Null Toleranz für Faschos!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Ararath

W:O:A Metalhead
31 Mai 2009
572
0
61
Interessant ist auch, dass du die Gegenkampagne "Frei.Wild gegen Rechts" gar nicht erwähnst :rolleyes:

Darüber müssen sich die Faschos doch richtig ärgern?

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“
Ignazio Silone

:o
 

nuclear_demon

W:O:A Metalhead
27 Mai 2013
4.497
468
88
Alpenrepublik
Ich muss gestehen dass ich es auch relativ nervig finde, dass es Camps gibt die den ganzen Tag nur Frei.Wild und die Böhsen Onkelz spielen aber was mir tiefer ins Hirn sticht, sind die Leute die mit Burzum-Shirts rum rennen. (Blablabla von wegen keine rechte Gesinnung in den Texten und Liedern, wenn ich die T-Shirts kaufe und die Musik höre unterstütze ich die Person dahinter, die sehr wohl Nazi- und Mörder ist) von denen hab ich auch wieder welche gesehen :Puke: :mad:

Muss schon, dass ich es in dem Zusammenhang sehr cool fand als der Callejon-Sänger meinte: "Singt jetzt trotzdem alle mit auch wenn ihr uns Scheiße findet!"
und sie dann "Schrei nach Liebe" gespielt haben.:D
 

Wackenstramm

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2003
2.560
0
61
36
Bielefeld
pp2.de
Auch schön wenn an jedem dritten Stand Burzum-Shirts verkauft werden. Da krieg ich einen Krampf im Kopf. Aber es hilft nichts. Ich hab das schon 2004 so beobachtet, wenn ihr wisst was ich damit meine. *hust*

Vor 2 Jahren hatten wir auch einen Anruf getätigt, da Campnachbarn anfingen einschlägige Bands zu hören. Ich hätte die gar nicht erkannt, aber unser Jugendhelfer, bzw. Sozialarbeiter. Naja die Polizei hat die Sachen konfisziert, Anzeige verfasst, aber die Typen da gelassen. Die haben dann geheult, was ihre Eltern denn nun sagen werden...
 

nuclear_demon

W:O:A Metalhead
27 Mai 2013
4.497
468
88
Alpenrepublik
Vor 2 Jahren hatten wir auch einen Anruf getätigt, da Campnachbarn anfingen einschlägige Bands zu hören. Ich hätte die gar nicht erkannt, aber unser Jugendhelfer, bzw. Sozialarbeiter. Naja die Polizei hat die Sachen konfisziert, Anzeige verfasst, aber die Typen da gelassen. Die haben dann geheult, was ihre Eltern denn nun sagen werden...

Mmi, mmi, mmi ... da heulen die kleinen Nazis. :D
 

EvilJay

W:O:A Metalmaster
19 Dez. 2009
12.330
1
83
Bochum/Sauerland
Und was hat Frei.Wild mit Faschos zu tun :confused:

Schauen wir mal:
einige Merkmale faschistoiden Verhaltens:
-Gewalt (-fantasien) gegen (angebliche oder reale) Gegner
-Bekämpfung anderer Meinungen
-In allem Kritischen das böse linksgrünökosozialisten Lager sehen.

Merkmale von Frei.Wurst:
-Gewalt (-fantasien) gegen (angebliche oder reale) Gegner
-Bekämpfung anderer Meinungen
-In allem Kritischen das böse linksgrünökosozialisten Lager sehen


quod erat demonstrandum
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
Naund? Faschos können auch Rammstein hören und sich von der Band angezogen fühlen. Was kann dann zb Rammstein dafür?

Interessant ist auch, dass du die Gegenkampagne "Frei.Wild gegen Rechts" gar nicht erwähnst :rolleyes:
"Faschos" können auch Techno hören. ^^
Ausserdem essen die alle Brot ! :o

FW kann noch so oft betonen das sie "unpolitisch" seien, die Inhalte ihrer Lieder sind es nicht - und in dem Kontext mangelt es der von dir angedeuteten Kampagne schlicht an glaubwürdig.

Darüber müssen sich die Faschos doch richtig ärgern?
Eigentlich nicht.
Um Salonfähigkeit bemühte Rechtspopulisten schreiben sich eig. alle irgendwas in der Art auf die Fahne.
 

defender19789

W:O:A Metalhead
16 Dez. 2009
127
0
61
ich hab dies jahr so viel freiwild logos wie noch nie gesehen . auf zelten ,anhängern ,tattoos ,t-shirts . ich find die band auch mehr als bedenklich und ich möchte auf nem metal festival keine anhänger der band sehen .
genauso hab ich auch nen typen mit nem thor steinar t-shirt . es werden immer mehr von solchen assis die die festivals belämmern .
das war auf dem reload schon so .
aber in wacken ist auch die security von solchen leuten durchwandert .
 

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Ich find immer so lustig das alle immer eindeutiges Zeug wie schwarze Sonne oder White Power Tattoos bzw Thor Steinar Klamotten ansprechen, das ist doch sogar noch recht selten vorhanden.

Man kann nicht übers Gelände rennen ohne nen Burzum, Absurd oder Satanical Warmaster Patch zu sehen, es scheint fast so als würde NSBM zum guten Ton in der Metalszene gehören. Es gibt noch wesentlich mehr vertretene Bands aber die kennen wir alle und da sagt niemand was.
 

Mephistopheles666

W:O:A Metalhead
15 März 2010
430
0
61
wegen meiner alle black metal bands vom festival verbannen

Nein!

Ich find immer so lustig das alle immer eindeutiges Zeug wie schwarze Sonne oder White Power Tattoos bzw Thor Steinar Klamotten ansprechen, das ist doch sogar noch recht selten vorhanden.

Man kann nicht übers Gelände rennen ohne nen Burzum, Absurd oder Satanical Warmaster Patch zu sehen, es scheint fast so als würde NSBM zum guten Ton in der Metalszene gehören. Es gibt noch wesentlich mehr vertretene Bands aber die kennen wir alle und da sagt niemand was.

Zum ersten Abschnitt: doch, dieses Jahr ist es mir auch vermehrt aufgefallen. Das krasseste war die Clique bei Agnostic Front. 2mal Screwdriver Tattoo, einmal Schwarze Sonne und einmal ein abgetapetes Tattoo (was da wohl drunter war?)...

Zum zweiten Abschnitt: Auffallend ist glaube ich dabei, dass es sich vorrangig um sehr junge Metaller handelt, die sich mit solchen Bands schmücken. Da entsteht doch leicht der Eindruck "Ich bin böse und höre ganz dolle böse Musik, aber meine Eltern dürfen davon nichts merken, deswegen bediene ich mich einer Subkultur von der OttoNormalBürger keine Ahnung hat, mich also auch nicht dafür angreifen kann."

Wie dem auch sei, auch wenn mir selber das vielbeschriehene "Gutmenschentum" ab und zu gewaltig auf den Sack geht hab ich trotzdem absolut keine Lust mit Faschos einen Acker zu teilen!
 

Mephistopheles666

W:O:A Metalhead
15 März 2010
430
0
61
Schauen wir mal:
einige Merkmale faschistoiden Verhaltens:
-Gewalt (-fantasien) gegen (angebliche oder reale) Gegner
-Bekämpfung anderer Meinungen
-In allem Kritischen das böse linksgrünökosozialisten Lager sehen.

Merkmale von Frei.Wurst:
-Gewalt (-fantasien) gegen (angebliche oder reale) Gegner
-Bekämpfung anderer Meinungen
-In allem Kritischen das böse linksgrünökosozialisten Lager sehen


quod erat demonstrandum

:heart:
 

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Zum zweiten Abschnitt: Auffallend ist glaube ich dabei, dass es sich vorrangig um sehr junge Metaller handelt, die sich mit solchen Bands schmücken. Da entsteht doch leicht der Eindruck "Ich bin böse und höre ganz dolle böse Musik, aber meine Eltern dürfen davon nichts merken, deswegen bediene ich mich einer Subkultur von der OttoNormalBürger keine Ahnung hat, mich also auch nicht dafür angreifen kann."

Ich glaube das siehst du zu einseitig. NSBM ist wirklich in jeder altersschicht vertreten und sogar mittlerweile ziemlich etabliert, sagen dagegen tut keiner was und will vermutlich auch keiner... ;)
 

Vogtland

Member
10 Aug. 2012
73
0
51
Westsachsen
Ich will mich jetzt keinesfalls hinter FW stellen, geschweigedenn behaupten sie würden ansatzweise auf's WOA gehören.
Aber die Grenze zwischen Patriotismus und Faschismus verschwimmt hier in so manchem Post doch stark...