Lautstärke zu gering

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Böhser Cabal

W:O:A Metalhead
8 Aug. 2006
370
52
73
Also ich war auf dem Campingplatz P...also mehr oder weniger genau in der Schusslinie der Hauptbühnen.

Also bei Avantasia wollte ich noch mal eine Mütze Schlaf nehmen, bevor ich dann zu JBO gehen wollte um dann den Nachhauseweg anzutreten.

Joar...ständig hat der Wohnwagen vor allem durch den Bass gewackelt...und wenn ich raten müsste war es bei Avantasia endlich mal ein richtiger Mischer am Mischpult, damit das WOA auch seinem Slogan faster...harder...LOUDER gerecht wird.

Subway to Sally war danach sehr leiser.


Aber wie habe ich es bei diesem Thema grob im Hinterkopf von einem der letzten Jahren:

Wenn irgendwelche Soundmischer von den Bands meistens nur kleinere Hallen bedienen, und dann eine brachiale Soundmacht unter ihren Fingern sitzt...dann sind sie schon einmal ein wenig überfordert.
Das WOA hat natürlich Techniker die den Mischern mit Rat und Tat zur Seite stehen...doch wenn sie sich nicht helfen lassen WOLLEN...dann leidet eben auch die Lautstärke.

Amon Amarth war eigentlich recht gut von der Lautstärke...kommt aber natürlich auch darauf an wo man steht.



Eine Frage an den MOD...da gibts doch sicher Dezibelmesser auf dem Mischpultturm...
Gibts da einen DB-Wert wo definitiv nicht überschritten werden darf?
Und mit diesem Grenzwert im Hinterkopf...scheissen sich da die meisten Soundmischer auf Teufel komm raus in die Hose?
 

Llares

Member
5 Aug. 2012
59
7
53
Es ist definitiv über die Jahre leiser geworden. Keiner von uns hatte einmal seinen Gehörschutz drin und dabei standen wir des öfteren so, dass wir die volle Breitseite vom ersten Turm (Höhe Mischpult) abbekommen haben. Haben aber auch festgestellt, dass der Sound seeeeh positionsabhängig ist. Standen bei Trivium erst weiter hinten, aber mittig vor der Bühne. Da hat der Wind alles verweht, sind dann direkt vor den Turm. Amon Amarth waren durchaus laut. Selbe Position, aber auf der Bühnenseite. Unser Camp war wirklich weit draussen, R2. Und selbst hier hat man noch gut was gehört, auf dem Weg dahin aber teilweise gar nichts.

Muss sagen, dass es mir so angenehmer ist. Muss nicht lauter sein, denn wenn ich Gehörschutz tragen muss, verfälscht das den Sound.
 

Sullivan

W:O:A Metalhead
8 Jan. 2016
1.423
966
98
Muss sagen, dass es mir so angenehmer ist. Muss nicht lauter sein, denn wenn ich Gehörschutz tragen muss, verfälscht das den Sound.

Sehe ich auch so. Wenn die Leute meckern, dass es zu leise ist, um Gehörschutz zu brauchen, der den Sound leiser macht, läuft in den Köpfen irgendwas schief.

Ich hab es auch so empfunden, dass die Lautstärke bei einigen Bands ruhig hätte deftiger sein können. Aber lieber ein Tick zu leise, und ich kann alle Frequenzen wahrnehmen, als zu laut und muss wegen Gehörschutz dann auf die hohen Frequenzen verzichten.
 

Lumbers

Newbie
25 Aug. 2012
11
12
48
Mittelfranken
Es geht hier um Thrash Metal, das ist nunmal keine ruhige, gemütliche Musik, sondern schneller, harter Sound.
Das mag ja vielleicht bei anderen Musik bzw Metalrichtungen anders sein aber Thrash Metal MUSS fett und brachial rüber kommen und dazu ist eine gewisse Lautstärke zwingend nötig.
So und nur so kann diese Musik auch ihre wirkliche Wirkung entfalten!!!
 

Lost_Soul

W:O:A Metalhead
26 Dez. 2002
141
0
61
Hessen
Ich stand bei der Harder-Stage idr. zwischen FOH und Bühne tendenziell Rechts auf höhe des Banners.

Durchgehend hatte ich das Gefühl das es zu leise war. Gerade bei Apocalyptica die von grund aus schon eher ruhiger sind viel das auf. Aber auch bei Alice Cooper.
Auf der Faster-Stage war die Lautstärke noch in ordnung. Da stand ich aber meist tendeziell links. Vielleicht gibts da ja ein Muster ?
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Nächstes Jahr werden die Bühnen wieder umbenannt

Statt
Faster, Harder, Louder

Dann
Older, Cuddlier, Quieter
 
  • Like
Reaktionen: Lumbers

Strahli

Newbie
8 Aug. 2017
1
0
16
55
Ich hatte mein Zelt bei den "Rendsbugern Wacken Fans" auf "C". Ich hatte überhaupt keine Probleme die Musik vom Innfield am Zelt nicht zu höhren.
Das einzige über was ich meckern müsste war die Musik von der ..., frührer hieß sie Party Stage". Die war definitiv VIEL zu leise.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Ich hatte mein Zelt bei den "Rendsbugern Wacken Fans" auf "C". Ich hatte überhaupt keine Probleme die Musik vom Innfield am Zelt nicht zu höhren.
Das einzige über was ich meckern müsste war die Musik von der ..., frührer hieß sie Party Stage". Die war definitiv VIEL zu leise.

Die Louder ist jetzt auch deutlich mehr Richtung Westen gedreht worden. Schallt wahrscheinlich jetzt nicht mehr direkt zu Euch.
 

Soundchaser

Member
5 Aug. 2013
50
1
53
Wer es laut haben will der sollte sich eben vor einen der zahlreichen Boxentürme stellen , die meisten Leute stehen einfach nur falsch .Bei dem Wind der teilweise geherrscht hat , ist es völlig normal das nach 40 -50 Meter alles verblasen wird , da kann man noch so laut drehen . Ich hab den Unterschied auch gemerkt , als ich einfach mal den Standort gewechselt hab, 10 Meter vor den Türmen war es immer super
Der Sound ist insbesondere bei Wind weiter weg von der Bühne durchaus besser (und mit mehr Druck/Lautstärke), da der Schall im Bereich vor der Bühne bis zu den ersten Türmen teilweise "weggeblasen" wird. Steht man weiter weg, werden diese Ausfälle durch Wind durch die Boxentürme teilweise wieder kompensiert, wenngleich bei starkem Wind die Lautstärke gefühlt geringer ist, weil eben Bestandteile des Gesamtsounds wegbrechen. Und leider trifft es dann häufig die höheren Frequenzen, die tieferen kommen eher an (denkt z.B. an eine Marschkapelle, da hört man die Basstrommeln auch immer als erstes). Tja, so ist es eben draußen.
 
  • Like
Reaktionen: harry1980

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Der Sound ist insbesondere bei Wind weiter weg von der Bühne durchaus besser (und mit mehr Druck/Lautstärke), da der Schall im Bereich vor der Bühne bis zu den ersten Türmen teilweise "weggeblasen" wird. Steht man weiter weg, werden diese Ausfälle durch Wind durch die Boxentürme teilweise wieder kompensiert, wenngleich bei starkem Wind die Lautstärke gefühlt geringer ist, weil eben Bestandteile des Gesamtsounds wegbrechen. Und leider trifft es dann häufig die höheren Frequenzen, die tieferen kommen eher an (denkt z.B. an eine Marschkapelle, da hört man die Basstrommeln auch immer als erstes). Tja, so ist es eben draußen.

Wenn Du direkt davor stehst, ballert Dir auch der Bass komplett um die Ohren, während einiges aus den Line Arrays so an Dir vorbeifegt. Verzerrt das Sounderlebnis total. Bei Ross The Boss war das aber geil, weil Mike LePond regelt wie Sau. :D:D:D
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.078
126
98
41
Bergenhusen
Ich hatte mein Zelt bei den "Rendsbugern Wacken Fans" auf "C". Ich hatte überhaupt keine Probleme die Musik vom Innfield am Zelt nicht zu höhren.
Das einzige über was ich meckern müsste war die Musik von der ..., frührer hieß sie Party Stage". Die war definitiv VIEL zu leise.
Man kann ruhig Partystage sagen , das haben dieses Jahr auch noch viele gesagt :D Und das wird sich so schnell auch nicht ändern
 

Rolf Drissler

Newbie
7 Aug. 2017
17
4
18
50
Wenn Du direkt davor stehst, ballert Dir auch der Bass komplett um die Ohren, während einiges aus den Line Arrays so an Dir vorbeifegt. Verzerrt das Sounderlebnis total. Bei Ross The Boss war das aber geil, weil Mike LePond regelt wie Sau. :D:D:D

Genau, aber weiter hinten hats dann wieder die Probleme mit dem Wind. Schade das :-(
 

sweet_melli

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2006
1.979
17
73
bei Itzehoe
www.instagram.com
20664949_1537124072975331_1732.jpg
Das war bei Manson ziemlich weit vorne. Zu leise würde ich das nicht nennen...