Die letzten 10.000 W:O:A 2017 Tickets sind im Verkauf!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 08. August 2016.

  1. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    766
    Danke

    Kleines am Rande:
    Sollten wirklich 10000 Tickets übrig bleiben, hätte die Preiserhöhung tatsächlich von Anfang an dafür gesorgt, dass die Infrastruktur besser wird -> es reisen nämlich weniger Leute an :ugly:

    Ich warte noch sehnsüchtig auf die Gesichter der Besucher von Rock am Ring/Hurricane/Southside usw. sobald da die Preise feststehen :o

    Habe die "Befürchtung", dass es da auch einen saftigen Aufschlag gibt
     
  2. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    27
    Hast wohl recht, sicher ist sicher. :o
     
  3. hansichen

    hansichen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    :ugly::ugly::ugly:

    rip/rar/hurricane/southside dürften bei ähnlichen Preisen enden, aber gerade rip dürfte dann schon Probleme bekommen wieder ausverkauft zu sein, in den letzten Jahren war es ja schon recht knapp. Beim Southside/Hurricane weiß ich nicht wie es in letzter Zeit so war. Das Standardpublikum wird natürlich bleiben aber insgesamt werden die Leute die blind ihre Tickets kaufen wohl schon etwas abnehmen.

    Direkt nach dem WOA als ich den Preis gesehen habe meinte ich so zu einem Kumpel: "Mit dem Preis gibt es bestimmt ne Woche lang Tickets", beim Vorverkaufsstart hatte ich dann ja doch so meine Zweifel an der Aussage aber es hat sich ja wirklich bewahrheitet :D
     
  4. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.819
    Zustimmungen:
    1.922
    Warum sind dann die X-Mas-Tickets innerhalb 10 Minuten ausverkauft?
     
  5. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    78
    Der "harte Kern" bleibt ja. Dennoch waren auch dieses Jahr viele X-Mas Tickets bei ebay im Angebot. In den letzten Jahren war ja die Angst groß, kein Ticket mehr zu bekommen. Dieses Jahr hatte man kurz vorher noch eine große Auswahl. Dadurch, dass es eben nicht so schnell ausverkauft war lassen sich die Leute diesmal auch mehr Zeit. Reden mit den Kumpels, ob es sich wirklich lohnt nochmal hinzufahren, man will abwarten welche Bands bestätigt werden, alles eher wieder im normalen Bereich. Und auch diesmal wird es wieder viele der voreilig gekauften Tickets in den nächsten Wochen und Monaten bei ebay und Konsorten zu kaufen geben. Aber ich vermute ganz stark, dass es eine "Knüller-Bestätigung" geben wird aufgrund derer die Tickets weggehen werden. Haben die Onkelz schon was vor Anfang August 2017? Unter guten Freunden hilft man sich ja ;-).
     
  6. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.872
    Zustimmungen:
    301
    Hurricane:
    159 Early Bird (20.000 / war 2016 noch 125 Euro also 34 Euro mehr!), dann 179 (höchste Preisstufe war 2016 189 Euro und das wird nicht die höchste sein).

    Mit Ticket von letztem Jahr: minus 10 Euro "Treuerabatt". Zusätzlich bekommt man ca. 20% auf sein 2016er Ticket an Erstattungen für den Ausfall.

    Hat man also ein Ticket der letzten Preisstufe für 2016 hat:
    Early Bird: 159
    Erstattung: bis zu -42,50 (Mindestens 30 Euro)
    "Treue Bonus": -10 Euro

    Dann ist man bei etwas über 100 Euro. Aber man muss natürlich bedenken das Samstag komplett ausgefallen ist und an den anderen Tagen auch einiges.

    smi
     
  7. hansichen

    hansichen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, das Standardpublikum bleibt und hat auch sofort wie jedes Jahr neu bestellt. Sobald dieses allerdings gesättigt ist kommt es halt erstmal zum stocken. Der aktuelle Vorverkauf hat ja gezeigt, dass bei einem Preis von 220€ "nur" noch ~65.000 Leute sofort ein Ticket kaufen während es im Vorjahr halt noch 75.000 waren.
    Ich persönlich rechne mit einem Ausverkauf spätestens nach dem Hamburg Metal Days, eine große Band wird dann kommen sodass nen gewisser Anteil an Leuten die noch nicht zugeschlagen haben spätestens dann ihr Ticket holen werden.

    Bei Rock im Park welches jedes Jahr abhängig vom Lineup war ob alle Tickets verkauft werden sehe ich aber schon einen größeren Zuschauerschwund im nächsten Jahr solange kein Mega-Headliner/Lineup kommt. Rock im Park hat halt nicht diese 65.000 Leute die unabhängig vom Lineup kommen, daher könnten sie mit einem höheren Preis schon ihre Probleme bekommen denke ich.
     
  8. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    15.411
    Zustimmungen:
    1.245
    /sign

    Und RaR wird dieses Jahr sehr viele Fans vergrault haben. Ich denke mal die werden auch sehr große Probleme bekommen, falls die nicht doch wieder zum Nürburgring ziehen.
     
  9. lard

    lard W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Die Entwicklung bei den Open Airs ist eh inflationär- und die ehemals kleinen werden immer atraktiver- Rockharz, BOA etc- auch die haben mitlerweile ein nettes Angebot an Bands (vlt. net die Megaseller) und sind oftmals naeher am Fan als die Wackenorga, die das "von Fans" irgendwie seit einigen Jahren neu interpretiert hat ;) in von Fans für uns oder so --- warum sollen da viele noch so weit fahren? Wacken ist immer noch ein grosser Name aber wie gesagt die Konkurenz schläft nicht...
     
  10. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    Wieso interpretieren eigentlich fast alle das "von Fans für Fans" falsch?

    Das sollte niemals heissen: vom Besucher...

    Thomas Jensen, Holger Hübner und der "engere Kreis" der Wackenorga sind FANS. Von den Fans ist das Festival FÜR FANS gemacht!

    Zusätzlich dazu lassen die sehr viele Wünsche und Anregungen aus dem Publikum miteinfliessen.

    Inzwischen gibt es sogar die Gesprächsrunden der Besucher mit der Orga (Klugscheißerstammtische)
    Welches andere Festival bemüht sich also soviel Feedback der Besucher in Ihr Festival einfliessen zu lassen?

    sicherlich sind die anderen Festivals auch nicht zu verachten, wacken ist aber nunmal mehr als nur ein Festival.

    Und nein ich bin immer noch kein "Fanboy" aber ein bekennender Fan, der die Sachen halt selbst hinterfragt und nicht nur urteilt.
     
  11. lard

    lard W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Du hast mich falsch verstanden, das "von fuer" ist schon klar nur die Bedeutung hat sich schon veraendert- frueher gab man heute nimmt man^^

    Ich glaube den Jungs schon das sie Fans sind- nur sind sie eben am Ende der Nehmerkette.

    Wacken ist halt Wacken- und in meinem Herzen hat es einen festen Platz- so als Erinnerung- zu Sam Dunns Zeiten wars mir sicher lieber als heute aber was solls...

    Nichtdestotrotz wird auch wacken irgendwann seinen Nimbus einbüßen- nichts ist unendlich...
     
  12. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    424
    Also, so in 7,59 Milliarden Jahren ist in jedem Fall Schluß, da wird die Welt untergehen :ugly:
     
  13. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.513
    Zustimmungen:
    67
    Und Partikel dieser Erde werden die unendlichen weiten des Weltraums erkunden. Teile dieser Erde werden unendlich lange bestehen :D
     
  14. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.342
    Zustimmungen:
    805
    Naja, am Anfang war es mehr als Spass gedacht, da hat das ganze Dorf ja noch einweiser und so gestellt..mit der Größe ändern sich aber auch die Auflagen. Dann kommt das Finanzamt und es wird ein Wirtschaftsunternehmen. Das wiederum ist nunmal verpflichtet Gewinn zu machen.
    Die Forderungen der Besucher nach dan ach so tollen großen Bands werden lauter, nichts wird billiger und und und

    dennoch sehe ich da nach wie vor keine abzocke der Fans, die das W:O:A veranstalten.
    Bisher sind die Preise für mich, auch wenn es nicht wenig Geld ist, gut nachvollziehbar bei dem ganzen Aufwand der dort betrieben wird.

    Mag vllt auch daran liegen, das ich selber schon einige kleinere Konzerte mit meiner damaligen Band organisiert habe und weiß was dahinter steckt.
    Oder als Beispiel unser forum-Festival 2014, da waren den Samstag dann mal knapp 100 Leute und zum Glück war es Privat und nicht öffentlich!
    Denn selbst da gab es leider ein-zwei kleinere Probleme und eben ein Haufen Arbeit und Ausgaben!

    Was ich halt sehe, bei dem VVK derzeit ist wohl eher der Fakt, dass die Tickethändler sich nicht mehr für Wacken interressieren.
    Einerseits vllt weil die Community die letzten Jahre stetig ebay abzocker gemeldet hat, Werbung für FAIREN Ticketverkauf gemacht hat und es aus verschiedenen Gründen zum Ende eh immer noch die ein oder andere karte der tatsächlich verhinderten gab.

    Also eigentlich ein ganz normaler VVK derzeit, so wie man ihn gewohnt war die Jahre zuvor.
     
  15. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    320
    Falsch! ... :o

    ... Leider viel eher :uff:
    Falls wir wir uns nicht selber ausradieren (was angesichts der völlig wahnsinnigen Atomwaffenarsenale und der menschlichen Konflikt-Situation sehr wahrscheinlich ist)

    Die Sonne steigert langsam aber sicher ihre Leuchtkraft und ihr Radius wird größer. In ca. 900 000 Jahren wird deswegen die durchschnittliche Oberflächentemperatur auf der Erde 30°C überschreiten, das wird schon dafür sorgen dass ein großteils des Lebens ausstirbt. In 2 Mia. Jahren wird die Temperatur auf der Erde über 100°C betragen, wodurch alles Wasser verdampft und Leben unmöglich wird.

    Der blaue Planet wird also irgendwann grau und lebensfeindlich ... :uff:

    Edit: Ausweg wäre hier eine Sprung auf den Mars. der wird sich dann nämlich in der habitablen Zone befinden und bleibt dort womöglich bis die Sonne zum Roten Riesen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2016

Diese Seite empfehlen