Sicherheitshinweis: Rucksäcke und Taschen

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 25. Juli 2016.

  1. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    78
    Das kommt wohl ganz darauf an auf welche Security-Typen du triffst. Ich denke, wenn die Kontrollen gründlich sind, dürfte nichts dagegen sprechen. Und die Kontrollen werden viel schneller gehen, wenn niemand Rucksäcke und Taschen dabei hat. Aber warum knotest du deinen Pulli nicht um die Hüften? Ist es so erstrebenswert mit nem billigen Plastikturnbeutel rumzulaufen? Ich brauche den zum Duschen, fürs Dixi und zu Hause für meine Schuhe. Hatte neulich schon mal überlegt zu fragen, ob man niht zu einem der Jubiläen einen Baumwoll FMB herstellen könnte... Aber das hat sich ja nun erledigt.
     
  2. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.391
    Zustimmungen:
    279
    Beim Rockharz gab's, wenn man am Merch-Stand drei Sachen gekauft hat, eine schwarze Baumwoll-Tasche mit Rockharz-Logo aufgedruckt gratis dazu.
     
  3. Drizzt Do'Urden

    Drizzt Do'Urden W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    908
    Nur mal kurz meine Gedanken zu den Rucksäcken:
    (vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja das alles etwas besser zu verstehen [und zu akzeptieren]).

    Es sollte bekannt sein, dass auf Großveranstaltungen schon immer eine große Anzahl Zivilpolizei anwesend ist.
    Wenn das Sicherheitskonzept nun aus durchaus gegebenem Anlass eine höhere Präsenz von Zivilpolizisten im Eingangsbereich vorsieht, können diese einen potentiellen Täter schon bei Annährung ausfindig machen, da niemand irgendetwas in einer Tasche / Rucksack verstecken kann.

    Natürlich kann man auch Waffen /Sprengstoff unauffällig am Körper tragen,
    aber es hilft nachweißlich eine Eingrenzung von bestimmten Gefährdungen
    besser abschätzen zu können (sowohl im Sicherheitskonzept im Vorhinein, wie auch in der Umsetzung vor Ort).
     
  4. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    566
    Hab' gerade gestern einen Erfahrungsbericht zum Deichbrand gehört.

    Security: mies. Zusammengefasst. Bis zum letzten Tag überhaupt nicht kontrolliert, entweder gepennt oder gepöbelt. Anders geht's eben auch.
    Oi weh.
     
  5. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    78
    Die Entlohnung ist aber auch mies. Ich hoffe, dass ein guter Teil der Ticketpreise auch der Security zukommt.
     
  6. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    6
    Ach mist, mein Sprengstoff wurd mir immer abgenommen. :(

    Kleiner Scherz. Dann bist du ja gut durchgekommen, aber ich hatte da auch nicht wirklich problem, da ich außer meiner Hose selten Taschen mit mir rumführe. Bargeld kommt in das kleine Fach in der Hosentasche, Autoschlüssel, Handy und evtl. Powerbank nehm ich in die Hand, wenn ich durchgehe. Poncho evtl. in die Seitentasche der Cargohose. Damit kommt man meist sehr schnell durch.

    :)
     
  7. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    566
    Dass in der Security-Branche gut verdient wird, ist leider eine Utopie. Die Dienste laufen doch klassischerweise am Rand des Mindestlohns. Zumindest die landläufigen.

    Security wird an eine Firma als Komplettauftrag vergeben. WENN tatsächlich was an die Firma geht, behält die das für sich. Die Angestellten sehen nur ihren normalen Lohn.
     
  8. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    6
    Ich glaub das geht einher damit, dass die Secus (ohne den zu nahe treten zu wollen) tatsächlich auch nicht immer die Hellsten sind. Solche Leute haben meist nicht so gut bezahlte Jobs. Also ja, Niedriglohnjob, der teilweise mit einer gewissen Gleichgültigkeit und / oder Arroganz ausgeführt wird ganz nach dem Motto"Hier hab ich das Sagen! (Endlich mal.)". So kommt mir das zumindest vor.
     
  9. Lydia..

    Lydia.. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. April 2014
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    379
    Xx
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2016
  10. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    108
    Ja Security braucht keinen höheren Bildungsabschluss aber das heisst nicht dass die dumm sind das ist Klischee Stiernacken ohne Hochschulabschluss sind nicht automatisch strohdoof und haben einen kleinen Penis.

    Arroganz und Alphatier Gehabe kann teilweise auch Professionalität sein. Damit meine ich präventiv klarstellen wer der Boss ist das gehört meines Wissens in dem Job dazu. Und Teil davon ist eine gewisse Körpersprache und auch auf die Körpersprache des Gegenübers entschieden zu reagieren.

    Ich hatte noch nie Probleme mit Security weil ich denen immer 100% entsprochen habe ohne dumm zu kommen. Habe aber schon dutzendmal arrogantes Verhalten von Securities gesehen das hauptsächlich von assigem Verhalten oder Gehabe provoziert wurde. Damit meine ich jetzt nicht richtige Verstöße von Seiten der Security. Dafür gibts ja auch die Nummern oder man ruft direkt die Polizei an wenn das passiert.

    Ehrlich gesagt glaube ich dass die überwiegende Mehrzahl der Beschwerden hier im Forum über Security auf Wacken unbegründet sind. Ist aber natürlich nur Spekulation von meiner Seite.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2016
  11. Eddi-the-Best

    Eddi-the-Best Newbie

    Registriert seit:
    27. Juli 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kann man verstehen,........... muss man aber nicht...

    Hallo Metalheads
    Nachdem zu dem Rucksackthema nun eine kleine aber feine Diskussion entbrannt ist gebe ich einfach Mal auch meinen Senf dazu ab.
    Vorgeschichte zum letzten Jahr. Wir mussten jeden Tag mit dem Bus von Itzehoe kommen weil wie bekannt keinerlei Parkplätze zur Verfügung standen und wir somit auch keine Möglichkeit hatten mal schnell zum Zelt bzw. zum Auto zu gehen. Zudem war ich war wirklich froh letztes Jahr nen Sweater und nen Regenponcho dabei gehabt zu haben (Wetter ist bekannt).
    (................ ja ja, so n Mädchen .............. was haben wir gelacht)
    Da wir zu Zweit waren war natürlich der ganze Krampf doppelt dabei und unser Rucksack war mit den ganzen Shirts die wir noch zusätzlich gekauft hatten natürlich randvoll!!!
    (………und so wie es bis Dato ausschaut werde ich wohl jetzt gar nichts mehr kaufen)

    Dieses Jahr den ganzen Mist übern Arm tragen zu müssen bzw. um den Bauch binden ist ja wohl völliger Quatsch und Dummgelaber!!!
    (… wenn es kein Bier mehr gäbe, denn es könnte ja Jemand besoffen werden ist ja wohl genauso Bullshit)

    Hätte da ein paar Fragen zu dem Thema an WACKEN-JASPER
    1. Wie denkt Ihr denn zu verhindern das keine faltbaren Bags und faltbare Rucksäcke auf das Gelände kommen?
    2. Warum sollte man den bitte keinen leeren FMB auf das Gelände mitnehmen um seinen Pulli/Poncho/Kleinkram darin zu verstauen?
    3. Was passiert wenn ich mit meinen faltbaren Rucksack auf dem Gelände, in den ich meinen Sweater bzw. den Poncho stecke und erwischt werde?
    4. Denkt Ihr allen Ernstes wenn so ein brauner Kameltreiber in Wacken Schaden anrichten möchte dann schafft der das nicht???
    (………….. Ihr habt aber schon eine richtig dicke rosarote Brille auf oder?)
    5. Macht es einen Unterschied ob so ein brauner Kameltreiber auf dem Infield, vor dem Gelände oder irgendwo in Wacken sein Feuerwerk zündet???...…… Menschen sind doch Menschen dachte ich?
    6. Also denkt Ihr doch auf dem Infield ist man sicherer als davor oder? …………. booooooah ey
    7. Warum werden keine mobilen Rucksack Röntgengeräte bzw. Metalldetektoren eingesetzt, und wer einen Rucksack dabei haben möchte muss sich auf längere Kontrollen einstellen?
    (ist eigentlich Stand der Technik!!!)
    8. Und das Beste zum Schluss!
    Wie schützt denn das WACKEN Orga Team den Rest der Menschen auf der Campside, am Infopoint, an den Einlässen, auf der Dorfstraße oder sagen wir einfach in GANZ WACKEN ?????????????????

    Hunderttausend Menschen aber mit eurer Rucksackverordnung sind wir zum Glück....................

    ALLE IN SICHERHEIT!!!

    ( …………………………………. ihr seid nicht die hellsten Leutchen am Zaun oder?)

    Grüße von Eddi-the-Best

    (da bin ich auf die Antwort gespannt)
     
  12. kvd

    kvd W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    genau so ist es:D
     
  13. decembersoul

    decembersoul W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Es geht mir auch nicht um den tollen FMB, es geht um das Prinzip.

    Und ich gehe jede Wette ein das es Wege geben wird es zu umgehen.
    Bin mal gespannt wie weit es durchdacht ist.
     
  14. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Dann leg doch mal sone Prüfung vor der IHK ab.
     
  15. normaal!?

    normaal!? W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    28.188
    Zustimmungen:
    862
    Warum ist es eigentlich so erstrebenswert, Regeln zu umgehen? :confused: Das kostet doch nur unnötige Nerven.
     

Diese Seite empfehlen