Rock am Ring / Rock im Park 2017

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Alf66

W:O:A Metalmaster
10 März 2017
38.843
3.316
98
Wildwestallgäu/Kr. WG
Irgendwas relevantes gefunden?
Nein, nichts, also keine Sprengkörper, wenn du das meinst. Nur dass 2 Helfer eines Subunternehmens mit falschen Angaben auf den Ausweisen verhaftet wurden, wovon einer wohl mit einem bereits einsitzenden Verwandten in Verbindung gebracht wurde. Deshalb wurde vorsichtshalber das Gelände geräumt. Rammstein holt das Konzert nicht mehr nach.
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
112.760
8.723
168
Metalfranken
Na immerhin gehts weiter.
Klar, Sicherheit geht vor, aber als Veranstalter hat man da echt die A-Karte gezogen.
Schade halt für die Leute, die nur wegen Rammstein dort waren.

Und für mich wieder ein Beweis, dass es wurscht ist wie scharf die Besucher kontrolliert werden. Wenn jemand Mist bauen will dann geht diese Person über andere Wege. 100%ige Sicherheit wird es niemals geben.
 

kecks

W:O:A Metalhead
22 Sep. 2012
3.268
1.043
108
Pott
Und für mich wieder ein Beweis, dass es wurscht ist wie scharf die Besucher kontrolliert werden. Wenn jemand Mist bauen will dann geht diese Person über andere Wege. 100%ige Sicherheit wird es niemals geben.

Wurscht würde ich nicht sagen. Man kann es den Pennern immerhin so schwer wie möglich machen. Außerdem sorgt eine gewissenhafte Kontrolle für ein Gefühl der Sicherheit bei den Besuchern. Komplette Sicherheit wird es natürlich nicht geben, aber das wär auch völlig illusorisch und mMn auch nicht ertrebenswert. Schließlich bedeut es auch maximale Aufgabe von Freiheit.
 
  • Like
Reaktionen: Hex und Sieglinde

phönix

W:O:A Metalgod
18 Sep. 2008
71.981
4.334
168
44
na wenigstens gehts weiter. ist schon mal viel wert. aber klar, die sicherheit geht vor.

wir haben hier gerade rosenfest. und zur sicherheit wurden hier bei jeden ein/ ausgang wasserwürfel ( vergittert)von 1000l inhalt hingestellt. das ist dies jahr das erste mal diese auflage. ich denk mal man will so der LKW-anschläge etwas entgegen wirken. und wie hier schon jemand sagte: egal wo und was es ist, es gibt keine 100% sicherheit.
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
112.760
8.723
168
Metalfranken
Wurscht würde ich nicht sagen. Man kann es den Pennern immerhin so schwer wie möglich machen. Außerdem sorgt eine gewissenhafte Kontrolle für ein Gefühl der Sicherheit bei den Besuchern. Komplette Sicherheit wird es natürlich nicht geben, aber das wär auch völlig illusorisch und mMn auch nicht ertrebenswert. Schließlich bedeut es auch maximale Aufgabe von Freiheit.
Ich fand vor allem die neuesten Verschärfungen komplett sinnlos und empfinde sowas eher als Pnikmache oder Schikane.

Was bringt die beste Kontrolle wenn so ein Idiot sich dann in der Warteschlange in die Luft sprengt? Das verlagert doch nur das Problem.
Ich hab kein Problem damit (und fühle mich auch sicherer) wenn man gewisse Gegenstände nicht auf nem Festivalgelände haben will, einfach weil ein Unfallrisiko besteht oder ähnliches. Aber deswegen Taschen komplett zu verbieten? Find ich vollkommen überzogen.
 

kecks

W:O:A Metalhead
22 Sep. 2012
3.268
1.043
108
Pott
Ich fand vor allem die neuesten Verschärfungen komplett sinnlos und empfinde sowas eher als Pnikmache oder Schikane.

Was bringt die beste Kontrolle wenn so ein Idiot sich dann in der Warteschlange in die Luft sprengt? Das verlagert doch nur das Problem.
Ich hab kein Problem damit (und fühle mich auch sicherer) wenn man gewisse Gegenstände nicht auf nem Festivalgelände haben will, einfach weil ein Unfallrisiko besteht oder ähnliches. Aber deswegen Taschen komplett zu verbieten? Find ich vollkommen überzogen.

Wären sie nicht verboten, müssten alle erst auf diese Gegenstände durchsucht werden, genauestens. Das würde dein Wartenschlangen-Argument eher entkräften als bestätigen.
 
  • Like
Reaktionen: WOAnders und Hex

tweeka

W:O:A Metalhead
8 Feb. 2017
160
30
53
38
Simmerath bei Aachen
Also ich komme gerade vom Park zurück, und kann zu den verschärften Sicherheitskontrollen an sich nur sagen, das es echt in Ordnung war. Auch das Verbot von Flüssigkeiten, kann ich irgendwo nachvollziehen. Es wurde ja insofern schon ein wenig zurück gerudert, das man die faltbaren Trinkflaschen, die es auch im FullMetalBag gibt mit auf das Festivalgelände nehmen darf. Diese konnte man einigen Wasserstellen ja auch kostenfrei füllen, auch wenn es in meinen Augen doch einige mehr hätte geben sollen. Aber das wird ja auch nur eine Notlösung gewesen sein. Das wird bestimmt im nächsten Jahr auch besser gehandhabt werden mit mehr Stellen wo man Trinkwasser bekommen kann. Weiterhin hat man auf dem gesamten Geländer für einen Euro 0,5 l Tetras Wasser bekommen zum nachfüllen.

Und lieber Taschen komplett verbieten, die man ja auch jedes Mal komplett durchsuchen muß (was bei uns bei den Bauchtaschen auch passiert ist, incl. reinschauen in Pillendöschen etc.) und es dadurch den Securities etwas angenehmer machen und die Besucher nicht noch länger anstehen lassen.
 

Schmuh

W:O:A Metalmaster
11 Nov. 2011
16.023
1.126
128
Echt wahnsinn das das RaR immer alles abbekommt, naja, eröffnet ja auch mehr oder weniger die Festivalsaison. Zudem ist ja auch erst ein Anschlag auf eine Musikveranstaltung passiert und dem ensprechend angespannt ist die Lage.
Lasst uns nur hoffen das sowas nicht auf anderen Festivals passiert und das die Lage sich bis zum Wacken soweit entspannt hat, das ein Abbruch nicht in Frage kommt oder ne Räumung.

Das der Lieberberg sich beugen musste ist klar, er steht trotzdem blöd da, aber was soll der arme Kerl auch machen? Letztes Jahr der Mist mit dem Wetter und dieses Jahr sowas, mir tut er echt Leid.

Ich glaube nächstes Jahr wird das RaR sicherlich von vielen gemieden, zwei Mal in folge so ein Pech zu haben ist schon sehr, sehr ärgerlich.
Der tut Dir auch noch Leid? Schau Dir bitte mal die spontane PK an von dem Abend. Es ist eine Frechheit, was er da alles von sich gibt.

 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
98.982
3.362
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Der tut Dir auch noch Leid? Schau Dir bitte mal die spontane PK an von dem Abend. Es ist eine Frechheit, was er da alles von sich gibt.

Kann i'wie verstehen dass er so neidisch ist. Er sieht einfach sein Lebenswerk (d.h. dieses Wochenende) wo er so hart an gearbeitet hat, in der Luft fliegen! Und dieses Mal außerhalb seines Willens! Dadurch muss er Geld bezahlen für etwas was er nie bekommen hat, und außerdem werden es die Fans auch noch geben, denn sie sehen einen Tag durch die Nase gebohrt worden! Und das 2x anner Reihe!

Ob er damit recht hat oder nicht... ? Ché pas.
 

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
62.064
36.110
168
Hansestadt
Mir tut der Lieberberg gar nicht Leid. Das ist nunmal Berufsrisiko und der Preis, den man hin und wieder für die hohe Bekanntheit zahlen muss. Der Typ wird schon nicht beim Hartz-Amt vorsprechen müssen.
Sicher, es hat das RaR nun schon zweimal hinter einander getroffen. Schlimm für die Fans, aber auch andere Veranstalter hat es letztes Jahr hart erwischt. Southside ganz abgebrochen (außer ein paar kleine Bands) und auch Hurricane hatte es fett erwischt... Die haben aber nicht so in der Öffentlichkeit rumgejammert...
Mich würde mal interessieren, was denn die Künstler, die ausgefallen sind, dazu sagen. Wahrscheinlich sind die nicht so Kumpel und sagen: "Hey, Herr Lieberberg, ist ok, wir wollen keine Kohle..."
 

Eichelfritte

W:O:A Metalhead
19 Sep. 2016
363
103
58
Hoffentlich passiert sowas nicht auf Wacken!
Da freu ich mich doch schon aufs Ruhrpott Rodeo. Keiner will 7.000 Punks in die Luft jagen :D
 

Eichelfritte

W:O:A Metalhead
19 Sep. 2016
363
103
58
Faschos vielleich, aber die sind zu dumm zum Bomben bauen. Und so bekannt ist das Rodeo ja auch nicht.
 

Stalker

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2015
3.663
1.437
98
Mich würde mal interessieren, was denn die Künstler, die ausgefallen sind, dazu sagen. Wahrscheinlich sind die nicht so Kumpel und sagen: "Hey, Herr Lieberberg, ist ok, wir wollen keine Kohle..."

Man sollte im Zuge dessen auch den Broilers und Marteria, auch wenn ich seiner Musik nichts abgewinnen kann, Respekt zollen. Es war keine Selbstverständlichkeit, dass die ihre Gigs nachgeholt haben, vor allem Materia, der dann am selben Tag Ring und Park gespielt hat - dafür muss man schon ne verdammte Maschine sein :ugly: