Verlegung Party- & Wet-Stage

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Marshall-NRW

Newbie
31 Juli 2006
4
0
46
Ich finde Man sollte einfach die W.E.T Stage irgendwohin verlegen wo sie nicht stört, damit vor der Partystage einfach mehr platz ist. Mann kann ja sehen ob man das gelände nicht allgemein nach rechts hin erweitert also da wo jetzt diese NoVehicle Camps waren. Eine Stage auf den Campground C zu legen halte ich für nicht so toll, weil es einer der geilsten Campgrounds aufm Wacken is. Außerdem habe ich dieses Jahr eigentlich keine Soundüberschneidung gehabt. Wenn man nicht grade vor den Weiberklos zwischen True- und Partystage stand ging es ... aber wenn ich ne Band auf der Partystage wirklich sehen will dann geh ich in die mitte oder nach vorne und da hört man dann nix mehr von der blackstage. so meine meinung.

greetz der marshall
 

Haggard

Member
7 Aug. 2002
89
0
51
40
Hamburg
Website besuchen
Also grundsätzlich würde ich eine Verlegung der Party und Wet Stages schon begrüßen. Nur wie soll das ganze denn aussehen? Wo genau auf C sollen die Bühnen dann stehen?

Ein Problem mit einem zweiten Einlass sehe ich bei der Party/Wet Stage nicht.
1. Wollen zu diesen Stages eh nicht so viele Leute (es sei denn die Reiter oder Finntroll spielen)
2. Gäbe es dann mehr Eingänge und die ganze Masse an Menschen würde sich auch mehr aufteilen.
Ein Problem gibt es nur, wenn man von den Hauptbühnen zur Party Stage will. Erstmal am Ausgang drängeln (ok, diese Drängelei könnte vielleicht auch wegfallen, wenn weniger Leute auf dem Festivalgelände sind) und dann wieder beim Einlass für die Party Stage anstehen.

Was vielleicht ganz sinnvoll wäre, wenn die Bühnen wirklich verlegt werden: Den Merchandisestand direkt nach dem Einlass verlegen! Kaum ist man nämlich durch die Kontrollen durch gibt es da das nächste Gedrängel, weil jeder um den Stand rumlaufen muss! Wenn die Bühnen weg sind, dann könnte der Stand an den Rand verleget werden, dann wäre in der Mitte des Geländes viel mehr Platz. Außerdem sollte es insgesamt weniger Stände auf dem Festivalgelände geben.

EDIT: Ach ja, gegen ein Glasverbot hätte ich auch nichts einzuwenden. Dieses Jahr war es wirklich extrem mit den Glasscherben vor dem Festivalgelände. Aber die Kontrollen würden natürlich ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
99.931
3.692
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Auch hier dieselbe Bemerkung als bei der Umfrage. Wieso alles nur auf Deutsch gestellt, wenn ihr behauptet ihr seit DAS Metal Festival Europas!

Also, die Frage auch BITTE in English. Nicht nur den Deutschen (oder diejenige die's verstehen) sollten die Meinung gefragt werden!!! Auch die die nicht Deutschsprachg sind!!!
 

Headkiller

W:O:A Metalhead
26 Apr. 2006
359
0
61
Bornheim
www.walter-brothers.de
moin
ich bin auf jeden fall dafür, denn dieses jahr habe ich bei den apo. reitern relativ weit hinten gestanden und hörte bei leiseren passagen oder den ansagen relativ viel von der black stage ... besonders in den songs ist dies einwenig nervig.
und wenn an der party stage mehr platz ist kann dies aufjeden fall auch nicht schaden.
gruß basti
 

ready_aim_fire

W:O:A Metalhead
7 Sep. 2005
109
0
61
Ich bin dafür, dass nur die WET Stage auf den Campground verlegt wird. Party, Black und True Metal sollten alle auf dem Festivalgelände bleiben. Zum einen, weil man dann nicht so weit laufen muss, zum anderen würde mir sonst irgendwie das Feeling verloren gehen, wenn die 3 Open Air Bühnen auseinandergerissen würden. Außerdem, wenn die Party Stage auch in den Campground verlegt würde, wäre es ja noch lauter auf den Campingflächen. Wie soll man dann noch schlafen?
Durch eine Verlegung der WET Stage würde es mehr Platz für die Besucher der Party Stage geben, womit Platzprobleme wie dieses Jahr bei den Reitern wohl behoben wären.
Um Soundüberschneidungen zu verhindern, könnte man im Bereich der Party Stage noch einen extra Boxenturm aufbauen, der den Sound von der Black Stage "abschneidet", das sollte klappen. Wobei ich sagen muss, dass mich die paar Soundüberschneidungen nicht gestört haben. Hab die sowieso immer nur in den Pausen zwischen zwei Liedern gehört.

Was genau plant ihr für die WOA-Lounge? Wäre cool, wenn das so eine Art Chill Out Bereich würde. Eine Tribüne halte ich jedoch nicht für so notwendig.
 

MartinMaas

Newbie
22 Sep. 2006
1
0
46
Ich bin auch für eine Verlegung der Bühnen, solange die Wege zwischen Black-/True-Metal-Stage und Party- bzw. Wet-Stage nicht zu groß werden.

Die Soundüberschneidungen waren gerade bei Opeth und Soilwork wirklich unangenehm :(

Zum fehlenden Platz bei der Wetstage fällt mir spontan der Battlelore-Gig ein, wo nur ein Bruchteil der Leute, die das Konzert sehen wollten, überhaupt ins Zelt kamen...
 
4 Aug. 2002
47
0
51
35
Nähe von München
also auf die Campingfläche C finde ich nicht gut!

wenn die Wege zu weit sind, kann man von Party Stage nicht mehr rechtzeitig zur Black Stage wenn man dazwischen noch pinkeln, Bier kaufen oder sonstwas machen will...

plant ihr eigentlich, wenn ihr die Party Stage denn verlegen solltet, auch wieder damit mehr Leute zu holen (ähnlich wie dieses Jahr)?
dann wäre ich uaf jeden Fall dagegen! fand es dieses Jahr einfach schon zu voll!

ein Kompromiss der mir gefallen würde, wäre z.B. das Gelände etwas zu erweitern bzw. die Party Stage, wie schon vorgeschlagen, zu drehen oder im Fall der Erweiterung einfach ein bisschen zu verschieben

WET Stage kann ich nicht soviel dazu sagen. war da nur 2005 bei 1 oder 2 Konzerten drin.

finde es auch nicht so dramatisch wenn man in den Pausen während des Gigs auf der Party Stage die Black Stage hört..
 

asd5942000

Newbie
21 Aug. 2006
18
0
46
Prince_of_Agony schrieb:
also auf die Campingfläche C finde ich nicht gut!

wenn die Wege zu weit sind, kann man von Party Stage nicht mehr rechtzeitig zur Black Stage wenn man dazwischen noch pinkeln, Bier kaufen oder sonstwas machen will...

Stimme 100% zu. Das Programm ist ja immer sehr dicht und das würde nur unnötig Stress machen. Ausserdem finde ich es immer schön, zwischen den Bühnen zu pendeln, wenn mal was spielt, das mich nicht 100% umhaut.

Bin auch eher für eine Begrenzung im Ticketverkauf.
 

Pommesgabel

Newbie
9 Aug. 2006
29
0
46
36
bin auch für eine verlegung der beiden kleineren bühnen...

...aber was kann man sich unter der "W:O:A lounge" vorstellen? wenn man bisher mal entspannen wollte, gab es immer ein flecken mit heu auf das man sich setzen konnte, solange es nicht geregnet hat.
 

Sisgard

Member
8 Aug. 2006
81
0
51
44
traiskirchen/ nähe wien
kann man die partystage net links hinten ins eck setzen wo meet&greet und kids corner und so waren? hab mir grad die "festival map" zu gemüte geführt,
wenn die halbwegs maßstäblich ist, wär das doch auch eine lösung...
auf den campground verlegen find ich net gut, wenn dann sollt man doch die
chance haben relativ schnell von einer bühne zur anderen zu kommen damit man nix verpasst.
tribüne würd i grundsätzlich begrüßen, wenn mans mit den bandscheiben hat is man für jeden sitzplatz dankbar wo man zwischendurch zur abwechslung mal die beine bissl runterhängen lassen kann :D hab ka ahnung wie groß so eine tribüne ausfällt, aber vielleicht lässt sich die als "abtrennung" einsetzen, damit man vor der partystage net die black rüber hört...
lounge? nööö, muss net sein, wirkli net...
ticketpreis all inklusive find ich ok, aber ohne die rückversicherung...
und vielleicht kann mans einrichten dass es irgendwelche "vvk-tickets" für den shuttlebus gibt? dass erstmal jeder nach kleingeld kramen muss verzögert ganz schön...
 

Ranger

W:O:A Metalhead
11 Mai 2006
195
0
61
Bottrop
Wenn man den C - Platz in Richtung Süden so ein bisschen diagonal mit ner stabilen Holzbrücke versieht, können die Fans wechseln.
Im nördlichen C-Bereich könnte man auch einen zusätzlichen Ein- und Ausgang schaffen, sodass sich das grosse "Geknubbel" vor dem alten Festivalgelände bisschen entspannt. :)
 

Heinzi666

Newbie
10 Aug. 2004
7
0
46
Itzehoe
Ich denke, dass eine Umgestaltung sehr problematisch ist, da:

1. wie schon erwähnt, der weg zwischen den Bühnen zu lang wird und kleinere Bands schlechte Chancen haben genug Publikum zu bekommen, weil viele nicht den "weiten Weg" von den Hauptbühnen rüberlaufen wollen.

2. Ein Zeltplatz wegfällt und später Anreisende immer weiter weg campen müssen, daher würde ich es für sinnvoller halten, einmal über die Zuschaueranzahl nachzudenken. Mal ein kleines Beispiel: 97 hab ich ungefähr dort gezeltet, wo jetzt der Biergarten ist. Dieses Jahr stand mein Zelt kurz vor der Campingausfahrt in Gribohm.

Aus diesen Gründen, denke ich, dass man das Festivalgelände so lassen sollte.
 

Sven66

Newbie
22 Sep. 2006
2
0
46
Hallo,
Also,ich bin dafür alles auf einem Festivalgelände zu lassen.Wie ist es denn mit dem 2. Einlaß und die weiten Wege zwischen den Areals?Alles um100 Meter zu verbreitern wäre nun mein Vorschlag,ob nun nach links oder rechts wäre eine Frage der Raumaufteilung.Aber auch die Limitierung der Karten ist sinnvoll.
Wir sehen uns alle nächstes Jahr wieder.Gruß Sven
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.