Kommerzialisierung versus sanitärer Komfort

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Christoph P.

W:O:A Metalhead
20 März 2019
588
321
68
38
Bei S4 waren außerdem seit Donnerstag Nacht die Seifenspender alle defekt/leer und wurden nicht mehr repariert/gefüllt.

Irgendwann hat jemand da zwei Flaschen Duschgel hin gestellt aber das hielt auch nur von zwölf bis Mittag...
 
5 Aug. 2019
34
25
43
35
Wacken 2019 war megageil, aber auch ich finde, dass die Toiletten zu wenig waren. Mir als Mann war es eigentlich egal weil ich dann immer auf die Pisspilze ausgewichen bin und von Haus aus ein Frühaufsteher bin. Aber meine zwei weiblichen Begleiter hatten schon sehr zu kämpfen... Wenn sie nicht gerade von 06:00-08:00 Uhr ihr Frühgeschäft verrichtet hatten, war meistens eine halbe Stunde anstehen standard. Von der Sauberkeit muss ich sagen war es schon noch in Ordnung, auch ich hab eine Kabine erwischt die vollgeschissen war, hab das der netten Reinigungskraft gesagt und auf die nächste Kabine gewartet, Problem gelöst und Desinfektionstücher sind e standard.
Bitte fürs nächste Wacken "einfach" einen Klocontainer mehr bei den Sanitärstationen aufstellen und ich glaube das Problem ist gelöst. Ich bin natürlich kein Fachmann aber ich glaube das es nicht unmöglich ist.
Mir ist auch aufgefallen, dass immer mehr Leute nur zum Campen kommen und nie zu den Bühnen gehen. Jedesmal wenn ich nach vorne oder zurück gegangen bin waren meine Nachbarn und andere Personen an denen ich immer vorbeigegangen bin IMMER anwesend. Kann ein großer Zufall sein aber seit Jahren ist die Ticketanzahl gleich und der Platz wird immer weniger, ergo gehen natürlich auch immer mehr "nicht angemeldete" Personen auf die Toiletten.
 

neo-one

W:O:A Metalhead
12 Feb. 2007
2.701
262
98
Berlin
Mir ist auch aufgefallen, dass immer mehr Leute nur zum Campen kommen und nie zu den Bühnen gehen. Jedesmal wenn ich nach vorne oder zurück gegangen bin waren meine Nachbarn und andere Personen an denen ich immer vorbeigegangen bin IMMER anwesend. Kann ein großer Zufall sein aber seit Jahren ist die Ticketanzahl gleich und der Platz wird immer weniger, ergo gehen natürlich auch immer mehr "nicht angemeldete" Personen auf die Toiletten.

Das kann auch an unterschiedlichen Musikgeschmäckern liegen :D

Bei uns im Camp war wegen der großen Breite unserer Interessen auch meistens jemand da.

Die Ticketzahl ist ja gleichgeblieben (solange ich hinfahre) und es ist über die Jahre (meiner Erfahrung nach) voller vor den Bühnen und leerer auf den Campingplätzen geworden.

Das mit den "nur-campern" wurde mMn auch stark bekämpft seitdem beim einparken das Ticket verlangt wird.
 

tschero

Newbie
23 Juni 2013
24
0
46
Lüneburger Heide
www.webdesign24.biz
Ich schließe mich hier mal an,

Wacken 2019 war sehr schön - TOP.
Die Toilettensituation leider nicht. Die Wartezeiten waren teilweise schon hart an der Schmerzgrenze :ugly: .

Es sollte für die Veranstalter KEIN Problem sein, an jedem DIXIE-Point 4 oder 6 Dixies MEHR aufzustellen.
Das würde die Situation deutlich entspannen.
Bei den Spültoiletten im Infield und im Biergarten wären auch ein paar Zellen mehr sehr schön.

Hier also noch einmal die Bitte an das W:O:A Team - nehmt Euch bitte noch mal die Toilettensituation vor und schaut ob Ihr die verbessern könnt.

Gruß
tschero
 

White-Knuckles

W:O:A Metalmaster
3 Aug. 2015
6.755
14.368
128
29
Delmenhorst
Hab ich bei meiner Kritik auch vergessen. Es ist das erste Jahr wo ich nicht auf ein Spülklo gegangen bin weil es einfach keine Chance gab und die Schlangen so ziemlich immer viel zu lang waren.
Das war letztes Jahr schon schlechter als 2017 und dieses Jahr wars leider extrem.
 

gecka88

W:O:A Metalhead
3 Juli 2015
132
35
73
Ja Toilettensituation war echt nicht so gut dieses Jahr. Aber auch die Jahre davor nicht wirklich besser. Ich versteh nicht wie man das als Frau durch hält, wenn ich überlege wie oft ich mich als Mann an die Hecke stelle und wie sehr mich das schon nervt, wenn ich EINMAL am Tag zum kacken an den Dixies ansteh...
Kann doch nicht so ein Problem sein, die Anzahl der Dixies zu erhöhen. Ich glaub das würde viele Leute mehr freuen als irgendein anderer Klimbim ;)
 

abbyfriend

Newbie
18 Aug. 2014
6
0
46
Wir waren auf einem der R Plätze, keine Ahnugn welcher. Zum Glück waren wir aber nahe genug am weißen Versorgungspunkt. Die Reinigungskräfte sind bei unseren Dixies nämlich zwar regelmäßig vorbei gefahren, wenn jedoch in dem Moment mehr als 3 Toiletten besetzt waren wurde nicht gereinigt. Keine Ahnung was da los war. Es gibg dann schon irgendwie weil generell nicht ganz so viele Leute da rauf sind...aber eklig war es irgendwann trotzdem :D
 

Angrist

Newbie
6 Aug. 2019
21
4
18
33
Verstehe eben auch nicht wieso man sich da nich am Hellfest orientiert, bei aller Kritik die man am Hellfest machen kann (zb weit weniger duschen als WAcken),
sind die Plumpsklos auf dem Campground dort weit besser, da es alles über Sägespäne funktioniert.
Vor jeder Reihe plumpsklos steht ein Bottich mit Sägespänen von Nadelhölzern und beim reingehen nimmt man da einen Becher mit.
Nach dem Geschäft kippt man die sägespäne über seine Hinterlassenschaften und man riecht dort drin fast gar nichts.

ausserdem sind die Toiletten eben aus einer art lackierten Pappe zusammengezimmert und unten und oben etwas offen, so dass es eben im Sommer keine 45 Grad heißen Saunas sind.
 

EinfachLena

W:O:A Metalhead
10 Aug. 2016
354
246
68
34
Verstehe eben auch nicht wieso man sich da nich am Hellfest orientiert, bei aller Kritik die man am Hellfest machen kann (zb weit weniger duschen als WAcken),
sind die Plumpsklos auf dem Campground dort weit besser, da es alles über Sägespäne funktioniert.
Vor jeder Reihe plumpsklos steht ein Bottich mit Sägespänen von Nadelhölzern und beim reingehen nimmt man da einen Becher mit.
Nach dem Geschäft kippt man die sägespäne über seine Hinterlassenschaften und man riecht dort drin fast gar nichts.

ausserdem sind die Toiletten eben aus einer art lackierten Pappe zusammengezimmert und unten und oben etwas offen, so dass es eben im Sommer keine 45 Grad heißen Saunas sind.

Wir sind vor dem Wacken immer auf einem kleinen Dorffest(ival) in Hessen, dessen Name nicht benannt werden darf :D, u d die haben klassische Holzplumpsklos mit Katzenstreu. Da riecht man nach 2 Tagen schon sehr sehr deutlich was da alles vergraben liegt :eek: