Böhse Onkelz

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Böhse Onkelz

  • auf jedenfall

    Stimmen: 29 19,1%
  • klar her mit denen

    Stimmen: 17 11,2%
  • Stimmen: 106 69,7%

  • Umfrageteilnehmer
    152

Eichelfritte

W:O:A Metalhead
19 Sep. 2016
371
109
88
Und ich finde diese völlig unsinnige Angst gegen jedwede Art von politischer Bekenntnis inzwischen ziemlich schwachsinnig. Wo ist das Problem?

In Zeiten in denen die AfD im Osten fast die stärkste Partei geworden ist, schadet es absolut nichts, wenn ein paar mehr Menschen (Und Bands, Printmedien, Festivals, Veranstalter, etc.!) ihr Rückgrat wieder finden und Stellung beziehen. Gegen Rassismus, gegen Sexismus und für ein ökologischeres Verhalten (...und gegen völlig schwachsinnige Verschwörungstheorien). Das hat in meinen Augen noch nicht mal etwas mit einer großen politischen Seite zu tun, sondern sollte selbstverständlich sein.

Die Onkelz haben schon laaaaaange lange lange nichts mehr mit irgendeinem rechten Gedankengut zu tun. Und wenn man sie darauf immer noch festnageln will, ist das meines Erachtens auch ein völlig falsches Signal an jeden Aussteiger. Ich meine ja hey super: Ihr wart vor 30 Jahren als jugendliche mal dumm! Und das halten wir euch ewig vor, egal ob ihr inzwischen mehr gegen Rechts gemacht habt als wir es je tun werden, aber ihr wart mal doof!

Niemand muss die Onkelz mögen, aber die "Rechts"-Geschichte ist hier Fehl am Platz.

Ansonsten kann ich nur sagen: Mehr Ice Mothefuckin T´s Bitch, die hinter ihrer Musik noch irgendwie eine Botschaft haben, anstatt irgendwelche ach so fein unpolitischen Bands, die sich nicht trauen Stellung zu beziehen!

Es ist auch echt ermüdent, das es immer wieder als linksradikal (oder zumindest links) gilt, wenn man gegen Ausländerfeindlichkeit, Sexismus und Umweltzerstörung ist. Das sind doch keine reinen Themen nur für Linke. Ich hab auch CDU Wähler im Freundeskreis, die ihren Kindern trotzdem eine saubere und nazifreie Welt hinterlassen wollen.
 

MachineFuckingHead

W:O:A Metalmaster
31 Aug. 2013
6.505
5.845
128
31
Wilster/Flensburg
nochmal zum Thema ansich,
Würde ich mir anschauen wenn sie kommen, allein aus nostalgischen Gründen, vor 8 Jahren hab ich die rauf und runter gehört...

Aber brauch sie eigentlich nicht als Wacken Headliner
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
106.241
6.905
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Es ist auch echt ermüdent, das es immer wieder als linksradikal (oder zumindest links) gilt, wenn man gegen Ausländerfeindlichkeit, Sexismus und Umweltzerstörung ist. Das sind doch keine reinen Themen nur für Linke. Ich hab auch CDU Wähler im Freundeskreis, die ihren Kindern trotzdem eine saubere und nazifreie Welt hinterlassen wollen.
CDU ist nicht wirklich rechts. Eher in der Mitte, mit Neigung zu rechts. Ist doch normal, dass sie eine nazifreie Welt wünschen! Außerdem geh ich davon aus, dass die FDP das auch tut! Ist nicht umsonst, dass Merkel, und der Rest der EVP (EU) so'n Block macht gegen Orbán!
 

Eichelfritte

W:O:A Metalhead
19 Sep. 2016
371
109
88
CDU ist nicht wirklich rechts. Eher in der Mitte, mit Neigung zu rechts. Ist doch normal, dass sie eine nazifreie Welt wünschen! Außerdem geh ich davon aus, dass die FDP das auch tut! Ist nicht umsonst, dass Merkel, und der Rest der EVP (EU) so'n Block macht gegen Orbán!

Ja, ist schon richtig. Es wird aber immer so getan, als wären alle, die gegen Rechtsradikalität sind, immer auch linksradikale Steineschmeißer, die auf der Suche nach der nächsten Bonzenkarre zum abfackeln sind. So war das eher gemeint.
 
  • Like
Reaktionen: Wolfenhein

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Es ist auch echt ermüdent, das es immer wieder als linksradikal (oder zumindest links) gilt, wenn man gegen Ausländerfeindlichkeit, Sexismus und Umweltzerstörung ist. Das sind doch keine reinen Themen nur für Linke. Ich hab auch CDU Wähler im Freundeskreis, die ihren Kindern trotzdem eine saubere und nazifreie Welt hinterlassen wollen.
Ich bin auch gegen Ausländerfeindlichkeit, Sexismus und Umweltzerstörung. Es gibt viele Sachen wo sich Linke und Konservative und fast die ganze Bevölkerung einig sind. Dass alle Menschen egal welcher Hautfarbe und Herkunft gleiche Rechte haben. Dass Frauen zu respektieren und sexuelle Gewalt zu ächten und hart zu bestrafen ist. Oder dass man saubere Gewässer und einen gesunden Wald haben will.
Das Problem ist, dass es nicht dabei bleibt. Bei den Aktivisten kommt der ganze linksgrün progressiv sozialistische Rattenschwanz wider die Vernunft hinterher.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Ausländerfeindlichkeit für offene Grenzen, Massenzuwanderung mit brutalen ökonomischen und gesellschaftlichen Folgen, Verlust des Rechtsstaates und eine NGO Schleusermarine unterstützt von Steuergeldern.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Sexismus für ungerechte, diskriminierende und effizienzschädigende Quotenregelungen oder für Abtreibung im achten Monat und Transsexuelle Männer in Frauensport.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Umweltzerstörung für einen Systemwechsel mit Zerstörung des Wohlstands und der freiheitlich marktwirtschaftlichen Gesellschaft die die größte Errungenschaft des Fortschritts und wenn intakt unsere beste Chance ist die Umwelt und Klima Probleme zu beheben.


Ich bin auch für den Weltfrieden aber obere Ausführungen erklären vielleicht warum ich bei solchen Bono/Campino Hippieweltfrieden Reden auf Musikfestivals oft auf denselben Durchzug schalte wie wenn Joey DeMaio spricht oder mir ein sonstiger Künstler oder "Celebrity" erzählen will wie die Welt funktioniert. Am Ende zählen Taten statt Worte und mit welchen Mitteln wir zu einer besseren Welt kommen. Hier haben die Utopisten eine miserable Erfolgsrate.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
106.241
6.905
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Ich bin auch gegen Ausländerfeindlichkeit, Sexismus und Umweltzerstörung. Es gibt viele Sachen wo sich Linke und Konservative und fast die ganze Bevölkerung einig sind. Dass alle Menschen egal welcher Hautfarbe und Herkunft gleiche Rechte haben. Dass Frauen zu respektieren und sexuelle Gewalt zu achten und hart zu bestrafen ist. Oder dass man saubere Gewässer und einen gesunden Wald haben will.
Das Problem ist, dass es nicht dabei bleibt.
Ho! Fing so gut an!
Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Ausländerfeindlichkeit für offene Grenzen, Massenzuwanderung mit brutalen ökonomischen und gesellschaftlichen Folgen, Verlust des Rechtsstaates und eine NGO Schleusermarine unterstützt von Steuergeldern.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Sexismus für ungerechte, diskriminierende und effizienzschädigende Quotenregelungen oder für Abtreibung im achten Monat und Transsexuelle Männer in Frauensport.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Umweltzerstörung für einen Systemwechsel mit Zerstörung des Wohlstands und der freiheitlich marktwirtschaftlichen Gesellschaft die die größte Errungenschaft des Fortschritts und wenn intakt unsere beste Chance ist die Umwelt und Klima Probleme zu beheben.
Das Gleiche kann ich von Rechtsextremen auch sagen. Mach das aber nicht, man weiß genau wat ich meine. Ende der Meinungsfreiheit, während deren Demonstrationen auf der Straße, Drohung von physischem Gewalt gegen jeden der abweicht, egal wie usw.
Ich bin auch für den Weltfrieden aber obere Ausführungen erklären vielleicht warum ich bei solchen Bono/Campino Hippieweltfrieden Reden auf Musikfestivals oft auf denselben Durchzug schalte wie wenn Joey DeMaio spricht oder mir ein sonstiger Künstler oder "Celebrity" erzählen will wie die Welt funktioniert.
Muss auch nicht sein. Nimmt nicht weg, dass Bono/Campino (wie dat ook mag zijn) tun können was sie wollen! Das ist ihre Entscheidung. Und... nicht unwichtig, sie haben die finanzielle Mittel, UM das zu machen! Etwas was du und ich nicht haben.
 
  • Like
Reaktionen: Vogelwiese

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Das lässt du lieber!
Das ist eine harmlose gebräuchliche deutsche Redewendung.

Aber die Zerstörung und Beherrschung der Sprache und des Diskurses durch die linksautoritären Kräfte ist Teil der oben erwähnten Folgen. Plus Gleichsetzung von Worten mit Gewalt und Gewalt gegen Andersdenkende legitimieren oder persönliche Kampagnen gegen Personen und sie öffentlich oder privat zu zerstören aufgrund von irgendwelchen gedruckten/geposteten Worten vor 10 Jahren. Das ist die schöne neue linke Inquisition mit den US Techkonzernen an der Spitze und im Boot mit der kommunistischen Partei Chinas und anderen Freiheitsgegnern wie Angela Merkel.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.218
4.617
128
Oumpfgard
Ich bin auch gegen Ausländerfeindlichkeit, Sexismus und Umweltzerstörung. Es gibt viele Sachen wo sich Linke und Konservative und fast die ganze Bevölkerung einig sind. Dass alle Menschen egal welcher Hautfarbe und Herkunft gleiche Rechte haben. Dass Frauen zu respektieren und sexuelle Gewalt zu ächten und hart zu bestrafen ist. Oder dass man saubere Gewässer und einen gesunden Wald haben will.
Das Problem ist, dass es nicht dabei bleibt. Bei den Aktivisten kommt der ganze linksgrün progressiv sozialistische Rattenschwanz wider die Vernunft hinterher.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Ausländerfeindlichkeit für offene Grenzen, Massenzuwanderung mit brutalen ökonomischen und gesellschaftlichen Folgen, Verlust des Rechtsstaates und eine NGO Schleusermarine unterstützt von Steuergeldern.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Sexismus für ungerechte, diskriminierende und effizienzschädigende Quotenregelungen oder für Abtreibung im achten Monat und Transsexuelle Männer in Frauensport.

Wenn du dem linken Aktivisten zustimmst bist du plötzlich statt gegen Umweltzerstörung für einen Systemwechsel mit Zerstörung des Wohlstands und der freiheitlich marktwirtschaftlichen Gesellschaft die die größte Errungenschaft des Fortschritts und wenn intakt unsere beste Chance ist die Umwelt und Klima Probleme zu beheben.


Ich bin auch für den Weltfrieden aber obere Ausführungen erklären vielleicht warum ich bei solchen Bono/Campino Hippieweltfrieden Reden auf Musikfestivals oft auf denselben Durchzug schalte wie wenn Joey DeMaio spricht oder mir ein sonstiger Künstler oder "Celebrity" erzählen will wie die Welt funktioniert. Am Ende zählen Taten statt Worte und mit welchen Mitteln wir zu einer besseren Welt kommen. Hier haben die Utopisten eine miserable Erfolgsrate.

Und wenn du ständig nur irgendwelche rechten Seiten und Verschwörungstheorien liest, dann fällt dir auf, dass das Flüchtlingsthema ein weitreichenderes ist und geschlossene Grenzen nunmal in eine gigantische humanitäre Katastrophe führen.

Wenn du dich mit den Positionen "der linken" Aktivisten ernsthaft auseinandersetzt und nicht nur durch polemische Rechte Wiederkäuer, merkst du, dass diese divers und kontrovers ist und diese ach so effizienz-schädigenden Quotenregelungen eine Antwort auf über jahrzehnte bestehende Ungerechtigkeit und Diskriminierung ist und dazu dient ein Verhältnis wieder herzustellen. Was du aber mindestens merkst ist, dass dieses Thema genauso wie Abtreibung, oder Transsexualität im Sport ein Thema ist, welches diskutiert werden muss und nicht mal eben weggewischt werden kann.

Wenn du aber vor allen Dingen aufhörst alles über einen Kamm zu scheren, müssten wir nicht alle Jahre wieder die gleiche Diskussion führen, in der man dir erst mühevoll erklären musst, dass du eine völlig stumpfe Weltsicht auf deine unliebsamen Positionen entwickelt hast.

Und mal ganz davon ab: Ich nähere mich lieber von einem idealistischen Ideal aus der Wirklichkeit an, anstatt von künstlichen Bedürfnissen der Wirtschaft aus. Dass das funktioniert ist genauso naiv, wie der Glaube das "die freie Markwirtschaft" irgendwas für einen tut, oder die Bank am Ende doch nicht gewinnt...
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
106.241
6.905
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Aber die Zerstörung und Beherrschung der Sprache und des Diskurses durch die linksautoritären Kräfte ist Teil der oben erwähnten Folgen.
Öhm, ich sehe das eher bei extremrechten Leute. Zumindest in Belgien und den Niederlanden. (Aber logo, das lese ich mehr als Deutsch)
Gewalt und Gewalt gegen Andersdenkende
DAS, ist extremrechtes Gedankengut! Schild & Vrienden, Voorpost, Taal Aktie Komitee machen nix anderes!
(Du musst hier aber googeln, um zu wissen wovon ich rede. Sind alle extremrechte Truppen aus Belgien.)