Burzum

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
13 Aug. 2007
90
0
51
Kiel
profile.myspace.com
Meine nase sagt mir, daß es (mir) nicht egal ist, eine "Band" zu unterstützen/zu hören, welche öffentlich zu ihrem rechten Gedankengut steht und auch noch jemanden umgebracht hat!

Wenn es dir scheißegal ist, Burzum zu hören, OBWOHL du weißt, daß varg ein Nazischwein ist, tust du mir leid. So dumm kann man nicht sein. Hier hört eindeutig die Grenze zwischen Musik einerseits und Gesinnung andererseits auf! Und nein, ich bin nicht engstirnig, ich differenziere lediglich zwischen dem Musiker und der Musik nicht. Weil beides untrennbar miteinander verbunden ist. Egal wie toll ich vielleicht manche Musik finde, aber sobald ich soetwas weiß, ist auch die Musik/band damit für mich gestorben.

Zu Furunkelzum will ich mich nicht weiter äußern, es reicht zu wissen, wie der Mensch dahinter tickt. Und der ist ein Arschloch. :o

Stimmt, aber da scheiden sich eben die Geister.. Ich würde mir z.B. auch niemals Musik von Burzum kaufen, da dies Varg Geld einbringen würde, zu diesem Zwecke gibt es die wunderbare Lösung der Tauschbörsen..

Und ich unterstütze die Band Burzum keinesfalls! Aber ich finde sie machen gute Musik und ich denke mit der Einstellung steh ich nicht alleine da! Ich finde nicht, dass ich durchs hören von Musik, die nicht einmal selber Rechts ist, die Band unterstütze! Darüber hinaus, sehe ich keinen Sinn darin diese band nicht zu hören, damit würde ich eher mich selber strafen, was ich als Sinnfrei erachte.

Anders wäre es mit Bands wie beispielsweise Absurd, Halgadom oder Stahlgewtitter.. Diese Verarbeiten politisch braune Einstellungen auch in ihren Texten, weswegen ich für solche Bands, nur Intoleranz verspüre. Aber deine Intoleranz gegenüber Burzum ist für mich nur Teilweise nachvollziehbar.

Ich kann deine Erregtheit direkt spüren.
Nur frag ich mich gerade wo ich dich beleidigt habe und wo ich nicht mehr sachlich bin? Wenn das hier so weiter geht, werde ich gleich persönlich, nur damit du das weißt.
Und ich bin nicht erst jetzt pingelig wenn es um Rechtradikalismus, sondern schon seit dem ich bewusst darüber nachgedacht habe.

Des weiteren habe ich mich noch nicht zu dem Threadthema geäußert, weil ich erwähnte 'Band' ziemlich verabscheue und mich nicht dazu äußern möchte ob die Musik der erwähnten 'Band' num BM oder NSBM ist. Für mich steht fest, das die Musik einer 'Band' unwiderruflich mit der Gesinnung oder der Einstllung (auch der politischen) des Komponisten verbunden ist. Und da der gute Varg leider ein kleines rechtsradikales Problem hat, ist dessen Musik für mich gestorben.

Und in welcher Hinsicht ich mich angagiere kannst DU mit Sichrheit nicht wissen. Woher auch, du kennst mich ja nicht.

So. Und noch was: Wenn du meinen Freund beleidigst, hört bei mir die Sachlichkeit auf!

Und noch eine Frage. Wie kann man gleichzeitig politischen Punk und oben erwähnte Band hören?

Hmm, erstens, habe ich deinen Freund mit keiner Silbe beleidigt (außer vielleicht mit Hanswurst, was ich allerdings als keine wirkliche Beleidiung sehe), sondern im gegensatz zu dir, rein sachlich meine Meinung ihm gegenüber bekundigt! Und ich habe sonst nichts gegen Homosexualität, keine Sorge!

Du hast mich wie folgt beleidigt: "Und ja, ich halte dich nach dem Beispiel für ein bisschen weich in der Birne" Reicht ja wohl..

Wohl war, ich kenn dich nicht persönlich (wofür ich sehr dankbar bin =)), aber ich bin mir relativ sicher, dass ich mich sehr viel mehr politisch GEGEN Rechts engagiere.. Und ich denke, wenn du mich kennen würdest (was ja wie gesagt glücklicherweise nicht der Fall ist=)), würdest du ähnlich denken!

Tzz.. Dein letzter Satz, bringt dein Niveau bedauerlicherweise sehr stark zum Ausdruck:/ Wie ich jetzt schon zum dritten mal schreibe, Burzum ist bm und kein nsbm... Das dürfte deine Frage dann ja beantworten.. Ich hoffe jedenfalls, du besitzt zum ergründen der Antwort genügend Hirnmasse!

Ich liebe dich! :)

:-*



Vielleicht hört sie ja rechtsradikalen Punk? :o


:D

Wieee ich bereits schrieb, ich bin selber Links, sogar sehr Links und engagiere mich stark für diese politische Einstellung..... Ich hoffe du merkst sebst, aus was für geistigem Dünnschiss deine Frage besteht?
 

finlandiavodka

W:O:A Metalmaster
22 Sep. 2006
10.391
0
81
36
bei Ffm
www.myspace.com
Hmm, erstens, habe ich deinen Freund mit keiner Silbe beleidigt (außer vielleicht mit Hanswurst, was ich allerdings als keine wirkliche Beleidiung sehe), sondern im gegensatz zu dir, rein sachlich meine Meinung ihm gegenüber bekundigt! Und ich habe sonst nichts gegen Homosexualität, keine Sorge!

Du hast mich wie folgt beleidigt: "Und ja, ich halte dich nach dem Beispiel für ein bisschen weich in der Birne" Reicht ja wohl..

Wohl war, ich kenn dich nicht persönlich (wofür ich sehr dankbar bin =)), aber ich bin mir relativ sicher, dass ich mich sehr viel mehr politisch GEGEN Rechts engagiere.. Und ich denke, wenn du mich kennen würdest (was ja wie gesagt glücklicherweise nicht der Fall ist=)), würdest du ähnlich denken!

Tzz.. Dein letzter Satz, bringt dein Niveau bedauerlicherweise sehr stark zum Ausdruck:/ Wie ich jetzt schon zum dritten mal schreibe, Burzum ist bm und kein nsbm... Das dürfte deine Frage dann ja beantworten.. Ich hoffe jedenfalls, du besitzt zum ergründen der Antwort genügend Hirnmasse!

Was hat das bitte jetzt mit Homosexualität zu tun? :confused::confused::confused:

Ich habe lediglich deine Worte wiederholt, mehr nicht. Denn grundlos beleidige ich niemanden, wobei dieser Zustand mit diesem Beitrag aufgehoben ist, denn nun wirst du ausfallend.

Wie du bereits erwähnst: Zum Glück kenne ich dich nicht, und je länger ich hier mit dir kommuniziere, desto weniger möchte ich das auch.

Und woher kommt deine Ahnung über mein Niveau?
Wie ich bereits erwähnte, projiziert meiner Meinung nach ein Komponist seine Ansichten auf seine Werke. Uns somit ist diskutierte Musik für mich sehr wohl NSBM.
Folglich ist meine Frage immer noch nicht beantwortet.

Und meine Hirnmasse ist sich zu schade, sich über NSBM und dergleichen politischen Dünnschiss Gedanken zu machen. Für mich ist und bleibt solche Musik verabscheuungswürdig. Punkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lord Soth

Guest
Stimmt, aber da scheiden sich eben die Geister.. Ich würde mir z.B. auch niemals Musik von Burzum kaufen, da dies Varg Geld einbringen würde, zu diesem Zwecke gibt es die wunderbare Lösung der Tauschbörsen..

Musik ist Geschmackssache, richtig. Aber Rechtsradikalismus hat nichts mit Geschmack zu tun, sondern mit geistiger Abwesenheit und Geschmacksverirrung. Und selbst die Tatsache, daß die Texte nicht politisch sind, wiegt keinesfalls die Einstellung Vargs auf, im Gegenteil.

rechter Musiker + keine rechten Texte = trotzdem scheiße, egal wie gut die Musik sein sollte :o

Und ich unterstütze die Band Burzum keinesfalls! Aber ich finde sie machen gute Musik und ich denke mit der Einstellung steh ich nicht alleine da! Ich finde nicht, dass ich durchs hören von Musik, die nicht einmal selber Rechts ist, die Band unterstütze! Darüber hinaus, sehe ich keinen Sinn darin diese band nicht zu hören, damit würde ich eher mich selber strafen, was ich als Sinnfrei erachte.

Tust du. Allein indem du hier Werbung machst und ihn/Burzum verteidigst reicht schon. :o

Und daß du dich nach der Meinung anderer richtest ist auch nicht grade niveauvoll... v.a. in diesem Zusammenhang.

Anders wäre es mit Bands wie beispielsweise Absurd, Halgadom oder Stahlgewtitter.. Diese Verarbeiten politisch braune Einstellungen auch in ihren Texten, weswegen ich für solche Bands, nur Intoleranz verspüre. Aber deine Intoleranz gegenüber Burzum ist für mich nur Teilweise nachvollziehbar.

Du verstehst Intoleranz gegenüber Nazis nicht? Unabhängig davon, ob sie in den Augen mancher tolle Musik machen? :confused:

Denk mal drüber nach.

Hmm, erstens, habe ich deinen Freund mit keiner Silbe beleidigt (außer vielleicht mit Hanswurst, was ich allerdings als keine wirkliche Beleidiung sehe), sondern im gegensatz zu dir, rein sachlich meine Meinung ihm gegenüber bekundigt! Und ich habe sonst nichts gegen Homosexualität, keine Sorge!

Homosexualität?

ROFÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄL!!!! :D :D :D

Ein Klick genügt, um Bescheid zu wissen, warum... :p :rolleyes:



Abgesehen davon war es persönlich, ja. Ich versuche sachlich zu bleiben und du... naja...

Du hast mich wie folgt beleidigt: "Und ja, ich halte dich nach dem Beispiel für ein bisschen weich in der Birne" Reicht ja wohl..

Ooooch... dutzidutziduuu....:o

Wohl war, ich kenn dich nicht persönlich (wofür ich sehr dankbar bin =)), aber ich bin mir relativ sicher, dass ich mich sehr viel mehr politisch GEGEN Rechts engagiere.. Und ich denke, wenn du mich kennen würdest (was ja wie gesagt glücklicherweise nicht der Fall ist=)), würdest du ähnlich denken!

*slap*

*denk*

Ich bin auch dankbar, dich nicht zu kennen... das hier reicht mir.

Denken solltest du mal. Und zwar "nach-". ;)

Tzz.. Dein letzter Satz, bringt dein Niveau bedauerlicherweise sehr stark zum Ausdruck:/ Wie ich jetzt schon zum dritten mal schreibe, Burzum ist bm und kein nsbm... Das dürfte deine Frage dann ja beantworten.. Ich hoffe jedenfalls, du besitzt zum ergründen der Antwort genügend Hirnmasse!

NSBM = Natursekt Blackmetal. :p

Im übrigen kann man Burzum getrost zum NSBM zählen, da varg+Burzum eins sind, und Varg nunmal ein brauner Haufen Scheiße ist. Auch wenn die Texte nicht rechts sind... blah blubb...

Wieee ich bereits schrieb, ich bin selber Links, sogar sehr Links und engagiere mich stark für diese politische Einstellung..... Ich hoffe du merkst sebst, aus was für geistigem Dünnschiss deine Frage besteht?

Links sein und Burzum hören paßt nicht zusammen, alles klar? :o
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.513
1.266
158
52
Bin mal gespannt,wenn's KV-Metal gibt.:D
Für die Leckermäulchen.:D Matte kreisen,dann zerbeißen:D
 
13 Aug. 2007
90
0
51
Kiel
profile.myspace.com
Was hat das bitte jetzt mit Homosexualität zu tun? :confused::confused::confused:

Ich habe lediglich deine Worte wiederholt, mehr nicht. Denn grundlos beleidige ich niemanden, wobei dieser Zustand mit diesem Beitrag aufgehoben ist, denn nun wirst du ausfallend.

Wie du bereits erwähnst: Zum Glück kenne ich dich nicht, und je länger ich hier mit dir kommuniziere, desto weniger möchte ich das auch.

Und woher kommt deine Ahnung über mein Niveau?
Wie ich bereits erwähnte, projeziert meiner Meinung nach ein Komponist seine Ansichten auf seine Werke. Uns somit ist diskutierte Musik für mich sehr wohl NSBM.
Folglich ist meine Frage immer noch nicht beantwortet.

Und meine Hirnmasse ist sich zu schade, sich über NSBM und dergleichen politischen Dünnschiss Gedanken zu machen. Für mich ist und bleibt solche Musik verabscheuungswürdig. Punkt.

Nunja, wenn du schreibst, "wenn du meinen Freund beleidigst" und er daraufhin etwas schreibt wie "ich liebe dich".. ich weiß das es liebe auch unter gewöhnlichen Freunden gibt, aber so wirkt es nuneinmal Homsexuell! Und ich bin keineswegs ausfallend, ich habe nur geschrieben, dass ich ebenso wie du, glücklich bin, dich nicht persönlich zu kennen und ich hoffe darüberhinaus, ich laufe dir nicht beim open air über dem weh=)

Ohh, ich kann dein Niveau daran erkennen, wie du schreibst und mit welch haltlosen Argumenten..... Jaaah, nsbm ist verabscheungswürdig, aber, dir scheint nichteinmal klar zu sein, was nsbm ist o_O sonst wüsstest du, dass Burzum kein nsbm machen.. Wenn jetzt zum beispiel eine linksgerichtete Punkband, dennoch ausländerfeindliche Einstellungen in ihren Texten verarbeiten würde, dann wären die texte trotzdem dadurch nicht links o_O Hört sich widersprüchlich an, aber die politische einstellung, der musiker wirkt sich NICHT auf die Musik aus.. Das ist einfach ne Tatsache, sieh es ein, oder lass es o_O Damit wäre die Frage ja WIEDER beantwortet....

Musik ist Geschmackssache, richtig. Aber Rechtsradikalismus hat nichts mit Geschmack zu tun, sondern mit geistiger Abwesenheit und Geschmacksverirrung. Und selbst die Tatsache, daß die Texte nicht politisch sind, wiegt keinesfalls die Einstellung Vargs auf, im Gegenteil.

rechter Musiker + keine rechten Texte = trotzdem scheiße, egal wie gut die Musik sein sollte :o



Tust du. Allein indem du hier Werbung machst und ihn/Burzum verteidigst reicht schon. :o

Und daß du dich nach der Meinung anderer richtest ist auch nicht grade niveauvoll... v.a. in diesem Zusammenhang.



Du verstehst Intoleranz gegenüber Nazis nicht? Unabhängig davon, ob sie in den Augen mancher tolle Musik machen? :confused:

Denk mal drüber nach.



Homosexualität?

ROFÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄL!!!! :D :D :D

Ein Klick genügt, um Bescheid zu wissen, warum... :p :rolleyes:



Abgesehen davon war es persönlich, ja. Ich versuche sachlich zu bleiben und du... naja...



Ooooch... dutzidutziduuu....:o



*slap*

*denk*

Ich bin auch dankbar, dich nicht zu kennen... das hier reicht mir.

Denken solltest du mal. Und zwar "nach-". ;)



NSBM = Natursekt Blackmetal. :p

Im übrigen kann man Burzum getrost zum NSBM zählen, da varg+Burzum eins sind, und Varg nunmal ein brauner Haufen Scheiße ist. Auch wenn die Texte nicht rechts sind... blah blubb...



Links sein und Burzum hören paßt nicht zusammen, alles klar? :o

Das gleiche, was ich eben deinem Freund schreib gilt in hinsicht auf Musiker und ihre Musik genau so.. und ich mache keine Werbung für Burzum, ich verteitige nur Leute die Burzm hören.. Weil du/ihr Leute die Burzum hören.. Und solche Vorurteile sind rechtsextreme Einstellungen deinerseits... Und ja bei Rechtsradikalen hört das Verständnis auf, aber die MUSIK, ist nicht rechts, aber ich höre ja wie bereits oft erwähnt, die Musik und distanziere mich gleichzeitig von Varg.. Es ist mir unbegreiflich, was man daran nicht verstehen kann.

Ohh, ich verstehe WIE BEREITS OFT GESCHRIEBEN die Intolleranz gegen Rechtsradikle.. Aber nicht die Intolleranz gegenüber deren Musik, wenn diese keine politisch-rechten Inhalte aufweist! Im übrigen, verstehe ich nicht warum du den Ausdruck "Nazi" gebrauchst. "Rechtsradikaler" oder "Neonazi" ist hier eher angebracht..

Denk mal drüber nach!



Nunja, im endeffekt wird mir diese Diskusion mit euch auch etwas zu Sinnfrei :/ Da ihr gewisse Attribute die man zum Diskutieren braucht (Einsichtigkeit und sachliches Denken), nicht besitzt.. Ich bleibe bei meiner Meinung, kann eure nachvollziehen, allerdings nicht eure Intollernz gegen unpolitische Musik und deren hörer! Mahlzeit..