• Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Popofletscher

W:O:A Metalhead
15 Okt. 2012
3.715
871
108
Hamburg
Schwachsinn! Funktioniert doch in Wacken oder auf jedem anderen Festival auch wunderbar. Gerade in Wacken. Wo verursacht das Wartezeiten, oder extra kosten?

Also wenn ich vergleiche wie schnell ich aufm Vainstream oder Graspop mein Bier habe kann da kein Festival mit Pfandsystem mithalten.

Wartezeiten - Leute die Becher abgeben, bzw Diskussionen warum der Preis höher ist als auf dem Schild steht
Kosten - Mehr Personal fürs spülen + annehmen der Becher

BTW kann man das spülen der Becher auch als Öko Negativpunkt auslegen ;)
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.316
2.693
128
Oumpfgard
Also wenn ich vergleiche wie schnell ich aufm Vainstream oder Graspop mein Bier habe kann da kein Festival mit Pfandsystem mithalten.

Wartezeiten - Leute die Becher abgeben, bzw Diskussionen warum der Preis höher ist als auf dem Schild steht
Kosten - Mehr Personal fürs spülen + annehmen der Becher

BTW kann man das spülen der Becher auch als Öko Negativpunkt auslegen ;)

Wenn du ein gut organisiertes Thekenpersonal und intelligent verteilte Getränkestände hast, dann hast du auch bei Pfand keine langen Wartezeiten. Irgendwelche Idioten kannst du immer haben. Ich musste auch auf dem Wacken, selten überhaupt eine nennenswerte Zeit auf mein Bier warten. Und wie gesagt: Wenn du ein gutes Team hast, schaffen die auch das Spülen nebenbei. Ein langsames, schlechtes Team verkackt auch einen Ausschang ohne Pfand!

Auf deinen "Negativpunkt" gehe ich nicht ein.
 

Sullivan

W:O:A Metalhead
8 Jan. 2016
1.490
1.044
98
Also bei mir sind 4x2,75€ 11Euro und nicht 14. Aber egal, trotzdem zu teuer.

Stimmt, mein Fehler. Ich hatte 10 Token für 35 EUR im Kopf, aber es waren 3,5 Token für 10 EUR. Macht etwas über 11 EUR für den Döner.
Immer noch dreimal so teuer wie in der Bude anner Ecke und doppelt so teuer wie in der Metal Town.
 

Sullivan

W:O:A Metalhead
8 Jan. 2016
1.490
1.044
98
Erstes hinweisschild hatten wir weit vor Antwerpen gesehen.

Ja, so kam mir das auch ungefähr vor. Das war ja das Problem.

Omg es gibt Plastikmüll.... Näss dich nicht ein, ...

Ich bin mir nicht sicher, ob sich eine Diskussion mit Dir darüber lohnt, aber ich habe ne klare Tendenz. Trotzdem eine Frage.

Hast Du von dem weltweiten Plastikproblem noch nichts mitbekommen oder ist es Dir nur egal?

... wird doch fachgerecht entsorgt.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-plastikmuell-101.html

Ne woche nach dem Festival kaufste im Supermarkt gurken in plastikfolie, 1000 fach verpackte Rasierklingen oder es kommt ne bestellung in einem viel zu groem paket was mit plastikfolie ausgestopft ist .Da fallen die 20 bierbecher an dem einen Wochenende wohl nicht so ins Gewicht

Das ist Schwachsinn. Erstens solltest Du nicht von Dir auf andere schließen. Zum Glück gibts immer mehr Menschen, die versuchen, Plastikmüll zu vermeiden. Zweitens fallen 20 mal 50.000 Plastikbecher sehr wohl ins Gewicht. Drittens darf man eine negative Entwicklung auch dann kritisieren, wenn man selbst Teil oder Mitursache davon ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stalker

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2015
4.546
2.309
98
Wenn du ein gut organisiertes Thekenpersonal und intelligent verteilte Getränkestände hast, dann hast du auch bei Pfand keine langen Wartezeiten. Irgendwelche Idioten kannst du immer haben. Ich musste auch auf dem Wacken, selten überhaupt eine nennenswerte Zeit auf mein Bier warten. Und wie gesagt: Wenn du ein gutes Team hast, schaffen die auch das Spülen nebenbei. Ein langsames, schlechtes Team verkackt auch einen Ausschang ohne Pfand!

Auf deinen "Negativpunkt" gehe ich nicht ein.

Es wäre auf dem Graspop sogar einfacher mit Mehrwegbechern als auf dem W:O:A.
Da an der Theke mit Tokens und nicht mit Bargeld bezahlt wird, muss auch kein Wechselgeld rausgegeben werden und man könnte einfach ein halbes Token als Pfand nehmen, bzw. bei Rückgabe zurückerhalten.
Lediglich die Spülerei ist halt dann zusätzlicher Aufwand.
 

Popofletscher

W:O:A Metalhead
15 Okt. 2012
3.715
871
108
Hamburg
Hast Du von dem weltweiten Plastikproblem noch nichts mitbekommen oder ist es Dir nur egal?

Ja....

Der Studie zufolge stammen 67 Prozent des Plastikmülls in den Ozeanen von nur 20 verschmutzten Flüssen, die meisten davon liegen in Asien. Der dreckigste Fluss: der Jangtse in China. Mit 333.000 Tonnen Plastikmüll pro Jahr befördert er fast so viel Plastik ins Meer, wie die Flüsse auf Platz drei bis zehn zusammen.

An zweiter Stelle nach dem Jangtse steht der Ganges in Indien mit 115.000 Tonnen Plastik pro Jahr, gefolgt vom Xi in China. Diese zehn Flüsse sind laut der Studie die größten Verschmutzer:

  1. Jangtse (China): 333.000 Tonnen jährlich
  2. Ganges (Indien, Bangladesh): 115.000 Tonnen
  3. Xi (China): 73.900 Tonnen
  4. Huangpu (China): 40.800 Tonnen
  5. Cross (Nigeria, Kamerun): 40.300 Tonnen
  6. Brantas (Indonesien): 38.900 Tonnen
  7. Amazonas (Brazilien, Peru, Kolumbien, Ecuador): 38.900 Tonnen
  8. Pasig (Philippinen): 38.800 Tonnen
  9. Irrawaddy (Myanmar): 35.300 Tonnen
  10. Solo (Indonesien): 32.500 Tonnen

All diese verdammten belgischen Flüsse in denen der Festivalmüll schwimmt.
 

Stalker

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2015
4.546
2.309
98
Ja....

Der Studie zufolge stammen 67 Prozent des Plastikmülls in den Ozeanen von nur 20 verschmutzten Flüssen, die meisten davon liegen in Asien. Der dreckigste Fluss: der Jangtse in China. Mit 333.000 Tonnen Plastikmüll pro Jahr befördert er fast so viel Plastik ins Meer, wie die Flüsse auf Platz drei bis zehn zusammen.
...

All diese verdammten belgischen Flüsse in denen der Festivalmüll schwimmt.

Klar, solange es andere gibt, die etwas schlimmer machen, relativiert das die eigene Tat schon... :o
Wenn jeder so denken würde, wäre die Menge an Plastikmüll noch höher...

Ich denke, wir sollten die Diskussion besser in einen anderen Thread packen oder mit ihr aufhören, denn die läuft grad ziemlich aneinander vorbei.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.316
2.693
128
Oumpfgard
Ja....

Der Studie zufolge stammen 67 Prozent des Plastikmülls in den Ozeanen von nur 20 verschmutzten Flüssen, die meisten davon liegen in Asien. Der dreckigste Fluss: der Jangtse in China. Mit 333.000 Tonnen Plastikmüll pro Jahr befördert er fast so viel Plastik ins Meer, wie die Flüsse auf Platz drei bis zehn zusammen.

An zweiter Stelle nach dem Jangtse steht der Ganges in Indien mit 115.000 Tonnen Plastik pro Jahr, gefolgt vom Xi in China. Diese zehn Flüsse sind laut der Studie die größten Verschmutzer:

  1. Jangtse (China): 333.000 Tonnen jährlich
  2. Ganges (Indien, Bangladesh): 115.000 Tonnen
  3. Xi (China): 73.900 Tonnen
  4. Huangpu (China): 40.800 Tonnen
  5. Cross (Nigeria, Kamerun): 40.300 Tonnen
  6. Brantas (Indonesien): 38.900 Tonnen
  7. Amazonas (Brazilien, Peru, Kolumbien, Ecuador): 38.900 Tonnen
  8. Pasig (Philippinen): 38.800 Tonnen
  9. Irrawaddy (Myanmar): 35.300 Tonnen
  10. Solo (Indonesien): 32.500 Tonnen

All diese verdammten belgischen Flüsse in denen der Festivalmüll schwimmt.

Na dann kann es uns ja egal sein...die anderen verschmutzen viel schlimmer...da können wir ja noch aufholen... :rolleyes:

Und du beschwerst dich über "Rahmenprogramm" auf Festivals...
 

Popofletscher

W:O:A Metalhead
15 Okt. 2012
3.715
871
108
Hamburg
Mein letztes Statement dazu, um hier nicht weiter Non Graspop Content zu verursachen:

Es geht mir eher um das Aufwand Nutzen Ding bei der Sache. Ja, es würde alle Leute besänftigen die gerne gute Dinge tun, klar es gäbe weniger Plastikmüll aber im Großen und Ganzen ist es so ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein das es mMn nicht das größte Problem ist um das sich die Menschheit Gedanken machen muss.

Würde man das Ganze weiterspinnen könnte ich euch alle anprangern weil ihr Smartphones oder PC´s nutzt um hier im Forum zu sein. Wisst ihr eigentlich wie schädlich es für die Umwelt ist die seltenen Erden und Edelmetalle dafür abzubauen????

Ich hoffe ihr fühlt euch nun schlecht♥
 

Stalker

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2015
4.546
2.309
98
Um den Bogen nochmal zurück zum Topic zu spannen, gibt es durchaus noch einige Baustellen, die das Graspop besser machen muss:

Die Campingsituation war wirklich stark bedenklich und die Tatsache, dass die Veranstalter mehrfach den Camping Platz erweitern mussten, zeugt davon, dass die Organistaion/Infrastruktur für einen Sold Out scheinbar noch nicht vorhanden ist und da dringend dran arbeiten muss.
Im Internet finden sich viele negative Kommentare, die genau das an dem Festival ankreiden + die lange Wartezeiten am Eingang.

Beim Wacken hat man halt schon den Campingplatz ohne Schleppen erreicht, baut auf, trinkt einen und geht irgendwann sein Festivalbändchen holen - beim Graspop holt man zuerst das Bändchen und kommt dann erst zu den Kontrollen, um überhaupt auf den Campingplatz zu kommen.
Wenn die Wartezeit beim Eintritt zu den Bändchen schon einige Stunden dauert, ist das bedeutend ärgerlicher als wenn man auf dem Campingplatz schon ein paar getrunken hat, alles steht und man gemütlich warten kann :ugly:
 

Hex

W:O:A Metalgod
4 März 2004
223.713
40.282
158
Um den Bogen nochmal zurück zum Topic zu spannen, gibt es durchaus noch einige Baustellen, die das Graspop besser machen muss:

Die Campingsituation war wirklich stark bedenklich und die Tatsache, dass die Veranstalter mehrfach den Camping Platz erweitern mussten, zeugt davon, dass die Organistaion/Infrastruktur für einen Sold Out scheinbar noch nicht vorhanden ist und da dringend dran arbeiten muss.
Im Internet finden sich viele negative Kommentare, die genau das an dem Festival ankreiden + die lange Wartezeiten am Eingang.

Beim Wacken hat man halt schon den Campingplatz ohne Schleppen erreicht, baut auf, trinkt einen und geht irgendwann sein Festivalbändchen holen - beim Graspop holt man zuerst das Bändchen und kommt dann erst zu den Kontrollen, um überhaupt auf den Campingplatz zu kommen.
Wenn die Wartezeit beim Eintritt zu den Bändchen schon einige Stunden dauert, ist das bedeutend ärgerlicher als wenn man auf dem Campingplatz schon ein paar getrunken hat, alles steht und man gemütlich warten kann :ugly:
Genau aus dem Grund haben wir nie auf dem Campground gecampt, lieber außerhalb schönes Plätzchen suchen und hinlatschen.
Aber mit den Bändchen hat eigentlich die Jahre vorher gut funktioniert, wir haben da nie lange warten müssen.
Nur beim letzten mal als Rammstein gespielt hat, da standen wir das erste mal an.
Dann scheint es dieses Jahr noch schlimmer geworden zu sein mit den Bändchen am Eingang.
Ist aber auch immer voller geworden.