Die letzten 10.000 W:O:A 2017 Tickets sind im Verkauf!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 08. August 2016.

  1. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    468
    Zumindest relativ ähnlich wie 2013, wo dann auf den Metaldays Rammstein bestätigt wurde und dann schlagartig Sold-Out war.
     
  2. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    285
    Weil sie günstiger sind und es genug Menschen gibt, die sich für 10 gesparte Euros und ein lausiges T-Shirt die Nacht um die Ohren schlagen.

    Btw meine Theorie zur Ticketpreiserhöhung: Wie von Thomas Jensen im Harry Metal Interview angemerkt würde er ja gerne noch mal Manowar in Wacken haben. Da die ja bekanntlich auf Abschiedstour sind musste das WOA die eigentlich zu hohe Gagenforderung akzeptieren um sie dann doch zu buchen zu können. Angekündigt wird das ganze wohl erst relativ kurzfrisitg, um die Ticketverkäufe für die Abschiedstour nicht zu vermiesen :o
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2016
  3. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    338
    00:03 hatte ich die "Bestellvorgang abgeschlossen"-Meldung. "Die Nacht um die Ohren schlagen"?

    smi
     
  4. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    285
    Na gut, früher war es noch so mit den "guten" Servern! ;) Da ich mir das wachbleiben mittlerweile nicht mehr antue und mittlerweile lieber am morgen danach bestelle bekomme ich das nicht mehr mit. Trotzdem bleibt die Kernaussage, dass die X-Mas-Tickets wohl schnell weg sind, weil viele das große Schnäppchen wittern weil sie 10€ sparen und ein T-Shirt bekommen ;)
     
  5. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    338
    10 Euro sind immerhin 2,5 Bier auf dem Gelände :p

    smi
     
  6. Humni

    Humni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    25
    Natürlich ist dem so. Jedes Jahr versuchen wir ein X-Mas-Ticket zu bekommen. Billiger und T-Shirt. Wäre ja blöd, wenn man das nicht tut. Nun gut. T-Shirts hab ich echt genug ... aber das ist ein anderes Thema. Es ist halt billiger.

    Aber wenn wir das nicht schaffen (und wir sind ca. 20 Leute, der Prozentsatz, der es hinkriegt, lag dieses Jahr ca. bei 80%), dann nehmen wir eben die normalen. Sterben wir auch nicht von.

    In unserem Camp ist allerdings der Großteil Vollverdiener, da geht das. Ich kann schon nachvollziehen, dass man das bei weniger Kohle anders handhabt.

    Ich hab noch eine These (die ich natürlich nie nachweisen kann): Letztes Jahr gingen um die Zeit schon Tickets für 300 Euro und mehr bei EBay über die Theke. Das geht dieses Jahr nicht. Die meisten werden verstanden haben, dass sie deutlich billiger an die Tickets kommen können, auch auf "legalem" Weg. Damit fallen nun die Ebayhändler weg, weil die das ja auch sehen, und kaufen somit die letzten 10k Tickets nicht. Auch nach dem Ausverkauf wird kaum jemand dieses Jahr 300 Euro für das Ticket zahlen wollen, weil man das auf jeden Fall noch billiger bekommt.

    Ist aber nur eine These. Vielleicht sind einfach auch seit vier Tagen alle Tickets bis auf eins weg. ;-) Steht ja nirgends.
     
  7. Frankenstolz

    Frankenstolz W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. September 2010
    Beiträge:
    19.639
    Zustimmungen:
    5.014
    Mir Wurscht!!!:o
    Ich werd trotzdem nächstes Jahr im Park wieder mein Zelt aufschlagen!!!:cool:
    2019 feiere ich dort ja schon mein 10 Jähirges.:eek:
    Kinners, wie die Zeit vergeht.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2016
  8. euronimus

    euronimus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Ich denke, vieles davon trifft zu. neben dem Anreiz eines T-Shirts und des etwas günstigeren Preises liegt natürlich die Befürchtung kein Ticket mehr zu bekommen, wie der Erfahrung der letzten Jahre ja gezeigt hat. Die Combi eines relativ schwachen Billings in diesem Jahr verbunden mit den damit einhergehenden Dumpingpreisen kurz vor dem beginn und nun noch befeuert durch eine erneut eher mittelmäßige Vorankündigung inklusiver satter Preiserhöhung hat dann aber wohl auch dazu geführt, dass die Panikkäufe...und solche waren es ja in den letzten Jahren...also die Katze im Sack gekauft aus Angst am Ende überhaupt keinen Sack zu haben...welch irritierende Vorstellung...nun nicht mehr stattfanden. man wartet nun gelassener ab, was da noch kommt und kauft nicht mehr reflexartig Tickets, denn das lag eben nicht daran, dass die Fanbase 100% dem Veranstalter traut, sondern eher daran, dass man Angst hatte nicht dabei zu sein. Diese Angst ist nun erstmal weg....es sei denn die Orga zieht nun plötzlich ein Ass aus dem Ärmel...mal eben Led Zeppelin ankündigen und Peng! ist auch die alte Panik wieder da ;)
     
  9. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.940
    Zustimmungen:
    2.223
    Also man kann ja viel über dieses Jahr sagen, aber doch nicht, dass es ein schwaches Billing gab! Ich hatte noch nie so viele Überschneidungen.
     
  10. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    1.142
    Das Billing war nicht schlecht. Für mich war zwar leider nicht "übermäßig viel" dabei [Lag zwar auch daran, dass ich auf Graspop 1 1/2 Monate vorher bereits einige Bands gesehen habe.], dennoch war das Line-Up nicht schlecht.

    Man muss sich nur mal mit den Bands auseinandersetzen, dann findet man genug gute Bands. Als ich mit meiner Planung fertig war, hatte ich auch diverse Überschneidungen und ein volles Programm.
     
  11. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    9

    Es gibt ja verschiedene Ansätze warum man das Festival besucht..
    Es kann die "Campground Experience" mit den Asis auf "C" sein, es kann das Entdecken neuer Bands und Inspirationen sein oder das "Abfeiern" seiner Helden.
    Alle diese Gründe sind gleichermassen gute Gründe, aber die Ansprüche an das Billing sind deutlich unterschiedlich, dazu kommen dann auch noch die musikalischen Präferenzen, nicht alle haben dieselben Helden oder mögen dasselbe Genre..
    Man kann halt nicht alle über einen Kamm scheren.
     
  12. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.940
    Zustimmungen:
    2.223
    Der pesönliche Geschmack sollte aber nicht als Argument für ein "schwaches Billing" in einer Besucherzahldiskussion genommen werden.

    Die diesjährigen Bands decken eine ziemlich breite Masse von Geschmäckern ab. Ob der eigene jetzt dabei ist, ist was anderes.
     
  13. Mü_Exotic

    Mü_Exotic W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    79.017
    Zustimmungen:
    4.656
    wenn nich der eigene persönliche geschmack, was soll denn dann grundlage sein, um ein billing für sich zu bewerten :confused:

    vielleicht beyond the black und doro :o
     
  14. Hurrabärchi

    Hurrabärchi nur zum Pöbeln hier

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    30.799
    Zustimmungen:
    10.111
    Ohne Sie ist jedes Billing kaka. :o
     
  15. Mü_Exotic

    Mü_Exotic W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    79.017
    Zustimmungen:
    4.656
    Sie sind und bleiben sowieso immer mein headliner :heart::o
     

Diese Seite empfehlen