Böhse Onkelz

Dieses Thema im Forum "Bandwünsche / Bandrequests" wurde erstellt von Spyderco, 01. September 2019.

?

Böhse Onkelz

  1. auf jedenfall

    21 Stimme(n)
    17,1%
  2. klar her mit denen

    14 Stimme(n)
    11,4%
  3. 88 Stimme(n)
    71,5%
  1. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    26.380
    Zustimmungen:
    1.528
    Ich bin ebenfalls gegen einen Auftritt der Böhsen Onkelz aufm W:O:A - immer schon gewesen.

    Dass diese Band in frühen Jahren das W:O:A mal vor dem sicheren AUS gerettet hat, ist unbestritten.
     
    White-Knuckles gefällt das.
  2. casyo

    casyo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    264
    Hat ja auch keiner was anderes behauptet. Klang nur merkwürdig als Argument nach dem Motto "Die sind zwar kacke, haben aber mal früher was total tolles geleistet!!11". Hab ich aber wahrscheinlich falsch verstanden, passt :)
     
    Wackzilla gefällt das.
  3. Nergal1444

    Nergal1444 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    196
    Bitte nicht. Beim Werner sind die gut aufgehoben. Teuren Deutschrock als Headliner in Wacken? Niemals.
     
    White-Knuckles gefällt das.
  4. Schwarzeneber

    Schwarzeneber VIP Status

    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    68
    Also meiner Meinung nach, sollte das Wacken in jeder Hinsicht unpolitisch bleiben. Daher bin ich nicht nur dafür, dass Bands wie die Böhsen Onkels nicht auf dem Wacken spielen sollten, (auch wenn sie sich vom rechten Gedankenspektrum distanziert haben) und auch Menschen die dem rechten Gedankengut zugetan sind fern bleiben sollten und müssen!

    Ebenso und im gleichen Maße gilt diese, meine Einstellung aber auch für die Bands und Fans des linken Spektrums. Diese Personen, denen fremdes Eigentum egal ist, es lieber zerstören, Und dabei auch noch Freude empfinden braucht auch kein Mensch.

    Politik gehört in keiner Weise auf ein Metal Festival.

    Diese Personengruppen und Bands haben sicherlich eigene Festivals wo dann nur deren Geschmack befriedigt wird.

    Daher bin ich dafür, dass egal aus welchem radikalen Spektrum jemand kommt, dieser sich von Wacken fernhält.
     
    Wacken-Porsche gefällt das.
  5. Lokilein

    Lokilein VIP

    Registriert seit:
    07. Juli 2018
    Beiträge:
    13.854
    Zustimmungen:
    3.547
    Und es geht loooos :rolleyes:
     
  6. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    108
    Keine Koalitionsverhandlungen mit den Böhsen Onkelz das sind alles Nazis.

    War dieses Jahr auf dem Hellfest und habe die ausversehen gehört inklusive "Der Nette Mann" seitdem bin ich verdorben und laufe nur noch im Stechschritt herum. Achtung das steckt an. Ihr solltet auch nicht mehr auf das Hellfest fahren die Franzosen haben sich eindeutig als Nazi Sympathisanten geoutet. Auch nicht in den Osten fahren und besser gar nicht aufs Land da lauern überall die Nazis hinter den Büschen.
     
    MachineFuckingHead gefällt das.
  7. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.833
    Zustimmungen:
    1.926
    Wrong thinking!
    Und zwar:
    Hast du im Westen Frankreichs jemals einen Franzosen getroffen, der verninftig Englisch redet, oder Deutsch? Voilà.
    Außerdem sind se da eh chauvinistisch . Nix Neues unter die Sonne.
     
  8. MachineFuckingHead

    MachineFuckingHead W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    3.883
    Zustimmungen:
    1.572
    Also kein Rammstein mehr?


    Politik des linken Spektrums gehört in sofern nicht auf Wacken, als das ich keinen Antifa Stand brauche... Aber Punkbands oder auch Heaven Shall Burn, die die Wacken Bühne auch mal nutzen um gegen Faschismus und co. zu plädieren halte ich für mehr als angemessen und notwendig, da man es nicht oft genug tun kann :o
     
    face_your_fear_78 gefällt das.
  9. Lokilein

    Lokilein VIP

    Registriert seit:
    07. Juli 2018
    Beiträge:
    13.854
    Zustimmungen:
    3.547
    Als wenn Faschos sonst nicht aufm Acker wären. Da muss man nur mal die Augen aufmachen und sich Shirts und/oder Tattoos anschauen.
    Dieses Festgemache an einer Band ist bescheuert.
     
    Philbee, triple_papa_666 und Vogelwiese gefällt das.
  10. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    108
    wrongthink?
    https://en.wikipedia.org/wiki/Thoughtcrime
    Die Gedanken sind frei!
    Ich darf denken, dass irgendwelche Leute aufgrund ihrer Äußerungen Marxisten sind ich darf es nur nicht schreiben deswegen mache ich das auch nicht mehr.

    Was Frankreich angeht ja mir ist mehr und besseres Englisch begegnet als früher. Wenn man ein paar Worte Französisch voranstellt gehts noch besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. September 2019
  11. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.184
    Zustimmungen:
    1.736
    Und ich finde diese völlig unsinnige Angst gegen jedwede Art von politischer Bekenntnis inzwischen ziemlich schwachsinnig. Wo ist das Problem?

    In Zeiten in denen die AfD im Osten fast die stärkste Partei geworden ist, schadet es absolut nichts, wenn ein paar mehr Menschen (Und Bands, Printmedien, Festivals, Veranstalter, etc.!) ihr Rückgrat wieder finden und Stellung beziehen. Gegen Rassismus, gegen Sexismus und für ein ökologischeres Verhalten (...und gegen völlig schwachsinnige Verschwörungstheorien). Das hat in meinen Augen noch nicht mal etwas mit einer großen politischen Seite zu tun, sondern sollte selbstverständlich sein.

    Die Onkelz haben schon laaaaaange lange lange nichts mehr mit irgendeinem rechten Gedankengut zu tun. Und wenn man sie darauf immer noch festnageln will, ist das meines Erachtens auch ein völlig falsches Signal an jeden Aussteiger. Ich meine ja hey super: Ihr wart vor 30 Jahren als jugendliche mal dumm! Und das halten wir euch ewig vor, egal ob ihr inzwischen mehr gegen Rechts gemacht habt als wir es je tun werden, aber ihr wart mal doof!

    Niemand muss die Onkelz mögen, aber die "Rechts"-Geschichte ist hier Fehl am Platz.

    Ansonsten kann ich nur sagen: Mehr Ice Mothefuckin T´s Bitch, die hinter ihrer Musik noch irgendwie eine Botschaft haben, anstatt irgendwelche ach so fein unpolitischen Bands, die sich nicht trauen Stellung zu beziehen!
     
    neo-one, Wolfenhein, Philbee und 8 anderen gefällt das.
  12. maladus

    maladus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juni 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    66
    Als ob man einen Knochen in ein Rudel hungriger Wölfe wirft...oder wenn alle warten wann der erste Ton der Musik ertönt, um endlich den Pit zu starten :D
     
  13. maladus

    maladus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juni 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    66
    Wikipedia sagt:
    Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen.
     
  14. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.833
    Zustimmungen:
    1.926
    Stimmt, aber erwartest du wirklich, dass sie die Onkelz verstehen werden, wie in Deutschland? Nee. Sie verstanden Heidevolk auch nicht in '16, trotzdem war es ein Feier bei der Bühne. (Und guckzen mich blöd an, weil ich mit sang.)
    Das ist dann louter Musik.
    Genau das! Gedanken sind frei, sie ausdrucken nicht immer!
    Closed, solved.
     
  15. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.833
    Zustimmungen:
    1.926
    *Denk*
    Al Jurgenson beim Dynamo vor 2 Jahren, fang gleich politisch an, und endete ebenfalls so.
    Soll Ministry zuhause bleiben? (Meinetwegen ja, aber liegt an der Musik, wie bei den BO)
     

Diese Seite empfehlen