Der alltägliche Bonwahnsinn

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von 2001stardancer, 09. Januar 2020.

  1. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    5.096
    Zustimmungen:
    3.397
    Ich bin da jetzt noch etwas unwissend, muss ich zugeben.
    Eine unserer Verkäuferinnen in der Bäckerei um die Ecke meinte, sie geben auf Nachfrage ihrerseits Kassenbons heraus da sowieso jede Buchung im Kassensystem in elektronischer und auch in gedruckter Form vorliegt.
    Der Kassenbon wäre also nur eine zusätzliche gedruckte Quittung für den Kunden.
    Aber das hätte es früher, seitdem sie ein elektronisches Kassensystem haben, auch schon gegeben.
     
  2. Bloodtrain

    Bloodtrain W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. November 2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    22
    Genau so ist es auch. Viele haben aber eben die Investition gescheut, für Kassen die derartiges können. Es ist ja auch viel moderner sich gegen das System aufzulehnen, anstatt einfach die Hausaufgaben zu machen.
     
    The_Demon gefällt das.
  3. Mininka

    Mininka W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. November 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    133
    In spätestens 2-3 Jahren landen die alle im müll, also warum nicht gleich ^^
     
  4. Neuromancer

    Neuromancer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    79
    Wen interessiert eine Revision wenn kein elektronisches Kassensystem vorhanden ist? Und wer kann (besonders wenn er es nicht korrekt sieht) nachvollziehen, ob die Zahlung auch gebucht wurde und nicht etwa hinterher wieder storniert?
    Die Bonpflicht ist das Vehikel zur Einführung der revisionssicheren elektronischen Kasse und soll dazu dienen, daß alles was verkauft wurde auch gebucht wird. Irgendwann ists Essig mit "Eine Currywurst mit Pommes bitte" - "Dreifuffzich, *pling*" - "Tschö!" (und das Geld wandert ohne zu buchen in die Kasse, abgerechnet beim Finanzamt wird nur das was die Kasse abends anzeigt).
    In meiner Stammkneipe gabs als Bon den Zettel mit den abgestrichenen Bieren (wenn überhaupt, da werden die Striche auf dem Deckel gezählt und "zwölffuffzich" gemurmelt), ob das in der Kasse oder beim Finanzamt korrekt abgerechnet wurde - da kann man nur auf den Wirt vertrauen. Und einige werdens da wohl tüchtig übertrieben haben. Hab da Geschichten gehört...
     
  5. ReZed

    ReZed W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. Juli 2018
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    95
    Im Endeffekt geht es tatsächlich nur darum dass es elektronische Registrierkassen gibt/gab, bei denen man im Nachhinein Buchungsvorgänge löschen konnte bzw Buchungen gar nicht erst gespeichert wurden (Trainingsmodus). Durch die "Bonpflicht" sollen die Händler dazu verpflichtet werden ihre Kassen umzurüsten bzw sich neue, manipulationssichere Kassensysteme anzuschaffen. Der Bon für den Kunden ist lediglich eine Kopie. Oder glaubt auch nur irgendwer ernsthaft dass das FA bei einer Überprüfung bei jedem Menschen, der jemals in Laden XYZ eingekauft hat, vorbei schaut und sich die Kassenzettel zeigen lässt? Ok, alleine der Gedanke klingt witzig :p
     
  6. neo-one

    neo-one W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    133
    Am besten finde ich ja die Empörung über "Papiermüll beim Bäcker"

    JEDES mal, wenn ich beim Bäcker etwas kaufe bekomme ich mindestens eine Papiertüte für meine Backwaren, oft auch mehrere.
    Bei den meisten Bäckern haben diese Tüten auch noch ein "Sichtfenster" aus Plastik. Aber na klar, der 2x5 cm Zettel ist jetzt ein Problem.
    :uff:
     
    Klaus McKlausen gefällt das.
  7. saroman

    saroman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. August 2013
    Beiträge:
    28.032
    Zustimmungen:
    2.315
    Deshalb haben wir einen Stoffbeutel, den wir immer mitnehmen.
     
    WOAnders, SAVA, Hex und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    15.651
    Zustimmungen:
    1.365
    Wir haben auch darauf umgerüstet :)
     
  9. Marshmallowman

    Marshmallowman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.838
    Zustimmungen:
    186
    Ich arbeite ja auf dem Wochenmarkt hier in BS und unsere Papiertüten haben keine PLastiksichtfenster und sehr viele Kunden haben auch ihre eigenen Brotbeutel dabei, was echt gut funktioniert.
    Kurzer Funfact am Rande: Die ddvg (100%tige Tochtergesellschaft der SPD) ist zu ~50% beteiligt an der Locafox GmbH, die einer der Marktführer im Bereich der elektronischen Kassensysteme ist. Und wer hat auf der Bonpflicht bestanden? Genau... Die SPD. Ein Schelm wer Böses denkt
     
  10. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    479
    Die SPD ist seit Ewigkeiten an Druckereien und Verlagen beteiligt. Das hat eher historische Gründe. Ja, auch Rendite. Aber anders als bei der Mövenpick Steuer gibt es hier durchaus ein vertretbares Ziel im Sinne des Gemeinwohls.

    Wie haben es nunmal mit gigantischer Steuerhinterziehung im Kleingewerbe und Gastronomiebereich zu tun. Viele Selbstständige sprechen offen darüber und behaupten anders könne man in ihrer Branche nicht überleben. Für einige Wenige mag das zutreffen, aber das kann nicht die Lösung für ganze Branchen sein. Hier hat dann der ehrliche Unternehmer den Nachteil und das dürfen wir nicht dulden.

    Ich will den Müllberg aus Thermopapier auch nicht. Wenn aber das der Weg zu wirklich nicht manipulierbaren Kassen sein sollte ist etwas Gutes erreicht. Man kann halt nicht jeden zwingen eine sehr teure Kasse anzuschaffen, aber der Markt für diese Geräte dürfte mittelfristig darauf reagieren und günstigere Massenmodelle anbieten.
     
    Wackzilla gefällt das.
  11. Wackzilla

    Wackzilla W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    1.803
  12. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    5.096
    Zustimmungen:
    3.397
    Wichtig ist nur, dass man den Kassenbon aus der Stammkneipe verschwinden lässt bevor man nach Hause kommt. :D:D
    Und ganz ehrlich, ob der Wirt das alles korrekt angibt ist doch nicht mein Bier. :cheers:
     
  13. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    479
    Der, den er da bescheisst, bist indirekt auch du. Das mag in Zeiten von staatlichen Haushaltsüberschüssen weniger ins Gewicht fallen.

    Aber wenn die nächste Mehrwertsteuererhöhung kommt wird auch die "ist mir doch egal" Fraktion schimpfen. Und die trifft dann nicht nur das Bier in der Kneipe.
     
  14. Neuromancer

    Neuromancer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    79
    Als ob die keine "für das spezielle System angepaßte und zertifizierte Bonrollen" liefern würden.
     
  15. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    5.096
    Zustimmungen:
    3.397
    Das mit dem "...nicht mein Bier" war ein Wortspiel und als Witz gemeint.
    Wer von uns ohne (Steuer-) Sünde ist, der werfe den ersten Stein!
     

Diese Seite empfehlen