Lob & Kritik Allgemein

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Wacken-Jasper, 07. August 2018.

  1. LostWings

    LostWings Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe leider auch einige Kritikpunkte.
    Die oben erwähnte Sache mit den Sani-Stationen zum Beispiel.
    Ich wurde von 4 Securities 4mal auf den falschen Weg geschickt, nach dem mir jemand übel auf den Fuss getreten war und musste dadurch ewig weit mit Schmerzen laufen.

    Das nach vorne treiben der Ordner fand ich auch nicht gerade toll, ich persönlich halte mich auf Grund eines Hirntumors mit Gleichgewichtsausfall, rechts halbseitig blind und da auch komplett taub gerne dort auf, wo ich nicht so bedrängt werden kann. Ich habe dem Ordner zweimal erklärt, warum ich gerne da bleiben möchte, wo ich war und nicht in die Menge wollte, erst als ich ihn fragte, ob er meinen Behindertenausweis braucht um mich in Ruhe zu lassen, tat er das.

    Ausgänge vom Infield
    Die Ausgänge beim Infield waren oft mit Leuten so zu gestellt, dass kaum ein Durchkommen war. Das halte ich auch für verbesserungswürdig. Es waren viele Leute mit Rollstühlen, Rollatoren, Krücken und Gehstöcken vor Ort, die da nie und nimmer raus gekommen wären.

    Sitzen im Infield und die Leute drum herum.
    Ich habe Schwierigkeiten lange frei zu stehen und muss mich hin und wieder mal hin setzen, es ist aber wirklich so, wie weiter oben erwähnt, dass sich Leute grundsätzlich vor einem stellen, egal wie viel Platz aussen herum ist oder eben trotz genügend Platz so knapp an einem vorbei gehen, dass man Mühe hat nicht getreten zu werden.
    Ich hatte den Eindruck, dass auf Leute die mit Handy filmten mehr Rücksicht genommen wird, als auf liegende oder sitzende Personen.

    Die Jahre davor empfand ich das nicht so gravierend wie dieses Jahr.

    Man muss nicht jedem sein Handycap gleich an sehen und gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt, sollten selbst verständlich sein.

    Das Kaufland....
    Schön und gut, oberflächlich betrachtet.
    Ich fand das Angebot für Getränke ohne Alkohol zu klein.
    Dass dort Glasflaschen angeboten wurden, war auch nicht gerade das Gelbe vom Ei und der Umsatz im Dorf hat wohl auch merklich darunter gelitten.
    Das finde ich absolut nicht gut, denn gerade die Menschen die da wohnen, haben erst das möglich gemacht, was Wacken heute ist und das sollte man nicht aus den Augen verlieren, wenn deren Akzeptanz sinkt, wirds wohl schwierig, deshalb
    leben und leben lassen.
     
  2. Metalnick

    Metalnick Member

    Registriert seit:
    06. August 2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    57
    Das sehe ich auch so, meiner Meinung nach muss keine Supermarktkette auf`s Gelände, lieber was mit den Wackenern auf die Beine stellen. Ist aber natürlich auch Sponsor gewesen und jedes Sponsoring
    ist gerne gesehen beim Veranstalter...
     
  3. Din97

    Din97 Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Bei einer Backstage Führung hieß es man habe den Job auch Edeka angeboten. Nur denke ich dass Edeka aufgrund der Franchise Struktur nicht in der Lage ist ein solches Projekt zu stemmen. Kaufland als zentral organisierte Kette schon.

    Ich war im Laden drin, wenig gekauft... generell hatte ich fast alles im Auto was ich brauchte oder an den Fressbuden gekauft... dennoch wird es beim Edeka und Netto spürbar gewesen sein. Dazu gabs meine ich sogar einen Bericht.... darum bin ich, kein Freund von dem Ding. Ja das Dorf profitiert immer noch ordentlich vom FEstival... trotzdem wäre dem local dealer ohne Metal Market mehr geholfen...
     
  4. Nebelherr

    Nebelherr Member

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    55

    Ich war dieses Jahr leider nur als Zaungast vor Ort und habe mich am Mittwoch mit Freunden im Wacken Café getroffen. Wir wollten uns noch schnell eine Kleinigkeit zu Essen im Edeka holen. Da war nichts los. Keine Schlangen an den Kassen, Platz in den Gängen und keine Lücken in den Regalen. Beim Netto sah es ähnlich aus. Auch an der Brauerei war wenig los.
     
  5. Din97

    Din97 Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Hätte den Bericht zur Situation im Dorf hier gefunden, aber ich darf ihn noch nicht posten XD

    ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/wacken_open_air/Wirtschaftsfaktor-Wacken-Open-Air,kommerz104.html

    Er befindet sich auf der NDR-Seite unter dem Schlagwort Wirtschaftsfaktor Wacken Open Air.

    Falls es wen interessiert. Gerade weil das Dorf seit Jahren so unglaublich toll ist und man immer das Gefühl hat als sei man daheim, würde ich es begrüßen wenn der Metal Market keinen Bestand hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2019
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.165
    Zustimmungen:
    2.030
    Link kopieren, Leerzeichen dazwischen, und das üblige http://www weglassen hilft.
     
  7. Angrist

    Angrist Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Denke das wird dazu führen das immer mehr Leute eben das festivalgelände gar nicht mehr verlassen werden, einfach weil es unnötig ist und es mehr als genug zu sehen und tun auf dem gelände gibt.

    Gut für die Anwohner die Ruhe wollen, schlecht für die die Geschäfte machen wollen


    Gefährlich wird es für das Festival eben, wenn sich unter den Anwohnern dann mal eine Gegenfront bildet die versucht das Festival zu verhindern.

    Alleine schon wenn die Anwohner sich nicht mehr so lange einsperren lassen in diversen Straßen und auf deutlich längere Verkehrszeiten bestehen, würde das die Macher in die Bredoullie bringen.

    Genauso wenn es einfach passiven Protest gäbe, zb durch Anti Festival Banner in Gärten und Zäunen, sowie schöne gemütliche Spazierfahrten mit dem Traktor Dienstag/Mittwoch sowie Sonntag.


    Und schön jede Kleinigkeit zur Anzeige bringen, das es dem Festival die Kriminalstatistik verhagelt wenn die Bewohner jeden der an ihren Zaun pisst oder ne Bierflasche liegen lässt, anzeigen.

    So hab ich es hier schon bei einem Festival erlebt, dass hat die Macher ganz schön Arbeit, Zeit und Geld gekostet, bis sie das Festival so abgeändert hatten, das die Anwohner damit halbwegs zufrieden waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2019
  8. dbraun1991

    dbraun1991 Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kritik an Wacken-App & Website

    Das W:O:A 2019 ist nun noch keine Woche alt und nach der ersten Rückbesinnung im täglichen Leben wollte ich mir nochmal ansehen welche Bands ich mir angesehen hab.
    Hierbei helfen glücklicherweise die Sternchen in der Timeline etc. Es waren ja zum Glück wieder einige positive Überraschungen dabei und ich wollte mir das bei Spotify o.ä. nochmal zu gemüte führen.
    Manchmal erinnert man sich nicht an den Bandnamen - weil man die vorher nicht kannte und im Vorbeilaufen stehen geblieben ist - also reicht die Erinnerung bis "irgendwas hab ich nach Sabaton auf der Beergarden-Stage gesehen, hatte wahrscheinlich 4 Wörter" o.ä.

    Leider gab es in den vergangenen 2 Tagen bereits ein App-Update welches mir den gespeicherten Timetable gelöscht hat - keine Möglichkeit das vorher mal weg zu speichern - keine Beneachrichtigung um es vorher als Screenshots wegzuspeichern
    ...
    Einfach "weg und vergessen".
    Da es dieses Jahr auch !!! keinen papierhafen Flyer !!! gab, gibts auch keine Alternative.
    Die Wacken Webseite ist da nicht besser - alles nur noch 2020.

    Ich muss zugeben, dass hier die Post-Festival-Experience echt mies ist.
    Kann man da nicht ne 2-Wochen-Frist (zumindest in der App) an den Tag legen?
    Zwischendurch n paar Benachrichtigungen - während des Festivals ging das doch auch "der Festivalbetrieb ist unterbrochen" - da kann man ja später einmal "Achtung, die App wird ab dem 15.08.202x aktualisiert, sichere jetzt deine Daten" o.ä.

    Stattdessen bekommt man ein "Hier gibt es noch nichts zu sehen! Die Running Order erscheint wie immer rechtzeitig vor dem Festival." - das interessiert doch erst dann wenn die meisten Bands veröffentlicht wurden (=> ab März oder so)

    ...

    Ich bitte darum dies zu verbessern.
    Ist ja nicht so, dass die Karten für das darauffolgende Jahr nicht weggehen würden ;-)

    Lg und "gutes Gelingen" ^.^
     
  9. TheMarlboroMan

    TheMarlboroMan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2011
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    5
    Ich hab jetzt alles gelesen und einiges Kritik und Lob Punkte würde ich nur wiederholen aber eines muss ich wiedergeben. Denn ich habe mir viel Mühe gemacht :D

    Wer um alles in der Welt kommt auf die Idee, den Besucherstrom von den Eingängen und den des Bullhead Zeltes so zu gestalten wie er dieses Jahr war?

    Dazu eine Zeichnung:

    [​IMG]

    Ich kann das einfach nicht verstehen...
     
    neo-one und Iron83 gefällt das.
  10. EinfachLena

    EinfachLena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    242
    Ich kann verstehen, warum du aufgrund deiner persönlichen Situation nicht weiter ins Gedränge möchtest. Aber genau das, worüber du dich an den Aushängen beschwerst ist ja der Grund, warum die Leute vom Eingang wegsollen. Wenn alle oben stehen bleiben, sind nach kurzer Zeit sämtliche Eingänge blockiert. Wir haben viele Konzerte vom Winston Stand aus gesehen und da kommte man gut beobachten, dass die Leute kaum noch reinkommen, unten aber tausend grosse Lücken waren. Daher ist es zunächst einmal richtig, dass die Leute weiter geschickt werden. Wie gesagt, ich persönlich habe vollstes Verständnis für deine Situation, aber die Securitys hören bestimmt den ganzen Tag Begründungen, weswegen jetzt unbedingt eine Ausnahme genehmigt werden sollte :)
     
    Karasaph gefällt das.
  11. LostWings

    LostWings Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die Problematik an sich versteh ich schon.
    Ich bin ja auch nicht direkt am Eingang stehen geblieben
    Ganz doof bin ich nicht.^^
    Wie schon gesagt, ich bin sehr eingeschränkt, was die Sinneswahrnehmung an geht und beobachte daher die Situationen in denen ich gerade stecke eher mehr als andere.
    Ich kuck, dass ich den Leuten aus den Füssen bleibe und genügend Abstand zu anderen halte um diese eben nicht zu behindern oder umgerannt zu werden, denn ohne Gleichgewichtssinn fällt man nämlich gern mal einfach so um oder wenn man geschubst wird, liegt man schneller als andere.
    Wär taktisch dumm direkt im Weg zu stehen, täte ich das, wäre meine "Kritik" komplett unberechtigt.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, was Ordner und Securiy sich so alles anhören müssen, aber ich glaube kaum, dass jemand der nicht eingeschränkt ist, mal schnell behauptet es zu sein.
    Wahrscheinlich dachte er anfangs, ich bin einfach nur besoffen, weil ich leider das ganze Jahr rum laufen muss als hätte ich zwei Flaschen Wein im Kopf und die dritte angefangen.
    Mich hats halt extremst genervt, dass er mich mehrmals ins Gedränge treiben wollte.
     
  12. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    424
    Wenn es dir hilft - ich habe vor ein paar Tagen alle Running Order Versionen dieses Jahres schonmal hier im Forum verlinkt, die findest du ggf. da: https://forum.wacken.com/threads/suche-offizielle-running-order-pdf.253071/#post-14121088
     
    Mopedmichi gefällt das.
  13. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    78
    Das Problem, dass die Leute direkt hinter dem Eingang stehen bleiben, ist doch nur darauf zurückzuführen, dass das Gelände U-förmig ist. Oben hat man eine gute Sicht, je weiter man zu den Bühnen geht, kommt man in eine Senke und sieht gar nix mehr. Erst wenn man dann wieder gen Reihe 20-25 kommt kann man wieder etwas sehen. Es ist halt ein Acker und kein Stadion. Das Weiterschicken hat schon auf der Loveparade nicht funktioniert. Früher haben die Menschen ihre Campingstühle (und Bierdosen) mit auf den Vorplatz genommen und von dort geguckt. Oder gemütlich aus dem Biergarten. "Oben" hat man halt echt nen besseren Blick als in der Mitte.
     
  14. EinfachLena

    EinfachLena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    242
    Das ist mir schon klar. Trotzdem kann nicht jeder oben stehen bleiben, funktioniert halt nicht
     
  15. Draconian80

    Draconian80 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Was aber auch absolut ned geht sind die künstlichen bottlenecks an den Ausgängen

    Als ich/wir nach der Hälfte der Sabaton Show zu Mr Hurley ins Wackinger wollten und oberhalb der Faster zum Ausgang rauswollten war der komplette Ausgangsbereich mit Zäunen abgesperrt und es gab nur eine winzige Lücke durch welche je nur 1 Person passte ... gemessen an der Traube von ca 100 Leuten die da gleichzeitig rauswollten ein Zustand der überhaupt ned geht

    Und um das Thema der Vorredner bzgl. Bargeldlos zahlen nochmal aufzugreifen ... ich fand den Hinweis paar Posts zuvor mit den NFC Chip Armbändern gar nicht schlecht, die dann aufladen, zahlen gut is und Geldbeutel im Auto lassen ... dann werden auch keine 500€ mehr im Schwimmbad entwendet wie diese Jahr (iwo gelesen) und auch den Merch und Essenständen fällst leichter ohne Wechselgeld ... Stilblüte vom MET stand im Wackinger aus diesem Jahr: kommt so nen Händler aufm Wackinger mit nem 50er und 20er Schein und harscht die netten Damen vom Zapfhahn an ihm das gefälligst in 1er und 2er zu Wechseln... als die ihm aber mit Hinweis auf Eigenbedarf nur 5er und 10er anboten, zog der dann fluchend mit rotem Kopf von Dannen ....
     

Diese Seite empfehlen