Fahrradfahrer auf den Campgrounds

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Wackentom, 08. August 2019.

?

Sollten Fahrräder auf den Campgrounds erlaubt oder verboten sein?

  1. Erlaubt

    20 Stimme(n)
    25,6%
  2. Verboten

    10 Stimme(n)
    12,8%
  3. Mir egal

    28 Stimme(n)
    35,9%
  4. NICHT VERBIETEN SONDERN LÖSUNGEN FINDEN!

    20 Stimme(n)
    25,6%
  1. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    242
    Ist doch egal, was die Polizei macht. Wenn du einen Unfall baust und dir der Veranstalter als Konsquenz dein Bändchen abnimmt und vom GElände wirft wird das die meisten sicherlich mehr jucken als 1-2 Punkte im Zentralregister ;)
     
    Quark gefällt das.
  2. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805


    Die Umfrage ist nicht von mir, das war ein extra Fred. wurde einfach zusammengeführt. Deshalb habe ich ja dann noch die antwortmöglichkeit "NICHT VERBIETEN SONDERN LÖSUNGEN FINDEN" hinzugefügt. (Ich hab aber deinen Sarkasmus erkannt ;) )
    Sicherlich setzt man "Vernunft" in so ziemlich allen Sachen auf dem Wacken vorraus und reglementiert zum Glück auch so wenig wie möglich oder nötig.
    Bis vor einigen Jahren lief der Anreiseverkehr auch noch quer durchs Camp-Publikum, ist ja auch eigentlich nichts passiert (vom Verkehr ausgehend)
    Bis dann halt leider jemand etwas unglücklich...den Rest kennt glaub ich jeder.
    Diese Jahr, bedingt durchs gute Wetter natürlich, hatten aber anscheinend sehr viele Camper (Es waren keine Mitarbeiter!) Fahrräder dabei und sind halt quer durchs laufende Volk gefahren, die meisten normal und vorsichtig, leider aber auch welche wo es eben schnell zu brenzligen Situationen kommen kann.

    Wenn man dann ehrlich ist und sich vorstellt 3 Leute im Camp haben ein Fahrrad dabei und man will zum Kaufland oder richtung Dorf oder zum Infield..na das Rennen "der letzte gibt die erste Runde" wird doch jeder kennen ? ;)

    Das man in Wacken auch nicht immer "vernünftig" handelt, kennt bestimmt auch jeder.
    Solange nichts passiert Wunderbar...aber was ist WENN was passiert?
    Das kann man doch irgendwie zumindest versuchen zu verhindern. WIE ist mir selbst nicht klar, deshalb ja der ursprüngliche Fred um vllt Ideen zu bekommen.


    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es reicht mehrfach im Vorfeld drauf hinzuweisen, eventuell ein paar Zaunbanner um halt einfach an die Vernunft zu erinnern...ähnlich der Banner "Don´t pee on the holy ground"
     
  3. EinfachLena

    EinfachLena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    242
    Wie was wo? Ich weiss von nichts :(
     
  4. Kolbe

    Kolbe W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    43
    Richtig. Einfach mal Mensch sein.

    Die stellen das nicht auf, weil sie Lust dazu haben, sondern weil es die Gesetzeslage / Genehmigung so vorgibt.

    Da liegst du daneben.

    So sicher, wie das Amen in der Kirche.
     
  5. Kolbe

    Kolbe W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    43
    Geiler Beitrag :cool:
     
    Wacken-Porsche gefällt das.
  6. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
  7. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    84
  8. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    Oh, vorhin konnte ich noch alles lesen, jetzt hab ich auch ne Paywall.
    2005 lief der Anreiseverkehr noch über die Asphaltstrasse die zwischen Wackinger und Infield verläuft (da gab es das Wackinger noch nicht)
    Also Auto an Auto die ersten Tage und eben auch Versorgungsverkehre wie Rettungswagen und so...einer ist wohl ziemlich alkoholisiert,vom Campground über den Wall in richtung Infield gehen wollen und dabei mit dem kopf gegen einen RTW geknallt und verstorben.
    Seitdem wurde dann auch der Verkehr auf dem Gelände so gut es geht zurückgefahren.

    Dieser Link ging eben ohne Paywall, da steht es nochmal ausführlicher
    https://www.laut.de/News/Festivals-Tote-bei-Wacken-und-Nature-One-08-08-2005-3737
     
  9. EinfachLena

    EinfachLena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    242
    Danke
     
  10. Eichelfritte

    Eichelfritte W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. September 2016
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    97
    Also mir hat das ein Anwalt mal erklärt am Beispiel von Supermarktparkplätzen. Da diese Parkplätze Privatgrundstücke sind, kann der Besitzer zwar ein Schild aufstellen, wo er auf die StVo verweist, es ist aber rechtlich völlig irrelevant. Deshalb gibt es auch kein rechts vor links und so auf den Parkplätzen. Ob ein Richter das auch so sieht, kann ich aber nicht beurteilen.
     
  11. EinfachLena

    EinfachLena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    242
    Die Regelung habe ich auch mal so gelernt. Aber ich kann mir vorstellen, dass das dann irgendwie über das Hausrecht läuft. Wenn ich im Freizeitpark die Spielregeln nicht einhalte und meine Beine in der Achterbahn rausstrecke, obwohl ein Schild das verbietet, ist es mein Problem, wenn ich mich verletze. Wenn der Supermarkt ein StVO Schild aufstellt, und ich halte mich nicht an sein rechts vor links, was er damit vorgibt, habe ich auch Pech. Keine Ahnung, aber kann mir vorstellen, dass das so funktioniert :confused:
     
  12. Metalnick

    Metalnick Member

    Registriert seit:
    06. August 2019
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    57
    Dem öffentlichen Verkehr dienen alle Flächen, die der Allgemeinheit zu Verkehrszwecken offenstehen ohne Rücksicht auf die Eigentumsverhältnisse. Maßgebend ist allein, ob eine tatsächliche Zugänglichkeit für die Allgemeinheit oder dass faktische Öffentlichkeit besteht (vgl. Jagusch / Hentschel, StraßenverkR, 38. Aufl., 2005, § 1 StVO, Rdnrn. 13 ff.).

    Das Landgericht Potsdam (Urt. v. 06.11.2003 - 27 Ns 143/03) führt in diesem Zusammenhang aus:

    "Der Begriff des Straßenverkehrs im Strafrecht erfasst jede Art von Verkehr, der der Fortbewegung von Fahrzeugen, Radfahrern und Fußgängern auf allen Wegen, Plätzen, Durchgängen und Brücken dient, die jedermann oder wenigstens allgemein bestimmte Gruppen von Benutzern - wenn auch nur vorübergehend oder gegen Gebühr - zur Verfügung stehen; dieser Begriff unterscheidet sich von dem straßenrechtlichen Wortgebrauch."

    Handelt es sich in diesem Sinne um eine öffentliche Verkehrsfläche, wie z.B. im Parkhaus eines Warenhauses usw., dann sind die Regeln des Straßenverkehrsrechts (StVG, StVO, StVZO) direkt anwendbar.*

    Ich würde immer von STVo ausgehen, da öffentliche Flächen, wenn man dem anderen auf dem Gelände die Vorfahrt nimmt, evtl. mit Personenschaden, geht die Polizei mit Sicherheit von einem Verstoß aus...
     
  13. Eichelfritte

    Eichelfritte W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. September 2016
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    97
    Vielleicht war es kein guter Anwalt, der mir das erklärt hat :D
     
    Sorrownator und Metalnick gefällt das.
  14. VoodooPriest

    VoodooPriest Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Doch, der Anwalt war so schlecht nicht, ihr habt nämlich beide recht.
    Und zwar gilt auf jeder öffentlich zugänglichen Verkehrsfläche automatisch immer die StVO, egal ob das extra ausgeschildert ist oder nicht. Nur regelt die StVO auf allen Verkehrsflächen, die nicht eindeutig Straßen sind (wie z.B. Parkplätze), nicht besonders viel. Da gilt dann lediglich §1, der nur ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme verlangt.

    Quellen:
    https://www.wbs-law.de/verkehrsrech...geln-auf-parkplaetzen-und-parkhaeusern-17326/
    https://www.anwalt.de/rechtstipps/parkplatzunfall-hier-gilt-die-stvo-wirklich_103670.html
    https://www.advocard.de/streitlotse...geln-auf-dem-parkplatz-gilt-rechts-vor-links/
     
  15. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    84
    Danke. Sehr traurig und unnötig sowas :(.
     

Diese Seite empfehlen