Null Toleranz für Faschos!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Oppi

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2010
227
71
73
Köln
Schauen wir mal:
einige Merkmale faschistoiden Verhaltens:
-Gewalt (-fantasien) gegen (angebliche oder reale) Gegner
-Bekämpfung anderer Meinungen
-In allem Kritischen das böse linksgrünökosozialisten Lager sehen.

Merkmale von Frei.Wurst:
-Gewalt (-fantasien) gegen (angebliche oder reale) Gegner
-Bekämpfung anderer Meinungen
-In allem Kritischen das böse linksgrünökosozialisten Lager sehen


quod erat demonstrandum

Könntest du bitte die mathematische Beweisformel unten drunter weglassen, wenn du nur notwendige aber keine hinreichenden Bedingungen überprüft hast ? Mal im Ernst : Alles was du da aufgezählt hast trifft auch auf Guido Westerwelle und Angela Merkel zu, die finde ich auch beide kräftig schei**e, aber als Faschisten würde ich sie nicht bezeichnen.

Zwei deiner drei Punkte findest du übrigens auch hier im Forum in jedem beliebigen "wir hassen frei.wild", "wir hassen subway to sally" "wir hassen Zeltverbrenner" "wir hassen Müllcamper" "wir hassen das Wackinger Village" oder "wir hassen eigentlichegalwas" Thread. Und zwar von den jeweiligen Threaderstellern und denen die ihnen zustimmen, nicht von der Gegenseite.

Wo ist denn der Unterschied, ob ich jemanden wegen eines bestimmten Musik- oder T-Shirtgeschmacks oder wegen seiner Abstammung in eine Schublade stecke und ausgrenze ? Und ich spreche hier nicht von denen mit den eindeutigen Nazisymbolen, sondern von all den anderen, die immer so vorschnell mit der braunen Suppe in einen Topf geworfen werden.

Wer nicht bereit ist anzuerkennen, dass auch jemand der kein Nazi oder Faschist ist, die Musik von Frei.Wild mögen kann, und dass somit nicht jeder Frei.Wild Fan gleich ein Nazi oder Fascho ist, der macht sich genau des intoleranten Verhaltens schuldig, das er angeblich bekämpft, wenn er gegen Nazis oder Faschos wettert.
 

tempestas

W:O:A Metalhead
13 Aug. 2012
262
71
73
Könntest du bitte die mathematische Beweisformel unten drunter weglassen, wenn du nur notwendige aber keine hinreichenden Bedingungen überprüft hast ? Mal im Ernst : Alles was du da aufgezählt hast trifft auch auf Guido Westerwelle und Angela Merkel zu, die finde ich auch beide kräftig schei**e, aber als Faschisten würde ich sie nicht bezeichnen.

Zwei deiner drei Punkte findest du übrigens auch hier im Forum in jedem beliebigen "wir hassen frei.wild", "wir hassen subway to sally" "wir hassen Zeltverbrenner" "wir hassen Müllcamper" "wir hassen das Wackinger Village" oder "wir hassen eigentlichegalwas" Thread. Und zwar von den jeweiligen Threaderstellern und denen die ihnen zustimmen, nicht von der Gegenseite.

Wo ist denn der Unterschied, ob ich jemanden wegen eines bestimmten Musik- oder T-Shirtgeschmacks oder wegen seiner Abstammung in eine Schublade stecke und ausgrenze ? Und ich spreche hier nicht von denen mit den eindeutigen Nazisymbolen, sondern von all den anderen, die immer so vorschnell mit der braunen Suppe in einen Topf geworfen werden.

Wer nicht bereit ist anzuerkennen, dass auch jemand der kein Nazi oder Faschist ist, die Musik von Frei.Wild mögen kann, und dass somit nicht jeder Frei.Wild Fan gleich ein Nazi oder Fascho ist, der macht sich genau des intoleranten Verhaltens schuldig, das er angeblich bekämpft, wenn er gegen Nazis oder Faschos wettert.

Man könnte noch ergänzen, dass Punkt 3 sich bei den Linken dann übersetzen lässt in (je nach Stärke der Ausprägung):

1. Neoliberalismus / FDP / Liberale allgemein / USA
2. Der militärisch-industrielle Komplex

Und Punkt 1 + 2 treffen genau so auf den Schwarzen Block zu und auch auf manche Gemäßigtere auf der linken Seite des politischen Spektrums, die sich das ja nie eingestehen würden (schließlich gehört man ja zu den Guten, ist ja klar und bekannt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Badger

Member
20 Mai 2009
48
0
51
Münster
Also letztes Jahr zumindest wurde zumindest bei den Campnachbarn von nem Freund von mir wirklich die Null Toleranz Nummer durchgezogen:

Deren Nachbarn haben ne Reichskriegsflagge gehisst, daraufhin hat mein Kumpel sich bei Bändchenkontrolleuren beschwert und gefragt, ob man da nicht was machen könne, schließlich steht ja auf den Tickets "Metalhead against racism"... Ne Stunde später war die Flagge weg und mit ihr das ganze Camp, da die Securities sie rausgeschmissen haben...

Hatte gehofft, dass dies kein Einzelfall war...
 

ElNino

Member
6 Aug. 2013
35
0
51
Heinsberg
Also letztes Jahr zumindest wurde zumindest bei den Campnachbarn von nem Freund von mir wirklich die Null Toleranz Nummer durchgezogen:

Deren Nachbarn haben ne Reichskriegsflagge gehisst, daraufhin hat mein Kumpel sich bei Bändchenkontrolleuren beschwert und gefragt, ob man da nicht was machen könne, schließlich steht ja auf den Tickets "Metalhead against racism"... Ne Stunde später war die Flagge weg und mit ihr das ganze Camp, da die Securities sie rausgeschmissen haben...

Hatte gehofft, dass dies kein Einzelfall war...

Reichskriegsflagge heisst aber nicht zwingend, dass es sich um Faschos handelt. Hängt bei nem Kumpel von mir auch, na und? Das Ding ist älter als die Nazis.
Da lieber mal verstärkt auf eindeutig rechtsRADIKALEN zuzuordnende Kleidung oder Tattoos achten.
 

Badger

Member
20 Mai 2009
48
0
51
Münster
Habe ich auch nicht behauptet - muss aber trotzdem nicht gehisst werden... Die Swastika ist auch älter als die Nazis oO
 

ElNino

Member
6 Aug. 2013
35
0
51
Heinsberg
Habe ich auch nicht behauptet - muss aber trotzdem nicht gehisst werden... Die Swastika ist auch älter als die Nazis oO

True Story. Trotzdem versteh ich nicht wieso man sich nicht erstmal mit den Leuten unterhält statt direkt petzen zu gehen wenn da was hängt was einem nicht gefällt. Erstmal reden hilft oft mehr als sofort zur Obrigkeit (in diesem Falle den Secus) zu rennen, aber das ist wohl ne typisch deutsche Unsitte.
 

Mwmaikel

Member
10 Aug. 2011
61
0
51
Kurz vor Köln
Und irgendwie sind alle doch nur da zum Musik hören . Wenn mir die Texte von einer Band nicht zusagen ,was solls gehen wir eben auf ne andere Bühne . Solange mir keiner die Ohren mit 3 Reichspropaganda zuquatscht jukt es mich auch nicht . Wir hatten auch nachbarn die fanden die Onkels ganz toll von Morgens bis Abends . 2011 hat man sich über die Typen mit der Metalbibel aufgeregt diesmal waren es eben andere . Nächstes mal regt man sich über all die Langhaarigen auf ******laaaach**** Immer was neues
 

ElNino

Member
6 Aug. 2013
35
0
51
Heinsberg
Was gab es im deutschen Nationalismus? War sogar ein bedeuteneer Pfeiler? Genau, Rassismus! Lies ein Geschichtsbuch!

Ich studier es sogar ;) Hast du den Geschichtsunterricht nur genutzt um Tütchen für die nächste Pause zu drehen? Soll ich dir mal ein paar wissenschaftliche Bücher dazu schicken, oder willste deine Infos lieber weiter von Antifaflyern sammeln?
Nationalismus in Deutschland war in erster Linie der Wunsch des Volkes hin zu einem geeinten Land und weg von der Vielstaaterei der Fürstertümer. Der ganze Rassismus und Antisemitismusdreck war zwar vorhanden und hat im Laufe der Zeit mit Sicherheit zugenommen, hatte aber nichts mit dem Grundgedanken zu tun. Soviel dazu.