Fans fordern Statement zum CP- & WoD-Verbot!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Und?
Wenn man nicht Metalbands da einlädt, denn darf ich mir die ja wohl auch angucken und wenn bei denen halt WoDs und Circle dazu gehören denn sollten die auch gemacht werden dürfen.

1. Bring diese Bands aber bitte nicht mit Metal in Verbindung.

2. Nein die Orga hats verboten die hatten ihre Gründe die müssen wir Respektieren sonst fahr halt nicht auf das nächste Wacken plausible Argumente wurden in mindestens 6 Seiten dieses Freds genug genannt.

Danke für deine Aufmerksamkeit.
 

Ruggy

Newbie
10 Aug. 2010
11
0
46
Die Veranstalter werden wohl nen netten Anruf aus Kiel bekommen haben dass das nicht allzu unkontrolliert abgeht. Im nächsten Jahr wird das wohl wieder anders. Love Parade is ja abgesagt
 

SAM

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
199
0
61
an der Küste
www.myspace.com
Wenn man keine Ahnung hat.....
Die Behörden haben alles menschenmögliche getan (das sag ich als Cop-Hasser), es liegt einzig und allein an dieser verkackten Duisburger Politik und dem Bastard von McFit der als Veranstalter fungiert.

Was hast Du an meinem Statement nicht begriffen?

Mit Behörden meine ich die Ämter, welche die Veranstaltung freigegeben haben, obwohl die Sicherheitsrichtlinien laut Versammlungsstättenverordnung nichtmal im Mindesten erfüllt wurden! In diesem Wissen wurde die Loveparade dennoch genehmigt! Dafür sollte man Veranstalter, wie auch die Verantwortlichen Beamten wegen fahrlässiger Tötung anzeigen und auch verurteilen!

Das Sicherheitskonzept vom Wacken hingegen ist in 20 Jahren stetig optimiert worden und hält sich zum größten Teil an die Verordnungen, zumindest da, wo es um Menschenleben geht.
Die letzten Jahre haben bewiesen, dass es nicht nötig ist Walls und Pits zu reglementieren oder zu verbieten.

Aber wenn schon ein derartiges Verbot, dann bitte konsequent unter Einschluss des Crwodsurfens!
Und dann bitte schneidet aus allen Videos die Pits raus, anstatt damit noch zu werben!
 

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Die Veranstalter werden wohl nen netten Anruf aus Kiel bekommen haben dass das nicht allzu unkontrolliert abgeht. Im nächsten Jahr wird das wohl wieder anders. Love Parade is ja abgesagt

Es gab auch letztes Jahr schon ein WoD Verbot hat nix mit der Loveparade zutun - bestes Beispiel wie schon genannt Callejon 2009 als der Strom abgedreht wurde ;). Und da war das Loveparade-Massaker (ich nenns ma so) nochnicht passiert war ja bekanntermaßen erst 2010.
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.078
126
98
41
Bergenhusen
Entschuldigung für was?????
Eingeständnis für was?????

Es ist lediglich Resignation, weil niemand begreift, dass hier lediglich ein Statement von Seiten des Veranstalters (und nicht von "Super-Moderatoren!) durch simples signen eingefordert werden sollte, warum Crowdsurfen weiter erlaubt war, aber Walls und Pits unter Strafe verboten wurden!

Mehr sollte es nicht sein, aber das begreifen hier ja nur die wenigsten...

die Verantalter brauchen aber ne weile um darauf zu reagieren ,deswegen nützt es jetzt nichts sich hier so aufzuregen. die sind im moment doch noch voll im Abbaustress , das Festival ist grad mal zwei Tage her.
 

SAM

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
199
0
61
an der Küste
www.myspace.com
die Verantalter brauchen aber ne weile um darauf zu reagieren ,deswegen nützt es jetzt nichts sich hier so aufzuregen. die sind im moment doch noch voll im Abbaustress , das Festival ist grad mal zwei Tage her.

Die PR-Abteilung baut sicher nicht mit ab!

Ich habe auch nie gesagt, dass ich JETZT sofort ein Statement will, sondern DASS wir hier ein Statement einforden!

Und diejenigen, die ebenso ein Statement zum Thema haben wollen, sollten hier in den nächsten Tagen signen, damit gesehen wird, dass wir eine fachlich kompetente Erklärung haben wollen, warum das eine verboten, das andere aber beibehalten wird, obwohl es belegbar viel mehr Verletzte zur Folge hat!
 

Seatiger

W:O:A Metalmaster
1 Dez. 2008
6.840
0
81
Ich denke mal eher jeder kann entscheiden was er wo gerne mitmacht. Gehöre eher zu der Fraktion, die neben Haare schütteln auch gerne mal etwas mehr wumms machen. Wenn du das nicht magst bitteschön, dennoch muss deine Ansicht sicher nicht die richtige sein.


Seine Meinung ist zumindest die, die weniger Verletzte unterstützt.


Begreift das mal jemand??
Oder soll ich es noch größer schreiben??????????????

Be - la - den ver - bo - ten!:mad::mad:

Verletzte gibts aber immer.Ich meine in der Festival Today oder wie das Dreckblatt da heißt gelesen zu haben das es allein am Donnerstag vor den Bühnen wohl 300 Verletzte gab und ich hab weder bei Cooper,noch bei Crüe,noch bei Maiden iwie n Circle oder ne Wall gesehen weiß gar nit obs da überhaupt Pits gab.

Vielleicht weil's der hinterletzte Mist ist?

Ich kann mich nur zum x-ten Mal wiederholen: Bei Prisoners Of Our Time, der Song mit dem wohl langsamsten Intro von Running Wild wurde letztes Jahr ein Pit gestartet. Da frag ich mich doch ganz ehrlich...hören Mosher eigentlich Musik oder wollen die sich bloß kloppen?:confused:



Caliban is auch MetalCORE und kein Metal und soweit ich weiss is Ill Nino Nu-Metal und naja Nu-Metal ist für mich kein Metal... Linkin Park ist auch Nu-Metal... nur so als Vergleich^^

:rolleyes:

Ich würde sagen. Wir WoD, Moshpits und Crowdsurfer gegner, rotten uns zusammen und rebellieren dagegen.
Jedes mal wenn wir einen Crowdsurfer sehen, ziehen wir diesen runter und lassen ihn mit dem Gesicht im Dreck landen.

Bei jedem Moshpit, dreschen wir wahllos auf die moshende Menge ein, bis diese Bewusstlos liegen bleiben.

Und bei jeder Wall of Death wird beim Start von 2 Leuten Stolperdraht in Laufrichtung gespannt.

Wenn das einige Male erfolg hat, dann wird es sowas auch nicht mehr geben.


Genau. Und wer immer noch nicht hört, wird vergast.:) Ich finde wir starten die Kreuzzüge 2.0 und verbreiten diese Botschaft weltweit.


...Junge, ehrlich...:rolleyes:
 

Ruggy

Newbie
10 Aug. 2010
11
0
46
Es gab auch letztes Jahr schon ein WoD Verbot hat nix mit der Loveparade zutun - bestes Beispiel wie schon genannt Callejon 2009 als der Strom abgedreht wurde ;). Und da war das Loveparade-Massaker (ich nenns ma so) nochnicht passiert war ja bekanntermaßen erst 2010.

Ich red allgemein von Circle Pits etc.
Und die waren ja letztes Jahr noch erlaubt
 

Jesterz

W:O:A Metalhead
26 Nov. 2007
188
0
61
Es war "Job for a Cowboy", wo der Saft beim letzten Song vorher abgedreht wurde.
 

wackengeher

W:O:A Metalhead
14 Juli 2010
2.508
0
61
Einige Stunden von Wacken entfernt
sign.....leute das gehört einfach dazu! es geht nicht darum möglichst viele leute zu verletzen sondern seine bands zu feiern!

Nein, weil die Leute die Musik ja gar nicht mit bekommen, weil se sich voll auf die Klopperei konzentrieren müssen.

Genau. Und wer immer noch nicht hört, wird vergast. Ich finde wir starten die Kreuzzüge 2.0 und verbreiten diese Botschaft weltweit.

Ach nein, soll ja keiner umgebracht werden, aber wenn die sich ein paar mal richtig verletzen (noch mieser als bei ihren Gewaltspielchen), dann wollen die gar nicht mehr moschen oder wallen.
Die sollen ja nur aus ihren Fehlhandlungen lernen, wer dabei stirbt hat nix gelernt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.