Kampf dem Tickethandel

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

2001stardancer

W:O:A Metalmaster
25 Dez. 2010
28.164
23.534
128
60
74 Km bis zum Holy Ground
www.reinhold-stuhr.de
Damit dass das Bild entfernt wird ist ja auch keinem geholfen. Lässt sich ja durch ein Foto vom Ticket ersetzen.

Das habe ich auch nie nie behauptet, sondern nur geschrieben, dass man damit vereinzelte Ticket-Spekulanten ein wenig ärgern kann.


Kannst eh machen, was du willst, komplett verhindern läßt sich der Tickethandel hintenrum nie.
Selbst wenn die Tickets personalisert und über die Tauschbörse den Besitzer wechseln, ist nicht ausgeschlosse, dass auf diesem offiziellen Weg der eigentliche Ticketpreis überwiesen wird und zusätzlich hintenrum ein zusätzlicher Betrag x den Besitzer wechselt.

Allerdings sehe ich eine Personalisierung -aber nur bei rechtlicher Regelung durch den Gesetzgeber, was den Weiterverkauf angeht - als Mittel das Spekulantentum erheblich einzuschränken.
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
Ein paar der Ticket-Spekulanten könnte man evtl. über das Urheberschutzgesetz ein wenig ärgern. (...)
Ich behalte mit vor anzuzweifeln ob man auf Grundlage des deutschen Urheberrechts in Luxenburg irgendwas reissen kann.

Kannst eh machen, was du willst, komplett verhindern läßt sich der Tickethandel hintenrum nie.
Selbst wenn die Tickets personalisert und über die Tauschbörse den Besitzer wechseln, ist nicht ausgeschlosse, dass auf diesem offiziellen Weg der eigentliche Ticketpreis überwiesen wird und zusätzlich hintenrum ein zusätzlicher Betrag x den Besitzer wechselt.
Ist nicht so einfach wenn man dank des Wartelisten-Prinzips vorher gar nicht weiss wer der Käufer sein wird. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Hab's grad mal durchgerechnet: Angenommen, mit Verkaufsstart wird gleich versandt und bis Silvester soll jeder sein Ticket erhalten (sind ca. 150 Tage), dann müssen bei 75000 Tickets pro Tag 500 Tickets bearbeitet und versandt werden. :ugly:

Falls erst ca. vier Wochen vor Festivalbeginn versandt würde, wären's immer noch so ca. 225 Tickets pro Tag. :ugly:
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Hab's grad mal durchgerechnet: Angenommen, mit Verkaufsstart wird gleich versandt und bis Silvester soll jeder sein Ticket erhalten (sind ca. 150 Tage), dann müssen bei 75000 Tickets pro Tag 500 Tickets bearbeitet und versandt werden. :ugly:

Falls erst ca. vier Wochen vor Festivalbeginn versandt würde, wären's immer noch so ca. 225 Tickets pro Tag. :ugly:

zuzüglich die kommissionierung und zuordnung der shirts zu den Tickets, zumindest bei 10 000 ;)
Da aber mindestens die x-mas shirts wohl vor Weihnachten gewünscht würden.... rest dürfte sich erschliessen ;)
 

Blackmoon666

W:O:A Metalmaster
19 Aug. 2008
6.307
674
118
Thread heißt ja "Kampf dem Tickethandel" - Ebay ist zu teuer, weißte doch ^^

So teuer sind die Tickets auf ebay gar nicht mehr. Die Nicht-Bestätigung von AC/DC und Metallica am 24.12. hat zu einem starken Preissturz geführt. Wenn man mal die Sofort-Kauf Angebote ab 240€ nicht beachtet, bekommt man die Tickets in den regulären Auktionen fast zum Normalpreis. Freunde von mir haben ihre Tickets für 360€ ersteigert (2 Tickets in einer Auktion -> abzgl. Gebühren ein Verlustgeschäft für den Verkäufer).
 

Metalstratege

W:O:A Metalhead
8 Aug. 2006
202
41
73
Ich bleib dabei - ein gestaffelter Verkauf wäre noch eine überlegenswerte Variante. 50.000 wie jetzt auch direkt nach dem Festival, 15.000 als X-Mas-Package und 10.000 im Frühjahr oder jedenfalls deutlich nach Weihnachten (oder halt die Staffelung noch etwas anders gestalten).

Das verhindert den Schwarzmarkt nicht komplett (was ich eh für utopisch halte), aber es sorgt dafür, dass sich genug Leute sicher überlegen, ob sie nicht in Charge 2 und 3 noch auf ne Ticketchance warten bevor sie 300 Euronen fürn Ticket ausgeben. Auch nem Reseller könnte das zumindest ein wenig zu viel Risiko bedeuten, die Karten schon früh für überteuertes Geld rauszuhauen.

Klar gibts dann die volle Kohle nicht sofort zu Verkaufsstart, aber ich denke, die Einnahmen werden dann trotzdem nicht geringer für die Veranstalter.

Gutgehn
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Ich bleib dabei - ein gestaffelter Verkauf wäre noch eine überlegenswerte Variante. 50.000 wie jetzt auch direkt nach dem Festival, 15.000 als X-Mas-Package und 10.000 im Frühjahr oder jedenfalls deutlich nach Weihnachten (oder halt die Staffelung noch etwas anders gestalten).

Das verhindert den Schwarzmarkt nicht komplett (was ich eh für utopisch halte), aber es sorgt dafür, dass sich genug Leute sicher überlegen, ob sie nicht in Charge 2 und 3 noch auf ne Ticketchance warten bevor sie 300 Euronen fürn Ticket ausgeben. Auch nem Reseller könnte das zumindest ein wenig zu viel Risiko bedeuten, die Karten schon früh für überteuertes Geld rauszuhauen.

Klar gibts dann die volle Kohle nicht sofort zu Verkaufsstart, aber ich denke, die Einnahmen werden dann trotzdem nicht geringer für die Veranstalter.

Gutgehn

also derzeit kann man besonders auf FB und auch hier im Forum beobachten, das 98% aller ticketverkäufe zum O-Preis sind.

Und das nicht grade wenige im moment, wer da noch bei e-bay und co abzockerpreise zahlt, der muss mehr als dumm sein!
 

devils79

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2013
190
6
63
Mülheim
...ich frage mich nur wer den Reibach macht. Es war bis jetzt jedes Jahr so, dass die Karten hinterher unter Normalpreis weggingen, auch im letzten Jahr. D.h. die ganzen Ticketverkäuferamateure (schönes Wort) machen Verlust und werden dieses Jahr nicht wieder zuschlagen. Die ganzen Profis verticken in den ersten Tagen nach dem Soldout und machen damit schon einmal Kasse um dann hinterher noch Restkarten zu verkaufen falls doch noch ein Hauptact kommt. Aber leider gibt es immer noch dumme die a.) denken ich mache die dicke Kohle mit Konzertkarten b.) scheiße soldout, koste es was es will, ich will dahin.