt gesehen hatte – irgendwo lief auch einer in eine Death Angel Flagge eingehüllt herum.
    Beim Bierholen im weiteren Verlauf des Abends erzählte mir jemand, dass er nur wegen Death Angel überhaupt gekommen sei…sie aber komplett verpasst hat, da er spät dran war und lange nach einem Parkplatz suchen musste…so viel zu den krachend scheiternden Plänen…
    Also nochmal zurück: Death Angel hatten jedenfalls Bock und wir haben den Rest des Konzerts irgendwo vorne neben der Bühne gestanden, wie es sich für Thrashmetal gehört, mit einem Bier in der Hand (ok, für jede andere Musik passt das genauso :D).
    Apropos voll, es war ganz schön voll im Schlachthof - und nicht nur wir - ausverkauft war es vielleicht nicht, aber es fühlte sich sehr danach an.
    Dann kam EXODUS und *gähn*, ich machte eine Pause: Bier trinken, frische Luft, Bier trinken <- repeat
    Ich weiß nicht was es ist, aber obwohl Exodus für mich auch zu den großen „Thrash-Legenden“ zählen werde ich mit ihnen irgendwie nicht warm. Ich hatte sie mal vor Jahren auf dem Bang Your Head gesehen, das war ganz nett und soweit ich mich erinnere noch mit dem alten Sänger. Der Neue (bzw. alte...also jedenfalls der aktuelle) is ja dann auch net so überzeugend…und überhaupt irgendwie ist es auch auf Pladde für mich schon nicht fesselnd, da höre ich doch lieber Metallica (und auch die neuen Stücke :))
    Irgendwann draußen traf ich auf ein Häufchen Elend, ein Mann wie ein Bär, aber auf ner Stufe sitzend, zusammengesunken, halb schlafend, ABER mit Exodus Shirt. Ich habe ihn also angesprochen, wieso er hier sitzt während SEINE Band gerade spielt. „Es ist einiges nicht so gelaufen wie geplant“ (jaja, das kannte ich schon :)) – nachdem ich mich kurz mit ihm unterhalten hatte sind wir zusammen wieder rein. Ich habe ihn danach aus den Augen verloren, hoffe aber, dass er noch nen schönen Abend hatte…
    Und dann: TESTAMENT – mittlerweile gehört Testament zu den Bands, die ich am häufigsten live gesehen habe. Die sind wirklich in den letzten Jahren gefühlt dauernd unterwegs und glücklicherweise jedes Mal ein Fest – habe mal gelesen: wie alter Wein, von Jahr zu Jahr besser…keine Ahnung, ob sie nun heute gut, sehr gut oder überragend waren: so wirklich kann ich das aufgrund des erhöhten Alkoholkonsums nicht mehr rekapitulieren – aber eins kann ich euch sagen: kapituliert habe ich nicht: ich war gefühlt während des ganzen Konzerts „Into the Pit“ und hatte ne Menge Spaß…
    Nachdem wir uns wieder einigermaßen gesammelt hatten ging es noch für den Absch(l)uss des Abends nach Mainz und irgendwann dann auch glücklich nach Hause.
     
  14. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    17.383
    Zustimmungen:
    2.682
    Schöner Bericht!
    Bist du nächsten Monat bei Angelus Apatrida und Evil Invaders?
     
  15. benOwar

    benOwar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    19.214
    Zustimmungen:
    8.393
    So komm grade vom Slipknot Konzert und sitz im Zug nach Hause .

    Kurzfassung:

    Behemoth: Bühnenbild- und Show bockstark, Sound leider miserabel und Stimmung auch ausbaufähig. Wurden nicht wirklich angenommen.

    Slipknot: Stimmung und Show Bombe, Sound hundsmiserabel.

    Trotzdem n geiler Abend. Ausführlicher Bericht kommt (wahrscheinlich die Tage).
     
    Schmuh und Klaus McKlausen gefällt das.

Diese Seite empfehlen