EU Subventionen fürs W:O:A !!!!!!

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von HeavyPapa, 13. Mai 2015.

  1. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Alles außer Junge Freiheit und Blaue Narzisse. PI-News ist auch ok. :o
     
  2. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.360
    Zustimmungen:
    818
    http://www.ardmediathek.de/tv/45-Mi...28217284&bcastId=12772246&mpage=page.download

    ab minute 27:30 geht es kurz um Wacken

    richtig ist das in einem Zeitrum von 3 Jahren 800 000€ geflossen sind

    wie aber schon weiter untern erklärt, bekommt man Subventionen immer nur in Verbindung mit Cofinanzierung, durchschnittlich 2/3 selbstfinanziert um 1/3 Zuschuß zu bekommen.

    Hier im meinem Ort haben die Landwirte für einen Feldweg den sie asphaltiert haben, 16 000€ zuschuß ELER bekommen und 32 000€ selbst zahlen müssen ( Feldmarkinterressentschaft )
    Ich selber sitze im Gemeinderat und weiß wie sich subventionen zusammensetzen.

    Und zu deinem Schlußsatz "sollte Wacken das Geld an die Gemeinde gegeben haben" ...

    DANN hätten sie sich strafbar gemacht weil die Mittel, wie ich dir ebenfalls weiter unten erklärte ZWECKGEBUNDEN sind und AUSSCHLIEßLICH für die beantragte und genehmigte Maßnahme zu verwenden sind!

    Dennoch bist du auf die anderen Fragen ja nicht eingegangen, WO zockt Wacken denn ab?

    ach im übrigen, das Amphitheater gelsenkirchen wo das Rockhard festival stattfindet wurde auch mit Subventionen bedacht
    der Nürburgring und Hockenheimring ebenfalls.

    Weiterhin hast du aber übersehen, vielleicht aus unwissenheit, daß das Wacken Open Air zum Beispiel das Schwimmbad in Wacken unterstützt hat
    Den Kindergarten und bedürftige im Ort unterstützt
    und weiteres...


    aus dem Text:Mittwoch, 29.07.2009, 11:38
    Im Gegenzug fördern die Veranstalter die Kommune. Der Kindergarten wird subventioniert, das Freibad hätte wohl längst dicht gemacht, würde es nicht den Ansturm tausender „Metalheads“ geben und mit 7000=Euro im Jahr unterstützt. Seit vergangenem Sommer investierten die Organisatoren 600 000 Euro in das Festival-Gelände, indem sie Abwasseranlagen bauten oder die Stromversorgung verbesserten. Dabei wollen sie behutsam vorgehen, ohne die Weiden zu beschädigen. „Denn die Landwirtschaft macht ja auch den Charme des Festivals aus“, sagtJensen. Noch größer soll das Ganze nicht werden. „Sonst geht irgendwann das besondere Gefühl hier verloren.“

    dpa
    http://www.focus.de/kultur/diverses...ezustand-beim-wacken-open-air_aid_421557.html
     
  3. HeavyPapa

    HeavyPapa Newbie

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Oh,Fehler !

    Muss mich korrigieren.WOA hat das nicht letztes Jahr bekommen,sondern im Zeitraum von 3 Jahren! Ändert aber nix an der Sache.Für alle ,die es interessiert,die Stelle mit Wacken in der Doku vom NDR ist ca.17 minuten vor Film Ende.
     
  4. Quark

    Quark Der Beste, und anscheinend einer der "Bekloppten"

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.159
    Zustimmungen:
    2.724
    Und nimm den Hut ab!!! :ugly:

    Der Satz lautet: "In den letzten 3 Jahren hat das Festival €800.000 EU Subventionen bekommen." (der Satz soll nicht komplett richtig zitiert sein, die DREI (3, drie, trois, three, tri, ... ) Jahre sind es allerdings!)

    Den vor mir gepostete Link, das Video, Minute 27.

    Eine kurze Rechnung lernt mir dass:
    €800.000 ÷ 3 = €266.666,67 pro Jahr.
    Teilen wir das schnell durch 75.000, dann bekommt jedem Besucher:
    €266.666,67 ÷ 75.000 = €3,55.
    Du darfst die reklamieren. Bitte. (und wir reden von 11-13, da war ich nicht dabei)

    :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2015
  5. HeavyPapa

    HeavyPapa Newbie

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Wackentom

    Na Wackentom,da hast du wohl nicht den ganzen Film geguckt.Es geht hier nur um Einmalzahlungen,die nicht an Vorinvestitionen gebunden sind.Beispiel: Jeder Bauer erhält 300,- Euro pro Jahr und Hektar.Klar,jetzt kannst du sagen,hey,der musste doch den Hektar erstmal kaufen oder pachten.Klar,einmal kaufen,immer Subventionen.Find ich auch richtig bei Bauern,die einfach zu klein sind um zu überleben.Ob das WOA dazugehört,bezweifel ich.Zumal es ja kein Landwirtschaftlicher Betrieb ist.Und wieso bekommt das Rockharz keine Zuschüsse?Ist im Osten und den gehts auch nicht so gut,schon gar nicht Ballenstedt.Aber da regt sich keiner auf.Hauptsache das heilige Wacken kriegt Geld und die anderen Festivals sind egal.Tolle Metalgemeinde!Ich versteh auch gar nicht warum ihr euch so ins Zeug legt fürs WOA.
    Und dann nochmal dazu,wo Wacken Finanziell zulangt.Das WOA hätte die Macht zu sagen,Getränke max.so teuer,Essen max.so teuer usw.Dann müssten sie evtl.weniger Standgebühren nehmen.Oder weniger Eintritt.Machen sie aber nicht.Obwohl es ja drinliegen würde mit den Subventionen.Klappt bei anderen Festivals auch.
     
  6. HeavyPapa

    HeavyPapa Newbie

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Und um das mal Klarzustellen.Ich war immer mit den Preisen einverstanden,Getränke,Essen,Eintritt.IMMER ! Aber wo ich das jetzt gehört habe mit den 800000 Euro ,sehe ich die Sache anders !!!
     
  7. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Über die Gründe und Rechtsgrundlagen hast Du doch selbst keine Ahnung. Also warum nen Lautrn machen?
     
  8. Quark

    Quark Der Beste, und anscheinend einer der "Bekloppten"

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.159
    Zustimmungen:
    2.724
    €3,55 pro Nase. Ja wadde! :rolleyes:
     
  9. HeavyPapa

    HeavyPapa Newbie

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Na Herr Metallkopp.Was gehn mich die Gründe an?Ungerecht ist ungerecht.Arschlecken 3,50
     
  10. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Mhkay. Subventionen für Landwirte sind gerecht? Subventionen für WOA sind ungerecht?

    Klar, Gründe sind da völlig irrelevant.

    NICHT.

    Intelligenzverweigerer?
     
  11. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.360
    Zustimmungen:
    818
    mehr als Stammtischgelaber haste nicht drauf?

    130 Bands , 75000 Besucher, 65 Sattelzüge mit Bühnenmaterial und 1000 Lkw mit allem, was das weltgrößte Metal-Open-Air so braucht: 200 Urinalplätze, 448 Duscheinheiten, 420 Waschplätze, 40 Trinkwasserstationen und 40 Kilometer Bauzaun.

    Das muss erstmal bezahlt werden!
    Die Zeltflächen und Festivalgelände muss über Bauer Trede von den Landwirten für die Zeit gemietet werden ( es waurde mal gesagt 2500€/hektar/Tag !

    Dein vergleich mit den Landwirten hinkt im Übrigen auch, da der kleine Bauer ja leider gar nichts von der ersten Säule abbekommt, da zocken nämlich nur die "großen" ab, die Beispiele dazu nannte ich dir auch.

    Im Übrigen, zum Vergleich Rockharz, wielange gibts das jetzt?
    vllt sind die ja in 20 Jahren auch soweit das die soviel ins Gelände Investieren um Subventionen dazu zu bekommen. Und woher willst du wissen das die KEINE Zuschüsse bekommen?
    Schade in dem Film ist ja, das nicht erwähnt wurde WOFÜR direkt Wacken die insgesamt 800 000€ bekommen hat, und doch auch diese Mittel sind zweckgebunden an Investitionen gebunden, der Bauer hingegen bekommt ja niht nur die 300€/Hektar, da kommen ja noch etliche andere subventionen dazu, rund 42% der Bäuerlichen !innahmen sind Subventionen!
    [​IMG]


    und wenn man nochmal weiter zurückschaut in die Wackengeschichte, dann weiß man auch das die ersten 10 oder 12 Jahre sogar VERLUSTE gemacht wurden und die Leute mit ihrem Privatvermögen gehaftet haben.

    Und sowenig wie du anscheinend verstehst das WIR Wacken mögen und gern dorthin fahren und denen auch gerne Ihr Geld gönnen, verstehen wir halt nicht deinen NEID und die laberei ohne Große Hintergründe.

    Wenn DU meinst das Wacken die Macht hätte die Preise zu diktieren, dann versuchs doch mal selber, da werden dir die Firmen wie InBev schon was zu sagen.

    Die foodstandvermietung geht, wie auch schon erwähnt, ebenfalls durch eine Fremdfirma und NICHT durch Wacken.
    http://www.wiehagen.com/de/buchen.html


    wobei Wacken dort doch bereits eingreift und den FoodAward eingeführt hat wo Aspekte Geschmack, Portionsgröße, Preis, Preis/Leistungsverhältnis und die Sauberkeit des jeweiligen Standes, bewertet werden.
    http://www.wacken.com/de/news/news/news-detail/woa-food-award-2014/

    Und der Edeka im dorf bietet mir ALLEs was ich haben will zum NORMALEM Preis und ich darf es ALLEs mit auf den Platz nehmen, WO also ist es Abzocke, wenn ich NICHT gezwungen bin DORT zu kaufen ?
     
  12. HeavyPapa

    HeavyPapa Newbie

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Richtig lesen,du,der die Weisheit mit Löffeln gegessen hat.Kleiner Bauer,wenig Einkommen,Subventionen OK.Immerhin ernähren uns die Bauern.WOA,grosses Festival,Geld vorhanden,Subventionen nicht OK.
     
  13. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    111.197
    Zustimmungen:
    6.800
    Ich versteh die ganze Wallung ned. Die Subventionen wurden rechtmäßig beantragt und bewilligt. Wenn es woanders (z.B. andere Festivals) keine Subventionen gibt dann wird das auch seine Gründe haben. Das Problem ist meiner Meinung nach nicht, dass das WOA diese Subventionen (EU rechtmäßig) erhält, sondern die Gesetzeslage.
    Werden ja genug Beispiele in dem Film gebracht, wo man sich fragt warum dafür Subventionen.

    Über die Rechtslage schimpfen: Gerne und auch mit Recht.
    Alles andere kann ich nicht nachvollziehen.
     
  14. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.360
    Zustimmungen:
    818
    Boykottierst du auch wiesenhof, rothkötter und stolle?
    also 90% der Geflügelprodukte in Supermärkten und Discountern weil die UNGERECHT Subventionen bekommen? Großagraindustrie die die kleinen Bauern kaputt macht?, Beispiele standen unten in den Posts, aber irgendwie gehste da ja nicht drauf ein.
    Wenn dir Wacken halt nicht gefällt, ist deine Meinung und die ist frei! aber dich hier an Subventionen i.H.v 3,50€ pro Festivalbesucher aufzureiben und nur mit Stammtischparolen daher zu kommen..ne sorry find ich arm.

    Da schau mal lieber allgemein wer alles subventionen in welcher Höhe abgreift und vorallem für welchen Nonsens, schönes Beispiel ist das Tierkrematorium in emern, mit MILLIARDEN Subventionen gefördert und der Betreiber hat noch VOR der endgültigen Eröffnung Insolvenz angemeldet...
    und und und, die Liste ist lang
     
  15. HeavyPapa

    HeavyPapa Newbie

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau,die großen zocken ab! MEHR wollte ich doch gar nicht.ENDLICH habt ihr es verstanden !!Zumindest Wackentom.Und Respekt was du dir hier für Mühe machst mit all deinen Diagrammen und Links.Donnerwetter!!! RESPEKT !
     

Diese Seite empfehlen